RSS:

„Ich sehe fliegende Menschen!“

03.06.2011

Saab 105 (c) reiwo
Saab 105

Alles, was Flügel hat, fliegt … und manchmal fliegt noch viel mehr! In Thalgau kommt über Pfingsten der Himmel nicht zur Ruhe. Vom 10.-12. Juni steht die Salzkammergut-Gemeinde wieder ganz im Zeichen der einzigen österreichischen Weltcupveranstaltung im Fallschirm-Zielspringen. Neben den 200 Akteuren, die je acht Sprünge absolvieren, wird auch Hannes Arch seine atemberaubende Flugshow hoch in den Himmel über Thalgau zaubern. Schon am Freitag zeigt das Bundesheer als kleinen Vorgeschmack auf die Air Power in Zeltweg mit Überflügen einer Saab 105Ö Flagge, am Sonntag wird sich Schistar Reinfried Herbst mit einem Tandem-Schirm aus einem Red Bull-Flugzeug in die Tiefe stürzen. Die beiden Veranstalter HSV Red Bull Salzburg und Tourismusverband Thalgau erwarten über 10.000 Gäste.

Der Traum von Sogakope

01.06.2011

Der Traum von Sogakope ist ein stimmungsvoller Film über junge Männer in Afrika, die Familie und Freunde verlassen, um der Armut zu entfliehen und mit viel Ehrgeiz und starkem Willen daran arbeiten, ihren Karrieretraum zu verwirklichen.

Vor wenigen Monaten kam Felix Adjei von der Red Bull Akademie in Ghana zu einem Probetraining bei den Red Bull Juniors nach Taxham.

Vor vier Tagen gewann Felix gemeinsam mit seinem jungen Team den Meistertitel in der Regionalliga West, nach 1.082 gespielten Minuten, 3 Toren und 18 Einsätzen – sowie drei Treffern im Pokalspiel in der Flachau.

Felix und Joshua aus Ghana absolvierten die Red Bull Soccer  Academy in Sogakope und setzten alles daran in Österreich bei einem Meisterschaftsspiel einzulaufen – mit Erfolg, zumindest schon bei Felix Adjei.

Mit Cziommer und Walke in die Saisonvorbereitung 2011/2012

30.05.2011

Eddie Gustafsson (RBS) (c) GEPA
Eddie Gustafsson

Red Bull Salzburg startet am 13. Juni mit den ersten Leistungstests und am 16. Juni mit dem offiziellen Trainingsauftakt in Taxham. Ob Italien, Spanien, Griechenland, Portugal oder USA. Die Urlaubsziele der Roten Bullen sind heuer im Sommer weitverstreut. Unmittelbar vor dem Urlaubsbeginn wurden beim Vizemeister noch zwei wichtige personelle Entscheidungen getroffen. Simon Cziommer hat das Vertragsangebot angenommen und wird mit den Salzburgern erneut auf Punkte- und Titeljagd gehen. Und Red Bull Salzburg wird mit folgenden Torhütern in die neue Saison gehen: Eddie Gustafsson und Alexander Walke, der von Greuther Fürth zurück nach Salzburg kommen wird.

Meisterschaftsfinish: Alles nur Zufall

28.05.2011

Von einem „auffälliges Wettverhalten beim Meisterschaftsspiel SC Magna Wiener Neustadt – SK Puntigamer Sturm Graz“ war zuletzt vielfach die Rede. ÖFB und Österreichische Fußball-Bundesliga haben jetzt ergänzende Informationen von Wettanbietern und Wettüberwachungssystemen erhalten und an die ermittelnden Behörden weitergeleitet. Die Firma Sportradar, welche unter anderem im Auftrag internationaler Sportverbände eine große Anzahl an Spielen überwacht, und Betfair, die größte Wettbörse weltweit, kommen in Ihren Analysen zu dem Ergebnis, dass das Wettverhalten im gegenständlichen Spiel nicht auf eine Wettmanipulation schließen lässt.

