Warning: filemtime(): stat failed for /var/www/web796/html/salzburglive/files/Artikelbilder/2015/Fussball FC Red Bull 2014 2015/ Jonatan Soriano (RBS) (c) GEPA Mandl.jpg in system/modules/core/library/Contao/File.php on line 243
#0 [internal function]: __error(2, 'filemtime(): st...', '/var/www/web796...', 243, Array)
#1 system/modules/core/library/Contao/File.php(243): filemtime('/var/www/web796...')
#2 system/modules/core/elements/ContentGallery.php(210): Contao\File->__get('mtime')
#3 system/modules/core/elements/ContentElement.php(174): Contao\ContentGallery->compile()
#4 system/modules/core/elements/ContentGallery.php(84): Contao\ContentElement->generate()
#5 system/modules/core/library/Contao/Controller.php(473): Contao\ContentGallery->generate()
#6 system/modules/news/modules/ModuleNews.php(137): Contao\Controller::getContentElement(Object(Contao\ContentModel))
#7 system/modules/news/modules/ModuleNews.php(230): Contao\ModuleNews->parseArticle(Object(Contao\Model\Collection), false, ' odd', 6)
#8 system/modules/news/modules/ModuleNewsList.php(164): Contao\ModuleNews->parseArticles(Object(Contao\Model\Collection))
#9 system/modules/core/modules/Module.php(163): Contao\ModuleNewsList->compile()
#10 system/modules/news/modules/ModuleNewsList.php(65): Contao\Module->generate()
#11 system/modules/core/elements/ContentModule.php(65): Contao\ModuleNewsList->generate()
#12 system/modules/core/library/Contao/Controller.php(473): Contao\ContentModule->generate()
#13 system/modules/core/modules/ModuleArticle.php(196): Contao\Controller::getContentElement(Object(Contao\ContentModel), 'main')
#14 system/modules/core/modules/Module.php(163): Contao\ModuleArticle->compile()
#15 system/modules/core/modules/ModuleArticle.php(59): Contao\Module->generate()
#16 system/modules/core/library/Contao/Controller.php(409): Contao\ModuleArticle->generate(false)
#17 system/modules/core/library/Contao/Controller.php(273): Contao\Controller::getArticle(Object(Contao\ArticleModel), false, false, 'main')
#18 system/modules/core/pages/PageRegular.php(138): Contao\Controller::getFrontendModule('0', 'main')
#19 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(253): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#20 index.php(22): Contao\FrontendIndex->run()
#21 {main}

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web796/html/salzburglive/system/helper/functions.php:70) in system/modules/core/library/Contao/Template.php on line 259
#0 [internal function]: __error(2, 'Cannot modify h...', '/var/www/web796...', 259, Array)
#1 system/modules/core/library/Contao/Template.php(259): header('Vary: User-Agen...', false)
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(118): Contao\Template->output()
#3 system/modules/core/pages/PageRegular.php(195): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#4 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(253): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#5 index.php(22): Contao\FrontendIndex->run()
#6 {main}

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web796/html/salzburglive/system/helper/functions.php:70) in system/modules/core/library/Contao/Template.php on line 260
#0 [internal function]: __error(2, 'Cannot modify h...', '/var/www/web796...', 260, Array)
#1 system/modules/core/library/Contao/Template.php(260): header('Content-Type: t...')
#2 system/modules/core/classes/FrontendTemplate.php(118): Contao\Template->output()
#3 system/modules/core/pages/PageRegular.php(195): Contao\FrontendTemplate->output(true)
#4 system/modules/core/controllers/FrontendIndex.php(253): Contao\PageRegular->generate(Object(Contao\PageModel), true)
#5 index.php(22): Contao\FrontendIndex->run()
#6 {main}
Home - www.salzburgLiVE.com
RSS:

RED BULL AIR RACE: RENNKALENDER 2015 FIXIERT

26.11.2014

Der Rennkalender des Red Bull Air Race 2015 ist fixiert. Nach einer packenden Saison 2014 wird die schnellste Motorsportserie der Welt ab kommenden Februar wieder an acht außergewöhnlichen Locations weltweit durchstarten – dieses Mal mit neuen Stopps in Japan und Russland sowie einer Rückkehr nach Ungarn. Als Highlight aus österreichischer Sicht dürfen sich die heimischen Fans auf das Rennen am Red Bull Ring in Spielberg (5./6. September) freuen!

