RSS:

FC Red Bull Salzburg: Saisoneröffnung am Samstag ab 13:00 Uhr

12.07.2018

Startklar für die neue Saison  (c) Maier
Startklar für die neue Saison

Am kommenden Samstag, den 14. Juli 2018 lädt der FC Red Bull Salzburg ab 13:00 Uhr zum Tag der offenen Tür in die Red Bull Arena! Rechtzeitig vor dem Anpfiff der neuen Fußballsaison haben dabei alle Fans und Interessierten die besondere Möglichkeit, Bereiche der Arena, die sonst nicht zugänglich sind, zu besichtigen und im Rahmen von exklusiven Führungen Informationen aus erster Hand zu erhalten. 

Die Mannschaftskabinen inklusive der Physio- und Ernährungsabteilung, der Bereich Fan.TV, das Scouting, das Greenkeeping, die Technik- und Sicherheitszentrale oder die Geschäftsstelle des FC Red Bull Salzburg können beim Tag der offenen Tür hautnah erlebt werden.

Den Höhepunkt dieses Tages bildet die Präsentation der Mannschaft für die Saison 2018/19 mit anschließender Autogrammstunde.

Weenings Doppelschlag: Etappensieger und erneut Glocknerkönig

11.07.2018

Glocknerkönig 2018 (c) EXPA
Glocknerkönig 2018

Der Großglockner könnte das Alpe d’Huez der Holländer werden. Denn Roompot-Profi Pieter Weening krönte sich heute nach dem Vorjahr mit einer beherzten Fahrt am Schlussanstieg erneut zum Glocknerkönig. Stark fuhr auch Riccardo Zoidl, der Sechster wurde. Im Gesamtklassement blieb ganz vorne alles beim Alten.

Gleich nach dem Start der 5. Etappe in Matrei in Osttirol fomierte sich auf dem Felbertauern eine erste Spitzengruppe, die aus 13 Fahrern bestand. Mit dabei auf der mit 92,2 Kilometern kürzesten Etappe der Jubiläumstour war auch der „Wiesbauer“-Bergpreisführende Aaron Gate vom Team Aqua Blue Sport sowie die Österreicher Marcel Neuhauser (Tirol Cycling Team) und Matthias Krizek (Felbermayr Simplon Wels). Die Spitze arbeitete durch den Pinzgau sehr gut zusammen und baute bei widrigen Witterungsbedingungen bis Zell am See den Vorsprung auf vier Minuten aus. Danach ging es über Bruck an der Glocknerstraße Richtung Mautstelle Ferleiten.

Bereits zum 64. Mal stand heute der Großglockner im Streckenplan der Österreich Rundfahrt. Auf den letzten 13 Kilometern von Ferleiten bis zum Fuscher Törl begann dann auch im Hauptfeld, das bis dahin einen ruhigeren Tag hatte, das Rennen so richtig. Noch vor der Mautstation setzte Pieter Weening, der Glocknerkönig des Vorjahres, alles auf eine Karte und setzte sich vom Feld ab. Während der bulgarische Meister Nikolay Mihaylov und Antonio Nibali gemeinsam dem Fuscher Törl entgegen fuhren, spannten sich im immer kleiner werdenden Hauptfeld die Bahrain-Merida-Profis Kanstantsin Siutsou und Mark Padun für Hermann Pernsteiner ein.

Marcel Hirscher: Forsetzung folgt

04.07.2018

Marcel Hirscher mit Gundi Schirlbauer und Leo Bauernberger (c) Maier
Marcel Hirscher mit Gundi Schirlbauer und Leo Bauernberger

Noch nie wurde ein öffentlicher Auftritt Marcel Hirschers so herbeigesehnt wie dieser Medientag am 4. Juli 2018. In der Schlossfischerei des Schloss Fuschl im SalzburgerLand hat der Ski-Superstar alle Spekulationen rund um ein mögliches Karriereende aus dem Weg geräumt.

Marcel Hirscher fährt weiter, lässt sich aber offen, in welcher Form er dies tun wird. Bei diesem Medientag stellte sich der siebenfache Weltcupgesamtsieger und weltbeste Skifahrer geduldig den Fragen von knapp 100 internationalen Journalisten aus über zehn Ländern. Diese waren der exklusiven Einladung der SalzburgerLand Tourismus (SLTG) gefolgt.

FORMULA 1 EYETIME GROSSER PREIS VON ÖSTERREICH 2018: VERSTAPPEN FÄRBT DIE GRÜNE STEIERMARK ORANGE

01.07.2018

F1 GP AUT 2018 Verstappen Podium (c) GEPA Pictures Red Bull
F1 GP AUT 2018 Verstappen triumphiert

Beim fünften Heimrennen von Red Bull Racing am Spielberg hat es mit dem ersehnten Heimsieg des österreichischen Teams endlich geklappt! Max Verstappen löste mit seinem Triumph vor Ferrari mit Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel unfassbaren Jubel auf den Rängen aus. Für die niederländischen Fans gab es kein Halten mehr!