Geierspichler startet in der Schweiz Paralympics-Quali

27.05.2011

Thomas Geierspichler (c) Michael Selinger
Thomas Geierspichler

Am kommenden Wochenende beginnt für Paralympicssieger Thomas Geierspichler die Qualifikation für die Paralympics in London 2012. In der Schweiz geht er auf die Jagd nach Quotenplätzen. Am Samstag beginnt die Serie der Schweizer Bahnmeetings in Pratteln, in der Gegend von Basel.

"Das ist die Schweizer Meisterschaft mit internationaler Beteiligung. Eigentlich hat das Rennen wie am Sonntag Olympia-Charakter, denn viele Top-Fahrer sind dabei und nutzen die schnellen Bahnen für die Paralympics-Qualifikation. Ich bestreite in Pratteln wie am Sonntag in Muttenz die Bewerbe über die 200, 400 und 800 Meter", beschreibt der Salzburger, der sich top-fit fühlt und in den letzten Wochen sehr gut trainiert hat.

Sommerpause für die Kicker

26.05.2011

Roland Linz (A.Wien) und Simon Cziommer (RBS) (c) GEPA
Roland Linz und Simon Cziommer

Es war ein letztes, bemerkenswertes Zeichen, dass der Meister 2010 gestern Abend in Wien setzte. Mit einem beeindruckenden und sehenswerten 4:2-Auswärtssieg im Horr-Stadion bewiesen die Roten Bullen gleichermaßen Qualität und Charakter. Und auch der Teamgeist scheint endgültig wieder in die Reihen der Salzburger zurückgekehrt zu sein. Mit dem vierten Auswärtssieg in Folge und dem ersten Erfolg gegen die Violetten seit sieben Spielen konnten die Salzburger noch an den Wienern vorbeiziehen und noch den Vizemeister-Titel holen. Eine mehr als durchwachsene Saison erhielt damit einen letztlich vielversprechenden Abschluss.

Die Art und Weise, wie das junge Team von Bullen Coach Ricardo Moniz im Horr-Stadion auftrat - mit insgesamt acht Österreichern  - macht bereits jetzt Hoffnung und Freude auf die neue Saison. Die neue Ausrichtung bei Red Bull Salzburg kam für diese Saison zu spät. Eine Bilanz der letzten sieben Runden sah den Vizemeister 2011 bereits wieder an der Spitze.

 

DTM-Events vor den Toren Salzburgs

26.05.2011

Mattias Ekstroem am Red Bull Ring (c) GEPA
DTM LiVE

So nahe war die DTM seit ihrem letzten Auftritt am Salzburgring schon lange nicht mehr. Übernächstes Wochenende gibt´s die Premiere am Red Bull Ring und Mitte Mai steigt der große Show-Act in München. Am 16. und 17. Juli startet im Olympiastadion des Münchener Olympiaparks ein Show-Event der Extraklasse. Neben atemberaubender Motorsport-Action auf dem 1,192 km langen Stadionkurs können sich die Fans nun auf ein ganz besonderes musikalisches Highlight freuen: Mando Diao werden samstags mit ihrer Show das Olympiastadion rocken.

Rotes Kreuz übernimmt Flugrettungskoordination

25.05.2011

Christophorus 6 (c) OeAMTC
Gelbe Engel & Co.

Allen Anzeichen nach wird der Bund in Kürze die Vereinbarung zur Regelung der Flugrettung mit den Ländern kündigen. Ab Zeitpunkt der Kündigung tritt eine sechsmonatige Frist in Kraft, in der der Bund noch für die Bereitstellung der Flugrettung verantwortlich ist. Nach Ablauf dieser Frist ist es Aufgabe der Länder, die Flugrettung selber zu regeln. Salzburgs Politik gibt jetzt grünes Licht für das Rote Kreuz – nach dem Salzburger Rettungsgesetz die einzige anerkannte Rettungsorganisation in Salzburg –, die Aufgaben der Flugrettung künftig zu koordinieren. Das Rote Kreuz wird Aufgabe in enger Abstimmung mit der Bergrettung wahrnehmen. 

