Motorrad Grand Prix von Österreich 2017: PER LAST-MINUTE-TICKET ZUR MOTORRAD-WM AM SPIELBERG

09.08.2017

Der Spielberg und das Murtal im Herzen der Steiermark sind bereit für die zweite Auflage der MotoGP auf dem Red Bull Ring. Der Vorverkauf ist beendet, aber die Chance auf Tickets lebt!

An den Tageskassen gibt es Karten bei gleichbleibenden Preisen – solange der Vorrat reicht. Die geballte Ladung Motorrad-WM (MotoGP, Moto2, Moto3) plus Partnerserien sowie das volle Programm im „Spielberg MotoGP Fan Village“ (Autogramme-Sessions, Stunt-Shows, zahlreiche Bands, Partyzelt, DJs, Flugshows, Skydive-Action) können sich Fans mit einem Stehplatz-Wochenendticket bereits ab 95 Euro sichern.

MotoGP MIT 188 TRUCKS IM ANMARSCH AUF DEN RED BULL RING

07.08.2017

MotoGP Espargaro Bruenn (c) Red Bull Content Pool
MotoGP LiVE

Es geht Schlag auf Schlag in der Motorrad-Weltmeisterschaft: Nachdem Marc Márquez in Brünn seine WM-Führung vor Vinales, Dovizioso, Rossi und Pedrosa behauptet hat, geht es mit Vollgas Richtung Red Bull Ring zum „Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“.

Das Red Bull KTM Factory Racing Team kann es kaum erwarten, als erstes österreichisches Werksteam der Königsklasse auf zwei Rädern beim ersten Heimrennen zu zeigen, was in ihm steckt. Mit dem ersten Top-10-Platz in der noch jungen MotoGP-Geschichte der Mattighofener könnten die Voraussetzungen für ein grandioses Heimspiel besser nicht sein! Während am Spielberg die letzten Vorbereitungen für das Motorsport-Wochenende getroffen werden, machen sich 188 Trucks mit dem gesamten Equipment des Motorrad-Zirkus auf den Weg von Tschechien ins Herz der Steiermark.

Beim elften MotoGP-Saisonrennen von 11. bis 13. August tauchen die Besucher in die heißeste Phase dieses Motorsport-Sommers ein. 

Motorrad Grand Prix von Österreich 2017: Erstes MotoGP-Heimrennen für österreichisches Werksteam von KTM

31.07.2017

Marquez, Rossi und Co. LiVE

Ein fulminantes Comeback der Motorrad Weltmeisterschaft nach Österreich zelebrierte im August 2016 der Spielberg in der Steiermark und seither können die Fans die zweite Auflage auf dem Red Bull Ring kaum erwarten. Wenn von 11. bis 13. August die Königsklasse auf zwei Rädern im Murtal regiert, haben die heimischen Fans allen Grund zur Freude, denn der elfte Saisonlauf ist nicht nur das erste Heimrennen des ersten österreichischen MotoGP-Werksteams Red Bull KTM Factory Racing – mit dem jungen KTM-Piloten Maximilian Kofler betritt auch ein junger Oberösterreicher die Arena des „Motorrad Grand Prix von Österreich 2017“.

Im Moto3-Rennen geht der 16-Jährige mit einer Wildcard an den Start. Abseits der Rennstrecke ist im „Spielberg MotoGP Fan Village“ für ein gigantisches Rahmenprogramm gesorgt. Autogramm-Sessions mit den Stars, Stuntshows, Live-Musik zahlreicher Bands und Helikopter-Displays machen aus dem Bike-Wochenende ein Motorsport-Volksfest.

HERMANN NEUBAUER TRIUMPHIERT BEI DER RALLYE WEIZ

24.07.2017

Neubauer Weiz 2017 (c) Daniel Fessl rallyepics.at
Hermann Neubauer

Nach der so unglücklich verlaufenen Schneebergland Rallye und dem dort durch einen Technik-Defekt bedingten Ausfall war für Hermann Neubauer, seinen Beifahrer Bernhard Ettel und das ZM-Racing Team klar, dass es bei der Rallye Weiz umso wichtiger wäre, möglichst viele Punkte für den Meisterschafts-Kampf zu holen. Dass das auf den Sonderprüfungen rund um die oststeirische Bezirkshauptstadt aber keine leichte Aufgabe sein würde, war der Mannschaft allerdings ebenso bewusst.

Neben der versammelten heimischen Konkurrenz waren beim fünften von insgesamt sieben Staatsmeisterschaftsläufen nämlich auch starke ausländische Mitbewerber am Start. Doch Hermann Neubauer schien sich davon ab der ersten Sonderprüfung überhaupt nicht irritieren zu lassen. 

Erster Triumph eines Inders in der FIA Formel-3-EM

03.07.2017

Norisring (c) Suer FIA F3
F3 Duell am Norisring

Mit seinem ersten Sieg in der FIA Formel-3-Europameisterschaft beendete Jehan Daruvala (Carlin) seine Premiere auf dem Norisring. Der 18 Jahre alte Inder, der vom Formel-1-Team Force India unterstützt wird, gewann auf dem 2,3 Kilometer langen Stadtkurs von Nürnberg vor Maximilian Günther (Prema Powerteam) und Lando Norris (Carlin).

Damit ist Daruvala nach seinem Teamkollegen Lando Norris der zweite Rookie, der in dieser Saison ein Rennen der FIA Formel-3-EM für sich entscheiden konnte. Günther reichte der zweite Platz, um sich nach 15 Saisonrennen die inoffizielle Halbzeitmeisterschaft in der FIA Formel-3-EM zu sichern.