RSS:

Wings for Life World Run 2021: TEAM HIRSCHER VS. TEAM NEUREUTHER

26.03.2021

Marcel Hirscher (c) Markus Berger
Marcel Hirscher

Der Countdown läuft: Am 9. Mai 2021 fällt der virtuelle Startschuss für den 8. Wings for Life World Run. Weltweit starten zehntausende Menschen beim App Run gleichzeitig los, um für die zu laufen, die es selbst nicht können. Mit dabei sind auch die beiden ehemaligen Skistars Marcel Hirscher und Felix Neureuther, die sich mit ihren Teams gegenseitig für die gute Sache herausfordern.

Wer sammelt beim Wings for Life World Run mit seinem Team die meisten Kilometer? Marcel Hirscher und Felix Neureuther zählten zwischen den Slalomstangen zu den Besten der Welt und waren jahrelang Konkurrenten um den Sieg. Für den guten Zweck satteln die beiden um, schnüren die Laufschuhe und lassen das Wettrennen um den Sieg wieder aufleben. 

Laufe im virtuellen Team mit deinen Sportstars

Jeder Kilometer zählt! Wer das Team Marcel Hirscher oder das Team Felix Neureuther mit seinen Kilometern verstärken will, kann nach Anmeldung für den Wings for Life World Run einfach einem der beiden virtuellen Teams beitreten:

  • HIER geht’s zur Anmeldung
  • HIER geht’s zum Team Marcel Hirscher
  • HIER geht’s zum Team Felix Neureuther

Start zur Formel1 Saison 2021: Neue TV-Ära startet

25.03.2021

Christian Klien (c) ServusTV Neumayr Leo
Christian Klien

Sieben Jahre in Folge raste Mercedes praktisch unangefochten zum WM-Titel in der Formel 1. In der Saison 2021 sollte aber wieder Hochspannung einkehren. Die Teams sind näher zusammengerückt, die Abstände werden knapper. Und Red Bull Racing ist auf Augenhöhe.

Für Österreichs Motorsport-Fans startet am Wochenende eine TV-Premiere. Neben dem WM-Start der MotoGP aus Katar zeigt der Salzburger Sender auch den Auftakt der Formel 1 aus Bahrain live und exklusiv im österreichischen Free-TV und vereint somit in dieser Saison beide Motorsport-Königsklassen auf einem Kanal.

Das Debütjahr bei den Vierrädern wird für Österreich aber auch aus sportlicher Sicht vielversprechend, legt sich ServusTV-Experte Christian Klien fest: „Red Bull Racing ist so stark wie seit dem WM-Titel 2013 nicht mehr. Man hat bei den Tests überzeugt und geht gut vorbereitet in die Saison. Und die eher geringfügigen Regeländerungen kommen dem Team sogar entgegen.“Einschnitte in der Aerodynamik sollen die Boliden um rund zehn Prozent langsamer machen, erklärt der 49-fache Grand-Prix-Starter: „Die Kurvengeschwindigkeit war bereits so hoch, dass die Pirelli-Reifen Probleme bekamen. Aber durch die rasante Entwicklung sind die Autos eh wieder fast so schnell wie vorher.“ Dennoch: „Vor allem im oberen Mittelfeld wird es enger zur Sache gehen.“

Anders als für die rot-weiß-roten Herausforderer liefen die Vorsaisontests in Bahrain für Mercedes und Titelverteidiger Lewis Hamilton nicht gerade nach Wunsch. Klien erkennt darin kein Alarmsignal: „Sie hatten mit der Fahrzeug-Balance zu kämpfen, die Hinterachse war unruhig. Ich denke aber, dass sie die zwei Wochen zwischen Tests und Rennen gut nutzen.“

 

SALZBURG KOMPLETTIERT HALBFINALE

24.03.2021

Dornbirn Bulldogs vs EC Red Bull Salzburg (c) GEPA pictures Oliver Lerch
Dornbirn Bulldogs vs EC Red Bull Salzburg

Der EC Red Bull Salzburg feierte am Dienstag im sechsten Viertelfinale gegen die Dornbirn Bulldogs einen 3:0-Auswärtserfolg. Während Florian Baltram einmal mehr für die entscheidenden Tore sorgte, verzeichnete Jean-Philippe Lamoureux sein zweites Shutout in Serie. Mit dem vierten Sieg in Folge zogen die Red Bulls als viertes und letztes Team ins Halbfinale der bet-at-home ICE Hockey League ein.