So soll die Flugrettung künftig aus einer Hand geregelt werden. Künftig wird alles nur mehr über "eine" Verrechnungsstelle – über das Rote Kreuz Salzburg – geregelt. Unterschiedliche Tarifverrechnungen bei medizinisch notwendigen Hubschraubertransporten werden der Vergangenheit angehören.

 

Danke VIELMALS, merci BEAUCOUP, PUNO HVALA!

24.05.2011

Gerhard Tremmel (RBS) (c) GEPA
Schluss trotz guter Leistungen

Schlusspfiff für einige Kicker-Stars der roten Bullen: Bei den Roten Bullen laufen am Ende dieser Saison insgesamt sieben Verträge aus. Die sportliche Leitung von Red Bull Salzburg hat entschieden, nur Simon Cziommer ein Angebot über eine Vertragsverlängerung zu unterbreiten. Die Verträge von sechs weiteren Spielern werden nicht verlängert.
Der FC Red Bull trennt sich von folgenden Spielern:

Rabiu Afolabi (zweifacher Meister)
Laszlo Bodnar (zweifacher Meister)
Milan Dudic (dreifacher Meister)
Wolfgang Schober
Gerhard Tremmel (Meister)
Johan Vonlanthen (Meister)

„Schatten“ Wir wollten leben!

22.05.2011

HTL-Schueler Oliver Prexl (c) ÖAMTC
Schatten "Sarah"

Ein Drittel aller Verkehrstoten ist jünger als 24 Jahre. Im Jahr 2010 gab es in Salzburg bei den 15- bis 24-Jährigen 14 Getötete und 1.141 Verletzte. Österreichweit wurden im Vorjahr bei Verkehrsunfällen 129 Jugendliche getötet und 14.069 verletzt. Mit der Aktion "Schatten" beschreitet der ÖAMTC nun einen völlig neuen, unkonventionellen Weg für präventive Verkehrssicherheitsarbeit bei Jugendlichen: Es sind reale Schicksale von Alterskollegen, die die Jugendlichen  ansprechen und zum Nachdenken anregen sollen. "Ziel ist es, den Jugendlichen auf authentische Weise das Thema Verkehrssicherheit „rüberzubringen“, erklärt ÖAMTC-Chef Erich Lobensommer.

DTM bringt Monte Carlo Stimmung nach Graz

20.05.2011

Spielberg (c) KURT KEINRATH Red Bulletin
Alles neu: Spielberg

Renn-Boliden in der Innenstadt – das gibt´s nicht nur in Monte Carlo, sondern am Samstag den 28. Mai 2011 auch in der City von Graz. Der Grund: Die DTM macht Werbung in eigener Sache für das bevorstehende Rennen in Spielberg. "So eine Motorshow hat Österreich noch nie gesehen" versprechen die Organisatoren. Eine Woche vor dem großen Österreich-Comeback der DTM am neuen Red-Bull-Ring des Salzburger Dosenimperiums gastiert die populärste internationale Tourenwagenserie in Graz. Ab 11:30 Uhr starten die DTM-Demofahrten am Grazer Hauptplatz. Um 12:00 Uhr gibt´s einen Empfang der DTM-Fahrer beim Bürgermeister mit anschließendem Eintrag ins „Goldene Buch der Stadt“. Danach gehören die DTM-Stars ab 12:30 Uhr mit Autogrammstunden wieder den Fans. Die Zielflagge für das Innenstadt-Spektakel fällt um 14:00 Uhr.

