RSS:

Das SteuerSparBuch 2017/2018 ist da!

07.01.2018

Ob angestellt oder selbständig: Jeder will Steuern sparen. Doch das Steuerrecht ist ein Dschungel, den der Laie kaum durchblickt. Verständlich und praxisnah aufbereitet, enthält auch das SteuerSparBuch 2017/2018 wieder alles Wissenswerte über Freibeträge und Absetzbeträge, Lohnsteuerbegünstigungen, Sozialversicherung, Einkommen- und Umsatzsteuer, Gewinnermittlung für Selbstständige sowie Tipps für steueroptimales Verhalten.

Das SteuerSparBuch bietet einen übersichtlichen Wegweiser durch alle Neuerungen und zeigt in einer klaren, einfach nachvollziehbaren Form, wie Lohnsteuerzahler und Selbständige ihre persönlichen Möglichkeiten zum Steuersparen optimal nutzen können.

 

Klassiker des Projektmanagements neu erschienen

06.01.2018

Projektmanagement (c) Maier
Neu am Buchmarkt

Neues Jahr – neue Projekte! Projektmanagement, ein Schlagwort das in modernen Unternehmen nicht mehr wegzudenken ist. Doch was verbirgt sich genau dahinter, wie funktioniert es und wohin geht der Trend?

Im Linde-Verlag ist jetzt bereits die 7. Auflage des Klassikers „Projektmanagement“ erschienen, die wertvolle Lösungen bietet. Das knapp 800 Seiten umfassende Werk bietet eine sehr praktische Anleitung zur professionellen Auswahl der für den Erfolg des Unternehmens wesentlichen Vorhaben und zur Durchführung dieser Projekte. Wer nicht die Zeit um das Werk Seite für Seite durchzulesen kann das Buch auch als praktisches Nachschlagewerk verwenden, denn: Kernaussagen sind am Seitenrand mit einem Rufzeichen oder mit kurzen Seitennotizen hervorgehoben.

 

FIS Skiweltcup: Damen Nachtslalom Flachau

05.01.2018

Frida Hansdotter (c) Maier
Weltcup in Flachau

Spannender Skisport und ein vielfältiges, äußerst unterhaltsames Rahmenprogramm – diese Kombination hat sich bestens bewährt und den Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom Flachau zu dem gemacht, was er heute ist, nämlich das österreichische Highlight im alpinen Damen Skiweltcup.

Am Dienstag, 09. Jänner 2018 kämpfen die schnellsten Slalom-Ladies der Welt auf der Hermann Maier FIS Weltcupstrecke neuerlich um den begehrten Titel der „Snow Space Salzburg princess“. Unter dem Motto „Best of Mountains“ werden ab dieser Wintersaison die Skigebiete Flachau, Wagrain und St. Johann-Alpendorf unter der Marke Snow Space Salzburg betrieben – daher avanciert natürlich auch die „snow space princess“ zur „Snow Space Salzburg princess“. Die sportlichen Leistungen werden mit dem höchsten Preisgeld, das es im Damen Skiweltcupzirkus zu gewinnen gibt, honoriert. Insgesamt wird ein Bruttopreisgeld von 168.000,00 Euro ausgeschüttet. Dieses wird auf die Ränge 1-30 aufgeteilt.

 

Thomas Raffl Matchwinner im 600. Spiel der Erste Bank Eishockey Liga

02.01.2018

Thomas Raffl (EC RBS) (c) GEPA pictures Mathias Mandl
Thomas Raffl (EC RBS)

Ausgerechnet in seinem 600. Spiel in der Erste Bank Eishockey Liga avancierte Thomas Raffl mit dem einzigen Treffer an diesem Abend zum Matchwinner für den EC Red Bull Salzburg im defensiv geprägten Spiel gegen die Dornbirn Bulldogs. Goalie Bernhard Starkbaum feierte sein zweites Saison-Shutout. 

Nach dem Torfestival vor zwei Tagen starteten beide Teams deutlich defensiver in die Partie. Die Hausherren hatten zwar mehr Scheibenbesitz, doch die Vorarlberger Gäste konnten ein leichtes Plus an Schüssen verzeichnen. Großchancen waren jedoch noch keine dabei. 

