RSS:

Dodo Kraihamer: „Das beste Rennen!“

09.05.2011

Kraihamer Spa 2011 (c) VPD Jurgen Evers
Spa war Reise wert

„Es war das beste Rennen in meiner bisherigen Karriere!“ Mit diesen Worten und übers ganze Gesicht strahlend nahm Dominik Kraihamer vergangenen Samstag in Spa-Francorchamps den Pokal für den zweiten Platz in der Klasse LMP2 entgegen. Gemeinsam mit seinem belgischen Teamkollegen Nicolas de Crem zeigte der 21 Jahre junge Rennprofi aus Mattsee bei Salzburg beim zweiten Lauf der diesjährigen Le Mans Series erneut eine fehlerlose Leistung. Wie bereits beim Saisonauftakt Anfang April in Le Castellet verhinderte ein technischer Defekt den ersten Sieg der beiden Youngster vom Team Boutsen Energy Racing. Besonders Dodo stand beim Heimrennen der belgischen Equipe unter großem Druck: Schließlich beobachtete nicht nur Teampatron und Ex-Formel 1-Star Thierry Boutsen, sondern auch Oreca-CEO Hughes de Chaunac jeden seiner Schritte.

Ralf Schumacher & Co feiern Geburtstag

09.05.2011

Sportstars feiern mit Nobelmarke den Geburtstag des Autos (c) Mercedes Benz
Geburtstagsparty

DTM-Stars wie Ralf Schumacher, Bruno Spengler, Gary Paffett, Jamie Green, Susie Stoddart und Maro Engel, Tennislegende Boris Becker, DFB-Teammanager Oliver Bierhoff und Boxweltmeister Vitali Klitschko feierten am Sonntag in Stuttgart den 125. Geburtstag des Automobils. Bei einem Geburtstags-Autocorso durch die Stadt Stuttgart gratulierten am Sonntag Sportstars aus Motorsport (Formel 1 und DTM), Fußball, Tennis und Boxen zum Jubiläum.

Dodo Kraihamer: Auf zur Revanche nach Spa-Francorchamps

06.05.2011

Kraihamer (c) James Bearne
Dodo Kraihamer

Vor knapp zwei Wochen wurde mit dem fixen Startplatz bei den 24-Stunden von Le Mans für ihn ein Lebenstraum wahr, nun hat Dominik Kraihamer der „Rennalltag“ wieder eingeholt. Doch mit dem Langstreckenklassiker auf dem belgischen Ardennenkurs ist dieser Alltag trotz des zu erwartenden Regenwetters alles andere als grau – im Gegenteil: Auf einer seiner Lieblingsstrecken und vor den Augen von Ex-Formel 1-Star Thierry Boutsen, Besitzer des Teams Boutsen Energy Racing, hat der 21-jährige Racer aus Mattsee bei Salzburg kommendes Wochenende gleich zwei Rechnungen offen: Zum einen verpasste er hier im Vorjahr nur knapp seinen ersten Sieg in der Formula Le Mans, als sich die lockere Abdeckung seines damaligen FLM-Prototypen nicht mehr fixieren ließ. Zum anderen hat Dodo mit der Technik ohnehin noch eine Rechnung offen, seit beim ersten Saisonrennen 2011 eine defekte Batterie knapp zwei Runden Vorsprung und den sicher geglaubten Sieg zunichte machte. Eines ist klar: Für Dodo zählt dieses Mal nur der Sieg!

Saisonstart am Salzburgring

04.05.2011

Salzburgring (c) drivestyle.at
Salzburgring - ultraschnell

Die Motorsportsaison 2011 ist nun auch auf dem Salzburgring eröffnet. Mit einer runderneuerten Boxenanlage – dort ist jetzt auch Platz für die Renntrucks -  startet der „Porsche Alpenpokal“ am letzten April-Wochenende im Nesselgragben in seine 20. Saison. Hinter dieser Rennserie stecken mehrere lokale Porsche-Clubs aus Österreich und Deutschland mit insgesamt 96 Fahrern. Weitere Rennen stehen heuer auf folgenden Rennstrecken am Programm: Slovakiaring, Eurospeedway Lausitz, Hockenheim, Red Bull Ring und Brünn.

