HALBFINALAUFTAKT IN DER ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA

29.03.2019

Dominique Heinrich, Steve Michale (EC RBS) und Taylor Vause (Capitals) (c) GEPA Brem
Salzburg gegen die Caps

Am Freitag starten die beiden „Best-of-7“-Semifinalserien in der Erste Bank Eishockey Liga. Der Sieger der Pick Round, spusu Vienna Capitals (#1), empfängt den Vizemeister EC Red Bull Salzburg (#5). Diese beiden Mannschaften standen sich in einer Semifinalserie bereits sechs Mal gegenüber. Die zweite Halbfinalpaarung lautet Moser Medical Graz 99ers (#2) gegen den EC-KAC (#3). Sie bestreiten ihre dritte Playoff-Serie seit Start der Erste Bank Eishockey Liga in der Saison 2003/04.

Erste Bank Eishockey Liga, „Best-of-7”-Semifinalserie

spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg
Moser Medical Graz 99ers (#2) – EC-KAC (#3) live in der Servus Hockey Night
Fr, 29.03.2019 | 19.15 Uhr

Salzburg und Graz komplettieren Halbfinale

25.03.2019

Am Sonntag wurden die beiden noch verbliebenen Viertelfinal-Serien in der Erste Bank Eishockey Liga entschieden.

Der Viertplatzierte nach der Pick Round scheiterte auch im siebten Jahr in Folge im Viertelfinale. Denn der EC Red Bull Salzburg gewann das dritte Heimspiel in der Serie gegen Fehervar AV19 mit 6:1, Ryan Duncan schnürte einen Doppelpack. Im Halbfinale treffen die Salzburger auf den Grunddurchgangssieger spusu Vienna Capitals.

Liga-Geschichte schrieben die Moser Medical Graz99ers, gewannen die Steirer doch zum ersten Mal eine Playoff-Serie. Durch einen späten 2:2-Ausgleichstreffer brachte Robin Weihager sein Team in die Verlängerung, in der Ty Loney in der 73. Minute für die Entscheidung sorgte. Im Halbfinale gegen den EC-KAC haben die Steirer Heimvorteil.

 

Halbfinal-Paarungen (best-of-seven, ab 29.03.2019):

spusu Vienna Capitals vs. EC Red Bull Salzburg

Moser Medical Graz99ers vs. EC-KAC

 

Eis-Bullen könnten im Heimspiel den Einzug ins Viertelfinale fixieren

23.03.2019

Vier Teams kämpfen am Sonntag in Viertelfinale in Salzburg bzw. Linz noch um zwei Semifinaltickets. Der EC Red Bull Salzburg und die Moser Medical Graz99ers könnten mit Siegen das Halbfinale komplettieren. Salzburg kann am Sonntag mit einem Heimsieg über Fehervar AV19 das Halbfinal-Ticket buchen. Die Mozartstädter liegen in der best-of-seven-Serie mit 3:2 voran. SKY Sport HD zeigt das Match am Sonntag ab 19:15 Uhr live. Andreas Brucker, Head Coach EC Red Bull Salzburg: „Es ist eine enge Serie. Am Sonntag greifen wir wieder an und wollen die Serie zu Hause entscheiden!“ Am Freitag wurde in der Erste Bank Eishockey Liga zum zehnten Mal in Folge die 1 Mio. Zuseher-Marke übertroffen.

So, 24.03.2019: EC Red Bull Salzburg vs, Fehervar AV19
19:15 Uhr, SKY Sport HD live
Stand in der best-of-seven-Serien: 3:2
Referees: SMETANA, STOLC, Kontschieder, Schauer.

 

Erste Bank Eishockey Liga: Salzburg erkämpft Führung im Viertelfinale

20.03.2019

Matthias Trattnig, John Hughes und Brent Regner (c) GEPA Mandl
Matthias Trattnig, John Hughes und Brent Regner

In einer packenden Partie holt der EC Red Bull Salzburg im Playoff-Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga zuhause gegen Fehérvár AV19 mit 5:4 die Führung. Salzburg lag dabei aber nach 40 Minuten schon mit 2:4 zurück. Im Schlussdrittel begeisterten die Red Bulls dann vor 2.514 Zuschauern mit drei Toren, drehten die Partie komplett und haben nun am kommenden Freitag in Székesfehérvár die erste Möglichkeit, mit einem weiteren Viertelfinalsieg ins Halbfinale aufzusteigen

Erste Bank Eishockey Liga, Viertelfinale #4:
Di, 19.03.2019: EC Red Bull Salzburg - Fehervar AV 19 5:4 (1:1, 1:3, 3:0)
Stand in der “Best-of-7”-Serie: 3:1
Referees: GARON, STOLC, Nothegger, Sparer. Zuschauer: 2.514
Goals RBS: Regner (14.), VandeVelde (24.), Herburger (41.), Huber (47.), Trattnig (55.)
Goals AVS: Sarauer (6.), Vänttinen (24.), Koskiranta (32.), Hari (38.)

 

Erste Bank Eishockey Liga Playoff-Viertelfinale: DUNCAN HATTRICK BRINGT SALZBURG DIE FÜHRUNG

18.03.2019

Chris Vandevelde (EC RBS) und Jonathan Harty (Fehervar) (c) GEPA Doemoet
Chris Vandevelde (EC RBS) und Jonathan Harty (Fehervar)

Mit einem 6:4-Erfolg bei Fehervar AV19 gelang dem EC Red Bull Salzburg das erste Break in dieser Serie. Zwar wurde es trotz zweimaligem Drei-Tore-Vorsprung der Salzburger immer wieder spannend, am Ende sorgte Ryan Duncan mit seinem Hattrick für die Entscheidung. In der Best-of-Seven-Serie zwischen dem EC Red Bull Salzburg und Fehérvár AV19 steht es nach drei Spielen 2:1 für die Red Bulls.

Weiter geht es mit dem vierten Duell am kommenden Dienstag in Salzburg (19:15 Uhr, Sky Sport).

Erste Bank Eishockey Liga, 3. Viertelfinale

So, 17.03.2019: Fehervar AV19 vs. EC Red Bull Salzburg 4:6 (2:3, 0:2, 2:1)
Referees: SMETANA, ZRNIC, Nedeljkovic, Zgonc.
Tore Fehervar: Luttinen (15./PP, 17./PP), Vänttinen (47./SH), Harty (52.)
Tore Salzburg: Hughes (7.), Duncan (9./PP, 38., 56.), Regner (13.), Raffl (28./PP)
Stand in der best-of-seven-Serie: 1:2