Erste Bank Eishockey Liga:
Mo. 01.01.2018: EC Red Bull Salzburg – Dornbirn Bulldogs 1:0 (0:0,0:0,1:0)
Schiedsrichter: PIRAGIC/ZRNIC, 2.750 Zuschauer;
Tor RBS: Raffl (50./pp)

SALZBURG ZITTERT SICH ZU DREI PUNKTEN GEGEN DEN HCB

29.12.2017

EC Red Bull Salzburg vs HC Bozen (c) GEPA pictures Mathias Mandl
EC Red Bull Salzburg vs HC Bozen

Während der EC Red Bull Salzburg nicht seinen besten Tag erwischte, präsentierten sich die Gäste vom HCB Südtirol Alperia überraschend stark und forderten den Gegner bis zu letzten Sekunde. Am Ende setzte sich der Favorit hauchdünn mit 2:1 durch.

Am 33. Spieltag der Erste Bank Eishockey Liga wurden vier von sechs Partien mit nur einem Tor Differenz entschieden. Dabei feierten die Top Vier allesamt Heimsiege. Durch den einzigen Auswärtssieg im Westderby beim HC TWK Innsbruck sind die Dornbirn Bulldogs nun am fünften Rang.

Erste Bank Eishockey Liga:
Do. 28.12.2017: EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 2:1 (0:1,1:0,1:0)
Schiedsrichter: KELLNER/STOLC, 3.300 Zuschauer;
Tore RBS: Cijan (29.), Schiechl (42.)
Tor HCB: Monardo (6.)

Skiflug Weltcup am Kulm von 12. bis 14. Jänner 2018

28.12.2017

Nach einjähriger Pause startet der Skiflug Weltcup am Kulm von 12. bis 14. Jänner 2018 wieder voll durch. Seit 70 Jahren transportiert der Kulm Werte wie Begeisterung, Mut, Zusammenhalt und Tradition. Unvergessen bleiben dabei vor allem der Triumph von Skisprung-Legende Andi Goldberger 1996, als er Christoph Duffner auf Platz zwei verwies und der gesamte Kulm Kopf stand, sowie der 244 Meter Schanzenrekord vom Slowenen Peter Prevc bei der WM 2016.

Geht es nach Organisator Hubert Neuper könnte bei besten Bedienungen sogar ein Flug an die 250 Meter Marke zu sehen sein: „Wenn wirklich alles passt, das Wetter, der Aufwind, das Gefühl fürs Springen und die Begeisterung von den tobenden Fans im Auslauf, traue ich unseren ÖSV-Adlern alles zu.“ Geschichten wie diese, machen die größte Naturflugschanze in Österreich, den Kulm, zu einem ganz besonderen Ort im steirischen Salzkammergut.

Red Bulls wollen gegen Bozen gleich wieder punkten

27.12.2017

Brant Harris (EC RBS) und Christopher DeSousa (Bozen) (c) GEPA Roittner
Salzburg empfängt Bozen

Der EC Red Bull Salzburg setzt die Erste Bank Eishockey Liga morgen, Donnerstag, mit dem Heimspiel gegen HCB Südtirol Alperia fort (19:15 Uhr). Nach der gestrigen knappen Niederlage in Innsbruck wollen die Salzburger gegen das Tabellenschlusslicht gleich wieder auf die Siegerstraße zurückkehren.

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia
Do, 28.12.17; Salzburger Eisarena, 19:15 Uhr

Mit dem morgigen Heimspiel der Red Bulls gegen den HCB Südtirol wird im Grunddurchgang der Erste Bank Eishockey Liga die zweite Hinrunde beendet, insgesamt stehen danach also nur noch elf Spiele auf dem Programm, bevor die Liga in obere und untere Gruppe geteilt wird. Mit drei Punkten gegen die Südtiroler könnten die viertplatzierten Red Bulls einen weiteren Schritt in Richtung obere Gruppe, sprich fixe Playoff-Teilnahme, machen.