Die ganze Stadt als Bühne

03.05.2011

Helga Rabl-Stadler (c) Siebinger
Helga Rabl-Stadler

Bis zur Eröffnung der Sommerfestspiele 2011 ist es noch ein Weilchen hin. Doch das Management gewährte schon jetzt einen kleinen Einblick in das „Fest zur Festspieleröffnung“. Konzerte, Probenbesuche, eine Filmpremiere und John Cage’s Musicircus bei freiem Eintritt, das ist für Samstag 23. und Sonntag  24. Juli angesagt.

Mit dem diesjährigen Fest zur Festspieleröffnung wollen die Salzburger Festspiele die Salzburgerinnen und Salzburger noch näher an ihre Festspiele heranführen und sie zu Mitspielern machen. Steht der erste Tag ganz im Zeichen der Volkskultur mit dem abschließenden Fackeltanz am Residenzplatz, so beschreiten die Salzburger Festspiele am zweiten Tag neue Wege:

„Die Kombination von Fest zur Festspieleröffnung und Aktionstag "Vorhang auf" wird ein besonders dichtes Programm ergeben. Mit dem Musicircus laden wir zudem alle Salzburger ein, aktiv zum Gelingen dieses Festes mitzutun. Sie sind das Fest“, sagt Präsidentin Helga Rabl-Stadler.

 

Erster Latino-Flashmob in Salzburg

02.05.2011

Flashmobs erobern jetzt auch Salzburg. Nach der Premiere mit einem Anti-Atom Flashmob sind in Kürze die Tänzer an der Reihe. Der Salsa Club Salzburg plant am 4. Juni zwischen 11:00 und 14:00 Uhr eine noch nie da gewesene Aktion:  ca. 100 ZUMBA-Begeisterte finden sich zu einer „spontanen“  Show ein. Der Ort und die genaue Uhrzeit werden erst kurz zuvor bekanntgegeben, das Ganze dauert  rund 4 Minuten und wird auch gefilmt.

Jeder ist herzlich willkommen, ob Tänzer oder nicht. Die Moves sind leicht zu lernen und erfordern keinerlei Vorkenntnisse! “ verrät Harry Daspelgruber vom Salsa Club Salzburg“. Damit die Teilnehmer  auf jeden Fall den vollen Durchblick haben, sind insgesamt vier Proben angesetzt:  Jeden Montag im Mai ab dem 2.Mai (21:10 bis 21:45 Uhr) im Sportzentrum Mitte (gegenüber der ARGE). Wer am 2. und 9.Mai mitmacht, sowie mindestens zwei weitere Proben besuchen kann, ist auch sicher dabei!

 

Heiß-feuchte Rennaction in Brünn

02.05.2011

Young Timer Brünn 2011 (c) Motorsportphoto Hanse
Young Timer in Brünn

Gerade einmal zwei Wochen nach der spektakulären Saisoneröffnung des Histo-Cups 2011 am Red Bull Ring in Spielberg gingen die Historischen Racer am Autodromo Brno erneut auf die Strecke. Und auch auf der Traditionsstrecke in Tschechien wurden wieder alle Register gezogen. Das Resultat war heiß Rennaction, die Fahrer und Zuschauer gleichermaßen begeisterte.

Das nächste Rennen des Histo Cup Austria findet vom 27. bis 29. Mai 2011 am Pannoniaring in Ungarn statt.

 

Spannender Saisonauftakt in Hockenheim

01.05.2011

Miguel Molina (Spanien Audi) Hockenheim 2011 (c) GEPA
Miguel Molina

Das erste Rennen der DTM-Saison 2011 ist geschlagen. Auch wenn das Spektakel ohne Österreicher am Steuer stattfindet, so zeigte Salzburg´s ehemaliger Formel-1-Import Ralf Schumacher endlich auch in der DTM stark auf. Bislang war der Deutsche nach seinem Formel-1-Karrierende relativ erfolglos in der Tourenwagenserie unterwegs gewesen. Zum Saisonauftakt schaffte der 35-Jährige mit Rang 3 sein bestes DTM-Ergebnis. In seinem mittlerweilen schon 33. Rennen zur  DTM war es seiner erster Podiumsplatz.  Der Sieg ging an seinen kanadischen Teamkollegen Bruno Spengler, vor dem zweifache DTM-Champion Mattias Ekström.

Schüler „schupfen“ nobles Hotel

28.04.2011

Hereinspaziert .... Markus Bellmann zeigt sich professionell
Hereinspaziert ....