Ein sensationelles „Motorsport-Festival“ mit 185.000 Zuschauern am gesamten Rennwochenende gipfelte am Sonntag in einem wunderbaren rot-weiß-roten und orangen Fahnenmeer auf den Tribünen des Red Bull Ring. Gänsehaut pur am Spielberg! Turbulente Szenen auf der Strecke mit prominenten Ausfällen, darunter beide Mercedes-Piloten, und sehenswerte Überholmanöver waren die Zutaten des Österreich Grand Prix 2018.

 

Formula 1 eyetime Großer Preis von Österreich 2018: BOTTAS MIT NEUER RED BULL RING BESTZEIT ZUR POLE POSITION

30.06.2018

Valtteri Bottas (c) Maier
Valtteri Bottas auf Pole in Spielberg

Die Runden-Bestzeiten der Formel 1 auf dem Red Bull Ring wurden am Samstag gleich mehrere Male auf’s Neue in Richtung der 1-Minuten-Marke gedrückt. Mit 1:03,13 in Q3 brannte Valtteri Bottas die aktuell schnellste jemals gefahrene Runde in den Asphalt und nimmt den „Formula 1 eyetime Großer Preis von Österreich 2018“ damit von der Pole Position in Angriff. 

Auch abseits der Rennstrecke erlebten zehntausende begeisterte Fans „einfach eine geile Zeit“: einerseits beim „Styrian Green Carpet“ mit den F1-Stars, bei der „Legends Parade“ mit DRM-Boliden und Motorsport-Idolen sowie der ersten Flying Bulls Airshow des Königsklassen-Rennwochenendes.

Bei den Ö3 Konzerten am Samstagabend feiern die Fans in die Formel-1-Nacht auf dem Red Bull Ring.

Rallye Dakar Sieger Matthias Walkner im Vorprogramm zur Formel 1

30.06.2018

Matthias Walkner (c) Maier
Matthias Walkner

An diesem Wochenende kommt zum ersten Mal in der Saison 2018 das VIP-Fahrzeug mit der Startnummer 911 zum Einsatz. In der Steiermark sitzt der 31-jährige Matthias Walkner im Cockpit des Rennautos. Der Österreicher konnte dieses Jahr die Rallye Dakar in der Motorrad-Wertung gewinnen und fährt an diesem Wochenende seinen ersten Lauf in einem Porsche 911 GT3 Cup.

Ins Rennen startet Walkner von Position 30. „Das Qualifying hat riesigen Spaß gemacht. Ich habe es immer öfter geschafft, die Geschwindigkeit von den Geraden mit in die schnellen Kurven zu nehmen. Meine Runden werde ich nochmal in Ruhe analysieren und das Rennen am Sonntag vor allem genießen“, sagte Walkner. 

 

Formula 1 eyetime Großer Preis von Österreich 2018: Mercedes wieder der große Favorit

29.06.2018

Lewis Hamilton (c) Maier.
Superstar Lewis Hamilton Favorit

Die Königsklasse des Motorsports ist zurück am Asphalt des Red Bull Ring und mit den ersten Trainings ist das Formel-1-Feeling wieder in ganz Österreich deutlich zu spüren. Zehntausende Fans haben sich rund um den Spielberg eingerichtet und füllen bereits die Tribünen der Strecke. Eine atemberaubende Kulisse beim Österreich-GP 2018 ist den Piloten und Teams somit sicher. Mercedes-Superstar Lewis Hamilton dominierte beide Freien Trainings am Freitag. Rund um das Qualifying am Samstag erwartet die Fans „einfach eine geile Zeit“ mit dem „Styrian Green Carpet“, der „Legends Parade“ mit DRM-Boliden sowie mit den Ö3 Konzerten.

Wer Teil des rot-weiß-roten Motorsport-Festivals sein möchte, hat am Samstag und Sonntag noch die Chance auf Tickets an den Tageskassen!

EC Red Bull Salzburg holt Steve Michalek

29.06.2018

Steve Michalek (c) GEPA
Steve Michalek

Der EC Red Bull Salzburg hat heute mit Steve Michalek einen neuen Torhüter bekanntgegeben. Der 24-jährige Amerikaner hat in der letzten Saison 31 Spiele in der AHL bzw. in der ECHL bestritten und freut sich nun auf sein erstes Engagement in Europa.

