RSS:

Rote Bullen mit der Chance auf die nächste EL-Gruppenphase

24.08.2017

Alexander Walke (c) GEPA pictures Florian Ertl.
Alexander Walke mögliches Comeback nach Verletzungspause

Die Chancen für den FC Red Bull Salzburg, zum siebenten Mal in der Gruppenphase der UEFA Europa League mit dabei zu sein, stehen gut. Beim Retourmatch der Roten Bullen gegen den rumänischen Meister FC Viitorul (Donnerstag, 24. August 2017, 19:00 Uhr, Red Bull Arena, live auf ORFeins) gilt es, einen 3:1-Erfolg aus dem Hinspiel in Constanta zu verteidigen.

Duje Caleta-Car meint dazu: „Wir haben zuletzt schon sehr gut und auch erfolgreich gespielt. Unser Ziel ist es, im Rückspiel gegen Viitorul wieder so aufzutreten und das Ergebnis aus dem ersten Duell zu bestätigen, weil wir unbedingt wieder in die Gruppenphase der Europa League kommen wollen.“

Auftakt zur Champions Hockey League

22.08.2017

Champions League Trophaee (c) Maier
Objekt der Begierde aller Teams

Am Freitag starten die Red Bulls in die Champions Hockey League Saison 2017/18. Los geht es um 19.00 Uhr gegen den 17-fachen finnischen Meister Tappara Tampere in der Eisarena Salzburg. Gleich am folgenden Sonntag (19.30 Uhr) kommt es - ebenfalls in der Eisarena Salzburg - zum Duell gegen den aktuellen slowakischen Meister Banska Bystrica.

Der EC Red Bull Salzburg erwartet in der Gruppe A der Champions Hockey League Tappara Tampere aus Finnland, Banska Bystrica aus der Slowakei und die Grizzlys Wolfsburg aus Deutschland.

Red Bulls Coach Greg Poss freut sich auf die CHL-Paarungen: "Wir freuen uns sehr auf die hochkarätigen Gegner in der Gruppenphase der Champions Hockey League. Es wird eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen."

 

Eddy Merckx Classic 2017: Rad an Rad mit der Legende

21.08.2017

Eddy Merckx Classic Trikot Praesentation 2017 (c) SLT
Trikot Präsentation 2017

Nur noch wenige Wochen bis zur Eddy Merckx Classic am Sonntag, 10. September in der Fuschlseeregion. Der Radmarathon unterstützt auch heuer wieder die Wings for Life Stiftung für Rückenmarksforschung: mit dem Art Trikot, das von Michaela Mara aus Faistenau gestaltet wird.

Das Art Trikot ist das wertvolle Start-Trikot für die Teilnehmer der traditionellen VIP-Ausfahrt einen Tag vor dem Eddy Merckx Classic Radmarathon. Deren Startgebühr fließt direkt in den Charity-Beitrag für Wings for Life. "Gemeinsam mit den wichtigen Beiträgen unserer Sponsoren wurden auf diese Weise im vergangenen Jahr 20.000 Euro gesammelt, um Wings for Life beim großen Ziel zu helfen, Querschnittslähmung heilbar zu machen", sagt Florian Größwang, Mitglied der Unternehmensleitung bei der SalzburgerLand Tourismus GmbH.

 

Salzburg schießt sich gegen Tabellenschlusslicht warm

21.08.2017

Cican Stankovic (RBS) (c) GEPA Roittner.
Ersatz-Goalie Cican Stankovic mit guter Leistung

Schützenfest der Roten Bullen im Heimspiel gegen SKN St. Pölten. Auch im elften Saisonspiel bleibt die Elf von Salzburg-Trainer Rose ungeschlagen. Nach dem 5:1 gegen Schlusslicht St. Pölten beträgt der Rückstand auf Leader Sturm vor dem direkten Duell am kommende Sonntag weiter zwei Punkte. Die Treffer für Salzburg erzielten Dabbur (31., 53.), Wolf (47.), Gulbrandsen (59.) und Hwang (90.). Für Wolf war es bereits der vierte Treffer in Serie in einem Pflichtspiel.