Der Rennkalender des Red Bull Air Race 2015 wurde heute Mittwoch, 26. November, im japanischen Chiba verkündet. Die kommende Weltmeisterschaft umfasst wieder acht Rennen rund um den Globus und wird an den fünf beliebtesten Locations der Saison 2014 ausgetragen: Abu Dhabi, Ascot, Fort Worth, Las Vegas und Spielberg. Beim traditionellen Auftakt in Abu Dhabi sind die weltbesten Renn-Piloten am 13./14. Februar am Start. Weiter geht es mit Red Bull Air Race Neuland in Chiba (16./17. Mai) und Sochi (30./31. Mai). Budapest, Gastgeber von sieben Rennen zwischen 2003 und 2009, kehrt Anfang Juli in den Rennkalender zurück.

 

Hofbräu Kaltenhausen eröffnet Bockbier-Saison

16.11.2014

Gerhard Anzengruber, Günther Seeleitner und Friedrich Weidinger (c) Maier
Gerhard Anzengruber, Günther Seeleitner und Friedrich Weidinger

Das Rennen um die Eröffnung der Bockbier-Saison geht zweifelsfrei an den Hofbräu Kaltenhausen. Im Ruperti-Gewölb der altehrwürdigen Brauerei wurde jetzt der erste Bock des Jahres im Salzburger Land feierlich angestochen.

Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.“ – mit diesem Zitat von Benjamin Franklin, Erfinder des Blitzableiter, schenke Braumeister Günther Seeleitner den edlen Gerstensaft an geladene Gäste aus. Zum Bier gab´s von Wirt Hans Kreuzer ein zünftiges Menü, begleitet von der Musik der Dopplerwandmusi. Rund 150 Gäste ließen sich die Einladung zu Trank und Schmauss schmecken, allen voran die AK-Präsident Siegi Pichler und Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer.

Alles für den Gast: Messe erwartet 46.000 Besucher

09.11.2014

Das Salzburger Messezentrum ist  bis 12. November 2014 wieder Schauplatz der bedeutendsten Fachmesse für die Gastronomie und Hotellerie im Alpen-Donau-Adria-Raum. Bei der von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstalteten besucherstärksten b2b-Fachmesse Österreichs bedeutet das auch „alles restlos belegt“: In der Tat füllt die Fachmesse bei ihrer 45. Ausgabe das Messezentrum Salzburg inklusive SalzburgArena einmal mehr bis auf den letzten Quadratmeter. Es heißt auch „alles da“: Mit rund 700 Ausstellern* aus dem In- und Ausland ist die „Alles für den Gast Herbst“ der größte Branchen-Marktplatz für die rund 46.000 erwarteten Fachbesucher aus Österreich und den Nachbarländern.

 

Zentrale Bahndrehscheibe des Westens eröffnet

07.11.2014

Der neue Salzburger Hauptbahnhof verbindet die historische Bausubstanz aus der Kaiserzeit mit den Kundenanforderungen des 21. Jahrhunderts. Innerhalb von sechs Jahren Bauzeit wurde der ehemalige Grenzbahnhof mit abgenützten und wenig kundenfreundlichen Infrastruktur zu einem neuen Bahnhofsjuwel der Zukunft umgebaut. Jetzt ist er eröffnet und fertig.