„Silent Night“ fliegt 2018 um die Welt

22.12.2017

Silent Night (c) Maier
AUA wirbt für Stille Nacht Lied

Am Heiligabend 1818 in Oberndorf erstmals erklungen, ist "Stille Nacht! Heilige Nacht!" 200 Jahre später das bekannteste Weihnachtslied der Welt und wird von Milliarden Menschen rund um den Globus gesungen.  

Im Jubiläumsjahr 2018 wird "Stille Nacht! Heilige Nacht!“ erneut um die ganze Welt fliegen – mit einer Maschine der Austrian Airlines.

Wenige Tage vor Weihnachten wurde jetzt am Salzburg Airport die feierliche Segnung dieser Maschine mit dem Namen "SILENT NIGHT" vorgenommen.

Stille Nacht! Heilige Nacht! – Auf den Spuren des beliebtesten Weihnachtsliedes der Welt

19.12.2017

Das Buch zum Lied (c) SERVUS.
Das Buch zum Lied

Rechtzeitig vor Weihnachten ist jetzt „Das kleine Buch“ über das berühmteste Weihnachtslied erschienen. Am Heiligabend im Jahr 1818 erklang in der Kirche von Oberndorf im SalzburgerLand erstmals das Lied "Stille Nacht! Heilige Nacht!". 200 Jahre später ist es das bekannteste Weihnachtslied der Welt. In mehr als 300 Sprachen und Dialekte übersetzt, wird es von Millionen Menschen rund um den Globus gesungen. 

Franziska Lipp beleuchtet die Hintergründe und zeigt die wichtigsten Orte rund um das wohl bekannteste Weihnachtslied der Welt im SalzburgerLand, in Oberösterreich und Tirol. Die Welt war damals alles andere als heil, als das Lied entstand. Europa war von den Napoleonischen Kriegen geprägt und Oberndorf litt unter der Abtrennung von Bayern.

 

Dominanter 6:2-Heimerfolg gegen Villach

18.12.2017

Mario Huber (EC RBS) und David Kickert (VSV) (c) GEPA pictures Felix Roittner
Mario Huber (EC RBS) und David Kickert (VSV)

Der EC Red Bull Salzburg hat das Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EC VSV klar mit 6:2 gewonnen und hält damit Anschluss an die Spitzengruppe der Liga. Die Salzburger waren heute die klar bessere Mannschaft und führten schon mit 6:0, ehe der VSV in den Schlussminuten noch zweimal einnetzte.

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg – EC VSV 6:2 (1:0, 2:0, 3:2)
Tore: Baltram (14.), Stajnoch (23., 43./PP), Raffl (26., 54.), Mueller (50.) resp. Platzer (56.), Sarauer (58.)
Zuschauer: 2.503

Stefan Kraft und der „Final Countdown“ auf die Tournee

14.12.2017

Stefan Kraft (c) JumpandReach
Stefan Kraft

Langsam aber sicherliegt „Vierschanzentournee“ in der Skispringerluft. Die 66. Auflage des Prestigespringens am Bergisel ist keine zwei Wochen mehr entfernt. Bevor es aber auf die Schanzen der Tournee geht, heißt es ab nach Engelberg – zur letzten Standortbestimmung vor der berüchtigten Tournee.

Eine heiße Phase für Michi Hayböck und Stefan Kraft also. Eine Phase, in der die Arbeit mit systemischen Coach und „Flugbegleiter“ der beiden Superadler, Patrick Murnig, mitunter am intensivsten und essenziellsten ist. Viele Gespräche und Telefonate, stets mit System, individuell abgestimmt auf den „Status Quo“ des jeweiligen Schützlings und angepasst an die sportliche Situation der „beiden Konstanten“ Michl & Kraftl.