FC Red Bull Salzburg - St. Pölten 5:1 (1:0)
Red Bull Arena
Zuschauer: 6.170
Tore: Dabbur (31.), Wolf (47.), Dabbur (53.), Gulbrandsen (59.), Riski (72.), Hwang (90.)

DTM 2017 Rennen 10: Lucas Auer auf Achterbahnfahrt

19.08.2017

Lucas Auer und Gary Paffett (c) Daimler AG
Lucas Auer und Gary Paffett

Die DTM sorgt auch im zehnten Saisonrennen für Spannung. Nach dem sensationellen Meisterschafts-Auftakt erlebt Lukas Auer momentan eine Achterbahnfahrt in der DTM.

Auf dem legendären Dünenkurs von Zandvoort bleibt er im Samstagsrennen ohne Zähler. Nach Platz 16 im Qualifying gabs im Rennen eine Kollision mit Nico Müller - zwar konnte der Österreicher das Rennen fortsetzen, aber mehr als Platz 15 war nicht drin.

Dinner in luftiger Höhe

18.08.2017

DinnerInTheSky (c) Neumayr Dinner in the Sky
DinnerInTheSky

Die Eventreihe „Dinner in the Sky“ gastiert derzeit in Salzburg. In schwindelerregender Höhe können Feinspitze dieses Wochenende (17. bis 20. August) über der Stiegl Brauwelt dinnieren. Einzigartig in Salzburg: in 50 Meter Höhe mit Blick auf die Stiegl-Brauwelt können acht Biersorten verkostet werden.

Unvergesslich feine Gourmetküche, die vom österreichischen Sternekoch Roland Huber zubereitet und in luftiger Höhe bei einem atemberaubenden Ausblick auf die Stadt serviert wird – das ist die Idee und das Konzept, welches über Kontinente hinweg präsentiert wird. Ein Tisch für 22 Gäste wird von einem professionellen Team auf eine Höhe von 50 Metern angehoben.

 

Salzburger Bauernherbst 2017: Der Klassiker startet bald wieder

18.08.2017

Eveline Bimminger Bauernherbst Projektleiterin (c) SLT Neumayr.
Eveline Bimminger Bauernherbst Projektleiterin

Der Salzburger Bauernherbst wird 22. Er ist damit eine der bewährtesten touristischen Produktmarken im SalzburgerLand, und dennoch war er noch nie so jung und sogar so urban wie jetzt. Das bestätigt die Wissenschaft – und das bestätigen junge Salzburgerinnen und Salzburger, die den Bauernherbst 2017 prägen. 

Der Salzburger Bauernherbst ist eine Erfolgsgeschichte, die immer größer wird – auch im 22. Jahr des Bestehens. Mit St. Georgen bei Salzburg und St. Martin am Tennengebirge sind heuer zwei neue Bauernherbst-Orte mit dabei. In den nun 74 Gemeinden vom Salzburger Seenland im Norden bis in die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern im Süden finden vom 26. August bis zum 5. November 2017 rund 2.000 Veranstaltungen statt, die im Zeichen des diesjährigen Hauptthemas "Kräuter, Wild- und Heilpflanzen" stehen.

Biketember Festival in Saalfelden Leogang

17.08.2017

Vali Höll (c) Thomas Dietz
Vali Höll in Action

Auch wenn die Saison auf die Zielgerade biegt, in der Bikeregion Saalfelden Leogang ist die Luft noch lange nicht raus. Im Gegenteil: Das Biketember Festival haut vom 15. bis 17. September noch einmal ordentlich auf den Putz. Hauptdarsteller an den drei Eventtagen sind das Saisonfinale des iXS European Downhill Cups, die SCOTT Junior Trophy, der VIGINTISIX Best Line Contest sowie jede Menge Rahmenprogramm rund um den Bikesport.

iXS European Downhill Cup geht am „Speedster“ ins Finale

Am Sonntag, 17. September, heißt es für Europas beste Downhiller vollste Konzentration. Auf der Weltcup-Strecke „Speedster“ im Bikepark Leogang geht es für sie über steile Abschnitte, enge Kehren, Wurzeln und Highspeed Passagen Richtung Saison-Ende – zumindest was den iXS European Downhill Cup betrifft. Um 12.30 Uhr fällt der Startschuss zum letzten Rennen der Saison und damit auch die Entscheidung, wer noch einmal ordentlich punkten und die Gesamtwertung für sich entscheiden kann. Mit Lokalmatadorin Valentina Höll und Markus Pekoll wollen dabei auch zwei rot-weiß-rote Meister auf dem Bike mitmischen.