Allerdings ist jetzt die Stadt am Zug. Die Zufahrt für PKW und Busse zum Ein- und Aussteigen muss dringend noch verbessert werden. Das beklagten auch Wirtschaftstreibende im Rahmen einer Diskussionsrunde des Salzburger Wirtschaftsverbandes mit ÖBB-Boss Christian Kern. Kern informierte darüber, dass die Stadt bereits Verbesserungen zugesichert hat.

 

Lechner Team holt Titel im Formel 1 – Vorprogram

03.11.2014

Die Lechners (c) Sutton Motorsport Images
Robert und Walter Lechner

VERVA Lechner Racing ist Team-Champion des Porsche Supercup 2014! In einem nervenaufreibenden Saisonfinale auf dem „Circuit of the Americas“ in Austin, Texas, sicherte sich die junge Mannschaft aus Salzburg erstmals den Gesamtsieg im schnellsten und prestigereichsten Markenpokal der Welt. Für die Brüder Robert und Walter Lechner jun. ist es der bisher größte gemeinsame Erfolg – und der zweite Gewinn einer internationalen Meisterschaft binnen weniger Wochen: Bereits Anfang Oktober wurde das Formel-Team der Lechner Racing School in der Formel Renault 1.6 NEC sowohl Fahrer- als auch Team-Champion.

Eines steht fest: Für Walter Lechner jun. und seinen Bruder Robert war Austin in Texas absolut eine Reise wert! Nach einem packenden und überaus emotionalen Saisonfinale holt das Team der beiden Racing-Brüder aus Salzburg erstmals die Team-Gesamtwertung im Porsche Supercup. „Es ist nun genau 10 Jahre her, da sind Walter und ich – beide noch als aktive Piloten – mit dem Wohnmobil zum Porsche Supercup-Rennen nach Magny Cours gefahren“, erinnert sich Robert Lechner anlässlich des bis dato größten gemeinsamen Erfolgs der beiden. „Damals haben wir beschlossen, unsere gemeinsame Firma zu gründen und haben seither als Team viel erlebt. Dass wir heute hier in Texas hinter der Boxenmauer stehen und gemeinsam mit unserer Mannschaft jubeln dürfen, bedeutet uns beiden sehr viel.“

 

Bullen auf Sparflamme zu drei Punkte - Grödig vom Nebel gestoppt

01.11.2014

Punktesammeln auf Sparflamme – auf diesen Nenner lässt sich die Partie des FC Red Bull Salzburg im Heimspiel gegen Amdira Wacker bringen. Vor 7.412 Zuschauern gingen die Salzburger bereits in der dritten Spielminute durch den Kapitän Soriano in Führung. Danach bot die erste Hälfte wenig Sehenswertes, außer einer schlechten Chancenauswertung der Salzburger. Fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit war es abermals Soriano der zwischenzeitlich müde wirkenden Partie neuerlich Pfeffer verlieh und die Bullen mit 2:0 in Führung schoss. In der zweiten Halbzeit hatten die Bullen dann besonders leichtes Spiel, da die Admira nur mehr mit zehn Mann spielte. Red Bull Salzburg landete damit in der 14. Runde der tipico Bundesliga gegen FC Admira Wacker Mödling einen ungefährdeten 2:0 (2:0)-Heimsieg.

Glück für die Grödiger: Ihre Auswärtspartie bei Wiener Neustadt wurde nach einem 0:1 Rückstand wegen Nebels abgebrochen. Neuer Termin: Mittwoch, 5. November (18:30 Uhr).

tipico Bundesliga, Runde 14.
FC Red Bull Salzburg - FC Admira Wacker Mödling 2:0 (2:0)
Tore: Soriano (3., 40.)
Zuschauer: 7.412

SV Scholz Grödig: Punktejagd in Niederösterreich

31.10.2014

Groedig Mannschaftsbus (c) SV Groedig
"Dienstreise" nach Wr. Neustadt

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen reist der SV Scholz Grödig nach Niederösterreich. Das Ziel ist am Samstag, 01.11.2014 das Stadion Wr. Neustadt, wo die Mannschaft von Michael Baur im Rahmen der 14. Runde der tipico-Bundesliga auf den SC Wr. Neustadt trifft. Spielbeginn ist um 18:30, geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Alexander Harkam aus der Steiermark.