 

bet-at-home ICE Hockey League, 6. Viertelfinale:

Di, 23.03.2021: Dornbirn Bulldogs - EC Red Bull Salzburg 0:3 (0:1, 0:1, 0:1)

Endstand in der “best-of-7”-Viertelfinalserie: 2:4

 

Im Halbfinale der bet-at-home ICE Hockey League trifft der topgesetzte HCB Südtirol Alperia auf die spusu Vienna Capitals. Im zweiten Duell treffen der EC-KAC und der EC Red Bull Salzburg aufeinander. Die „best-of-7“-Halbfinalserien starten am Sonntag.

bet-at-home ICE Hockey League, Halbfinal-Paarungen:

HCB Südtirol Alperia (1) – spusu Vienna Capitals (4)

EC-KAC (2) – EC Red Bull Salzburg (3)

 

 

Tipico Bundesliga: Spielplan für den Finaldurchgang 2020/21

23.03.2021

Mit Abschluss des Grunddurchgangs stehen die Teilnehmer der Meister- und Qualifikationsgruppe fest. Nun wurde der Spielplan für den Finaldurchgang ausgelost.

Die Spiele der Qualifikationsgruppe finden jeweils am Samstag um 17:00 Uhr statt. Die Spiele der Meistergruppe finden jeweils am Sonntag statt – zwei Spiele um 14:30 Uhr, eines um 17:00 Uhr. statt. In den englischen Runden 26 und 30 spielt die Qualifikationsgruppe am Dienstag, die Meistergruppe am Mittwoch jeweils zwei Spiele um 18:30 Uhr und ein Spiel um 20:30 Uhr. In der englischen Runde 28 finden die Spiele aufgrund der Champions League einheitlich um 18:30 Uhr statt.

Die Qualifikationsgruppe startet am Samstag, den 3. April um 17:00 Uhr mit den Partien FK Austria Wien – CASHPOINT SCR Altach, spusu SKN St. Pölten – FC Flyeralarm Admira und SV Guntamatic Ried – TSV Prolactal Hartberg.

In der Meistergruppe folgen am Sonntag, den 4. April um 14:30 Uhr die Partien RZ Pellets WAC – SK Rapid Wien und WSG Swarovski Tirol – LASK. Um 17:00 Uhr trifft der FC Red Bull Salzburg auf den SK Puntigamer Sturm Graz.

Der weitere Meisterschaftsverlauf gestaltet sich ab der 23. Runde folgendermaßen:

Meister- und Qualifikationsgruppe

Die besten 6 Klubs aus dem Grunddurchgang spielen in der Meistergruppe wieder jeder gegen jeden um den Meistertitel und die internationalen Startplätze. Die weiteren 6 Klubs spielen in der Qualifikationsgruppe ebenfalls zweimal gegeneinander gegen den Abstieg und um die Qualifikation für das Europacup-Play-off. Aufgrund der Reform der UEFA-Bewerbe ab 2021/22 und der daraus entstandenen neuen Eintrittsliste wird der Play-off-Sieger heuer erstmalig ein Ticket für die Qualifikationsphase der UEFA Europa Conference League anstelle der UEFA Europa League erhalten.

 

 

Salzburg gelingt dritter Sieg in Serie

22.03.2021

Playoff 2021(c) bet-at-home ICE Hockey League
Playoff-2021

Der EC Red Bull Salzburg feierte am Sonntag den dritten Sieg in Serie gegen die Dornbirn Bulldogs. Florian Baltram erzielte den einzigen Treffer des Spiels und sicherte den Red Bulls somit den Matchpuck. Die Vorarlberger, bei denen Thomas Höneckl erstmals in dieser Serie im Tor begann, traten zunächst selbstbewusst auf und kamen zu einigen guten Chancen – das erste Drittel endete jedoch torlos.

Nach Wiederbeginn wurden die Hausherren besser und gingen in der 26. Minute auch in Führung: Nach Zuspiel von Dominique Heinrich traf Baltram ins kurze Kreuzeck und sorgte mit seinem zweiten Treffer in der Serie für das Goldtor. Denn der DEC warf im Finish alles nach vorne und hatte Möglichkeiten auf den Ausgleich – doch Salzburg-Goalie J.P. Lamoureux zeichnete sich mit zwei tollen Paraden aus und hielt den 1:0-Sieg fest. 

