DTM 2013-Saisonauftakt: 87.000 Fans live dabei

05.05.2013

Mattias Ekstroem (c) GEPA
DTM 2013 ist gestartet

War das ein furioser Auftakt zur DTM 2013! Österreichs Motorsportfans dürfen sich freuen, denn Anfang Juni gastiert das Spektakel auch am Red Bull Ring. Doch der Reihe nach:

Erst sang Tim Bendzko den offiziellen DTM-Song „Ich steh nicht mehr still“, dann ging es rund auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg: Das erste DTM-Rennen der Saison sorgte für packenden Motorsport mit vielen Überholmanövern, Positionswechseln und Überraschungen. Das 22-köpfige Fahrerfeld begeisterte die Zuschauer auf den Tribünen. Strahlender Sieger nach 42 Runden und 192,108 Kilometern wurde der Brasilianer Auguto Farfus im BMW M3 DTM. Der 29-Jährige zeigte ein kluges Rennen, setzte die technischen Neuerungen Options-Reifen und DRS geschickt ein und sah vor seinem Markenkollegen Dirk Werner sowie Christian Vietoris (Mercedes-Benz) als Erster die Zielflagge.


DTM-Star Timo Scheider: Boxenstopp in Salzburg

01.11.2012

Timo Scheider (c) Chris Maier
Timo Scheider

LATE NIGHT SHOPPING im Designer Outlet Salzburg – da schaute auch DTM-Pilot  Timo Scheider vorbei. Er kam gemeinsam mit seiner Herz-Dame Jessica Hinterseer, der Tochter von Hansi Hinterseer. Bereits zum dritten Mal veranstaltete das Designer Outlet Salzburg sein beliebtes Late Night Shopping bis 23:00 Uhr.

Im Exklusiv-Interview blickt Timo Scheider (DTM-Champion 2008 und 2009) noch einmal auf die abgelaufene DTM-Saison 2012 zurück, die Dank Bruno Spengler (CAN) mit dem sensationellen Titelgewinn für das BWM-Schnitzer-Team aus Freilassing endete.

In der Saison 2013 wird die DTM voraussichtlich vom 31.5. bis 2.6. wieder in Spielberg am Red Bull Ring zu Gast sein.

Rasantes Spektakel: Mortara rast am Red Bull Ring zum Sieg

03.06.2012

Edoardo Mortara (c) Chris Maier
Edoardo Mortara

Sonnenschein, ein volles Haus und ein einmaliges Angebot sorgten am Sonntag für den krönenden Abschluss des DTM-Wochenendes in der Steiermark. Edoardo Mortara raste in einem spannenden Rennen am Red Bull Ring zum ersten Saisonsieg für Audi. Das Rahmenprogramm machte dem Namen Spielberg alle Ehre:

Das Konzert der Trackshittaz, der Pitwalk, eine Autogrammstunde mit den DTM-Stars und die Red Bull Markenwelt ließen das Rennwochenende zu einem absoluten Erlebnis für insgesamt fast 50.000 Besucher werden.

Die Kulisse hätte besser nicht sein können: Bis auf den letzten Platz gefüllte Tribünen, eine schnelle Rennstrecke eingebettet in die grüne Natur der Steiermark und Sonnenschein beflügelten die DTM-Stars zu absoluten Höchstleistungen.

Pech für das Freilassinger Schnitzer Team: Mit Bruno Spengler und Dirk Werner kamen beiden Piloten nicht in die Wertung. Enttäuschend einmal mehr Ralf Schumacher als Elfter. Langsamer als der EX-F1-Pilot waren nur noch zwei andere Mercedes Fahrer und die beiden Damen -Rahel Frey und Susie Wolff - im DTM-Feld.

Pole Position für Mortara am Red Bull Ring

02.06.2012

Fans drängen sich beim Pit-Walk (c) Chris Maier
Fananstrum

Tausende Zuschauer pilgerten am Samstag zum Red Bull Ring, um Stars und Action der DTM sowie ihrer Rahmenserien zu sehen. Edoardo Mortara raste in seinem Audi A5 DTM im Qualifying zur Pole-Position. Beim Pitwalk durften die Fans die einzigartige Nähe zum Motorsport und am Abend die Race Party im Fanzelt genießen. Am Sonntag steigt um 11:50 Uhr das Konzert der Trackshittaz auf der Start-Ziel-Geraden des Red Bull Rings.

Der DTM-Marken-Dreikampf in Spielberg ist voll im Gange. Audi, BMW und Mercedes-Benz duellierten sich auf der Rennstrecke, eingebettet in die schöne Natur der Steiermark, um die beste Ausgangsposition für das Rennen am Sonntag.

Red Bull Ring begeistert Stars, Sternchen und Fans

01.06.2012

Schumi II im Benz (c) Chris Maier
Schumi II im Benz

Die Perfektion der Rennstrecke aus dem Salzburger Dosenimperium begeistert auch heuer wieder alle Beteiligten der DTM. Seit Freitag steht der Red Bull Ring wieder im Rampenlicht des internationalen Motorsports: Die DTM und ihre Rahmenserien legen bis Sonntag mit ihren PS-starken Boliden und internationalen Stars einen Boxenstopp in Spielberg ein. Neben Martin Tomczyk, Ralf Schumacher, Mattias Ekström & Co. drehten auch acht Österreicher ihre Trainingsrunden, darunter die Überflieger Thomas Morgenstern und Andreas Kofler. Doch es sind nicht nur die Daten und Fakten der Boliden, sondern auch und ganz besonders jene der Rennstrecke.