Die Cup-Aufgabe in St. Pölten wurde mit dem Aufstieg ins Viertelfinale gelöst, jetzt will Grödig auch aus Wr. Neustadt mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

tipico-Bundesliga / 14. Runde

SC Wr. Neustadt - SV Scholz Grödig
Sa, 01.11.2014, 18:30 Uhr, Stadion Wr. Neustadt,
SR A. Harkam 

 

Lecher Racing Team: Wild West

29.10.2014

Robert Lechner (c) Maier
Teamchef Robert Lechner

High Noon in Texas: Mit gleich zwei Rennen auf dem spektakulären, 5,516 Kilometer langen „Circuit of the Americas“ nahe der Stadt Austin steht am kommenden Wochenende die Titelentscheidung im Porsche Supercup auf dem Programm. Für die Piloten des schnellsten Markenpokals der Welt ist es das erste USA-Gastspiel seit dem Indianapolis-Grand Prix 2007. Nicht nur der Jetlag und die Hitze der texanischen Wüste machen das Saisonfinale zu einer Herausforderung: Als einzige Strecke im Rennkalender wird der 2012 eröffnete, hypermoderne Kurs entgegen dem Uhrzeigersinn gefahren. Einige der insgesamt 20 Kurven erinnern zudem stark an europäische Traditionsstrecken – etwa dem Maggots-Becketts-Abschnitt von Silverstone oder dem Motodrom von Hockenheim.

Sechs Wochen nach dem letzten Rennen des Porsche Supercups in Monza steht dem VERVA Lechner Racing Team die mit Abstand längste Anreise bevor: Knapp 9.000 Flugkilometer liegen zwischen dem Lechner Racing-Headquarter in Salzburg und dem „Circuit of the Americas“ im US-Bundesstaat Texas.

 

Im Windschatten der Geschichte: Legende Salzburgring

27.10.2014

Die Rennboliden werden in die Garage geschoben und eingewintert. Zeit genug also für Motorsportfreaks sich jetzt einem interessanten, neuen Buch über den Salzburgring zu widmen, das soeben im Verlag Anton Pustet erschienen ist.

1969 zeitgleich mit dem alten Österreichring (heute Red Bull Ring) erbaut, war der Hochgeschwindigkeitskurs vor den Toren der Stadt Salzburg Schauplatz legendärer Windschattenduelle und hochdramatischer Regenschlachten.

Wenngleich für die Formel 1 nicht tauglich, so war der Salzburgring doch Pilgerstätte der besten Racer ihrer Zeit: Der unvergessene Jochen Rindt gewann 1970 hier sein letztes Rennen, nur eine Woche vor seinem Unfalltod in Monza. Spätere Motorsportgrößen wie Stirling Moss, Graham Hill, Emerson Fittipaldi, Michael Schumacher, Niki Lauda, Gerhard Berger, Karl Wendlinger oder Alexander Wurz verdienten sich hier ihre ersten Sporen, vorwiegend in Nachwuchsserien.

Red Bull Air Race 2014: Hannes Arch vergeigt Titel-Chance

26.10.2014

Red Bull Air Race 2014 Spielberg Nigel Lamb (c) Joerg Mitter Red Bull Content Pool
Champion 2014: Nigel Lamb

Spielberg im Herzen der Steiermark war am Sonntag Schauplatz des mit Abstand spannendsten Finales in der Geschichte der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft. Am Ende einer packenden Saison blieb die Entscheidung bis zum letzten Lauf des Rennens offen. Der 47-jährige Steirer Hannes Arch flog in allen Trainings und im Qualifying Bestzeiten, im entscheidenden „Final 4“ erlaubte sich der Sieger der österreichischen Herzen einen Patzer und musste Nigel Lamb (GBR) den Weltmeistertitel überlassen. Insgesamt 50.000 Besucher erlebten ein einmaliges Rennwochenende mit spektakulären Side-Events, Live-Konzerten und jeder Menge Action.