Mit dem 1,91 Meter großen Steve Michalek haben die Red Bulls einen groß gewachsenen Torhüter geholt, der in der NCAA mit dem Team der Havard University 2015 auch schon einen Meistertitel feiern konnte. Der NHL-Sechstrundendraft der Minnesota Wild (2011) hat danach drei Jahre in der AHL bei den Iowa Wild gespielt und im gleichen Zeitraum auch Einsätze in der ECHL bei den Quad City Mallards bzw. den Rapid City Rush absolviert.

Salzburgs Head Coach Greg Poss sagt über den Neuzugang: “Steve ist sehr athletisch und hat eine gute Größe, ist aber trotzdem beweglich. Er hat in Nordamerika schon seine Klasse bewiesen und will sich nun in Europa weiterentwickeln. Mit seinen Voraussetzungen ist er unser Wunschgoalie und mit 24 Jahren hat er auch ein gutes Alter, uns zu helfen und sich mit unserem Torhütertrainer Santeri Hilli weiterzuentwickeln.“

Steve Michalek wird Ende Juli in Salzburg zum Teamtraining erwartet.

Formula 1 eyetime Großer Preis von Österreich 2018: Startklar für das Spektakel

28.06.2018

Aufwärmen der Boxen-Crew (c) Maier
Aufwärmen der Boxen-Crew

Österreich ist bereit für seinen Formel 1 Grand Prix, der zum fünften Mal auf dem Red Bull Ring die internationale Motorsport-Elite im Murtal versammelt. Mittlerweile zur schönen Tradition geworden ist der Public Pitlane Walk am Donnerstag, mit dem die Fans in ein außergewöhnliches Rennwochenende starten.

Das erste Highlight in der F1 Fanzone waren Autogramm-Sessions mit den Piloten von neun Teams. Großes Interesse bei der Auftakt- Pressekonferenz galt der Zukunft von Daniel Ricciardo und Kimi Räikkönen sowie den DRS-Zonen für das Rennen 2018.

DRS-Zonen sorgen für Spannung

Auf dem Podium der diesjährigen Auftakt-Pressekonferenz am Spielberg nahmen Daniel Ricciardo (Red Bull Racing), Kimi Räikkönen (Scuderia Ferrari), Kevin Magnussen (Haas) und Sergey Sirotkin (Williams) Platz. So sehr die internationalen Medienvertreter auch an der Zukunft von Daniel Ricciardo und Kimi Räikkönen interessiert waren, die beiden Piloten ließen sich zu Vertragsverhandlungen nicht in die Karten blicken. 

Salzburger Almsommer offiziell eingeläutet

25.06.2018

Geschwister Edlinger mit Leo Bauernberger (c) SLT
Geschwister Edlinger mit Leo Bauernberger

Mit einem familienfreundlichen Fest fand am 24. Juni 2018 bei gutem Wanderwetter in Hintersee in der Fuschlseeregion die offizielle Eröffnung des Salzburger Almsommers 2018 statt.

Unter dem diesjährigen Motto „Von Hand gemacht – Innovation und Tradition auf der Alm“ genossen die Gäste bei der offiziellen Almsommereröffnung in Hintersee auf der Gruberalm – Mayerlehenhütte ein buntes Rahmenprogramm. Der Start des Tages begann schon erlebnisreich: Hüttenwirt und Almbauer Werner Matieschek führte die zahlreichen Ehrengäste im Rahmen einer informativen Wanderung zu seiner Hütte.

 

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: Mit Bestzeit nach Spielberg

25.06.2018

F1 GP AUT Anreise (c) Philip Platzer Red Bull Content Pool
F1 GP AUT Anreise

Fans aus ganz Österreich und aus angrenzenden Ländern werden von 29. Juni bis 1. Juli wieder zum „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ ins steirische Murtal pilgern. Überregional kann es wegen der einen oder anderen Baustelle auf Hauptverkehrsadern zu Verzögerungen kommen. Deshalb ist es ratsam, sich vorab zu informieren und die Anreise zu planen.

Für eine angenehme Anreise stehen zahlreiche Varianten zur Auswahl und nach Möglichkeit sollten öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden. Insbesondere Bus oder Bahn bieten attraktive Alternativen zum eigenen Fahrzeug.

Mit längerem Weg schneller am Ziel – Route der Verkehrssituation anpassen.

Die Route klug zu planen ist bei der Anreise mit dem eigenen Fahrzeug oberstes Gebot und kann viel Zeit sparen. Das Ö3-Verkehrsservice informiert regelmäßig über die aktuelle Verkehrslage. Teilnehmer des Individualverkehrs sollten sich so früh wie möglich auf den Weg machen und die Sitzplätze voll ausnutzen.

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: Franz Klammer und Ernst Hausleitner testen vorab

19.06.2018

F1 GP AUT 2018 Legends Parade Aston Martin Alfa Romeo Remus (c) Philip Platzer Red Bull Content Pool
F1 GP AUT 2018 Legends Parade Aston Martin Alfa Romeo Remus

2018 feiert die „Legends Parade“ als Side-Event-Highlight des „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ die spektakulären Touren- und Sportwagen der unvergessenen „Deutschen Rennsport-Meisterschaft“ aus den 1970er- und 1980er-Jahre.

