RSS:

„E-MOBILITY PLAY DAYS“ - Power mit Strom statt mit Benzin

29.09.2017

E-Mobility Play Days 2017 Formel E Showrun (c) Samo Vidic Red Bulll Content Pool
Formel E Showrun

Der Red Bull Ring eröffnet ein neues Kapitel: Die „E-Mobility Play Days“ markieren einen Meilenstein in der Geschichte der Rennstrecke. In den vergangenen Jahren haben die bedeutendsten internationalen Motosportserien am Spielberg gastiert.

An diesem Wochenende sind nicht Verbrennungsmotoren für Beschleunigung zuständig, sondern es fließt ausschließlich Strom durch die Antriebseinheiten technologisch hoch entwickelter Fahrzeuge, sowie durch Drohnen, Roboter und Prototypen. Als Partner der „E-Mobility Play Days 2017“ empfangen über dreißig federführende Unternehmen der Branche die Besucher bei freiem Eintritt, um sie in die Zukunft der Fortbewegung eintauchen zu lassen. Koryphäen ihres Faches hielten am Freitag Experten Talks im voestalpine wing ab und g ben am Samstag ebenso Einblicke in fortschrittliche Technologien. Für Action ist bei Österreichs Formel E Premiere, bei Showruns und Wettkämpfen, wie dem weltweit ersten „Red Bull DR.ONE“, gesorgt. Auch hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport lassen sich das umfangreichste Branchen-Treffen für E-Mobilität nicht entgehen.

HERMANN NEUBAUER: Chance auf Matchball in Liezen

29.09.2017

Meisterduo Neubauer und Ettel (c) Daniel Fessl
Meisterduo Neubauer und Ettel

Die 4. Skoda Rallye Liezen zählt nicht nur zur österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft, sondern auch zur „Tour European Rally“, einem internationalen Wettbewerb. Ein Umstand, der spätestens bei einem Blick auf die Startliste deutlich wird, denn neben sämtlichen heimischen Top-Piloten wird auch eine ganze Reihe starker internationaler Starter den Weg nach Liezen antreten und die Obersteiermark – zumindest vorübergehend – zu einem echten „Rallye-Mekka“ machen.

Für den Gesamtführenden der österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft, Titelverteidiger Hermann Neubauer, kein Grund zur Sorge – vielmehr geht er sogar äußerst entspannt an die Aufgabe „Rallye Liezen“ heran:

Salzburger Eishockey-Intensivwochen mit Auswärtsspiel in Ungarn

29.09.2017

Mit der Auswärtspartie des EC Red Bull Salzburg in der Erste Bank Eishockey Liga gegen Fehérvár AV19 stattfindet (18:45 Uhr) beginnt für die Eishockeyprofis eine sehr intensiven Phase: Nach dem Freitagsspiel in Ungarn geht’s am Sonntag zuhause gegen Ligaheimkehrer Zagreb und in der kommenden Woche stehen gleich drei Spiele inklusive dem CHL-Auswärtsspiel am Dienstag gegen die Grizzlys Wolfsburg auf dem Programm haben.

Erste Bank Eishockey Liga
Fr, 29.09.17 | Fehérvár AV19 - EC Red Bull Salzburg (18:45 Uhr)
So, 01.10.17 | EC Red Bull Salzburg - KHL Medvescak Zagreb (17:45 Uhr)

Rote Bullen triumphieren gegen Olympique Marseille

28.09.2017

Munas Dabbur (RBS) und Florian Thauvin (Marseille) (c) GEPA Roittner
Munas Dabbur (RBS) und Florian Thauvin (Marseille)

Sensationeller Auftritt des FC Red Bull Salzburg gegen den französischen Spitzenclub! Salzburg kann mit Olympique Marseille nicht nur mithalten, sondern sogar einen 1:0 Sieg in der Red Bull Arena feiern. Mit vier Punkten auf dem Konto setzt sich Salzburg damit an die Tabellenspitze. Matchwinner war Munas Dabbur mit seinem Treffen knapp eine Viertelstunde vor Match-Ende.

In der Europa League geht es für die Bullen schon am 19. Oktober auswärts gegen Konyaspor (türkischer Cupsieger) weiter und dann am 2. November mit der Heimpartie ebenfalls gegen die Türken. 