Die sechste Begegnung findet bereits am Dienstag in Dornbirn statt.

 

KLAGENFURT UND BOZEN STEHEN IM SEMIFINALE

Am Sonntag sind der EC-KAC und der HCB Südtirol Alperia ins Semifinale der bet-at-home ICE Hockey League eingezogen. Das Top-Duo des Grunddurchgangs stellte jeweils mit Heimsiegen in der „best-of-7“-Viertelfinalserie auf 4:1 und beendete damit die laufende Meisterschaft für den EC GRAND Immo VSV und die iClinic Bratislava Capitals.

Hannes Reichelt stellt die Rennski in die Ecke

18.03.2021

Hannes Reichelt (c) Maier
Hannes Reichelt

Hannes Reichelt hat jetzt in Lenzerheide (CH) das Ende seiner aktiven Karriere als Skirennsportler bekanntgegeben. Der 40-jährige Salzburger holte bei der WM 2015 Gold im Super-G, sicherte sich in der Saison 2007/2008 den Super-G Weltcup und gewann 13 Weltcuprennen, eines davon auf der legendären Streif in Kitzbühel (2014). 

Hannes Reichelt über die Gründe seines Rücktritts: „Ich habe das Gefühl gehabt, dass nach 20 Jahren im Skiweltcup der Zeitpunkt gekommen ist, mich zu verabschieden. Bei den Rennen habe ich mir zunehmend schwergetan, mich zu überwinden und an das Limit zu gehen. Für mich war klar, entweder fahr ich voll oder gar nicht, ich wollte es in dieser Saison unbedingt noch einmal versuchen. Ich denke, ich habe nach dem Kreuzbandriss alles probiert und kann mir nichts vorwerfen.“ 

ADAC GT MASTERS 2021 AM RED BULL RING

15.03.2021

Spielberg ADAC GT Masters (c) Philip Platzer Red Bull Content
Spielberg ADAC GT Masters

Österreichs erstes große Motorsport-Spektakel des heurigen Jahres soll von 11. bis 13. Juni am Red Bull Ring mit Publikum starten. Deutsche GT-Meisterschaft, ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutschland, die ADAC TCR Germany und die ADAC GT4 Germany sollen den Asphalt endlich wieder zum glühen bringen

Premiere für die Deutsche GT-Meisterschaft – ab sofort wird in der Rennserie mit dem Status Internationale Deutsche GT-Meisterschaft um den Titel des deutschen GT-Meisters gekämpft. Für die neue Saison sind bereits 20 Teams mit über 30 Supersportwagen von acht verschiedenen Marken eingeschrieben. Zurück im Starterfeld des ADAC GT Masters sind Aston Martin mit dem Vantage GT3 und Honda mit dem NSX GT3 Evo.

Gleich vier Lamborghini Huracán GT3 schickt das erfahrene Lokalmatadoren-Team aus Knittelfeld von Grasser Racing in die Internationale Deutsche GT-Meisterschaft. Einen der steirisch-italienischen Boliden lenkt der Tiroler Clemens Schmid. Stammfahrer beim ADAC GT Masters ist der Unzmarkter Klaus Bachler, der auch 2021 beim Heimrennen am Red Bull Ring satte Punkte holen will. Nach seinem letzten Einsatz 2019 teilt sich der Linzer Thomas Preining dieses Jahr beim Küs Team75 Bernhard ein Porsche-Cockpit mit dem Titelverteidiger Christian Engelhart.

Red Bulls zum dritten Mal im Viertelfinale gegen Dornbirn

11.03.2021

Jack Skille (c) GEPA pictures Jasmin Walter
Jack Skille

Die Spannung steigt! Am kommenden Freitag geht in der Salzburger Eisarena das erste Playoff-Viertelfinalspiel der bet-at-home ICE Hockey League zwischen dem EC Red Bull Salzburg und den Dornbirn Bulldogs über die Bühne (19:15 Uhr, kostenloser Red Bulls Livestream). Für beide ist es das dritte Aufeinandertreffen in einem Viertelfinale, bislang haben sich immer die Red Bulls durchgesetzt.

