EISHOCKEY PLAYOFF-HALBFINALE: RED BULLS LEGEN GEGEN VSV IN DER OVERTIME VOR

13.03.2016

Jean Philippe Lamoureux (VSV) und Ryan Duncan (EC RBS) (c) GEPA pictures Felix Roittner
Jean Philippe Lamoureux (VSV) und Ryan Duncan (EC RBS)

Mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen den EC VSV ist Salzburg perfekt in das Playoff-Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga gestartet. In Abwesenheit von gleich vier rekonvaleszenten Spielern hatten die Salzburger Startschwierigkeiten, wurden aber immer besser und hatten nach einem starken Schlussdrittel in der Verlängerung bei Matthias Trattnigs Blue-liner das Glück des Tüchtigen. Dies war gleichzeitig der erste Bullen-Heimsieg gegen die Kärntner in dieser Saison. Die Red Bulls führen damit in der Best-of-Seven-Serie mit 1:0, am kommenden Dienstag findet in Villach Spiel Nr. 2 statt.

 

Erste Bank Eishockey Liga, 1. Halbfinale (best of seven):
So. 13.03.2016: EC Red Bull Salzburg – EC VSV 2:1 n.V. (0:1,0:0,1:0,1:0)
Zuschauer: 3.000
Tore RBS: Hughes (46.), Trattnig (64.)
Tor VSV: Hunter (5.)

Stand in der Best-of-seven-Serie, RBS – VSV: 1:0

Salzburg im Halbfinale

12.03.2016

Der EC Red Bull Salzburg besiegte den EC-KAC im siebten Viertelfinalspiel mit 5:2 und komplettiert damit das Halbfinale in der Erste Bank Eishockey Liga. Dort trifft der Meister ab Sonntag auf den EC VSV. Das zweite Halbfinale lautet HC Orli Znojmo vs. EHC LIWEST Black Wings Linz.

Erste Bank Eishockey Liga, 7. Viertelfinale (best of seven):
Fr. 11.03.2016:
EC Red Bull Salzburg – EC KAC 5:2 (3:1,0:1,2:0)
3.500 Zuschauer
Tore RBS: Hughes (8.), Kristler (16./pp), Walter (20./59/en), Welser (60./en)
Tore KAC: Schumnig (6.), Lundmark (23.)

 

Eishockey Playoff-Viertelfinale: Salzburg zieht Kopf aus der Schlinge

09.03.2016

Brett Sterling (EC RBS) und Oliver Setzinger (KAC) (c) GEPA Goetzhaber
Brett Sterling (EC RBS) und Oliver Setzinger (KAC)

Mit einem entschlossenen und disziplinierten Auftritt gewann der EC Red Bull Salzburg das sechste Playoff-Viertelfinalspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EC-KAC mit 3:2 und erzwang damit in der Best-of-Seven-Serie ein siebentes und entscheidendes Spiel. In der ausverkauften Klagenfurter Messehalle hatten die Salzburger einen optimalen Start und gerieten in einem am Ende hitzigen Duell nie in Rückstand. Auffallend: Der EC-KAC kassierte keine einzige Strafe.

Am Freitag entscheidet sich in Salzburg, wer ins Halbfinale aufsteigt.


Erste Bank Eishockey Liga, 6. Viertelfinale:

EC-KAC – EC Red Bull Salzburg 2:3 (0:2, 1:1, 1:0)
5.000 Zuschauer
Tore KAC: Walker (26.), Strong (43.)

Tore RBS: Kristler (5.), Duncan (6.), Walter (36.)

Stand in der Best-of-seven-Serie, RBS - KAC: 3:3

EISHOCKEY: MATCHPUCK FÜR KAC | SALZBURG VOR DEM AUS

07.03.2016

Salzburg steht vor dem Aus! Der EC Red Bull Salzburg unterlag im fünften Playoff-Viertelfinalspiel der Erste Bank Eishockey Liga zuhause gegen den EC-KAC mit 3:4 in der Verlängerung und liegt damit in der Best-of-Seven-Serie erstmals mit 2:3 im Hintertreffen. Die Red Bulls gaben dabei in der ausverkauften Salzburger Eisarena eine 3:1-Führung nach zwei Dritteln her und müssen nun am Dienstag in Klagenfurt gewinnen, um die Serie zu verlängern.

 

Erste Bank Eishockey Liga, 5. Viertelfinale (best of seven):

So. 06.03.2016: EC Red Bull Salzburg – EC KAC 3:4 n.V. (2:0,1:1,0:2,0:1)
3.500 Zuschauer

Tore RBS: Kutlak (10.), Hughes (16.), Duncan (38./pp)Tore KAC: Setzinger (24.), Lundmark (41./pp), DeSantis (45./pp), Koch (70.) Stand in der Best-of-seven-Viertelfinalserie, RBS - KAC: 2:3

KAC macht Serie gegen Salzburg spannend

02.03.2016

Play Off (c) GEPA pictures Felix Roittner
Play Off "Party"

Der EC Red Bull Salzburg musste sich im Playoff-Viertelfinal-Match der Erste Bank Eishockey Liga zuhause gegen einen entfesselt aufspielenden EC-KAC mit 3:6 , führt aber in der Best-of-Seven-Serie noch mit 2:1 nach Siegen. Spiel Nr. 4 steigt am kommenden Freitag in Klagenfurt. Auch der HCB Südtirol (vs. EHC LIWEST Black Wings Linz), die UPC Vienna Capitals (vs. EC VSV) und der HC Orli Znojmo (vs. Dornbirner EC) verkürzten in ihren Best-of-seven-Viertelfinalserien jeweils auf 1:2.

Erste Bank Eishockey Liga, 3. Viertelfinale (best of seven):
Di. 01.03.2016:
EC Red Bulls Salzburg – EC KAC 1:5 (0:2,1:1,2:3)

3.003 Zuschauer;

Tore RBS: Fahey (38./pp1, 56./pp2), Kristler (57./pp2);

Tore KAC: M.Geier (4.), Setzinger (12.), Ganahl (35., 59./en), Hundertpfund (45.), S. Geier (47.);
Stand in der Viertelfinal-Serie RBS – KAC: 2:1