Strahlender Sonnenschein, ausverkaufte Tribünen mit 35.000 Zuschauern am Sonntag, ausgezeichnete Flugbedingungen sowie von der tollen Kulisse und der steirischen Landschaft beeindruckte Piloten waren die Hauptzutaten für ein großartiges Finale der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2014 am Red Bull Ring. Am Nationalfeiertag kam in Spielberg jedes Mal Gänsehaut-Feeling pur auf, wenn die Fans auf der Red Bull Tribüne vor den Flügen von Hannes Arch gemeinsam den Schriftzug „Go Hannes“ bildeten. Der heimische Held der Lüfte würdigte diese unglaubliche Unterstützung von den Rängen in der „Top 12“-Session und setzte sich im Heat gegen Peter Besenyei (HUN) souverän durch. Mit Bestzeit der „Super 8“ qualifizierte sich der 47-jährige Steirer locker für die „Final 4“. Sein schärfster Kontrahent Nigel Lamb (GBR) schaffte es mit dem 4. Platz in die entscheidende Runde und machte das Rennen um den Titel noch einmal ungeheuer spannend, während für Paul Bonhomme (GBR) an dieser Stelle der Titelkampf mit Platz 5 beendet war.

 

HANNES ARCH IN SPIELBERG FAVORIT

25.10.2014

Traumhaftes Herbstwetter begrüßte die heimischen Motorsportfans am Samstag in Spielberg beim letzten Qualifying des Red Bull Air Race 2014. Bei besten Flugbedingungen zeigte sich der österreichische Pilot Hannes Arch erneut in Topform und dominierte das Qualifying mit knapp einer Sekunde vor Matthias Dolderer (GER). Archs Kontrahent, der WM-Führende Nigel Lamb (GBR) wurde Vierter. Neben rockigen Tönen auf der Ö3-Bühne in der Fanzone ließ das Rahmenprogramm keine Wünsche der rund 15.000 Besucher offen. Am Red Bull Ring sorgten Showruns für Formel-1-Feeling am Boden, Air Displays der Flying Bulls für begeisterte Blicke Richtung Himmel und Live-Konzerte für ausgezeichnete Stimmung.

Der Österreicher Hannes Arch ist am Red Bull Ring in Spielberg nicht zu stoppen. Nach dem dritten Trainingssieg in Folge flog der 47-jährige Pilot auch mit einer überragenden Bestzeit (55,545 Sekunden) vor Matthias Dolderer (GER), Martin Sonka (CZE) und Nigel Lamb zu seinem dritten Quali-Sieg in dieser Saison.

 

Bahnbauarbeiten verursachen Umleitung von ÖBB-Zügen

25.10.2014

Zwei Großbaustellen der Deutschen Bahn (DB) in Bayern auf den Abschnitten Kufstein – Rosenheim sowie zwischen Rosenheim und Salzburg sorgen für Umleitungen von ÖBB-Zügen – Wer zwischen Freitag 24. Oktober und Montag 03. November eine Bahnreise über Bayern plant sollte sich unbedingt informieren. Während der Streckensperren müssen die Fernzüge der Weststrecke von und nach Wien über Zell am See umgeleitet werden – längere Fahrzeiten zwischen 60 und 80 Minuten sind die Folge. Auch bei den railjets Wien – München gibt es Umleitungen über Passau.

Von Freitag, 24. Oktober, ab 20 Uhr bis Mittwoch, 29. Oktober, um 21 Uhr werden zwischen Traunstein und Freilassing in Bayern zwei Eisenbahnbrücken eingeschoben. Die Brücken wurden durch die DB in diesem Sommer vorproduziert und werden nun in ihre Endlage geschoben. 