UEFA Europa League, zweiter Spieltag Gruppe I

FC Salzburg - Marseille 1:0 (0:0)
Red Bull Arena
Zuschauer: 11.832
SR Bebek (CRO)
Tor: Dabbur (73.)

 

„Grande Finale“ im Histo Cup 2017

26.09.2017

Action pur (c) HISTOCUP
Packender Motorsport

Das Histo Cup Finale am Salzburgring brachte über 230 Piloten ihre beeindruckenden Boliden an den Start. Vom Steyr Puch 650TR bis zum Sauber Sportwagen aus den 80er Jahren war alles vertreten. Die vielen Besucher im Fahrerlager konnten die ganze ‚“Vergangenheit“ noch einmal revuepassieren lassen. Die familiäre Atmosphäre und die wunderbare Technik der historischen Rennfahrzeuge faszinierte Alt und Jung gleichermaßen.

Am Freitag stand noch Testtag am Programm, an dem die Piloten ihre Rennfahrzeuge ausgiebig beim freien Fahren testen und einstellen konnten. Dieser Tag fand aber um ca. 16.00 Uhr ein abruptes Ende als ein Traktor auf der schrägen Wiese oberhalb der Fahrerlagerkurve beim Mähen den Halt verlor und bis zur Rennstrecke rollte. Die Leitschiene wurde von dem 8 Tonnen Gerät mächtig verbogen und er musste mit dem Schwerlastkran geborgen werden. Zum Glück wurde niemand verletzt, aber an ein weiteres Training auf der Rennstrecke war am Freitag nicht mehr zu denken.

Motocross Weltmeister Matthias Walkner bei Rallye Liezen im Einsatz

25.09.2017

Walkner im Ralley Car (c) Skoda
Walkner im Ralley Car

Beide sind Rallye-Piloten, einer auf zwei, der andere auf vier Rädern: Der Motorrad Rallye Raid Weltmeister der Saison 2015, Matthias Walkner und der 13-fache Rallye Staatsmeister Raimund Baumschlager. Kürzlich kreuzten sich die Wege der beiden Ausnahme-Motorsportler in Fuglau (NÖ) am Nordring das erste Mal. Hintergrund des Treffens: Ein erster Rallye-Test von Matthias Walkner im ŠKODA FABIA R5 unter der fachmännischen Betreuung von Raimund Baumschlager und seinem BRR Team. Ziel: Ein erster Rallye-Einsatz Walkners im Vorausauto bei der ŠKODA Rallye Liezen (29. bis 30. September 2017).Das Vorausauto mit der Startnummer 0 ist das letzte Fahrzeug, das vor Rallyebeginn die Strecke im Renntempo absolviert ohne am Bewerb teilzunehmen.

Eisbullen setzen Aufwärtstrend fort

25.09.2017

Tyler Spurgeon (HCI) und Ryan Duncan (EC RBS) (c) GEPA pictures Florian Ertl
Tyler Spurgeon (HCI) und Ryan Duncan (EC RBS)

In den fünf Sonntag-Spielen hatten vor allem die Heimteams viel Grund zur Freude. Während die Vienna Capitals und der EC Red Bull Salzburg ihre Siegesserien weiter ausbauten, fanden auch der EHC LIWEST Black Wings Linz und der HCB Südtirol Alperia vor heimischer Kulisse wieder in die Erfolgsspur. Für den einzigen Auswärtssieg sorgte KHL Medvescak Zagreb – die Kroaten setzten sich in Znojmo nach Verlängerung durch. 

Das nächste Heimspiel steigt für den EC Red Bull am kommenden Sonntag gegen Zagreb.

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 6:3 (3:1,2:2,1:0)

Schiedsrichter: FICHTER/SMETANA, 2.460 Zuschauer;
Tore RBS: Aleardi (1.), Generous (16.), Raffl (17./pp; 44.), Harris (25.), Rauchenwald (32./pp2)
Tore HCI: Ouellet-Blain (12.), Schennach (22.), Sedivy (33./sh)

Torlose Schlagerpartie in der Red Bull Arena

24.09.2017

Kevin Friesenbichler (Austria) und Valon Berisha (RBS) (c) GEPA pictures Felix Roittner.
Kevin Friesenbichler (Austria) und Valon Berisha (RBS)