Mit dabei: Niki Lauda, Gerhard Berger, Dieter Quester, Hans-Joachim Stuck und Franz Klammer. Mit einem Alfa Romeo Gruppe 5 wärmte sich Österreichs Ski-Nationalheld jetzt auf dem Red Bull Ring gemeinsam mit dem Formel-1- und Ski-Experten des ORF, Ernst Hausleitner, auf der Grand-Prix-Strecke für die „Legends Parade 2018“ schon mal auf.

Salzburger Almsommer 2018 startet am Wochenende

18.06.2018

Almsommer 2018 (c) SLT
Almsommer 2018 auf der Gruberalm

Auftakt zum Salzburger Almsommer 2018 am kommenden Sonntag (24. Juni 2018) auf der Gruberalm in der Fuschlseeregion.

„Für das Wander- und Bergerlebnis in der Fuschlseeregion sind unsere rund 30 bewirtschafteten Almen ein wichtiger Bestandteil. Es macht uns sehr stolz, dass wir in diesem Jahr die offizielle Eröffnung des Salzburger Almsommers einläuten dürfen“, verrät Hildegund Schirlbauer von der Fuschlsee Tourismus GmbH.

Auf der Gruberalm in Hintersee, welche auch als „Glücksplatz“ bezeichnet wird, befindet sich die Mayerlehenhütte, die von der Familie Matieschek aktiv biologisch bewirtschaftet wird. Sie ist eine der 7 „Holleralmen“ im Salzkammergut, wo aus den Beeren und Blüten des Holunders feinste Speisen und Säfte hergestellt werden. Weitere Infos zu den Holleralmen unter: www.holleralmen.at

 

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: „Holiday Grand Prix“ wirft seine Schatten voraus

14.06.2018

F1 GP AUT Ricciardo und Verstappen (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool
Heim Grand Prix für Ricciardo und Verstappen

Die Partnerschaft „Schloßberg grüßt Spielberg“ erlebt 2018 im Vorfeld des „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ zahlreiche Höhepunkte. Mit einer besonderen Auszeichnung würdigt seine Heimatstadt Graz Dr. Helmut Marko. Für sein Lebenswerk wurde dem Motorsportberater von Red Bull Racing die Ehrenbürgerschaft verliehen. Bevor die Ernennung bei der diesjährigen Premiere des Schloßbergballes gefeiert wird und Daniel Ricciardo und Max Verstappen beim Heimrennen ihres Rennstalls am Spielberg Gas geben, besuchen die Piloten am 27. Juni gemeinsam mit den F1-Legenden Jean Alesi, Mika Häkkinen und Jarno Trulli ihre Fans in der Mur-Metropole!

Höchste Ehre der Stadt Graz für Helmut Marko

Peter Rosegger, Karl Renner, Karl Böhm, Anton Leb oder Heinz Fischer – das Verzeichnis der Ehrenbürger von Graz ist reich an beeindruckenden Persönlichkeiten. Seit 14. Juni 2018 ist ein weiterer großer Sohn der Stadt in diese besondere Runde aufgenommen. Dr. Helmut Marko, der einst mit dem Jugendfreund Jochen Rindt Rennstrecken auf aller Welt unsicher gemacht hat, wird für sein Wirken als Grazer Unternehmer, Hotelier, Red Bull Racing Motorsportberater und Kunstmäzen mit der höchsten Auszeichnung, die die Mur-Metropole zu vergeben hat, gewürdigt. 

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: Spektakuläres Rahmenprogramm

13.06.2018

Gerhard Berger (c) Ferdi Kraeling Motorsport-Bild
Gerhard Berger

Der „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ vereint mit der „Legends Parade“ Rennsport auf technologisch höchster Ebene mit Erinnerungen an Zeiten, als Piloten mit ölverschmierten Overalls Minuten vor dem Start noch unter ihren hochgezüchteten Boliden an entscheidenden Schrauben drehten. 2018 versetzt die inzwischen zur Tradition gewordene „Legends Parade“ das Motorsport-Publikum auf dem Red Bull Ring unter dem Motto „Einfach eine geile Zeit“ in die Ära der „Deutschen Rennsport-Meisterschaft“ von 1972 bis 1985 zurück. Neben Meistern der Serie und Österreichs Formel-1-Legende Niki Lauda wird außerdem der rot-weiß-rote Ski- Nationalheld Franz Klammer einen Alfa Romeo Gruppe 5 über den Asphalt jagen.

Fünf Formel 1 Grand Prix auf dem Red Bull Ring bedeuten 2018 auch die fünfte „Legends Parade“.