RSS:

Europa League Hit: Leipzig gastiert in Salzburg

26.11.2018

Ralf Rangnick (c) GEPA pictures Citypress24
Wiedersehen mit Rangnick und Co.

Dass die Form von Meister Salzburg nach wie vor perfekt ist, das zeigt der frisch eingefahrene Titel des Winterkönigs nach dem klaren 4:0 Ausswärtssieg bei Hartberg. Jetzt kommt aber wohl das absolute Highligt der Clubgeschichte: Schwersternduell gegen Leipzig in der Europa League in Salzburg! Bereits ein Remis gegen Leipzig würde zum vorzeitigen Aufstieg in die K.o.-Phase reichen. Mit 29.520 Zuschauern ist die Bullen Arena schon seit Wochen restlos ausverkauft - 2.000 Karten gingen an die Leipziger Fans. 

Europa-League-Rückspiel:
FC Salzburg – RB Leipzig
Donnerstag 29.11.2018 | Red Bull Arena | Anpfiff: 18.55 Uhr

 

Red Bulls beenden Znojmos Siegesserie

26.11.2018

Greg Poss (EC RBS) (c) GEPA pictures Jasmin Walter
Greg Poss (EC RBS)

Der EC Red Bull Salzburg gewann am Sonntag das Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen HC Orli Znojmo in einer attraktiven Partie mit 6:2. Mit dem 4:3-Heimsieg am Samstag gegen die spusu Vienna Capitals nach Penalty-Schießen haben die Red Bulls damit am ‚Hockey-Weekend‘ gleich fünf Punkte geholt. Das nächste Heimspiel steigt am kommenden Sonntag (2. Dezember 2018) um 16:00 Uhr im Volksgarten gegen  Fehervar AV19. 

Erste Bank Eishockey Liga, 22. Runde:
So. 25.11.2018: EC Red Bull Salzburg – HC Orli Znojmo 6:2 (1:1,2:0,3:1)
Schiedsrichter: K. NIKOLIC/SCHUTZ, 2.066 Zuschauer;
Tore RBS: Trattnig (10./pp), Regner (24.), Gazley (35.), Raffl (46.), Hughes (55.), Huber (58./pp)
Tore ZNO: Stretch (15., 44.)

Heimspiel-Doppepack für den EC Red Bull Salzburg

23.11.2018

Das letzte Wochenende im November startet am Freitag mit fünf Spielen, u.a. kommt es zum ersten Saisonduell zwischen KHL Medvescak Zagreb und dem EC-KAC. Ungewöhnlicher Spieltermin für die Eisbullen: Am Samstag folgt das Duell EC Red Bull Salzburg vs. spusu Vienna Capitals. Und am Sonntag steigt gleich das nächste Heimmatch gegen HC ORLI ZNOJMO 

Erste Bank Eishockey Liga, Spiele Runde 7, 21:

Fr, 23.11.2018: Fehervar AV19 vs. EC Panaceo VSV (18:00 Uhr, DIGI TV live)
Fr, 23.11.2018: Dornbirn Bulldogs vs. HC TWK Innsbruck „Die Haie“ (19:15 Uhr, SKY Sport HD live)
Fr, 23.11.2018: EHC LIWEST Black Wings Linz vs. Moser Medical Graz99ers (19:15 Uhr)
Fr, 23.11.2018: KHL Medvescak Zagreb vs. EC-KAC (19:15 Uhr)
Fr, 23.11.2018: HCB Südtirol Alperia vs. HC Orli Znojmo (19:45 Uhr)
Sa, 24.11.2018: EC Red Bull Salzburg vs. spusu Vienna Capitals (16:00 Uhr)

FIA präsentiert den neuen F3-Boliden für 2019 mit Halo

22.11.2018

F3 Bolide 2019 (c) FIA
Der neue F3 Bolide 2019

Die FIA hat heute auf dem Yas Marina Circuit den „F3 2019“ den internationalen Medien vorgestellt. Das neue Auto, das in der Saison 2019, 2020 und 2021 gefahren wird, wurde im Formel-1-Fahrerlager vor dem abschließenden F1 Grand Prix der Saison 2018 enthüllt.

Der F3 2019 – Bolide ist der beste Kompromiss zwischen den aktuellen Fahrzeugen der GP3-Serie und der FIA-Formel-3-Europameisterschaft. Es verfügt über einen 3,4-Liter-Motor (Mecachrome 6-Zylinder-Motor), der 380 PS bei 8000 U / min liefert. Die Philosophie der Technologie dieses Autos bestand darin, wo immer möglich einen Mittelweg zwischen Leistung und Wirtschaftlichkeit zu finden.

