Saalbach kandidiert für die Ski-WM 2025

02.05.2019

Saalbach Hinterglemm  (c) Maier
Saalbach Hinterglemm Weltcup

Das Glemmtal blickt bereits auf eine erfolgreiche Rennhistorie zurück. Mit den beiden Ersatzrennen im Dezember, bei denen binnen sechs Wochen zwei Weltcup-Rennen erfolgreich durchgeführt wurden, haben die Saalbacher erneut bewiesen, dass sie ihr Handwerk verstehen und lieben. Dieser Leidenschaft zum Skisport wollen die Glemmtaler mit der erneuten Bewerbung Ausdruck verleihen. „Wir gehen optimistisch und mit frischem Elan in die zweite Runde“, sagt Bürgermeister Alois Hasenauer bei der offiziellen Verkündung der Bewerbung im Dezember. „Wir stehen zu unserem bestehenden Konzept und werden daran auch für die nächste Runde nichts ändern.“

Mitbewerber sind Crans Montana/Valais, die zuletzt 1987 eine WM austragen durften. Der dritte Kandidat in der Runde ist Deutschland mit Garmisch-Partenkirchen, wo 2011 die letzten WM Rennen durchgeführt wurden. 

 

Formula 1 Grand Prix von Aserbaidschan 2019: Mercedes erzielt vierten Doppelsieg in Serie

28.04.2019

Vettel Azerbaijan (c) media.ferrari.com
Sebastian Vettel

Sieg Nummer 5 in der Formel 1-Karriere Valtteri Bottas! Der Finne der bislang im Schatten von Superstar Lewis Hamilton stand, fuhr heute seinen zweiten Sasionsieg ein und seinen ersten Sieg bei einem Großen Preis von Aserbaidschan. Lewis Hamilton belegte Platz zwei und komplettierte den erneuten Doppelsieg des Teams.

Für Bottas war es bereits der 25. Podestplatz mit Mercedes-AMG Petronas Motorsport. Mit 87 Punkten führt Bottas nun die Fahrer-Weltmeisterschaft mit einem Zähler Vorsprung auf Lewis Hamilton (86 Punkte) an. Mercedes-AMG Petronas Motorsport führt die Konstrukteurs-Wertung mit 74 Zählern Vorsprung auf Ferrari (99 Punkte) an.

 

Salzburg Last Minute Erfolg gegen den WAC

24.04.2019

Salzburg gegen WAC (c) Maier
Salzburg gegen WAC

Der WAC hat in der Red Bull Ära noch kein Spiel gewonnen. Lange sah es heute danach aus, als würden den Kärntnern diesesmal das Premieren-Stück gelingen. Doch dann das Super-Finish der Bullen und der angehenden Meister stellte einmal mehr unter Beweis, wer wohl auch der Meister der laufenden Saison werden wird.

FC Red Bull Salzburg – WAC 3:1 (0:0)
Red Bull Arena
Zuschauer 6.181
Tore: Koita (55.), Onguene (87.), Dabbur (89.), Minamino (94.)

 

Formula 1 Grand Prix von Aserbaidschan 2019: Baku als Garant für Spannung

24.04.2019

Nico Hulkenberg und Daniel Ricciardo (c) F1 Renault Group
Nico Hulkenberg und Daniel Ricciardo

Jetzt geht es für die Formel 1 nach Aserbaidschan, wo die Königsklasse in den vergangenen Jahren sehr unterhaltsame Rennen abgeliefert hat. Und das wird in diesem Jahr nicht anders sein. Der Streckenverlauf bietet einzigartige Herausforderungen und es wird interessant, zu sehen, welches Team den besten Kompromiss für die Mischung aus langen Geraden sowie langsamen Kurven findet. In Baku dreht sich jedoch nicht alles nur um die Performance. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, kommt es auch darauf an, sich aus Schwierigkeiten herauszuhalten.

Baku war Austragungsort für einige der spannendsten Rennen der vergangenen Jahre – in denen es auf der Strecke auch mal chaotisch zugegangen ist. Beim Großen Preis von Aserbaidschan 2017 kam das Safety Car dreimal zum Einsatz, im Jahr darauf zweimal. Aber warum geht es in den Straßen von Baku so wild zu?

 

Jesse Marsch wird Trainer des FC Red Bull Salzburg

15.04.2019

Jesse Marsch (c) GEPA Petzsche
Der Neue: Jesse Marsch

Der 45-jährige Amerikaner Jesse Marsch übernimmt ab Sommer 2019 das Traineramt beim FC Red Bull Salzburg und unterschreibt bei den Roten Bullen einen Vertrag über drei Jahre.

Marsch ist aktuell als Assistenztrainer beim deutschen Bundesliga-Klub RB Leipzig engagiert. Davor war der Ex-Profi (Spieler bei CD Chivas, Chicago Fire, DC United bzw. zweifacher US-Teamspieler) Chefcoach bei den beiden Major League Soccer-Klubs Montreal Impact und New York Red Bulls. Als Trainer gewann Jesse Marsch mit den New Yorkern 2015 den MLS Supporters' Shield (punktebeste Mannschaft der regulären Saison) und wurde auch zum „Trainer des Jahres“ gewählt.

Die offizielle Vorstellung von Jesse Marsch erfolgt nach Ende der Saison im Rahmen einer Pressekonferenz.