Meister gegen Vizemeister – alles war angerichtet für eine spannende Heimpartie des FC Red Bull gegen den FK Austria Wien. Die knapp über 8.000 Zuschauer warteten allerdings vergeblich auf Tore. Die Salzburger haben damit die Chance vergeben, die Tabellenführung zu holen und bleiben weiterhin hinter Sturm Graz auf Rang 2. Trotz drückender Überlegenheit der Bullen bleibt ihnen der Siegestreffer verweht. Die volle Konzentration gilt nun der prestigeträchtigen Europa League Partie am Donnerstag gegen Olympique Marseille (Anpfiff: 19:00 Uhr)

FC Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 0:0
Red Bull Arena, 8.107 Zuschauer, SR Hameter
Gelbe Karten: Haidara, Miranda bzw. Lee, Holzhauser, Friesenbichler

Roten Bullen ersatzgeschwächt vor Heimpartie gegen Austria

22.09.2017

Heimspiel in der Bullen Arena (c) Maier
Bundesliga LiVE in der Red Bull Arena

Zehn Salzburger Spieler verletzt oder angeschlagen – so lautet die schwierige Ausgangssituation des Meisters vor dem sonntägigen Heimspiel gegen die Austria.

Neben dem sportlichen Leckerbissen ist am Ruperti-Tag auch Kulinarik bei der Bullen Arena angesagt: Bereits zum zweiten Mal findet ab 11:30 Uhr auf der WEST-Seite der Red Bull Arena ein Foodtruck-Festival statt, bei dem Gourmetfreunde aus verschiedenen Trucks mit kulinarischen Köstlichkeiten wählen können.

Noch vor dem Anpfiff wird Valon Berisha für sein 200. Pflichtspiel für den FC Red Bull Salzburg geehrt, das der 24-jährige Kosovare beim letzten Heimmatch gegen Rapid absolviert hatte, geehrt.

 

Tipico Bundesliga - 9. Runde
FC Red Bull Salzburg – FK Austria Wien
Sonntag, 24. September 2017 (16:30 Uhr)

DTM 2017: Titelkampf pur am Red Bull Ring

22.09.2017

Auer in Action (c) Maier
Auer in Action (c) Maier

Der Berg ruft. Am kommenden Wochenende gastiert die DTM auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg, bevor Mitte Oktober die beiden letzten Rennen der Saison in Hockenheim stattfinden werden. Die große Frage lautet: Wer erklimmt am Ende den DTM-Gipfel? Fällt auf dem malerisch in der Berglandschaft der Steiermark gelegenen Kurs in den Rennen 15 und 16 schon die Entscheidung?

112 Punkte sind maximal noch einzusammeln. Nur zwei der 18 DTM-Piloten sind mathematisch nicht mehr im Titelkampf vertreten. Realistische Chancen werden noch zehn Fahrern eingeräumt – spannender geht es kaum. Geht Mattias Ekström (136 Punkte) auch als Tabellenführer zum Saisonfinale?

Eishockey im Doppelpack: Heimspiele gegen Vienna Capitals und KAC

14.09.2017

Greg Poss (EC RBS) (c) GEPA pictures Christian Walgram
Bullen Coach Poss braucht jetzt Erfolge, sonst könnte es schnell eng werden ...

Anstrengende Tage für Salzburgs Eishockey-Profis und wohl auch Schlüsselspiele für den Coach: Heute Donnerstag, ist der amtierende EBEL-Champion aus Wien zu Gast in Salzburg, am Sonntag folgt das Heimspiel gegen den zweiten Vorjahresfinalisten EC-KAC.

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA

EC Red Bull Salzburg – Vienna Capitals
Do, 14.09.2017; Salzburger Eisarena, 19:15 Uhr

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC
So, 17.09.2017; Salzburger Eisarena, 16:00 Uhr

Znojmo gelingt shut-out Erfolg gegen Salzburg

11.09.2017

Michael Schiechl (EC RBS) und Antonin Boruta (Znojmo) (c) GEPA pictures Kneisl
Michael Schiechl (EC RBS) und Antonin Boruta (Znojmo)

Ein gelungener Saisonstart sieht anders aus – nach der Auftaktniederlage gegen Dornbirn setzte es jetzt im zweiten Spiel die zweite Niederlage. Der Red Bull Salzburg unterlag am Sonntag beim Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen HC Orli Znojmo mit 0:4. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel übernahmen die Gastgeber im zweiten Abschnitt eine 2:0-Führung und bauten diese im Schlussdrittel gegen Salzburger, die immer wieder auf der Strafbank saßen, mit zwei weiteren Powerplaytoren zum 4:0-Endstand aus.

