FIA European Touring Car Cup am Salzburgring

20.07.2011

Internationaler Motorsport im Nesselgraben (c) Maier
FIA Rennen am Salzburgring

Der Automobilweltverband ist zurück auf dem Salzburgring. Natürlich nicht mit der Formel 1 und nicht mit der ersehnten Tourenwagenweltmeisterschaft, aber immerhin mit dem „2011 FIA European Touring Car Cup“. Hinter der Bezeichnung verbirgt sich ein doch etwas seltsamer Modus, der aber nichts an der Attraktivität des Rennens ändert. Im Vorjahr noch mit drei Rennen (Braga, Salzburgring und Franciacorta) ausgetragen, geht es heuer einzig und allein am Salzburgring um die Wurst oder besser gesagt um den Cup-Titel. Um die Sommerpause der meisten nationalen Meisterschaften zu nutzen, wurde dieses Event von der FIA installiert. Mit im Paket auch der Histo-Cup Austria mit seinem gewohnten Heimrennen am Salzburgring.

22. bis 24. Juli 2011
Salzburgring

Die Lechner-Boys und der Myhtos Lotus

01.07.2011

Robert Lechner, Senna, Donnelly und Walter Lechner(c) Jarowan Power
Benzinbrüder ....

Heuer im Frühjahr übernahm Robert Lechner seine Rolle als Managing Director der Lotus Driving Academy (LDA) – keine drei Monate später hatten die ersten Teilnehmer nun die Gelegenheit, den Lotus Evora S unter professioneller Betreuung erfahrener Lotus-Instruktoren auf dem Grand Prix Kurs auf Herz und Nieren zu testen.Auf der offiziellen Lotus-Teststrecke in Hethel (England) ist die Lotus Driving Academy bereits erfolgreich etabliert – ab sofort sie auch in Mittel- und Osteuropa vertreten: Gestern wurde der neue Standort am Hungaroring eröffnet.

 

Dominik Kraihamer: Vollgas in Imola

30.06.2011

e Mans 2011 - Dominik Kraihamer (c) JEAN MICHEL LE MEUR
Dominik Kraihamer

Kaum drei Wochen nach den 24 Stunden von Le Mans geht für Dominik Kraihamer der „Rennfahrer-Alltag“ in der Le Mans Series weiter: Auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola kehrt der 21-jährige Salzburger am kommenden Wochenende zu seinem Stammteam Boutsen Energy Racing zurück und unternimmt gemeinsam mit seinem Teamkollegen Nicolas de Cram aus Belgien einen neuerlichen Anlauf auf den ersten Sieg in der zweihöchsten Kategorie der LMP2-Prototypen. Der dritte Lauf der diesjährigen Le Mans Series geht im Vergleich zu Le Mans „nur“ über die Distanz von 6 Stunden; Dennoch rechnen sich die beiden Youngsters auf dem anspruchsvollen Auf- und Ab der ehemaligen Grand Prix-Strecke gute Siegchancen aus.

IDM 2011 live am Salzburgring

27.06.2011

IDM 2011 (c) ADAC Nico Schneider
IDM-Windschattenduelle

Lange war es auf dem Salzburgring leise, jetzt steht bald wieder ein spannendes Motorsportevent an: Windschattenduelle bis zu 300 km/h sind garantiert, wenn die Starflagge für den fünften Wertungslauf zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) fällt. Am ersten Juli-Wochenende ist es so weit. Rund 200 Biker haben für den ADAC Bayernpreis 2011 die Nennung abgegeben.

Int. Deutsche Motorradmeisterschaft
2. u. 3. Juli Salzburgring 2011

 

Teamkollege vermasselt Le Mans Erfolg von Kraihamer

12.06.2011

Kraihamer Le Mans 2011
Kraihamer Le Mans 2011

Dutzende Führungsrunden, packende Überholmanöver und eine Sensationsrunde nach der anderen waren wohl zu schön, um wahr zu sein: Der Unfall seines Teamkollegen David Hallyday nach knapp 15 Stunden Rennzeit beendete das starke Debüt von Dominik „Dodo“ Kraihamer bei den 24 Stunden von Le Mans leider vorzeitig. Während einer Safetycar Phase am frühen Sonntagmorgen verlor der Franzose die Kontrolle über den LMP2-Boliden des Teams ORECA-Matmut und schlug frontal in der Streckenbegrenzung ein. Hallyday blieb unverletzt, doch für Dodo, seinen Teamkollegen Alexandre Prémat und das gesamte, als Mitfavorit gestarteten Team war die 79. Auflage des legendären Langstreckenklassikers damit beendet. Die Bilanz des erst 21-jährigen Le Mans-Rookie aus Mattsee bei Salzburg ist dennoch positiv. Abgesehen vom Resultat erreichte Dodo alle seine persönlichen Ziele und war darüber hinaus die positive Überraschung des Rennens.