RSS:

Letztes BL-Auswärtsmatch 2018: Rote Bullen bei der Admira

07.12.2018

Andreas Ulmer (RBS) und Stephan Zwierschitz (Admira) (c) GEPA F Roittner
Andreas Ulmer (RBS) und Stephan Zwierschitz (Admira)

Im letzten Bundesliga-Auswärtsmatch des Jahres 2018 geht es für den FC Red Bull Salzburg am Samstag, den 08. Dezember 2018 zum FC Flyeralarm Admira. Das Spiel in der BSFZ-Arena beginnt um 17:00 Uhr und wird von Schiedsrichter Christian Petru-Ciochirca geleitet. 

Der FC Red Bull Salzburg ist seit neun Auswärtsspielen beim FC Flyeralarm Admira ungeschlagen.Die Roten Bullen würden mit einem Sieg und einem Punkteverlust des LASK vorzeitig den ersten Platz im Grunddurchgang fixieren.

Die Salzburger gewannen sieben der ersten acht Auswärtsspiele – erstmals in einer Bundesliga-Saison. Der FC Red Bull Salzburg blieb in den letzten vier Spielen (3x Tipico Bundesliga, 1x Europa League) stets ohne Gegentor.

FRITZ! & CO: Geräte mit WLAN zu Weihnachten 2018 sehr beliebt

07.12.2018

WLAN XMAS (c) AVM
WLAN XMAS

Rund jeder zweite Österreicher wünscht sich ein WLAN-fähiges Gerät zu Weihnachten oder verschenkt ein solches Produkt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von AVM, die den Bedarf an leistungsfähigen WLAN-Systemen verdeutlicht.

Mit der FRITZ!-Produktfamilie ist AVM ein führender Hersteller von Breitbandendgeräten und smarten Produkten für die Heimvernetzung in Europa.

In der Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen stehen WLAN-Geräte wie beispielsweise Smartphones, Tablets oder intelligente Lautsprecher sogar bei 57 Prozent der Befragten auf dem Wunschzettel. Die Umfrage wurde in Österreich sowie in Deutschland, Italien, den Niederlanden und der Schweiz durchgeführt.

 

Red Bulls: Laste Minute Siege im CHL-Viertelfinale

05.12.2018

Ville Leskinen (Kaerpaet) und Alexander Rauchenwald (EC RBS) (c) GEPA pictures Mathias Mandl
Ville Leskinen (Kaerpaet) und Alexander Rauchenwald (EC RBS)

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Hinspiel im Viertelfinale der Champions Hockey League zuhause gegen Kärpät Oulu mit einer überragenden Vorstellung mit 3:2. In einem begeisternden Spiel führten die Red Bulls vor 2.786 Zuschauern bereits mit zwei Toren von Brant Harris, mussten im Schlussdrittel dann den Ausgleich der Finnen hinnehmen, ehe John Hughes 23 Sekunden vor dem Ende zum 3:2-Erfolg traf. Das Rückspiel steigt in einer Woche am Dienstag, 11. Dezember, in Oulu.

Champions Hockey League | Viertelfinale
EC Red Bull Salzburg – Kärpät Oulu 3:2 (0:0, 1:0, 2:2)
Tore: Harris (22., 42./SH), Hughes (60.) resp. Lasu (44.), Junnila (50.)
Zuschauer: 2.786

JULIEN ROYER: EINE HOMMAGE AN ODETTE

05.12.2018

Julien Royer (c) Helge Kirchberger Photography Red Bull Hangar-7
Julien Royer LiVE im Red Bull Hangar-7

Inspiriert von der Kochkunst seiner Großmutter, geprägt von seinen französischen Wurzeln und ausgestattet mit internationaler Erfahrung. Pure, saisonale Zutaten stehen bei ihm im Vordergrund, die er mit raf nierten Kochtechniken gekonnt zum Hochgenuss verwandelt: Julien Royer beehrt das Restaurant Ikarus im Hangar-7.

Alles, was er ist und kann, hat er seiner Familie zu verdanken, allen voran seiner Großmutter Odette. Sie war es, die ihm lehrte, dass die außergewöhnlichsten Gerichte mit nur wenigen, reinen Zutaten entstehen. Verfeinert mit dem gewissen Etwas werden sie zu Kompositionen, die den Gaumen erfreuen und das Herz erwärmen.