FC Red Bull Salzburg sorgt für 300 Arbeitsplätze im Salzburger Profifußball

13.12.2017

CEO Stephan Reiter (c) GEPA Felix Roittner.
CEO Stephan Reiter

Die Roten Bullen dürfen schon jetzt auf ein äußert erfolgreiches Jahr zurückblicken. Und das sowohl sportlich als auch wirtschaftlich. Der FC RBS hat in der laufenden Saison 43 Pflichtspiele absolviert und davon 38 Spiele gewonnen. Imposant ist auch der Faktor „Fußball als Arbeitgeber“: 

Die Fußballabteilungen des Dosenimperiums sorgen alleine in Salzburg für rund 270 fixe Arbeitsplätzen für Sportler, Betreuerstab und Funktionäre. An Spieltagen kommen noch 400 bis 600 Mitarbeiter rund um den Stadionbetrieb hinzu. 

Erfreulich auch die Zuschauerbilanz, die einen leichten Anstieg gebracht hat. Ab Februar wird zudem auch die Youth League wieder in der Red Bull Arena gespielt.

Wohnungseigentum: Kniffliges Recht verständlich erklärt

11.12.2017

Wissenwertes rund ums Wohnen (c) Linde
Wissenwertes rund ums Wohnen

Wohnungseigentum – das ist der Traum vieler Österreicher. Wenn ein eigenes Haus unerschwinglich ist, bleibt nur die Eigentumswohnung.

Wohnungseigentum bedeutet aber nicht nur häufig ein recht konfliktreiches Miteinander mehrerer Personen in räumlicher Nähe, sondern auch eine Fülle von komplexen Rechtsfragen im normalen Verwaltungsablauf. Etwa wie erfolgt die Abrechnung und was darf der Hausverwalter alles in Auftrag geben?

Wer dem Hausverwalter oder den Nachbarn rechtlich auf die Finger schauen möchte, der ist mit einem neu erschienen Buch im Linde-Verlag bestens beraten. „Rechte und Pflichten als Wohnungseigentümer“ ist bereits die dritte und aktualisierte Ausgabe von Wohnrechtsexperte Walter Rosifka. 

Der Autor stellt leicht verständlich die Grundprinzipien des Wohnungseigentums, wichtige Rechtsvorschriften mit aktuellen Urteilen sowie häufige Probleme und deren Lösung dar.

800 Pferde, 350 Hunde und 44.500 Besucher bei der Amadeus Horse Indoors 2017

11.12.2017

Sport und Show (c) Daniel Kaiser
Sport und Show

In seiner zwölfjährigen Geschichte hat sich Österreichs Pferde- und Hundefest zur Weihnachtszeit von einem 2-Sterne Spring- und Dressurturnier zu einer Veranstaltung mit Weltformat entwickelt. Pferdesportliche Höhepunkte waren die Weltcup-Etappen in der Dressur und im Voltigieren, der mit 100.000 Euro dotierte Sportland Salzburg Grand Prix (1.60 m), das Weltfinale des European Youngster Cup für U25 Nachwuchsreiter (1.55 m), das beeindruckende, kostümierte Mächtigkeitsspringen „JAF High Fly Tour“ über 2.10 m und die einzigartige Hallenvielseitigkeit quer durch und über alle Hallen und Plätze sowie die große Show mit Superstars wie Mélie Philippot, Star-Hundetrainer Wolfgang Lauenburger sowie der  Kinderquadrille mit den Ponies vom Fohlenhof Niederle (GER) zum Thema „Spanische Hofreitschule Mini“.

 

 

Salzburg feiert dritten Saisonsieg gegen den KAC

11.12.2017

Bernhard Starkbaum (EC RBS) und Julian Talbot (KAC) (c) GEPA Felix Roittner
Bernhard Starkbaum (EC RBS) und Julian Talbot (KAC)

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EC-KAC vor 2.805 Zuschauern mit 3:2 und fixierte damit den dritten Saisonsieg gegen die Kärntner. In der Tabelle bleiben die Red Bulls damit auf dem vierten Platz und verkürzen den Abstand auf die Spitzengruppe mit Wien, Linz und Klagenfurt.

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)
Tore: Pallestrang (5./PP), Harris (33./PP), Schremp (49.) resp. Kapstad (15.), Fischer (55.)
Zuschauer: 2.805