Zweimal haben sich Salzburg und Dornbirn in der Vergangenheit im Playoff (der damaligen Erste Bank Eishockey Liga) bereits ‚gebattelt‘. Beide Male entschieden die Red Bulls die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 für sich. In der Saison 2013/14 lagen die Salzburger dabei schon mit 0:2 Siegen zurück, konnten dann aber mit vier Siegen in Folge die Serie entscheiden. In der Saison 2017/18 führten die Red Bulls bereits mit drei Siegen. Dann kam Dornbirn plötzlich wieder auf 2:3 heran, ehe die Red Bulls im sechsten Spiel den Halbfinaleinzug fixierten. 

Was erwartet die Red Bulls nun beim dritten Mal im Viertelfinale mit den Dornbirn Bulldogs?

Wir haben mit Stürmer Jack Skille gesprochen.

 

HiTec Kompetenz aus Eggelsberg für Williams Racing

10.03.2021

Williams Racing FW43B (c) Williams Racing
Williams F1 Bolide 2021

Das Technologie Unternehmen Bernegger und Rainer - B & R – kurz hinter der Salzburger Landesgrenze im oberösterreichischen Eggelsberg kooperiert jetzt mit dem britischen F1-Rennstall Williams. B & R ist ein weltweit führender Hersteller von Automatisationslösungen. Laut Williams Racing handelt es sich um eine „Technologie- und Innovationspartnerschaft“.

Die Vereinbarung sieht vor, dass B & R Industrial Automation seine Technik in die Windkanalanlagen am Standort des Teams in Grove einbettet. Die Verbesserungen ermöglichen die Messung des Energieverbrauchs der Windkanalinfrastruktur sowie eine detailliertere Steuerung der Anlage, um den Energieverbrauch zu verbessern, die vorbeugende Wartung zu optimieren und so die Geschäftseffizienz zu steigern. 

Al Peasland, Leiter der Abteilung für technische und Innovationspartnerschaften bei Williams Racing: „Nach einer langjährigen Beziehung freuen wir uns, B & R Industrial Automation als offiziellen Lieferanten von Williams Racing begrüßen zu dürfen. Mit einer gemeinsamen Vision zur Anlagen- und Prozessoptimierung und dem Know-how von B & R in Bezug auf Prozesssteuerung und -automatisierung freuen wir uns über die geschäftlichen Vorteile und die betriebliche Effizienz, die unsere Partnerschaft dem Team bringen wird. “

Jason Johnson, Business Development Manager bei B & R Industrial Automation: "Obwohl Williams Racing auf dem Höhepunkt der Technik steht, stehen sie immer noch vor den gleichen Herausforderungen bei der Herstellung, denen wir alle gegenüberstehen - eine Anforderung, den Energieverbrauch und den CO2-Fußabdruck zu reduzieren und gleichzeitig die Anlagen zu erhalten und zu verbessern. Wir freuen uns, dass Williams Racing die B & R APROL-Plattform als Grundlage für seine digitale Strategie ausgewählt hat. Mit dem APROL Edge Controller können Entscheidungen mithilfe von Echtzeitdaten und -analysen schneller getroffen werden, indem unterschiedliche Datensätze aus verschiedenen Geräten verwendet werden die Anlage zu erweitern und dies durch eine verbesserte Datensichtbarkeit zu erweitern, um Energieeffizienz- und Produktivitätsziele zu erreichen. "

 

Corona-Mutationen: Erneute Ansteckung möglich

09.03.2021

Neue Coronavirus-Mutation in Salzburg! „Auch nach einer durchgemachten Infektion gibt es bei dieser Variante die Möglichkeit, sich noch einmal anzustecken. Noch nicht ausreichend geklärt ist zudem, wie wirksam die verschiedenen Impfstoffe in Bezug auf diese Mutationen sind“, betont Dr. Hans Georg Mustafa vom Labor medilab.

Ende Februar ergab das Vorscreening einer auf Covid-19 positiv getesteten Person Hinweise auf die brasilianische Virus-Mutation. Die AGES hat diesen Verdacht mittels Ganzgenom-Sequenzierung nun bestätigt. Der Fall konnte gut eingegrenzt werden und es sind keine weiteren Verdachtsfälle aufgetreten. Um Virusvarianten bestmöglich entgegenzutreten, wird die Quarantäne für positiv getestete Personen von zehn auf 14 Tage erweitert.