Odette ist nicht nur der Name der Großmutter und des Restaurants, sondern auch der Inbegriff für ein herausragendes Erlebnis der Sinne, zu dem Royer bis heute von seiner Großmutter inspiriert wird. Die hochwertigen, saisonal und regional bezogenen Zutaten vereint mit seinem Handwerk resultieren in einer modernen, französischen und „essenziellen“ Küche. Seine Handschrift, die sich in zarter und zugleich raf niert dezenter Zurückhaltung zeigt, ist allgegenwärtig. 

Salzburg fordert Finnlands Meister in der Königsklasse

04.12.2018

Der EC Red Bull Salzburg greift am Dienstag wieder in der Champions Hockey League an! Die Österreicher empfangen im Viertelfinal-Hinspiel den finnischen Leader und Meister Kärpät Oulu. Die Mozartstädter sind übrigens der erste Erste Bank Eishockey Liga-Verein, der um den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse kämpft.

Zuletzt zeigten beide Mannschaften auf: Die Red Bulls gewannen fünf Spiele am Stück (inkl. CHL), die Finnen drei Mal in Folge. Während die Österreicher on fire waren und in dieser Phase gleich 27 Mal jubelnd abdrehen durften, ließen die Finnen in den letzten 180 Minuten nur vier Gegentreffer zu.

 

67. Vierschanzentournee: Gelingt die nächste Sensation bei der Tournee?

04.12.2018

Vierschanzentournee (c) Chris Maier
Sprungspektakel in B`hofen

Die Leistungsdichte ist so groß wie nie zuvor: Wenn vom 29. Dezember bis zum 6. Januar bei der 67. Vierschanzentournee die weltbesten Skispringer um den goldenen Tournee-Adler kämpfen, dann ist der Kreis der Favoriten groß. Vorjahressieger Kamil Stoch (Polen) könnte mit einem erneuten Erfolg in der Gesamtwertung seinen Legendenstatus noch einmal ausbauen.

Denn nach seinen jüngsten beiden Gesamtsiegen in Folge kann der polnische Nationalheld in diesem Winter das Triple schaffen und damit mit Björn Wirkola aus Norwegen gleichziehen. Wirkola ist der einzige Springer in der 66-jährigen Geschichte der Vierschanzentournee, der dreimal hintereinander die Tournee gewann (1966/67 bis 1969/70). Im vergangenen Winter schaffte Stoch ja bekanntlich die Sensation Nummer 1 und gewann – wie Sven Hannawald 2001/2002 – alle vier Springen einer Tournee.

FEHÉRVÁR WIRD ZUM LIEBLINGSGEGNER DER RED BULLS

03.12.2018

Dominique Heinrich (EC RBS) (c) GEPA pictures Harald Steiner
Dominique Heinrich (EC RBS)

Der EC Red Bull Salzburg fertigte Fehervar AV19 am Sonntag zu Hause klar mit 8:3 ab und feierte damit seinen vierten Erfolg in Folge. Die ersten beiden Saisonduelle haben die Österreicher ebenfalls klar gewonnen. Nun wartet auf die Mozartstädter am Dienstag das CHL-Viertelfinal-Heimspiel gegen den finnischen Leader Kärpät Oulu.

Die nächsten Spiele

Champions Hockey League | Viertelfinale
Di, 04.12.18 | 19:30 | EC Red Bull Salzburg - Kärpät Oulu | ORF Sport+ / tvthek.orf.at

Erste Bank Eishockey Liga

Fr, 07.12.18 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg - Moser Medical Graz99ers | Ladies Night
So, 09.12.18 | 17:30 | EHC LIWEST Black Wings Linz - EC Red Bull Salzburg |

FC Red Bull Salzburg: Fortsetzung der Siegesserie auch gegen Altach

02.12.2018

Takumi Minamino (RBS) und Martin Kobras (Altach) (c) GEPA picturesJasmin Walter
akumi Minamino (RBS) und Martin Kobras (Altach) (c) GEPA pictures

Spieltag in der österreichischen Bundesliga und der unglaubliche Erfolgslauf des FC Red Bull Salzburg geht auch gegen den SCR Altach, wenngleich nur mit einem knappen 1:0-Heimsieg. Salzburg hat damit den Vorsprung in der Tabelle auf 14 Zähler ausgebaut. Salzburg schafft damit im neunten Spiel in Folge gegen Altach einen vollen Erfolg.