Trostpflaster UEFA Europa League: Salzburg kämpft für die Qualifikation

16.08.2017

Rote Bullen (c) GEPA pictures Felix Roittner
Rote Bullen auf Europa-Tournee

Nach dem Aus in der Champions League Qualifikation heißtes für Salzburg einmal mehr kleinere Brötchen zu backen. Doch auch das ist schwer, denn auch für die UEFA Europa League muss man sich erst einmal qualifizieren. Entscheidende zwei Wochen also für den FC Red Bull Salzburg. Im Duell mit dem rumänischen Meister geht es für den österreichischen Doublesieger darum, erneut die Gruppenphase der UEFA Europa League zu erreichen – das Trostpflaster für die neuerlich verpasste Champions League quasi.

FC Viitorul – FC Red Bull Salzburg
17. August 2017, 20:45 Uhr
Schiedsrichter Anthony Taylor (ENG; Assistenten Gary Beswick, Adam Nunn)

Bummelzug sucht Lokführer

14.08.2017

Bummelzug (c) Land Salzburg Manuel Gruber
Bummelzug sucht Lokführer

Der Bummelzug im Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain ist kein Schnellzug, sondern etwas für Liebhaber und Genießer. Jetzt werden ab sofort wieder ehrenamtliche Lokführerinnen und Lokführer gesucht.

"Seit der Inbetriebnahme vor sieben Jahren ist die Museumsbahn längst zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Freilichtmuseums geworden. Besonders junge Familien, Seniorinnen und Senioren und das immer stärker werdende Besuchersegment Großeltern mit Enkelkindern schätzen den Bummelzug durch das Museumsareal. Ohne die großartige und engagierte Lokführermannschaft, die diesen Dienst freiwillig und praktisch unentgeltlich macht, ist der Bahnbetrieb aber nicht möglich", so der Direktor des Freilichtmuseums Michael Weese.

 

Turbulenter Auftakt für Eis-Bullen in Garmisch-Partenkirchen

11.08.2017

ukas Pech (Prag) und Ryan Duncan (EC RBS) (c) GEPA pictures Markus Fischer
Lukas Pech (Prag) und Ryan Duncan (Salzburg)

Der EC Red Bull Salzburg unterlag beim Auftaktspiel ins Red Bulls Salute gegen HC Sparta Prag mit 3:4 nach Overtime. Nachdem die Tschechen anfangs sehr kompakt auftraten und bereits 3:1 führten, kamen die Red Bulls stark zurück und mussten sich erst in der Verlängerung knapp geschlagen geben.

RED BULLS SALUTE 2017

HC Sparta Prag – EC Red Bull Salzburg 4:3 (2:1, 1:1, 0:1) OT
Tore: Zelenak (7.), Klimek (19.), Cernoch (23.), Reichenberg (61.) resp. Harris (5.), Latusa (34.), Aleardi (49.)

 

Duell der Europa League Play-off-Klubs: Roten Bullen kicken in Altach

10.08.2017

Alexander Walke (c) GEPA pictures Florian Ertl.
Punktejagd im Ländle für Walke u. Co.

In Runde 4 der Bundesliga trifft der FC Red Bull Salzburg am Samstag, den 12. August ab 16:00 Uhr, mit dem Cashpoint SCR Altach auf ein Team, das ebenfalls im Play-off der UEFA Europa League steht. Das Spiel in der Cashpoint Arena wird von Schiedsrichter Gerhard Grobelnik geleitet. Der FC Red Bull Salzburg ist gegen die Altacher in der Tipico Bundesligaseit sechs Spielen ungeschlagen und konnte die vergangenen drei Duelle gewinnen. 

