Klarer Testspielsieg gegen die SV Ried

05.09.2019

Nicolas Seiwald (RBS) und Julian Wiessmeier (Ried) (c) GEPA Mandl
Nicolas Seiwald (RBS) und Julian Wiessmeier (Ried)

Länderspielpause und bedeutet Testspielzeit. So auch für Meister Salzburg. Der FC Red Bull Salzburg feiert heute im Testspiel gegen die SV Ried einen souveränen und verdienten 3:0-Erfolg.

FC Red Bull Salzburg vs. SV Guntamatic Ried 3:0 (1:0)
Tore: Kim (40.), Prass (80.), Bekar (82.)
Trainingszentrum Taxham

Die Roten Bullen fanden gut ins Spiel und kontrollierten schnell das Geschehen, auch wenn die erste Chance die Gäste aus dem Innviertel hatten. Je länger die Partie ging, umso gefährlicher wurde die Mannschaft von Jesse Marsch. Eine Okugawa-Hereingabe verpasste Luis Phelipe hauchdünn, ehe Jasper van der Werff per Kopf scheiterte. 

Vertrag von Patrick Farkas verlängert

03.09.2019

Patrick Farkas (c) GEPA
Patrick Farkas

DerFC Red Bull SalzburgundPatrick Farkas haben sich vorzeitig auf eineVertragsverlängerung geeinigt. Der neue Kontrakt des 26-jährigen Burgenländers läuft bis zum 31. Mai 2022.

Der verlässliche Außenverteidiger wechselte imSommer 2017 vomSV Mattersburg nach Salzburg und kam bei den Roten Bullen auf bisher31 Pflichtspieleinsätze(fünf Tore). Begleitet war seine bisherige Zeit in Salzburg u. a. von einemKreuzbandriss (Mai 2018) sowie einem wichtigenTor beim letztenCupfinal-Erfolg (Mai 2019).

Statements

SportdirektorChristoph Freund erklärt zur Vertragsverlängerung: „Patrick hat sich bei uns sehr gut entwickelt und ist nach seiner schweren Verletzung noch stärker zurückgekommen. Er ist nicht nur auf, sondern auch abseits des Platzes ein wichtiger Spieler für unser Team. Seine Mentalität und seine Einstellung sind vorbildhaft, er geht bei vielen Dingen voran und ist ein absoluter Führungsspieler.“ 

Patrick Farkas erklärt: „Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung und bin auch ein wenig stolz, dass ich weiterhin Teil dieser geilen Mannschaft, dieses geilen Klubs sein kann. Für mich ist das wirklich schon ein wenig wie eine zweite Familie.

Durch meine Verletzung hat das vor einigen Monaten ja noch etwas anders ausgesehen. Mit großer Unterstützung des Klubs und mit großem Einsatz habe ich mich zurückgekämpft und bin nicht nur als Sportler, sondern auch als Mensch hier in Salzburg gereift.“

 

Champions League: FC Liverpool live in Salzburg

29.08.2019

Champions League Auslosung (c) Maier
Champions League Auslosung

Champions League in Salzburg - jetzt ist es so weit: Die Gegner des FC Red Bull Salzburg stehen fest und sportlich hätte es wohl nicht besser kommen können. Ausgerechnet den amtierenden Champions League Sieger Liverpool hat Salzburg bei der Auslosung geangelt. Und den besten Sager dazu lieferte bei der anschließenden Pressekonferenz in der Bullen Arena Salzburgs Pressesprecher Christian Kircher: „Liverpool wird im Gegensatz zu den Beatles nicht zu viert spielen!“.

Neben Liverpool bekommen es die Salzburger auch noch mit Napoli und Genk zu tun.

 

Salzburger überrollt Tabellenschlusslicht Admira mit 5:0

25.08.2019

Andreas Leitner (Admira) und Patson Daka (RBS) (c) GEPA Mandl .jpg
Andreas Leitner (Admira) und Patson Daka (RBS)

Erwartungsgemäß nichts zu bestellen hatte die Admira bei ihrem Gastspiel in der Red Bull Arena. Da half es auch nichts, dass die Niederösterreicher am 11. November 2016 als letzte Gastmannschaft den Bullen eine Heimniederlage zufügen konnten. Zwar gelang es den Admiranern rund 20 Minuten Salzburgs Ballbesitzdominanz unter Kontrolle zu halten und keine Chancen zuzulassen – aber das war´s dann auch schon.

Fünfter Sieg in seinem ersten fünf Ligaspiele für Trainer Jesse Marsch – das ist der nächste Rekord den die Salzburger geknackt haben! Das hat bislang kein Trainer in der heimischen Bundesliga geschafft.

 

Heimspiel der Roten Bullen gegen Admira und der Kampf gegen die Statistik

23.08.2019

Salzburg auch mit neuem Trainer perfekt (c) GEPA Walter
Salzburg auch mit neuem Trainer perfekt

Im Heimpsiel gegen die Admira geht es für Salzburg nicht nur um weitere wichtige Punkte, sondern auch um den nächsten Rekord: Salzburg Coach Jesse Marsch legte einen perfekten Start hin. Er gewann seine ersten 4 Spiele in der Tipico Bundesliga. Aber: Noch kein Trainer gewann seine ersten 5 Spiele in der Tipico Bundesliga.

Der FC Red Bull Salzburg erzielte in den ersten 4 Spielen 17 Tore. Für Trainer Marsch bedeutet dies einen persönlichen Rekord, denn kein anderer Trainer durfte in seinen ersten 4 Spielen in der Tipico Bundesliga über so viele Tore jubeln.