 „Kinder an die Macht“ sang schon in den 80er Jahren Herbert Grönemeyer. In Bad Hofgastein haben für drei Tage engagierte Jugendliche das Kommando übernommen und zwar im Grand Park Hotel. Seit gestern, Mittwoch, 27. April, leiten 60 SchülerInnen der Tourismusschulen Salzburg - Bad Hofgastein das 5-Sterne-Hotel, das auch unter dem Jahr als Ausbildungsbetrieb der Tourismusschulen Bad Hofgastein dient. Noch bis Freitag zeichnen die Jugendlichen diesmal für alle Bereiche des Hauses verantwortlich – von der Küche über die Rezeption bis zur Hoteldirektion. Sie haben sich entsprechend ihrer persönlichen Stärken jenen Bereichen zugeteilt, der ihnen besonders liegt. „Bei den Berufspraktika müssen die SchülerInnen ihr Können in der Praxis unter Beweis stellen, aber die Übernahme des gesamten Hotelbetriebs ist doch eine völlig neue Herausforderung. Schließlich gibt es niemanden, der ihnen sagt, was zu tun ist. Sie müssen Entscheidungen eigenständig treffen und tragen Verantwortung“, weiß Mag. Leonhard Wörndl, Geschäftsführer der Tourismusschulen Salzburg.

Histo-Cup: Auf nach Brünn

28.04.2011

Ferrari 308 GT4 Dino (c) Motorsportphoto Hanse
Ferrari 308 GT4 Dino

Nach dem großartigen Motorsportfest mit 300 historischen Fahrzeugen und tausenden begeisterten Zuschauern am neuen Red Bull Ring bleibt der Histo-Cup Austria voll am Gas: Bereits am kommenden Wochenende steht auf dem Motodromo Brno in Brünn das zweite Rennwochenende der Saison 2011 auf dem Programm. Der Event „Jarni Cena“ (dt. Frühlingspreis) findet von Freitag, dem 29. April bis Sonntag, dem 1. Mai statt. Neben den Historischen (Anhang K und STW) machen auch die Young Timer, die BMW Challenge sowie die Formel Historic den oktanreichen Ausflug nach Tschechien mit.

„Boxenstopp“ der DTM-Stars in Salzburg

26.04.2011

Martin Tomczyk, Susie Stoddart, Manuel Reuter und Miguel Molina (c) ServusTV (Kolarik)
DTM-Stars im Hangar 7

Susan "Susie" Stoddart, Miguel Molina und Martin Tomczyk zählen zu den Top-Stars der DTM. Manuel Reuter ist der DTM-Star vergangener Tage. Gemeinsam machten sie gestern einen Boxenstopp in Salzburg und plauderten im Hangar 7 (live zu sehen auf ServusTV) über die Faszination DTM. Kommendes Wochenende geht das Spektakel in Hockenheim los. Wie hoch das Niveau in der DTM ist, zeigen die Bezugspunkte zur Formel  1. Einsteiger aus der Formel 1 – wie Ralf Schumacher oder David Coulthard – tun sich verdammt schwer in dieser Serie. So etwa wurde Schumacher in der Punktewertung von Susie Stoddart deutlich verblasen. Umgekehrt herum hat es der letztjährige DTM-Champion Paul di Resta  heuer ins F1-Cockpit geschafft. Über 100.000 Zuseher bei der DTM-Präsentation in Wiesbaden unterstreichen die Popularität dieser Serie, die – anders als die Formel 1 - vor allem durch Publikumsnähe besticht. Für Spannung sorgen vor dem Saisonauftakt vor allem die neuen Einheitsreifen der Teams.

DTM 2011 - Comeback in Österreich

23.04.2011

Mattias Ekstroem (SWE Audi), Gary Paffett (GBR Mercedes) und Maro Engel (GER Mercedes) (c) GEPA
DTM Boliden - actionreiche Show

Man nennt sie auch die "Formel 1 der überdachten Fahrzeuge" – zur Recht, denn neben der Formel 1 gibt es weltweit wohl keine attraktivere Rennserie als die Deutsche Tourenwagenmeisterschaft bzw. Deutsches Tourenwagenmasters. Eine Deutsche Meisterschaft im eigentlichen Sinn ist die Rennserie schon lange nicht mehr, in Wahrheit ist sie die wirkliche Tourenwagen-Europameisterschaft. Zweimal – bzw. wenn man das „Masters“ 2003 am A1-Ring mitzählt, dreimal - war sie schon in Österreich live zu bewundern. Am 5. Juni gibt es das große Comeback der DTM, am neuen Ring des Salzburger Dosenimperiums.