Red Bull Air Race Finale in Spielberg: Zwölf Grid Girls für zwölf Piloten

25.10.2014

Red Bull Air Race 2014 Spielberg Grid Girl Arch (c) Mirja Geh Red Bull Content Pool.
Red Bull Air Race 2014 Spielberg Grid Girl Arch

Wie es sich für echten Motorsport gehört, steht jedem Piloten des Red Bull Air Race in Spielberg ein Grid Girl zur Seite. Zwölf junge Damen bereichern den Auftritt von Hannes Arch, Nigel Lamb, Paul Bonhomme & Co. am Rennwochenende mit unverzichtbarem, weiblichem Charme – im passenden Outfit zur Nationalität des jeweiligen Athleten.

Die Vorzeichen für ein fantastisches Finale der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2014 in Spielberg könnten besser nicht sein: Nach den ungünstigen Wetterbedingungen der letzten Tage zeigte sich der Himmel über der Steiermark am Freitag mit Sonnenstrahlen und kaum Wind von seiner freundlichen Seite. Aus österreichischer Sicht dürfen sich die Fans mit Hannes Arch auf einen Lokalmatador freuen, der alle Trümpfe in der Hand hat, den Titel nach Hause zu holen. Der 47-Jährige dominierte beide Trainings- Sessions mit deutlichen Bestzeiten und verwies seine WM-Rivalen Nigel Lamb und Paul Bonhomme (beide GBR) auf die Plätze.

Ulrich Metzner: Mythos Berchtesgadener Land

24.10.2014

Mythos Berchtesgadener Land (c) Verlag Anton Pustet
Beeindruckende Einblicke

"Herr, wen du lieb hast, den lässest du fallen in dieses Land!" 

mit diesen Worten drückte schon 1883 Ludwig Ganghofer auf seine Art und Weise das Kompliment über das Berchtesgadener Land aus.

Jetzt ist im Verlag Anton Pustet ein neues Buch erschienen, das eindrucksvoll - aber nicht kitschig - die einzigartige Schönheit der Landschaft hinter Salzburgs Grenze vorstellt. Schon das Cover dieses Buches ist so beeindruckend schön gestaltet, dass man das Buch fast ehrfürchtig in die Hand nimmt. In dem Buch gibt’s aber nicht nur Historisches, sondern auch ganz Aktuelles aus der Region zu lesen. So etwa über die „Riesending“-Höhle und die spektakuläre Rettung des im heurigen Juni darin tagelang gefangenen Höhlenforschers Johann Westhauser.

Das Buch eignet sich gerade für Salzburger, um viele bislang unbekannte Facetten der Nachbarregion zu erkunden und kennenzulernen.

ARCH & CO. IM ANFLUG AUF DAS FINALE IN SPIELBERG

23.10.2014

Am Donnerstag war es soweit: Die Piloten des Red Bull Air Race sind mit ihren Maschinen am Red Bull Ring in Spielberg eingeflogen. Die Hangars sind bezogen. Das finale Rennwochenende steht unmittelbar bevor. Tags zuvor absolvierten der Lokalmatador Hannes Arch, der Franzose Nicolas Ivanoff, der Brite Paul Bonhomme sowie der Ungar Peter Besenyei einen Erkundungsflug über dem Renngelände. Der gebürtige Steirer will beim achten und letzten Rennen dem Gesamtführenden Nigel Lamb (GBR) vor Heimpublikum den ersten Platz wegschnappen und sich damit seinen zweiten WM-Titel sichern.

Das finale „Fly-In“ der Red Bull Air Race Piloten ist am Donnerstag in Spielberg über die Bühne gegangen. Die Athleten nutzten die Gelegenheit, um im Vorfeld des WM-Showdowns am Sonntag ihre Hightech- Maschinen auf Herz und Nieren zu prüfen. Alle Teams haben die Hangars am Red Bull Ring bezogen, die Athleten nahmen die Location in Augenschein und sind bereit für das Training am Freitag.