FC Red Bull: Pflichtsieg und Tor 999 gegen Aufsteiger Hartberg

18.08.2018

Smail Prevljak (RBS) und Rene Swete (Hartberg) (c) GEPA Pranter
Smail Prevljak (RBS) und Rene Swete (Hartberg)

Die Roten Bullen bleiben im Erfolgsrhythmus. Vier Tage nach dem Aufstieg ins Champions League-Play-off zeigten sich die Roten Bullen auch in der heimischen Meisterschaft im Heimspiel gegen TSV Prolactal Hartberg vor 7.643 Zusehern von der Siegerseite.Allerdings musste sich der Meister gegen die Steirer ordentlich abrackern und so liefen die Mannen von Marco Rose die ersten 45 Minuten erfolglos einem Treffer hinterher.

FC Red Bull Salzburg - Hartberg 2:0 (0:0)
Tore: Prevljak (49., 59.)
Red Bull Arena - 7.643 Zuschauer,
SR Drachta, Tore: Prevljak (49., 59.)

CL Qualifikation: Rote Bullen hoch konzentriert ins Rückspiel

13.08.2018

Marco Rose (RBS) (c) GEPA pictures Florian Ertl
Marco Rose (RBS) will auch heuer Fußball-Europa erobern

Mit einem 3:0-Heimerfolg geht es für den FC Red Bull Salzburg heute Montag um 13:00 Uhr per Charterflug nach Skopje, wo am Dienstag, den 14. August 2018 das Rückspiel gegen KF Shkendija stattfindet. Das Spiel in der Nacionalna Arena Filip II Makedonski in Skopje beginnt um 20:15 Uhr (live auf PULS 4) und wird von Schiedsrichter Tamas Bognar (HUN) geleitet.

Die Ausgangsposition vor dem Rückspiel ist für das Team von Marco Rose durchaus positiv. Aber dennoch warnt der Trainer der Roten Bullen: „Beim Rückspiel gilt, keine Sekunde nachzulassen, wir müssen hoch konzentriert bleiben. Und wir müssen in Mazedonien mit 120 Prozent für unsere großen Ziele kämpfen und arbeiten. Wenn wir das nicht beherzigen, kann es Probleme geben.“

 

Rote Bullen: Punktemaximum in der Tabelle nach Heimsieg über Austria

11.08.2018

FC RBS (c) GEPA
Der Meister dominiert auch die neue Saison

Meister Salzburg triumphiert auch in Runde drei der Bundesliga: Die Roten Bullen besiegen am am Samstag im Heimspiel die Winer Austria Wien mit 2:0 (1:0). De Siege bedeutet gleichzeitig auch Punktemaximum in der Tabelle. Munas Dabbur (77.) zeigte sich einmal mehr in Torlaune, komplettiert wurde der Siege durch den Führungstrefer von Patson Daka (38.). Der Sieg war mehr als verdient, allerdings hatten die Wiener wenig zu zeigen .

FC Red Bull Salzburg - FK Austria 2:0 (1:0)
Zuschauer: 10.734
Red Bull Arena
Tore: Daka (38.), Dabbur (77.)
SR Schüttengruber

Erfolgreiche Regenschlacht zum Auftakt der Champions League

08.08.2018

Champions League Qualification vs KF Shkendija Munas Dabbur (c) GEPA pictures
Munas Dabbur

Es war gewitterbedingt eine Wasserschlacht wie man sie in dieser Art noch nie in der Bullen Arena gesehen hat. Und dann auch noch eine Spielunterbrechung wegen Stromausfall. Doch die Bullen meisterten auch diese Situation souverän: 3:0 Heimsieg gegen Mazedoniens Meister und der Aufstieg der Salzburger in die entscheidende Runde ist damit zum Greifen nahe. Das Rückspiel am Dienstag (20.15 Uhr) in Skopje sollte keine große Hürde mehr sein. Bei einem Aufstieg würde Roter Stern Belgrad oder Spartak Trnava der nächste Gegner sein. Bei einem Scheitern ginge es im Play-off zur Europa League weiter, die Gegener in diesem Fall: Cork City oder Rosenborg Trondheim. Schon am Samstag geht es ab 17:00 Uhr mit dem Heimspiel gegen Austria Wien weiter.

Champions-League-Qualifikation | Runde 3 - Hinspiel

FC Salzburg - Shkendija Tetovo 3:0 (2:0)
Red Bull Arena, 10.050 Zuschauer, SR Agajew (AZE)
Torfolge: 1:0 Dabbur (16./Elfmeter) 2:0 Dabbur (45.+3) 3:0 Samassekou (81./Elfmeter)

Salzburg: Stankovic - Lainer, Ramalho, Pongracic, Ulmer - Junuzovic, Samassekou, Wolf, X. Schlager (83./Mwepu) - Yabo (73./Minamino), Dabbur

Tetovo: Sachow - Bejtulai, Musliu, Adili, Murati (76./Mici) - Alimi, Totre - Selmani (62./Emini), Nafiu, Stenio Jr. - Ibraimi

Gelb-Rote Karte: Junuzovic (83.)

Rückspiel: 14. August (20.15 Uhr) in Skopje

 

 

Auswärtsauftakt für Rote Bullen beim SV Mattersburg

03.08.2018

Marco Rose (RBS) (c) GEPA pictures Florian Ertl
Efolgscoach Marco Rose

Im ersten Auswärtsmatch der Bundesliga-Saison 2018/19 trifft der FC Red Bull Salzburg auf den SV Mattersburg (Samstag, 04. August 2018, 17:00 Uhr, Pappelstadion). Den Bullen stehen nicht nur der Hitze wegen heiße Tage bevor. Denn nach dem Auswärtsauftrakt trifft der FC Red Bull Salzburg schon am Mittwoch im Hinspiel der 3. Runde der Qualifikation zur UEFA Champions League daheim auf KF Shkendija (19:00 Uhr, Red Bull Arena, live auf Puls4).

Der SV Mattersburg gewann seit dem Wiederaufstieg 3 Heimspiele gegen den FC Red Bull Salzburg. Das gelang keinem anderen Team in diesem Zeitraum.

Der FC Red Bull Salzburg traf in den letzten 9 Duellen gegen den SV Mattersburg in der Tipico Bundesliga. Das ist momentan die längste derartige Serie der Salzburger gegen die aktuellen Bundesliga-Teams. Salzburg erzielte 103 Tore gegen den SV Mattersburg in der Tipico Bundesliga – mehr als jeder andere Klub.