Den Salzburger Gesundheitsbehörden wurde bisher ein Fall der brasilianischen Virusvariante P.2 bestätigt. Von der südafrikanischen Variante wurde bisher ein Fall bestätigt. Rund 80 Prozent aller positiven Fälle fallen inzwischen auf die britische Variante. Ab Mitte März soll im Uniklinikum Salzburg voraussichtlich eine Ganzgenom-Sequenzierung möglich sein. Das soll schnellere Ergebnisse ermöglichen.

Vorsichtsmaßnahmen notwendig

Während der Fall der brasilianischen Mutante gut eingegrenzt werden konnte, ist der Anteil der britischen Variante mittlerweile stark gewachsen, das hat auch Änderungen für die Gesundheitsbehörden zur Folge.

 

Formel 1: Neues Safety Car und Medical Car von Aston Martin

08.03.2021

Aston Martin Saftey Car (c) Aston Martin
Saftey Car und Medical Car von Aston Martin

Es kommt Farbe in die neue Formel1-Saison – auch und vor allem beim Safety Car:  Mercedes ist wie gewohnt wieder dabei, allerdings mit einem roten Auto. Neu kommt Aston Martin hinzu. 

Wenn Aston Martin Ende dieses Monats in die FIA Formula One World Championship zurückkehrt, wird der Fahrzeughersteller mit mehr als zwei Grand-Prix-Teilnehmern in der Startaufstellung des Formel 1 Gulf Air Bahrain Grand Prix 2021 vertreten sein:  Zum ersten Mal in der Geschichte des Sports werden auch die offiziellen Safety und Medical Cars der Formel 1 die berühmten Flügel der britischen Luxusmarke tragen.

Für die anspruchsvolle Aufgabe, in den Ablauf einer Veranstaltung mit den schnellsten Rennwagen der Welt einzugreifen und das Tempo zu kontrollieren, wurde eine speziell ausgerüstete Version des Aston Martin Vantage entwickelt – der leistungsstärkste Vantage im Programm.  Das Fahrzeug wurde von einem erfahrenen Team am Hauptsitz von Aston Martin in Gaydon entwickelt und zeichnet sich durch deutliche Verbesserungen an Fahrwerk und Aerodynamik aus.  Mit nur wenigen zusätzlichen Modifikationen zur Erfüllung der FIA-Vorschriften ist das neue Safety Car der Höhepunkt der Vantage-Performance.

Der Aston Martin DBX, der von den Kritikern hochgelobte erste SUV der Marke, wird zudem die Rolle eines offiziellen Medical Car der Formel 1 übernehmen und seine ganze Kraft und sein exzellentes Fahrverhalten unter Beweis stellen, wenn er im Notfall zur Hilfe eilt. 

 

Covid-19: Ausfahrtsbeschränkungen in Radstadt und Bad Hofgastein

05.03.2021

Raus kommt nur mehr wer kein Corona hat! Seit Freitag, 5. März, 0 Uhr, muss jede Personen ab 15 Jahren für das Verlassen der Gemeinden Radstadt und Bad Hofgastein ein negativer Corona-Test, vorgelegt werden. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. 

Die Maßnahmen gelten vorerst bis Donnerstag, 18. März, 24 Uhr. Gültig sind für die Ausfahrt alle befundeten Bestätigungen, wie unter anderem von offiziellen Teststationen, Apotheken oder Ärzten, egal ob mittels Antigen-Schnelltest oder PCR-Methode. Bei den notwendigen Kontrollen unterstützt das Bundesheer mit einem Assistenzeinsatz.

Polizei und Bundesheer im Einsatz

Um die Ausfahrten aus Radstadt und Bad Hofgastein lückenlos zu kontrollieren, wurde neben der Polizei auch ein Assistenzeinsatz des Bundesheeres angefordert. Das Militärkommando bereitet dafür aktuell zwei Assistenzzüge mit zirka 50 Soldaten vor.

 

Red Bull Salzburg stürmt ins ÖFB Cup-Finale

04.03.2021

Joerg Siebenhandl und Patson Daka (c) GEPA pictures Wolfgang
Joerg Siebenhandl (Sturm) und Patson Daka

Dauerkarte für die Roten Bullen im ÖFB Cup Finale: Zum achten Mal in Serie steht der Meister jetzt im Finale des nationalen Cup Bewerbes.

