Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017: MIT BESTZEIT ZUR FORMEL 1 – ANREISE ZUM SPIELBERG

03.07.2017

Formula Unas (c) Matthias Heschl Red Bull Content Pool
Österreich ist startklar!

Fans aus ganz Österreich und aus angrenzenden Ländern werden von 7. bis 9. Juli wieder zum „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ ins steirische Murtal pilgern. Überregional kann es wegen der einen oder anderen Baustelle auf Hauptverkehrs- adern zu Verzögerungen kommen. Deshalb ist es ratsam, sich vorab zu informieren und die Anreise zu planen. Für eine angenehme Anreise stehen zahlreiche Varianten zur Auswahl und nach Möglichkeit sollten öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden. Insbesondere Bus oder Bahn bieten attraktive Alternativen zum eigenen Fahrzeug. 

Mit längerem Weg schneller am Ziel – Route der Verkehrssituation anpassen.

Die Route klug zu planen ist bei der Anreise mit dem eigenen Fahrzeug oberstes Gebot und kann viel Zeit sparen. Das Ö3-Verkehrsservice informiert regelmäßig über die aktuelle Verkehrslage. Grundsätzlich sollten sich Teilnehmer des Individualverkehrs so früh wie möglich auf den Weg machen und die Sitzplätze voll ausnutzen.

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017: WIENER SÄNGERKNABEN BEGEISTERN MOTORSPORT-WELT BEIM ÖSTERREICH-GP

30.06.2017

F1 GP AUT 2017 Saengerknaben Start Ziel (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool.
F1 GP AUT 2017 Sängerknaben Start Ziel

Einmal mehr wird beim „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ größter Wert darauf gelegt, die Fans und Teams der Motorsport-Königsklasse mit herzlicher Gastfreundschaft zu empfangen und ihnen ein außergewöhnliches Rennwochenende zu bereiten. Tradition und österreichische Kultur stehen auch bei der vierten Auflage auf dem Red Bull Ring im Rampenlicht. Während die Formula Unas in steirischer Tracht wertvolles regionales Brauchtum in alle Welt hinaustragen, drücken in diesem Jahr ganz besondere Botschafter der Alpenrepublik die Verbunden- heit zu Österreich aus. Vor dem Start werden die weltberühmten Wiener Sängerknaben die österreichische Bundeshymne singen und rund um den Globus auf einzigartige Weise auf das neunte Formel-1-Rennen 2017 einstimmen!

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017: Die perfekte Runde

28.06.2017

F1 GP Austria Ricciardo Remus (c) GEPA Pictures
F1 GP Austria Ricciardo

Die Rennstrecke am Spielberg ist eine 4,318 Kilometer lange Herausforderung: Hängende Kurven, steigende Geraden und unbarmherzige Kiesbette. Wie sieht sie eigentlich aus, die perfekte Runde, auf dem Kurs auf dem der Grand Prix von Österreich am zweiten Juli-Wochenende stattfindet?

Die schnellste Runde fuhr übrigens Lewis Hamilton mit einer Zeit von 1:06,228 Min, aufgestellt im zweiten Qualifying 2016. Den offiziellen Rundenrekord hält nach wie vor Michael Schumacher mit 1:08.337 aus dem Grand Prix im Jahr 2003.

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017: LE-MANS-GESCHICHTE TRIFFT FORMEL 1

28.06.2017

F1 GP AUT 2017 Legends Parade Bentley Speed 8 (c) Bentley.
Bentley Speed 8

Der „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ versetzt das Murtal von 7. bis 9. Juli erneut in den Ausnahmezustand und auch bei seiner vierten Auflage auf dem Red Bull Ring darf das emotionale Highlight des Rennwochenendes nicht fehlen.

Internationale Rennsport-Idole und Le-Mans-Champions ergreifen bei der Legends Parade das Volant von atemberaubenden Siegerfahrzeugen und zigtausende Racing-Fans schwelgen in Erinnerungen.

2017 freuen sich unter anderen Jean Alesi, Gerhard Berger, Tom Kristensen, Helmut Marko, Hans-Joachim Stuck, Dieter Quester oder Mark Webber auf einen wilden Ritt mit neun der schönsten und begehrenswertesten Autos in der Geschichte des Le-Mans-Klassikers.

 

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017: VIELE WEGE FÜHREN NACH SPIELBERG

27.06.2017

Zigtausende Fans werden am zweiten Juli-Wochenende wieder nach Spielberg pilgern, um sich das Motorsport-Highlight des Jahres am schönsten Spielplatz Österreichs nicht entgehen zu lassen. Neben der Formel 1 erwarten die Besucher drei weitere Rennserien, ein spektakuläres Rahmenprogramm und eine große Portion steirischer Charme.

Um bereits die Anreise so angenehm wie möglich zu gestalten, wird empfohlen den eigenen PKW in der Garage zu lassen und alternative Varianten zu wählen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, um nach Spielberg zu gelangen – auch ohne das eigene Auto.

Für alle Besitzer eines Formel-1-Tickets stellt das Projekt Spielberg drei ÖBB-Sonderzüge inklusive Bustransfers vom Bahnhof Knittelfeld direkt zum Red Bull Ring zur Verfügung. Die Züge fahren ab Graz, Linz sowie Wien Meidling. Zusätzlich wird der planmäßige Regionalzug-Verkehr der ÖBB verstärkt stattfinden. Der Zielbahnhof für den „Formula 1 Großer Preis von Österreich 2017“ ist Knittelfeld. Von dort fahren Regionalbusse im 10-Minuten-Takt zum Red Bull Ring.