 

HERMANN NEUBAUER: SCHOTTER-SPEKTAKEL ZUM SAISON-AUSKLANG

14.11.2018

Hermann Neubauer (c) Dominik Fessl
Hermann Neubauer

Die Ski-Saison steht vor der Türe, doch ganz ist die Rallye-Saison noch nicht vorbei: Während die Rallye-WM-Entscheidung „Down Under“ in Australien fallen wird, geben sich einige heimische und internationale Top-Piloten auch in Österreich noch einmal „die Ehre“: Dank der Initiative von Christian Mrlik lebt das ehemalige Saisonfinale der österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft, die „Rallye Waldviertel“, in diesem Jahr als Einzelveranstaltung weiter – und wie! Den Organisatoren gelang es, viele der wunderbaren Schotter-Sonderprüfungen auch in den heurigen Ablauf einzubinden. 

Ehrensache für Hermann Neubauer, seinen Ford Fiesta R5 zum Saison-Ausklang noch einmal anzuwerfen: „Ich habe dem Christian versprochen, dass ich dabei bin, wenn er die Waldviertel weiterleben lässt – und so ist es eine große Freude für mich, jetzt am Ende des Jahres dort noch einmal an den Start zu gehen! Die Schotterprüfungen sind einfach toll, wir können es kaum mehr erwarten, auch wenn die Konkurrenz qualitativ sehr hochwertig ist“, so Neubauer, der trotz der starken Mitbewerber und Trainings-Rückstand auf Schotter optimistisch ist.  

Haie überraschen Red Bulls mit Sieg im Volksgarten

14.11.2018

Daniel Frischmann (HCI) und Dario Winkler (EC RBS) (c) GEPA Mathias Mandl
image/jpeg Daniel Frischmann (HCI) und Dario Winkler (EC RBS)

Die Top 3 – Leader der Erste Bank Eishockey Liga - Medical Graz99ers, Meister HCB Südtirol Alperia und spusu Vienna Capitals – meldeten sich mit Siegen aus der Liga-Pause zurück. Für Salzburg´s Eisbullen setzte es hingegen im Heimspiel gegen Innsbruck eine überraschende Niederlage. Die Haie glichen zwei Mal einen Rückstand aus, ehe Daniel Wachter im Finish den Game Winner erzielte.

Der HC Orli Znojmo besiegte den EC Panaceo VSV knapp mit 5:4. Die Gäste konnten zwar einen 0:2-Rückstand wett machen, doch dann sorgten die Tschechen postwendend mit zwei Powerplay-Treffern für die Vor-Entscheidung in dieser Partie. Fehervar AV19 und die Moser Medical Graz99ers lieferten sich ein Offensiv-Feuerwerk mit 13 Toren. Die Steirer mussten nach 6:3-Führung noch in die Overtime, in der Caito den Sieg für den Leader fixierte. Der EC-KAC besiegte den EHC LIWEST Black Wings Linz mit 4:2. Die Kärntner stellten früh die Weichen auf Sieg, führen nach 9 Minute bereits 3:0. spusu Vienna Capitals und KHL Medvescak Zagreb lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, in dem die ersten beieden Treffer erst spät fielen. Am Ende siegte Wien 2:1/OT und kehrte damit auf die Gewinnerstraße zurück. Meister HCB Südtirol Alperia siegte in Dornbirn 4:1. Die Italiener sorgten mit einem Doppelschlag Ende des zweiten Drittels für die Vorentscheidung. Bozen schloss damit an Punkten zu Leader Moser Medical Graz99ers auf.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 18:
Di, 13.11.2018: EC Red Bull Salzburg – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 2:3 (1:1,1:1,0:1)
Schiedsrichter: K. NIKOLIC/STOLC, 2.548 Zuschauer;
Tore RBS: Feldner (3.), Hochkofler (26./pp)
Tore HCI: Yogan (9.), Guimond (38.), Wachter (57.)

 

 

Alles für den Gast Herbst 2018: Branchenhighlight der Gastronomie und Hotellerie

11.11.2018

Alles fuer den Gast (c) Maier
Alles für den Gast 2018

Die von Reed Exhibitions veranstaltete Alles für den Gast Herbst füllt auch mit ihrer 49. Ausgabe das Messezentrum Salzburg inklusive Salzburgarena bis auf den letzten Quadratmeter, auch das 1. OG des Kongressbereichs der Halle 10 ist belegt. Die Alles für den Gast kann in ihrer aktuellen Ausgabe eine neue Rekordzahl von mehr als 750 Ausstellern und auch in punkto belegter Ausstellungsfläche ein all time high vorweisen. Kein Wunder, bildet doch die Branchenleitmesse für den gesamten Alpen-Adria-Donauraum vom 10. bis 14. November fünf Tage lang sämtliche Trends und Innovationen ab, die die Hotellerie und Gastronomie für erfolgreiche und zukunftsfitte Geschäfte benötigt.

