FIA kürt Ragginger zum "Talent of the Year"

22.11.2010

Jeant Todt und Martin Ragginger
Ragginger geehrt

Der 22-jährige Martin Ragginger erhielt gestern Abend in Krakau (Polen) eine hohe Auszeichnung. Jean Todt, der Präsident des Welt-Automobilverbandes FIA, kürte den Salzburger aus Wals zum "TALENT OF THE YEAR 2010" in der Central European Zone.

„Es ist für mich eine sehr große Ehre diese Auszeichnung zu erhalten. Ich freue mich sehr über den Preis“, sagte Martin Ragginger.

So feiert der F1-Weltmeister

16.11.2010

Sebastian Vettel (c) Chris Maier
Sebastian Vettel

Als ein Weltmeister zum Anfassen, als Superstar ohne Starallüren - so zeigte sich der neue Formel 1 Weltmeister Sebastian Fettel bei seinem "Heimauftritt" unter Freunden im Hangar 7. Im Kreise zahlreicher Promis und verdienter Red Bull Mitarbeiter wurde der neue Weltmeister nicht nur gebührend sondern vor allem überaus herzlich gefeiert.Zur  WM -Party zwischen Pamen, Fliegern und F1-Boliden waren zahlreiche Promis erschienen: Allen voran die Formel-1 Kollegen Mark Webber, Gerhard Berger, Niki Lauda sowie Surflegende Robbie Naish. Skispringer Thomas Morgenstern & Co.

Formel 1 WM-Titel geht nach Fuschl !

14.11.2010

Der Arbeitsplatz des Weltmeisters (c) GEPA
Vettel holt den Titel

Alles was Didi Mateschitz in die Hände nimmt wird zu Gold: Die Sensation ist perfekt ! Im sechsten Jahr seines Formel 1 Engagements schafft er das Double: Weltmeister in der Konstrukteurswertung und Sieg in der Fahrer-WM ! Obwohl der Traditions-Rennstall von Ferrari ein wesentlich größeres Budget zur Verfügung hat, schnappen die Bullen der Scuderia Ferarri den Titel weg. Die Bullen haben alles richtig gemacht - nicht einmal eine Stallregie war nötig um den Titel einzuufahren. Sebastian Vettel ist der jüngste Weltmeister aller Zeiten. Auch Christian Horner - Teamchef der rasenden Bullen schafft einen Rekord: Er ist der jüngste Teamchef der einen Rennstall zum WM-Titel fährt.

Vierschanzentournee 2010/2011 zeigt Selbstbewußtsein

24.10.2010

Das neue Logo
Das neue Logo

Die Vierschanzentournee der Skispringer präsentiert sich im 59. Jahr ihres Bestehens erstmals mit einem eigenständigen Markenauftritt. Der neue Vermarktungspartner der Tournee, die internationale Sportmarkting-Agentur Infront Sports & Media, entwickelte nicht nur ein eigenes Logo für die Marke „Vierschanzentournee“, sondern auch ein komplett neues, durchgängiges Set-Design für die vier Veranstaltungsorte in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen. In der Vergangenheit war der Auftritt der Tournee optisch stets vom so genannten Titelsponsor geprägt gewesen.

Vom FC Herta bis zum FC Red Bull

06.10.2010

Fussball einst und jetzt (Foto: (c) Chris Maier)
Spitzenfußball aus der Dose

FC Red Bull Salzburg und Austria Salzburg - sie sind die Aushängeschilder der Erfolgsstory des Salzburger Fußballs. Doch es war ein weiter und schwieriger Weg bis dort hin. salzburgLiVE hat nachgeblättert und recherchiert, wie alles begann. Die Kickerei in Salzburg, von damals bis heute: Nachdem 1894 mit der Vienna Österreichs erster Fußballverein aus der Taufe gehoben wurde, dauerte es noch gehörige Zeit bis das runde Leder auch in Salzburg seine Faszination entfalten konnte. Es waren Gymnasiasten, die 1912 erstmals ein Match austrugen und so zu Geburtshelfern des Salzburger Fußballs wurden. Zwei Jahre später, kurz vor Kriegsausbruch, schlossen sie sich zu den „Athletikern“ zusammen. Die Gründung eines gemeinsamen Fußballverbandes für Oberösterreich und Salzburg, mit Sitz in Linz, war am 17. Oktober 1919 der erste Schritt zur Institutionalisierung der neuen Sportart.