Bei der Österreich-Premiere 1987 ging noch alles gut. Mit dabei damals auch Österreichs einstiges Ski-As Franz Klammer. Gesamtsieger wurde übrigens der Belgier Eric van de Poele im BMW M3 von Zakspeed, ohne nur einen einzigen Sieg eingefahren zu haben.

Doch im Jahr darauf, beim zweiten Antreten der DTM im Nesselgraben gab´s einen ordentlichen Blechsallt. Die DTM-Saison 1988 war die fünfte Saison der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft. Im Gegensatz zur Saison 1987 fanden zwei Läufe pro Rennwochenende statt. Beide Rennen wurde nach Massenunfällen annulliert. Gesamtsieger wurde der Deutsche Klaus Ludwig im Ford Sierra Cosworth vom Team Grab.


Journalisten kritisieren Vorratsdatenspeicherung

20.04.2011

Österreichs führende Journalistenvereinigung (ÖJC) warnt vor der neuen Vorratsdatenspeicherung. Jahrelang wurde in Österreich verhandelt, alle betroffenen Berufsvereinigungen wie Notare, Rechtsanwälte, Ärzte und Journalisten waren sich einig, eine Vorratsdatenspeicherung darf die Arbeit von sensiblen Berufsgruppen nicht aushöhlen

Während in mehreren europäischen Ländern, wie zum Beispiel in Deutschland, Tschechien oder Rumänien die Verfassungsgerichtshöfe die nationale Umsetzung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung kippten und sogar ein Land wie Deutschland lieber "Ärger mit Brüssel" bewusst in Kauf nimmt, steht in Österreich die umstrittene Gesetzesänderung kurz vor der parlamentarischen Abstimmung.

Startflagge am Red Bull Ring

19.04.2011

Start frei am Red Bull Ring (c) Motorsportphoto Hanse
Start frei am Red Bull Ring

Ostern – die Zeit der Auferstehung, nicht nur in der Kirche, sondern auch im Motorsport! Österreichs wichtigste Rennstrecke lebt wieder. Leider nicht in Salzburg, sondern in der Steiermark. Die Rennstrecke in Spielberg – so ehrlich muss man sein – hat schon immer den Salzburgring über“flügelt“. Sei es als Österreichring oder zuletzt als A1-Ring. Trotz packender Motorrad-WM-Läufe, die übrigens auch schon längst der Vergangenheit angehören, konnte der „Ring“ im Salzburger Nesselgraben nie aus dem Windschatten der steirischen Rundstrecke hervortreten. Schwierige Geländeverhältnisse und fehlende politische Unterstützung sind wichtige, aber nicht  alleinige Gründe, dass der Salzburgring bei internationalen Top-Rennserien längst ausgebremst ist. Dafür erstrahlt Österreichs Parade-Rennstrecke seit kurzem im neuen Glanz und mit neuem Namen – Red Bull Ring, jetzt haben die Dosen also sogar ihre eigene Rennstrecke! Die offizielle Eröffnung gibt´s zwar erst in knapp einen Monat, die Boliden des Histo-Cup durften aber schon mal rennmäßig Gas geben. Als Highlight kommt heuer sogar die DTM auf den Ring der Bullen.

 

Die Salzburger Festspiele und deren "Herz"

05.04.2011

Hellsberg, Radl-Stadler, Pereira und Flury (c) Katharina Schiffl
neuer Vertrag unter "alten" Freunden

„Die Wiener Philharmoniker sind seit Beginn der Festspiele das künstlerische Herz der Salzburger Festspiele. Ohne sie gäbe es zwar Festspiele in Salzburg aber keine Salzburger Festspiele“ betont Festspielpräsidentin Dr. Helga Rabl-Stadler anlässlich der Unterzeichnung einer „neuen Rahmenvereinbarung“  über die Mitwirkung der Wiener Philharmoniker bei den Salzburger Festspielen 2012 – 2016.

Die Wiener Philharmoniker werden zehn bis elf Konzerte mit fünf unterschiedlichen Programmen und vier Opernproduktionen als Premieren (fünf bis acht Vorstellungen pro Oper) spielen.

Alexander Pereira:  „Ich träumte von Beginn an, jedes Festspieljahr unverwechselbar zu gestalten. Wer zum Beispiel 2012 oder 2013 nicht nach Salzburg kommt, kann die Produktionen im nächsten Jahr nicht wiedersehen“.