Heimspiel gegen SV Mattersburg mit "Charity Day"

03.11.2018

In der kommenden 13. Runde der Tipico Bundesliga trifft der FC Red Bull Salzburg am Sonntag, den 04. November 2018 ab 14:30 Uhr in der Red Bull Arena auf den SV Mattersburg. Rund um dieses Heimspiel, das von Schiedsrichter Rene Eisner geleitet wird, veranstaltet der Klub auch wieder den umfassenden Ski and Charity Day

Am vergangenen Mittwoch wurde der FC Red Bull Salzburg bei der 22. Lotterien Sporthilfe-Gala als „Mannschaft des Jahres“ ausgezeichnet. Im Rahmen des kommenden Heimspieles gegen den SV Mattersburg wird der Hero – so der Name der Trophäe – ab drei Stunden vor Spielbeginn bei der Fotostation im Fanpark ausgestellt. 

Die Roten Bullen sind seit 34 Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen. Fünf Heimspiele fehlen noch auf den Bundesliga-Rekord von Wacker Innsbruck (1982–84).

Red Bulls mit zwei Auswärtsspielen am Wochenende

02.11.2018

Der EC Red Bull Salzburg setzt den Grunddurchgang der Erste Bank Eishockey Liga mit dem Auswärtsdoppel am Freitag in Klagenfurt (19:15 Ihr, Sky Sport) und Samstag in Zagreb (17:30 Uhr) fort. Drei Tage später, am Dienstag nächster Woche, steht dann in der Champions Hockey League das Achtelfinal-Hinspiel in Rouen auf dem Programm.

Aufgrund des Auswärtsspiels in der Champions Hockey League am nächsten Dienstag wurde das ursprünglich für Sonntag geplante EBEL-Spiel in Zagreb auf Samstag vorverlegt, sodass die Red Bulls nun einen Road Trip nach Klagenfurt und Zagreb machen, es ist jeweils das erste Auswärtsspiel gegen beide Teams in dieser Saison.

Red Bulls sichern nach spannendem Finish gegen Dornbirn drei Punkte

27.10.2018

Greg Poss (EC RBS) (c) GEPA pictures Jasmin Walter
Headcoach Greg Poss

Die Heimteams – EC Red Bull Salzburg, Moser Medical Graz99ers, EC-KAC, EHC LIWEST Black Wings Linz, HC Orli Znojmo, und HCB Südtirol Alperia – sicherten sich am Freitag drei Punkte in der Erste Bank Eishockey Liga. Plus: Bozen verpflichtete mit Jordan Rowley einen neuen Verteidiger.

Der EC Red Bull Salzburg besiegte die Dornbirn Bulldogs am Freitag 4:3. Die Mozartstädter kassierten nach komfortabler 3:0-Führung 69 Sekunden vorm Ende das 3:3, schafften aber postwendend durch Ryan Duncan doch den Siegtreffer. Der DEC muste damit die neunten Niederlage in Folge einstecken.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 13:
Fr, 26.10.2018: 

EC Red Bull Salzburg vs. Dornbirn Bulldogs 4:3 (2:0,1:2,1:1)
Moser Medical Graz99ers vs. HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 4:3 (1:1,2:0,1:2)
EC-KAC vs. spusu Vienna Capitals 7:2 (1:1,0:1,6:0)
EHC LIWEST Black Wings Linz vs. KHL Medvescak Zagreb 5:4 (0:2,2:1,3:1)
HC Orli Znojmo vs. Fehervar AV19 4:3 (1:1,2:2,1:0)
HCB Südtirol Alperia vs. EC Panaceo VSV 2:1 (1:0,0:1,1:0)

Salzburg fertigt auch Rosenborg Trondheim ab

25.10.2018

Fredrik Gulbrandsen (RBS) und Andre Hansen (Rosenborg) (c) GEPA pictures Florian Ertl
Fredrik Gulbrandsen (RBS) und Andre Hansen (Rosenborg)

Dritter Sieg im dritten Spiel der Gruppenphase – für Salzburg ist nach dem Heimerfolg gegen Rosenborg Trondheim das Sechzehntelfinale der UEFA Europa League schon wieder zum Greifen nahe. Mit gleich zwei Treffern erwies sich Munas Dabbur (34., 59./Elfer) einmal mehr als Torlieferant vom Dienst. Unterstützt von Hannes Wolf (53.) feierten die Roten Bullen am Ende einen verdienten 3:0 Heimsiege, bei dem die Gäste in keiner Phase wirklich gefährlich werden konnten.

Donnerstag:
FC Salzburg – Rosenborg Trondheim 3:0 (1:0)

Red Bull Arena
Zuschauer: 20.639
Tore: Dabbur (34.) (59.) Wolf (53.)

