DTM 2018 Nürburgring: Champion 2017 holt zweiten Saisonsieg

08.09.2018

Rene Rast und Mick Schumacher (c) Hoch Zwei DTM
Rene Rast und Mick Schumacher

Der DTM-Champion 2017 setzt seinen Aufwärtstrend fort: Am Nürburgring holte sich René Rast seinen zweiten Saisonsieg. Der Deutsche gewann das 15. DTM-Saisonrennen vor Bruno Spengler (BMW) und Gary Paffett (Mercedes-AMG). Für Rast ein Samstag nach Maß.

Der 31-Jährige holte mit Pole-Position und Sieg die Maximalpunktzahl von 28 und fuhr zudem die schnellste Rennrunde. „Ich bin richtig glücklich heute“, sagte er im Sieger-Interview. „Die volle Punktzahl hatte ich noch nie. So kann es gerne weitergehen. Aber das Ergebnis morgen zu toppen, wird schwer.“

In der DTM-Fahrerwertung hat sich Rast mit seinem zweiten Saisonsieg von Position sieben auf den fünften Rang verbessert. Ebenfalls verbessert hat sich Gary Paffett, der in der DTM-Fahrerwertung Paul Di Resta überholte und jetzt mit 194 Punkten auf Rang eins liegt.

DTM 2018: Mick Schumacher schnuppert in beliebter Rennserie

07.09.2018

Berger und Schumacher (c) DTM Hoch Zwei Ta
Gerhard Berger und Schumacher jr.

Mick Schumacher hat am Freitag auf dem Nürburgring mit dem DTM-Renntaxi von Mercedes-AMG einige wenige Demonstrationsrunden absolviert. Der Sohn des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher saß dabei zum ersten Mal am Steuer eines Tourenwagens.

Mick Schumacher über seine erste Fahrt im DTM-Fahrzeug: „Ich hatte sehr viel Spaß. Das war eine Erfahrung wert. Vielen Dank an Gerhard Berger für die Einladung. Die Leistung des DTM-Autos ist sehr beeindruckend. Bei den Wetterbedingungen war es auch etwas wärmer als normalerweise im Formel-3-Fahrzeug.“

 

DTM-Urgestein aus Freilassing: Charly Lamm übergibt das Steuer

06.09.2018

Charly Lamm (c) BMW
Charly Lamm

Beim Traditionsrennstall aus Freilassing bahnt sich 2019 eine personelle Veränderungen an: Der langjährige Teamchef Charly Lamm (GER) übergibt die Geschäftsleitung der Schnitzer Motorsport GmbH ab 1. Januar an Herbert Schnitzer junior, Sohn von Teamgründer Herbert Schnitzer senior.

Lamm gestaltet den Generationswechsel bis zum Jahresende aktiv mit, um anschließend nach fast vier Jahrzehnten aus vorderster Reihe beim BMW Team Schnitzer einen Schritt zurück zu machen.

DTM-Feeling am Salzburgring

05.09.2018

Salzburgring bereit für DTM-Oldtimer (c) Maier
Salzburgring bereit für DTM-Oldtimer

DTM – drei Buchstaben, die echten Motorsport-Fans das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Knapp 30 Jahre, nachdem die legendäre „alte“ DTM Ende der 1980er-Jahre zuletzt am Salzburgring gastierte, kommt es im Rahmen der Rennen des Histo Cups vom 15. bis 16. September zu einem hochkarätigen Comeback:

Mehr als 20 Original-Fahrzeuge aus der goldenen Ära des Tourenwagensports (Deutsche Tourenwagen Meisterschaft) werden an beiden Veranstaltungstagen im Nesselgraben ihre Runden drehen. Mit dabei auch zahlreiche Legenden von damals, u. a. Christian Danner, Alex Burgstaller, Marc Hessel, Volker Strycek, Roland Asch, Harald Grohs und Ellen Lohr.

DTM 2018 in Spielberg: Formel 1 Boliden im Rahmenprogramm

04.09.2018

Boss GP (c) DTM Michael Jurtin
Boss GP in Spielberg bei der DTM

„Laut. Nah. Dran“, ist das Motto der DTM. Und um dieses Motto weiter mit Leben zu füllen, wird es im Rahmenprogramm der DTM-Rennen in Spielberg (21.–23. September 2018) noch lauter: Beim vorletzten DTM-Rennwochenende der Saison ist die Rennserie BOSS GP mit von der Partie. Das Akronym steht für „Big Open Single Seater“ und schließt Formel-Fahrzeuge aller möglichen Serien ein. In den Rennen starten Boliden aus der Formel 1, GP2, World-Series-by-Renault, IndyCar und Formula Superleague.

In Österreich werden unter anderem Formel-1-Fahrzeuge von Toro Rosso, Benetton, Arrows, Minardi und Super Aguri am Start sein – darunter auch zwei Benetton B197 des Jahrgangs 1997, mit denen neben Jean Alesi und Alexander Wurz auch der heutige Vorsitzende der DTM-Dachorganisation ITR um Grand-Prix-Siege kämpfte: Gerhard Berger.