Die Altacher bleiben weiter nur auf Platz 11 in der Tabelle und bekommen es langsam mit der Abstiegsangst zu tun. Noch vor einem Jahr sah die Fußballwelt im Ländle noch viel rosiger aus: In der Europa League nur knapp am Einzug in die Gruppenphase gescheitert, stehten in der Bundesliga heuer nur zwei Siege in 16 Runden zu Buche 

 

Roten Bullen im Heimspiel gegen SCR Altach

01.12.2018

Marco Rose (RBS) (c) GEPA pictures Mathias Mandl
Erfolgscoach Marco Rose

Zweites Heimspiel in Serie: Nach dem Europa League-Spiel gegen RB Leipzig folgt für den FC Red Bull Salzburg am kommenden Sonntag, den 02. Dezember 2018 ab 14:30 Uhr das Bundesliga-Duell mit Cashpoint SCR Altach. Das Spiel in der Red Bull Arena wird von Schiedsrichter Alexander Harkam geleitet.

Der FC Red Bull Salzburg gewann die vergangenen acht Spiele gegen den SCR Altach. Das gelang zuvor keinem Bundesliga-Team. Dabei blieben die Roten Bullen in fünf Begegnungen ohne Gegentor. Die Salzburger sind dank des Sieges in der vergangenen Runde bereits fix für die Meistergruppe qualifiziert und zudem auch Winterkönig.

Mission-Mond: Salzburger HTL-Schüler live dabei

30.11.2018

HTL goes space (c) HTBLuVA Klotz
HTL Salzburg goes Space

Aufregendes Projekt für einige Schüler der Höheren Technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt Salzburg: Sie ehrhalten die einmalige Chance, d Ingenieure von PTScientists bei der Vorbereitung ihrer ersten Mondmission zu unterstützen.

Das in Berlin ansässige Weltraumunternehmen mit Außenstelle in Salzburg und die renommierte Lehranstalt gaben jetzt ihre Kooperation bekannt. Die Zusammenarbeit liegt im Bereich Elektronikentwicklung.

PTScientists ist ein New Space Start-up, dass sich zum Ziel gesetzt hat als erstes privatfinanziertes Unternehmen auf den Mond zu fliegen, und dort eine original Apollo-Landestelle zu erkunden. Die 2010 gegründete Firma hat eine Reihe von Kooperationspartnern, allen voran die Key Technology Partner Audi und Vodafone, die maßgeblich an der Mission, im speziellen der Entwicklung der Mondrover und des Datennetzwerkes auf dem Mond beteiligt sind. Darüber hinaus kooperiert PTScientists mit dem Mission Timekeeper Omega, dem Mission Gear Partner On sowie der European Space Agency (ESA) und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

 

Europa League: Zweite Klatsche für Leipzig gegen Salzburger "Ausbildungsverein"

29.11.2018

Leipziger Fankurve (c) GEPA pictures Mathias Mandl
Leere Kilometer für Leipziger Fans

Die ausverkaufte EL-Partie des „Schwesternduells“ aus dem Dosenimperium wird auch beim Rückspiel in Salzburg zur klaren Sache des Ausbildungsvereins - wie Ralf Rangnick einst die Salzburger Fußball-Abteilung nannte. Der FC Salzburg triumphiert mit 1:0 (0:0) vor 29.520 Zuschauern in der ausverkauften Red Bull Arena Salzburg und fixiert damit den Sieg in der Gruppe B. Wie schon beim Hinspielsieg mit dem 3:2 in Leipzig war Fredrik Gulbrandsen auch der Matchwinner. Salzburg kommt damit bereits zum fünften Mal in diesem Bewerb über den Winter und ist im Frühjahr fix mit von der Partie.

FC Salzburg – RB Leipzig 1:0 (0:0)
Red Bull Arena, Wals-Siezenheim,
Zuschauer: 29.520
SR Grinfeld (ISR)
Tor: Gulbrandsen (74.)