SalzburgerLand: Touristiker richten Fokus auf die Wintersport-Zukunft

25.10.2018

Winterstart (c) SLT
Startklar für den Winterstart

Die positive touristische Entwicklung im SalzburgerLand ist ungebrochen, das laufende Tourismusjahr wird erneut mit einem Rekordergebnis abschließen. Vor der Wintersaison 2018/19 stellt die SalzburgerLand Tourismus GmbH die Weichen auf die Zukunft: mit einem gezielten Fokus im Tourismusmarketing auf den Wintersport-Nachwuchs.

In wenigen Tagen, am 31. Oktober, endet das Tourismusjahr 2017/18. Das SalzburgerLand blickt dabei einmal mehr einer erfreulichen Bilanz entgegen: Die aktuellen Zahlen weisen von November 2017 bis September 2018 exakt 28.118.670 Nächtigungen auf – das bedeutet bereits jetzt, trotz der noch ausständigen Zahlen vom Oktober, einen neuerlichen Rekordwert seit Aufzeichnungsbeginn. Der langfristig positive Trend im Salzburger Tourismus setzt sich damit auch in diesem Jahr fort.

Erste Bank Eishockey Liga: Salzburg dreht Spiel in Znojmo

24.10.2018

Chris Vandevelde (EC RBS) und C.J. Stretch (Znojmo) (c) GEPA pictures Christian Ort
Chris Vandevelde (EC RBS) und C.J. Stretch (Znojmo)

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen HC Orli Znojmo mit 4:3 und holte damit sechs Punkte aus den letzten drei Auswärtsspielen. Nachdem die Red Bulls einen 0:2-Rückstand in ein 2:2 nach 40 Minuten umgewandelt hatten, legten sie im Schlussdrittel auf 4:2 vor und brachten den Sieg nach dem Anschlusstreffer der Tschechen in einer hektischen Endphase über die Runden.

Erste Bank Eishockey Liga
HC Orli Znojmo – EC Red Bull Salzburg 3:4 (2:0, 0:2, 1:2)
Tore: Tejnor (13.), Luciani (18.), Parkkonen (56./PP) resp. Duncan (21.), Raymond (21.), Heinrich (47.), Harris (53.)
Zuschauer: 2.147

 

Eisbullen im CHL-Achtelfinale gegen Rouen Dragons

23.10.2018

Jetzt ist es fix: Der EC Red Bull Salzburg bestreitet das Achtelfinal-Rückspiel der Champions Hockey League gegen die Rouen Dragons am Dienstag, den 20. November, um 20:20 Uhr in der Salzburger Eisarena. Das Hinspiel gegen den französischen Meister findet am Dienstag, den 6. November statt.

Tickets für das Achtelfinalspiel in Salzburg können ab morgen, Mittwoch, an der Kasse in der Salzburger Eisarena zu den gewohnten Öffnungszeiten oder online erworben werden. Abocard-Inhaber genießen einen Rabatt von 30% sowie Vorkaufsrecht auf ihren Platz bis einschließlich Sonntag, 18. November. Danach gehen die nicht gebuchten Plätze der Abocard-Inhaber in den freien Verkauf. Abocard-Inhaber können ihren Preisvorteil entweder an der Kasse oder online über den Dauerkarten-Wandlungsshop einlösen.

Europa League: Salzburg empfängt norwegischen Meister und Tabellenführer

23.10.2018

FC RBS (c) GEPA
Erstmals gegen Norwegisches Team

Salzburg´s Rote Bullen haben in den letzten Jahren eine beachtliche “Europa-Tournee” hingelegt und waren schon fast überall zu Gast, was Rang und Namen im europäischen Spitzenfußball hat. Und trotzdem fehlt da noch ein Stück auf der Landkarte: Mit Rosenborg BK gehts erstmals in einem Bewerb gegen ein Team aus Norwegen.

Rosenborg ist nicht nur norwegischer Meister, sondern aktuell auch Tabellenführer der Eliteserien. Das Team von Trainer Rini Coolen hält nach 26 Runden bei 54 Punkten und liegt damit zwei Zähler vor dem Tabellenzweiten Brann. Die Norweger gewannen zuletzt ihren 25. Meisterschaftstitel, scheiterten aber auf dem Weg in die Champions League am jetztigen Gruppengegner Celtic Glasgow (!). In der UEL-Qualifikation gewannen sie alle vier Qualifikationsspiele gegen Cork City und Shkendija und sicherten sich damit zum zweiten Mal in Folge den Einzug in die Gruppenphase. In der UEL-Gruppe B sind die Norweger nach zwei Spielen (0:1 gg. Celtic, 1:3 gegen Leipzig) noch ohne Punkt.