Großer Preis von Kanada 2018: Sieg und WM-Führung für Vettel

10.06.2018

Vettel triumphiert in Kanda (c) Ferrari
Vettel triumphiert in Kanda

Ferrari Pilot Sebastian Vettel gewann den Kanadischen Grand Prix in überzeugender Manier über Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Vettel startete von der Pole Position und führte alle 70 Runden, mit einem Vorsprung von 7,376 Sekunden. Es war ein Meilenstein für Vettel, denn es war sein 50. Formel-Eins-Sieg. Er ist jetzt Vierter der All-Time-Gewinnliste der Serie, nur ein Sieg hinter seinem vierfachen Champion Alain Prost. Michael Schumacher führt die Liste mit 91 Siegen und Lewis Hamilton ist mit 63 Siegen Zweiter.

Für Vettels war es der dritte Saisonsieg und sein zweiter Sieg in Montreal. Der Triumph bringt Vettel in die Führung der Meisterschaft ein - mit einem einzigen Punkt gegenüber Mercedes Lewis Hamilton.

 

 

 

FORMULA 1 GROSSER PREIS VON ÖSTERREICH 2018: MÁRQUEZ BEGEISTERT IM VORFELD DES SPIELBERG-GP

06.06.2018

Lauda trifft Marquez (c) Philip Platzer Red Bull Content Pool
Lauda trifft Marquez

Die gesamte Motorsport-Welt blickte am Dienstag in die Steiermark zum Rendezvous der Königsklassen auf dem Red Bull Ring. Einen ganzen Tag gab der vierfache MotoGP-Champion und WM-Leader Marc Márquez in einem Formel-1-Auto Gas und erfüllte sich damit einen lang gehegten Traum. Unter Anleitung des ehemaligen F1-Piloten Mark Webber heizte der Spanier im Toro Rosso über den Asphalt. Hunderte Fans säumten die geöffneten Tribünen, um die Formel-1-Fahrten des Superstars live zu erleben. Riesig war auch  das internationale Medieninteresse. Dutzende Journalisten und Fotografen aus ganz Europa kamen an den Spielberg, um dabei zu sein, wenn Marc Márquez, Mark Webber, Dr. Helmut Marko und Niki Lauda über ihre Leidenschaft fachsimpeln.

MotoGP-Ass Marc Márquez war am Dienstag in der Steiermark zu Gast. Nicht etwa, um sich auf den „Motorrad Grand Prix von Österreich 2018“ (10.-12. August) vorzubereiten, sondern vielmehr, um sich einen lang gehegten Traum zu erfüllen: Zwei Tage nach seinem WM-Einsatz in Mugello wechselte der Spanier von ein- auf zweispurig. Nach einigen Einführungsrunden ging es mit einem Toro Rosso gleich richtig zur Sache. Der Zweirad-Hero demonstrierte eindrucksvoll, dass ihm Motorsport im Blut liegt. Perfekt vorbereitet vom erfahrenen F1-Piloten Mark Webber spulte der vierfache MotoGP- Champion im Königsklassen-Boliden zahlreiche Runden auf dem Red Bull Ring ab und ließ es von Minute zu Minute immer noch mehr krachen!

F1 GP Monte Carlo 2018 : Red Bull zeigt auf, Ferrari regt auf

25.05.2018

Sebastian Vettel Monaco 2018 (c) Ferrari
Sebastian Vettel

Ein neuer Streckenrekord von Daniel Riccardo zum Trainingsauftrakt, ein loser Kanaldecke und Diskussionen über die Regelkonformität der Ferrari - das sind die ersten Aufreger am Monte Carlo Grand Prix Wochenende 2018. Doch der Reihe nach: 

Es ist die Batteriesoftware von Ferrari, die nach Vorwürfen von Ölverbrennungstricks und dem am Halo montierten Rückspiegelflügel die FIA Kontrolleure auf Trab hält. Die zentrale Frage die es rasch zu klären gibt: Ist das wirklich alles erlaubt?

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: Marc Márquez übt schon mal

23.05.2018

Spielberg Toro Rosso (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool
Zweiradstar im Toro Rosso (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool

Wird man den vierfachen MotoGP-Champion Marc Márquez schon bald im Formel 1 Boliden sehen? Am vergangenen Wochenende hat er auf zwei Rädern wieder zugeschlagen. In Le Mans baute er mit dem dritten Saison-Triumph in Folge seine WM-Führung aus. Unmittelbar nach dem nächsten Rennen in Mugello kommt der Motorrad-Star nach Österreich, um das erste Mal in seinem Leben mit einem Formel-1-Auto über eine Rennstrecke zu heizen.

Wenn der Spanier am 5. Juni auf dem Red Bull Ring in einem Toro Rosso an seine Grenzen geht, sind alle Racing-Enthusiasten live dabei. Fans können dieses außergewöhnliche Gipfeltreffen der Motorsport-Königsklassen auf allen geöffneten Tribünen bei freiem Eintritt hautnah miterleben! Das ist schon mal die richtige Einstimmung für den Formel 1 Grand Prix in Spielberg Ende Juni.

Großer Preis von Monaco 2018: Premiere für „High-Downforce“-Komponenten

23.05.2018

Der spannende Titelkampf in der Formel 1-Saison 2018 geht an diesem Wochenende in den Straßen von Monte Carlo in seine sechste Runde.Dieses Rennen möchte einfach jeder gewinnen. Der Circuit de Monaco ist eine Fahrerstrecke. Der enge Streckenverlauf und die naheliegenden Mauern führen dazu, dass es keinen Spielraum für Fehler gibt - jeder Fehler wird bestraft. Wer nur zwei Meter zu spät bremst, kann sich damit das gesamte Wochenende ruinieren. Wenn man Glück hat, landet man in einem Notausgang. Wenn man Pech hat, ist das Auto Schrott. Um in Monaco erfolgreich zu sein, muss der Fahrer einen perfekten Rhythmus finden.