BOZEN LEGT IM FINALE WIEDER VOR

12.04.2018

Der HCB Südtirol Alperia gewann Finale Nummer 3 gegen den EC Red Bull Salzburg zu Hause mit 4:2 und füht damit in der best-of-seven-Serie 2:1. Finale Nummer 4 folgt bereits am Freitag und geht erneut in Bozen über die Bühne.

Playoff-Finale - Spiele & Ergebnisse
(best of seven)

So, 08.04.18 | EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol Alperia 1:2 (0:0, 1:2, 0:0)
Mo, 09.04.18 | EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol Alperia 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)
Do, 12.04.18 | HCB Südtirol Alperia - EC Red Bull Salzburg 4:2 (1:1, 2:1, 1:0)
Fr, 13.04.18 | HCB Südtirol Alperia - EC Red Bull Salzburg (20:20 Uhr)
So, 15.04.18 | EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol Alperia (17:20 Uhr)
Di, 17.04.18* | HCB Südtirol Alperia - EC Red Bull Salzburg (20:20 Uhr)
Fr, 20.04.18* | EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol Alperia (20:20 Uhr)
* falls nötig

RED BULLS SCHLAGEN MIT SHUT-OUT-SIEG EINDRUCKSVOLL ZURÜCK

10.04.2018

Der EC Red Bull Salzburg fand nach der Auftaktniederlage rasch eine passende Antwort und feierte in Spiel 2 der best-of-seven-Finalserie einen starken 3:0 Heimsieg gegen den HCB Südtirol Alperia. Bozen kassierte erstmals seit Halbfinale 1 mehr als zwei Gegentore. Plus: Vertragsverlängerungen in Innsbruck und Zagreb.

Erste Bank Eishockey Liga, 2. Finale (best of seven):
Mo. 09.04.2018: EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 3:0 (0:0,1:0,2:0)
Referees: LEMELIN/SMETANA, 3.300 Zuschauer;
Tore RBS: Mueller (32.), Raymond (45.), Hughes (59./en)
Stand in der best-of-seven-Finalserie, RBS – HCB: 1:1

Eishockey-Finale: Salzburg verliert zum Finalauftakt gegen Bozen

09.04.2018

EC Red Bull Salzburg vs HC Bozen (c) GEPA Thomas Bachun
EC Red Bull Salzburg vs HC Bozen

Die erste Partie der Best-of-Seven-Serie ist geschlagen und Salzburg muss trotz Heimvorteil einem 0:1 Rückstand gegen den HCB Südtirol Alperia nachlaufen. Trotz wenig publikumsfreundlicher Spielzeit – Beginn 14:00 Uhr, bei Prachtwetter – kamen 3.400 Zuschauer in die Eisarena.

Das zweite Finalspiel steigt schon heute, Montag, wieder in der Salzburger Eisarena. Spielbeginn ist um 19:20 Uhr.

Erste Bank Eishockey Liga | Playoff-Finale
EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 1:2 (0:0, 1:2, 0:0)
Tore: Herburger (35.) resp. Egger (33./PP), Smith (34./PP)

 

Salzburg ist Österreichs Meister!

05.04.2018

Salzburg schnappt Linz den Titel weg (c) GEPA pictures Florian Ertl
Salzburg schnappt Linz den Titel weg

Der EC Red Bull Salzburg gewann ein spannendes, sechstes Halbfinalspiel in Linz mit 4:2 und folgt damit dem HCB Südtirol Alperia ins Finale. Die Mozartstädter stehen damit bereits als Österreichischer Meister fest. Jetzt geht noch im Finale der Erste Bank Eishockey Liga um den Titel. Los geht’s schon am Sonntag im Volksgarten mit der doch etwas seltsamen Beginnzeit 14:00 Uhr.

Finalgegner Bozen ist übrigens q als drittes Team für die Champions Hockey League qualifiziert.

Erste Bank Eishockey Liga, Halbfinale 4: Salzburg unter Druck

31.03.2018

MICHAEL SCHIECHL (EC RBS) UND COREY LOCKE (BLACK WINGS) (C) GEPA HAUER .
MICHAEL SCHIECHL (EC RBS) UND COREY LOCKE (BLACK WINGS)

Über 12.000 Fans sorgten am vierten Halbfinal-Spieltag für zwei ausverkaufte Hallen und bekamen auch Heimsiege zu sehen: Während die Liwest Black Wings Linz ihre „best of seven“-Serie gegen den EC Red Bull Salzburg mit einem 5:2-Erfolg ausglichen, holte sich der HCB Südtirol Alperia mit dem gleichen Resultat über die Vienna Capitals sogar Matchpucks.

Schon am Ostermontag, steigt das fünfte Spiel der Best-of-Seven-Halbfinalserie wieder in der Salzburger Eisarena, Spielbeginn ist um 17:20 Uhr. Salzburg muss da also umbedingt gewinnen, um die Chancen aufs Finale zu wahren.

 

Erste Bank Eishockey Liga, Halbfinale 4: 
Sa, 31.3.2018: EHC LIWEST Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg 5:2 (3:1, 0:0, 2:1)
Referees: LEMELIN, K. NIKOLIC, Pardatscher, Seewald; Zuseher: 4.865
Tore Linz: Schofield (10./pp), O'Brien (13.), DaSilva (14., 60), Piche (50./pp)
Tore Salzburg: Schiechl (6.), Brouilette (50.)

Best-of-seven-Serie, BWL - RBS: 2:2