Salzburg bekommt Erste Playoff-Niederlage von Dornbirn verpasst

17.03.2018

Der EC Red Bull Salzburg unterlag im vierten Playoff-Viertelfinalspiel der Erste Bank Eishockey Liga auswärts gegen die Dornbirn Bulldogs mit 2:3. Nach einem 0:3-Rückstand im Mitteldrittel kamen die Salzburger im Schlussdrittel noch auf 2:3 heran, konnten aber knapp nicht mehr ausgleichen. Es war die erste Niederlage im laufenden Playoff, die Salzburger führen in der Best-of-Seven-Serie nun mit 3:1 und haben am Sonntag (16:00 Uhr) vor heimischem Publikum die nächste Möglichkeit, das Halbfinale zu fixieren.

Ohne die verletzten Brant Harris und Raphael Herburger, die damit Platz für Dario Winkler von den Red Bull Hockey Juniors gemacht hatten, gingen die Red Bulls ins vierte Playoff-Duell mit den Dornbirn Bulldogs und kontrollierten anfangs die Partie, in der sich beide Seiten nur langsam öffneten. In der achten Minute wurde erstmals Dornbirns Brodie Reid vor dem Tor gefährlich, fast im Gegenzug fand Salzburgs Thomas Raffl die erste gute Schussmöglichkeit vor. Danach nahm das Spiel Fahrt auf, beide Teams hatten bei wechselndem Momentum einige gute Chancen – die Red Bulls aber mit mehr Scheibenbesitz –, konnten im ersten Abschnitt aber noch keine verwerten. Nach ersten 20 spannenden Minuten hieß es in Dornbirn 0:0. 

 

 

 

LAUTER HEIMSIEGE AM DRITTEN VIERTELFINALSPIELTAG

14.03.2018

EC Red Bull Salzburg vs Dornbirner EC (c) GEPA pictures Florian Ertl
EC Red Bull Salzburg vor dem Aufstieg

Titelverteidiger EV Vienna Capitals und der EC Red Bull Salzburg sind nach knappen Heim-Erfolgen nur noch einen Sieg vom Halbfinale entfernt. Der EHC LIWEST Black Wing Linz feierte mit einem 8:2-Heimsieg über KHL Medvescak Zagreb den ersten Sieg im Playoff 2018. Auch der EC-KAC siegte am Dienstag vor eigenem Publikum.

Duncan rettet Salzburg den dritten Sieg

Die Red Bulls führen gegen die  Bulldogs Dornbirn mit 3:0 und können Freitag schon ins Semifinale aufsteigen. Die Salzburger legten derart los, dass ihre Fans gleich zu Beginn schon zwei Mal den Torschrei auf den Lippen hatten – doch Duncan verpasste die Scheibe vor Rinne, und Mueller traf nur die Latte. Die erste Bulldogs-Möglichkeit ließ Sylvester aus, als er aus zwei Metern zu schwach rechts vorbei schoss. Als Harris einen Schuss von Heinrich im zweiten Powerplay der Bullen zum 1:0 abfälschte, schien alles papierformgemäß.

Erste Bank Eishockey Liga: Salzburg im Viertelfinale weiter auf Erfolgskurs

11.03.2018

Dornbirner EC vs EC Red Bull Salzburg (c) GEPA pictures Oliver Lerch
Dustin Sylvester (Dornbirn) und Alexander Rauchenwald

Der EC Red Bull Salzburg hat das Auswärtsspiel im Playoff-Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga gegen die Dornbirn Bulldogs mit 2:0 gewonnen und führt damit in der Best-of-Seven-Serie mit 2:0. Mit einer starken kämpferischen Leistung und einem überragenden Schlussmann Bernhard Starkbaum sicherten sich die Red Bulls gegen offensiv eingestellte Dornbirner diesen Erfolg.

Head Coach Greg Poss „Das war ein Kampfsieg. Wir sind froh, dass wir hier heute gegen sehr starke Dornbirner gewonnen haben. Großen Anteil daran hat Torhüter Bernhard Starkbaum, der unglaubliche Saves gezeigt hat und auch noch ein Shutout feiern durfte. Wir haben v.a. im letzten Drittel zu viele Chancen abgegeben und zu viele Zweikämpfe verloren. Das müssen wir bis zum nächsten Spiel in Salzburg unbedingt ändern. Aber heute war Bernhard Starkbaum der Mann des Spiels, sowas gehört auch dazu.“

Salzburg fixiert ersten Playoffsieg gegen Dornbirn in der Overtime

10.03.2018

Der EC Red Bull Salzburg ist mit einem 3:2-Sieg in das Playoff-Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga gestartet, musste nach einer 2:0-Führung gegen immer stärker werdende Dornbirn Bulldogs aber bis in die Overtime gehen. Dort machte Raphael Herburger aber mit seinem zweiten Tor nach 23 Sekunden alles klar.

Die Red Bulls wurden bei ihrem Playoff-Heimauftakt von ihren Fans bei der White Night mit weißen Mützen begrüßt und das gaben sie ihnen auf dem Eis sogleich zurück. Raphael Herburger traf in der sechsten Minute zur 1:0-Führung und löste damit die erste Anspannung. Danach wurden die Salzburger immer dominierender, wenn gleich Goalie Bernhard Starkbaum einige Male, etwa in der 13. Minute bei einem gefährlichen Schuss aus kurzer Distanz von Matthew Fraser, immer aufpassen musste. Gegen Ende des Drittels drückten die Red Bulls die Bulldogs aber fast durchgehend in deren Verteidigungszone zurück und hatten etliche Möglichkeiten. Dornbirns Torhüter Juha Rinne verhinderte bis zur ersten Pause eine höhere Führung der Hausherren, über die sich die Gäste nicht hätten beschweren können.

Erste Bank Eishockey Liga: AUFTAKT INS VIERTELFINALE

09.03.2018

EC Red Bull Salzburg vs Dornbirner EC (c) GEPA pictures Mand
Duell Salzburg gegen Dornbirn

Die Erste Bank Eishockey Liga startet heute Freitag mit dem Auftakt zur Best-of-seven-Viertelfinalserie in die absolut heiße Phase. Für Salzburg steht dabei die Heimpartie im Volksgarten gegen Dornbirn am Programm

Erste Bank Eishockey Liga, 1. Viertelfinalspieltag (best of seven):
Fr, 09.03.2018: EC Red Bull Salzburg (2) vs. Dornbirn Bulldogs (7), 19:15 Uhr.

Die weiteren Partien:
Vienna Capitals (1) vs. HC TWK Innsbruck „Die Haie“ (6)
EHC LIWEST Black Wings Linz (3) vs. KHL Medvescak Zagreb (5)
EC-KAC (4) vs. HCB Südtirol Alperia (8)