Der Titelverteidiger besiegte am Mittwoch im Halbfinale Sturm Graz mit 4:0 (1:0). Im Finale am 1. Mai im Wörthersee Stadion gehts dann gegen den LASK zur Sache: Die Linzer haben sich in der Verlängerung gegen den WAC knapp mit 1:0 den Finalplatz gesichert.

Schon am Wochenende geht es für die Roten Bullen in der  20. Runde der Tipico Bundesliga gegen St. Pölten weiter.

Der FC Red Bull Salzburg ist in der Tipico Bundesliga gegen den spusu SKN St. Pölten ungeschlagen (13 Siege, 2 Remis) – wie sonst nur der LASK (9 Siege, 3 Remis). Salzburg erzielte 57 Tore in der Tipico Bundesliga in Spielen gegen den spusu SKN St. Pölten – so viele wie kein anderes Team. Der Meister erzielte 59 Tore in den ersten 19 Spielen dieser Saison der Tipico Bundesliga. Mehr Tore in den ersten 19 Spielen einer BL-Saison erzielten nur Salzburg selbst in der Vorsaison (68 Tore) sowie 1985/86 der SK Rapid Wien (62) und FK Austria Wien (61).

Der spusu SKN St. Pölten holte aus den ersten 19 Spielen 20 Punkte – nur 2018/19 waren es mehr (30). Die Niederösterreicher erzielten dabei 29 Tore – erstmals so viele zu diesem Zeitpunkt einer Saison der Tipico Bundesliga. St. Pölten benötigte in dieser Saison der Tipico Bundesliga 6,7 Schüsse für ein Tor – nur der FC Red Bull Salzburg (6,0) weniger.

Red Bull Salzburg – spusu SKN St. Pölten
Sonntag, 07.03.2021, 14:30 Uhr,
Red Bull Arena (live bei Sky) 

 

 

Sepp Forcher warnt vor Unmenschlickeit

02.03.2021

Sepp Forcher (c) Land Salzburg
Sepp Forcher - Mann der klaren Worte

Fernsehlegende Sepp Forcher läßt jetzt mit einer bemerkenswerten Ansage zu Corona aufhorchen: „Uns fehlt nichts, aber ab und zu ins Wirtshaus gehen, das schon.“ Auch die Impfung sieht der „Klingendes-Österreich“-Moderator gelassen und pragmatisch: „Das hat jeder schon erlebt, es beginnt schon in der Kindheit. Und wer schon eine größere Reise gemacht hat, hat sich impfen lassen. Und jetzt haben wir die Chance, dass wir gegen das Corona-Virus geschützt werden. Dass es manchmal Verzögerungen gibt, das muss man einsehen.

So intolerant wie wir jetzt erzogen werden, dürfen wir nicht bleiben, das ist unmenschlich“, appelliert er, und er gibt noch einen Wunsch mit: „Hören wir auf, nur das Negative zu suchen.“

 

SAALBACH COMEBACK SKI-WELTCUP 2020/2021

26.02.2021

VINCENT KRIECHMAYR (c) saalbach.com Spiess
VINCENT KRIECHMAYR & Co LiVE

Bereits zum dritten Mal in Folge springt Saalbach Hinterglemm als Ersatz-Austragungsort für ausgefallene Skirennen ein. Diesmal für Kvitfjell und Wengen. Von 5. bis 7. März werden daher zwei Abfahrten und ein Super-G im WM-Austragungsort von 2025 durchgeführt. 

Die aktuell geltenden Verordnungen machen die Organisation spannend: „Ohne Rahmenprogramm für Zuschauer, Verkehrs- und Gastro-Konzepte fällt natürlich ein großer Brocken an organisatorischem Aufwand für uns weg. Wir werden uns aber in allen Bereichen um die strikte Umsetzung des COVID-19 Präventionskonzepts des ÖSV kümmern“, sagt Alois Hasenauer,  Chef des Organisationskommitees.

Eine große Herausforderung stellt allerdings die Unterbringung des Weltcup-Trosses dar. Wo in den vergangenen Jahren eine gute Auslastung für Schwierigkeiten bei der Unterkunftssuche sorgte, stehen in diesem außergewöhnlichen Winter geschlossene Hotels ohne Mitarbeiter.