Premieren-Sieg für Mike Rockenfeller in Zandvoort

15.05.2011

Mattias Ekstroem und Bruno Spengler (c) GEPA
Faszination DTM

Motorsport wie er spannender nicht sein könnte: Das zweite Rennen der DTM-Saison 2011 bringt ein neues Siegergesicht: Mike Rockenfeller, 27-jähriger Audi-Pilot aus Neuwied, bringt mit seinem Sieg in Zandvoort die Audis endlich wieder auf die Siegerstraße zurück. Die Dünen von Zandvoort werden damit erneut ihrem Ruf als „Audi-Land“ gerecht. Saison-Auftakt-Sieger Bruno Spengler bliebt mit Rang Zwei voll im Soll und kommt als Meisterschaftsleader zum nächsten Lauf. Und der findet vom 3. bis 5. Juni auf dem nagelneuen Red Bull Ring in Spielberg statt.

 

Dodo Kraihamer: „Das beste Rennen!“

09.05.2011

Kraihamer Spa 2011 (c) VPD Jurgen Evers
Spa war Reise wert

„Es war das beste Rennen in meiner bisherigen Karriere!“ Mit diesen Worten und übers ganze Gesicht strahlend nahm Dominik Kraihamer vergangenen Samstag in Spa-Francorchamps den Pokal für den zweiten Platz in der Klasse LMP2 entgegen. Gemeinsam mit seinem belgischen Teamkollegen Nicolas de Crem zeigte der 21 Jahre junge Rennprofi aus Mattsee bei Salzburg beim zweiten Lauf der diesjährigen Le Mans Series erneut eine fehlerlose Leistung. Wie bereits beim Saisonauftakt Anfang April in Le Castellet verhinderte ein technischer Defekt den ersten Sieg der beiden Youngster vom Team Boutsen Energy Racing. Besonders Dodo stand beim Heimrennen der belgischen Equipe unter großem Druck: Schließlich beobachtete nicht nur Teampatron und Ex-Formel 1-Star Thierry Boutsen, sondern auch Oreca-CEO Hughes de Chaunac jeden seiner Schritte.

Ralf Schumacher & Co feiern Geburtstag

09.05.2011

Sportstars feiern mit Nobelmarke den Geburtstag des Autos (c) Mercedes Benz
Geburtstagsparty

DTM-Stars wie Ralf Schumacher, Bruno Spengler, Gary Paffett, Jamie Green, Susie Stoddart und Maro Engel, Tennislegende Boris Becker, DFB-Teammanager Oliver Bierhoff und Boxweltmeister Vitali Klitschko feierten am Sonntag in Stuttgart den 125. Geburtstag des Automobils. Bei einem Geburtstags-Autocorso durch die Stadt Stuttgart gratulierten am Sonntag Sportstars aus Motorsport (Formel 1 und DTM), Fußball, Tennis und Boxen zum Jubiläum.

Dodo Kraihamer: Auf zur Revanche nach Spa-Francorchamps

06.05.2011

Kraihamer (c) James Bearne
Dodo Kraihamer

Vor knapp zwei Wochen wurde mit dem fixen Startplatz bei den 24-Stunden von Le Mans für ihn ein Lebenstraum wahr, nun hat Dominik Kraihamer der „Rennalltag“ wieder eingeholt. Doch mit dem Langstreckenklassiker auf dem belgischen Ardennenkurs ist dieser Alltag trotz des zu erwartenden Regenwetters alles andere als grau – im Gegenteil: Auf einer seiner Lieblingsstrecken und vor den Augen von Ex-Formel 1-Star Thierry Boutsen, Besitzer des Teams Boutsen Energy Racing, hat der 21-jährige Racer aus Mattsee bei Salzburg kommendes Wochenende gleich zwei Rechnungen offen: Zum einen verpasste er hier im Vorjahr nur knapp seinen ersten Sieg in der Formula Le Mans, als sich die lockere Abdeckung seines damaligen FLM-Prototypen nicht mehr fixieren ließ. Zum anderen hat Dodo mit der Technik ohnehin noch eine Rechnung offen, seit beim ersten Saisonrennen 2011 eine defekte Batterie knapp zwei Runden Vorsprung und den sicher geglaubten Sieg zunichte machte. Eines ist klar: Für Dodo zählt dieses Mal nur der Sieg!