Die Salzburger trafen in den letzten 14 Auswärtsspielen in der Tipico Bundesliga immer. Zuletzt blieb man am 25. September 2016 in Altach torlos. Wenn die Roten Bullen mit einer Führung in die Pause gingen, verloren sie in der Tipico Bundesliga seit 55 Spielen nicht. Nur die Vorarlberger bestritten Zweikämpfe in dieser Saison der Tipico Bundesliga bisher erfolgreicher als der FC Red Bull Salzburg (54,3 % bzw. 54,2 %). Munas Dabbur erzielte am vergangenen Wochenende sein drittes Tor in der Tipico Bundesliga. Immer wenn Dabbur traf, gewannen die Salzburger.

FC Liefering zu Gast in Hartberg

10.08.2017

Kennedy Boateng (Ried) und Patson Daka (Liefering). Photo- GEPA pictures Matthias Hauer
Liefering begeistert

Neun Punkte aus vier Partien hat der FC Liefering bislang auf der Habenseite. Nach dem klaren Sieg gegen den Titelfavoriten SV Ried wartet nun mit dem Gastspiel beim Aufsteiger Hartberg eine weitere harte Nuss auf die Salzburger. Die Steirer nahmen den Schwung aus der letzten Saison mit und präsentierten sich bislang in einer bestechenden Form, mussten sich nur Leader Wiener Neustadt knapp geschlagen geben. Die Mannschaft von Janusz Gora und Gerhard Struber peilt hingegen auch in der dritten Auswärtspartie einen Dreier an und will somit die weiße Weste in der Fremde wahren. 

Sky Go Erste Liga 2017/18, Runde 05,
TSV Prolactal Hartberg vs. FC Liefering
Freitag, 11. August 2017, 18:30 Uhr, Profertil Arena

Bundesheer-Pioniere und Black Hawk Hubschrauber helfen

10.08.2017

Black Hawk im Einsatz (c) Wolfgang Riedlsperger
Black Hawk Hubschrauber im Einsatz

Tief “Hartmut” könnte in den nächsten Tagen neuerlich für Überschwemmungen und Vermurungen sorgen. Laut Wetterprognosen sind in Salzburg wieder heftige Regenschauer und Gewitter angesagt.

Jetzt rückt das Bundesherr aus, um die Situation in Fusch zu entschärfen. Ein Black Hawk Hubschrauber des Bundesheeres und Soldaten des Pionierbataillons 2 aus der Schwarzenberg-Kaserne sind dabei im Einsatz.

Durch die Unwettersituation kam es im Gemeindegebiet von Fusch an der Glocknerstraße zu einer massiven Verklausung. Sachverständige der Wildbach und Lawinenverbauung sehen eine konkrete Gefahr für die darunterliegenden Häuser ausgehen. Die Bezirkshauptmannschaft Zell am See richtete eine Assistenzanforderung an das Militärkommando Salzburg.

Motorrad Grand Prix von Österreich 2017: PEDROSA FLIEGT SPEKTAKULÄR EIN

10.08.2017

Dani Pedrosa Skydive (c) GEPA Pictures RedBull Content Pool
Dani Pedrosa Skydive

Die Vorbereitungen für die zweite Auflage der MotoGP auf dem Red Bull Ring sind in der finalen Phase. Der Spielberg ist voll auf Kurs Richtung Motorsport-Highlight des Jahres in Österreich. Rund um die Rennstrecke sind die Campingplätze gerüstet für tausende Fans, die in den nächsten Tagen ein ausgelassenes Biker-Festival im Murtal feiern. Für seine Anreise zum „Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“ hat der spanische Zweirad-Hero Dani Pedrosa eine ausgefallene Variante gewählt. Nach einem Skydive-Tandemsprung landete er in James-Bond-Manier direkt im Herzen des Red Bull Ring und gab volley auf dem Bike bei einer ersten Runde auf dem Asphalt Gas. Das „Spielberg MotoGP Fan Village“ garantiert ab Freitag beste Unterhaltung abseits der Rennstrecke und kurzentschlossene Motorsport-Fans haben ab Donnerstag vor Ort an den Tageskassen noch die Chance auf Tickets.