UEFA Europa League: Leipzig verzichtet auf Training in Salzburg

27.11.2018

Stefan Ilsanker (RB Leipzig) (c) GEPA pictures Sven Sonntag
Stefan Ilsanker (RB Leipzig)

Im letzten Heimspiel der UEFA Europa League-Gruppenphase bekommt es der FC Red Bull Salzburg mit einem gefährlichen Gegner aus der deutschen Bundesliga zu tun. Am Donnerstag, den 29. November 2018 treffen Ulmer & Co. ab 18:55 Uhr (live auf Puls4, DAZN) in der ausverkauften Red Bull Arena auf RB Leipzig. Das Spiel wird vom Israeli Orel Grinfeld geleitet. Bemerkenswert: Die Bullen aus Leipzig verzichten auf ein Abschlusstraining in der Salzburger Bullen Arena. Das hat noch den wenigsten Mannschaften gut getan!

So souverän die Roten Bullen (ohne Punkteverlust) die Tabelle anführen, so unklar ist die Aufstiegsfrage in der Gruppe B noch vor dem fünften Spieltag. RB Leipzig und Celtic Glasgow haben noch die Möglichkeit, die Salzburger im Kampf um den Aufstieg abzufangen. Selbst das punktelose Rosenborg hat nach wie vor die Chance, unter die besten 32 Teams der Europa League aufzusteigen.

Hellbrunner Adventzauber märchenhaft & einzigartig

27.11.2018

Das romantische Lustschloss vor den Toren der Mozartstadt steht ab sofort wieder ganz im Zeichen des „Hellbrunner Adventzaubers“. Initiator und Veranstalter Josef Gassner eröffnete am vergangenen Wochenende „seinen“ Weihnachtsmarkt mit einer spektakulären und zugleich bezaubernden Musik-Feuerwerk-Inszenierung des Adventzauber-Wahrzeichens, dem acht Meter großen „Hellbrunner Weihnachtsengel“. Heuer ist der bezaubernde Adventmarkt mit rund 700 Nadelbäumen und 10.000 roten Kugeln außerdem um eine weitere Attraktion reicher, denn Josef Gassner bindet ab sofort auch den Zoo Salzburg mit ein. 

 

Programm-Highlights:

4.12.: Traditioneller Krampuslauf der Großgmainer Krampusse, 18 Uhr

15.12.: „Tag der Krampusse“

21.12.: Rauhnachtslauf zur Wintersonnenwende, 18 Uhr

 

Europa League Hit: Leipzig gastiert in Salzburg

26.11.2018

Ralf Rangnick (c) GEPA pictures Citypress24
Wiedersehen mit Rangnick und Co.

Dass die Form von Meister Salzburg nach wie vor perfekt ist, das zeigt der frisch eingefahrene Titel des Winterkönigs nach dem klaren 4:0 Ausswärtssieg bei Hartberg. Jetzt kommt aber wohl das absolute Highligt der Clubgeschichte: Schwersternduell gegen Leipzig in der Europa League in Salzburg! Bereits ein Remis gegen Leipzig würde zum vorzeitigen Aufstieg in die K.o.-Phase reichen. Mit 29.520 Zuschauern ist die Bullen Arena schon seit Wochen restlos ausverkauft - 2.000 Karten gingen an die Leipziger Fans. 

Europa-League-Rückspiel:
FC Salzburg – RB Leipzig
Donnerstag 29.11.2018 | Red Bull Arena | Anpfiff: 18.55 Uhr

 

Red Bulls beenden Znojmos Siegesserie

26.11.2018

Greg Poss (EC RBS) (c) GEPA pictures Jasmin Walter
Greg Poss (EC RBS)

Der EC Red Bull Salzburg gewann am Sonntag das Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen HC Orli Znojmo in einer attraktiven Partie mit 6:2. Mit dem 4:3-Heimsieg am Samstag gegen die spusu Vienna Capitals nach Penalty-Schießen haben die Red Bulls damit am ‚Hockey-Weekend‘ gleich fünf Punkte geholt. Das nächste Heimspiel steigt am kommenden Sonntag (2. Dezember 2018) um 16:00 Uhr im Volksgarten gegen  Fehervar AV19. 

Erste Bank Eishockey Liga, 22. Runde:
So. 25.11.2018: EC Red Bull Salzburg – HC Orli Znojmo 6:2 (1:1,2:0,3:1)
Schiedsrichter: K. NIKOLIC/SCHUTZ, 2.066 Zuschauer;
Tore RBS: Trattnig (10./pp), Regner (24.), Gazley (35.), Raffl (46.), Hughes (55.), Huber (58./pp)
Tore ZNO: Stretch (15., 44.)