Head Coach Greg Poss: „Wir haben gut begonnen und hatten im ersten Drittel unsere Torchancen. Im zweiten Abschnitt hatten wir bei zwei Powerplayspielen kein Momentum und Znojmo hat danach fast mit dem ersten Schuss in Überzahl gleich getroffen. Dann sind wir ständig dem Rückstand hinterhergelaufen und haben keine Konstanz in unser Spiel gebracht, haben irgendwie den Faden verloren.“ Weiter gehts schon am Donnerstag mit dem Heimspiel gegen die Vienna Capitals.

Eddy Merckx Classic 2017: Tagessieg für Hans Hogger von den Salzburger Bikefriends

10.09.2017

Hans Hogger Tagessieg Eddy Merckx Classic 2017 (c) SLT
Hans Hogger triumphiert

Zum elften Mal ging am Sonntag der Eddy Merckx Classic Radmarathon in der Fuschlseeregion über die Bühne. Über 1.000 Teilnehmer waren auch bei frühherbstlichem Wetter nicht zu bremsen. Schon am Samstag stand die Charity-Ausfahrt für Wings for Life am Programm – mit einem in jeder Hinsicht legendären Starterfeld.

Denn die Eddy Merckx Classic 2017 stand ganz im Zeichen des Jubiläums 200 Jahre Fahrrad, das in diesem Jahr gefeiert wird. Das ganze Wochenende über mischten sich daher auch viele historische Exponate unter die modernen und pfeilschnellen Rennräder. Unter anderem jene der Delegation aus der Fahrrad-Geburtsstadt Mannheim, die sogar mit einem mobilen Museum angereist war.

Dabbur rettet Salzburger Remis gegen Rapid

10.09.2017

Munas Dabbur (RBS) (c) GEPA pictures Felix Roittner
Rettung in letzter Sekunde: Munas Dabbur

(maka) Das Spitzenspiel der Runde machte seinem Namen alle Ehre. Die Heimpartie der Roten Bullen gegen Rapid war nichts für schwache Nerven. Obwohl die Gäste nach einer Viertelstunde nur mehr mit zehn Mann ran durften, musste Salzburg zweimal einem Rückstand nachlaufen. Am Ende reichte es nur zu einer Punkteteilung mit dem 2:2 Endstand. Rapid sah schon fast wie der Sieger aus, als Salzburg im letzten Augenblick noch der Ausgleich gelang.

Damit bleibt Salzburg auch im neunten Duell mit Rapid ungeschlagen.

 

FC Red Bull Salzburg – SC Rapid 2:2 (0:0)

Red Bull Arena, SR Muckenhammer
Tore: Ljubicic (60.), Schwab (75./Eigentor), Schobesberger (79.), Dabbur (92.)
Rote Karte: Pavelic (16.)
Gelbe Karten: Haidara, Samassekou X. Schlager, Hwang bzw. Schwab, M. Hofmann, Knoflach, Murg

DTM 2017: Turbulentes Rennwochenende am Nürburgring

10.09.2017

Auer in Action (c) Daimler AG
Auer in Action

78.000 Zuschauer am Rennwochenende in der Eifel zeigen, wie popular die DTM ist – und das Beste: Lukas Auer hat nach einem durchwachsenen Rennwochenende noch immer Titelchancen.

Sieg am Samstag, punktelos am Sonntag nach einem Fahrfehler - die DTM-Fahrerwertung bleibt vier Rennen vor Saisonende hoch spannend: Ekström führt mit 136 Punkten vor Auer (127), Rast (124), Wittmann (115), Green (113), Rockenfeller (110) und Glock (108). Bei noch 112 zu vergebenden Punkten in den vier Rennen und Qualifyings haben noch rund zehn Fahrer realistische Chancen auf den Titel.

Die Fortsetzung im Kampf um den DTM-Titel findet in zwei Wochen im österreichischen Spielberg statt. Auf dem Red Bull Ring stehen vom 22. bis 24. September 2017 die Saisonrennen 15 und 16 an, bevor es Mitte Oktober in Hockenheim zum großen Finale kommt.