IN DEN FUSSSTAPFEN EINES GRANDSEIGNEURS

15.01.2017

Vier Kilometer nördlich von Lyon am Ufer der Saône und in der Nähe der namensgebenden Brücke liegt das Restaurant L’Auberge du Pont de Collonges – auch Paul Bocuse genannt. Spätestens jetzt ist klar, um welche Fußstapfen es sich handelt. Sternekoch Christophe Muller gehört seit mehr als 20 Jahren zur L’Auberge du Pont de Collonges, die im Besitz von Grandseigneur Paul Bocuse ist und seit 1965 kontinuierlich mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wird. Kein anderes Restaurant hat das bisher geschafft. Da wundert es nicht, dass die L’Auberge schon vor Jahrzehnten zur Pilgerstätte von Gourmets aus aller Welt geworden ist. 

Die französische „Gourmet-Pilgerstätte“ ist auffällig mit roter, grüner und gelber Farbe bemalt. Durch ein aufgemaltes Fenster an der Außenfassade blickt die Legende zu seiner Kundschaft. Auf dem Dach thront eine große Leuchtreklame mit dem Schriftzug „Paul Bocuse“.

 

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern vertritt Österreich bei der UNO

12.01.2017

„Dass das Jahr 2017 von den Vereinten Nationen zum ‚Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus‘ ausgerufen wurde, zeigt wie aktuell das Thema ist. Das SalzburgerLand ist sehr stolz, hier eine Vorreiterrolle einzunehmen. Seit vielen Jahren werden bewusst nachhaltige Angebote entwickelt. Der Salzburger Bauernherbst oder der Salzburger Almsommer setzen weltweit absolute Maßstäbe auf diesem Gebiet“, so Florian Größwang von der SalzburgerLand Tourismus GmbH.

Da ist es nur logisch, dass der alpine Beitrag zu diesem "Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus" inhaltlich und österreichweit einzigartig aus dem SalzburgerLand kommt. Genauer gesagt: Aus der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. „Wir sind stolz, dass wir in Sachen nachhaltiger Tourismus für die UNO wichtig sind. Die Ferienregion, die Gemeinden, die Partnerbetriebe und nicht zuletzt die Menschen, die in unserer wunderschönen Region leben, leisten dazu jeden Tag einen wertvollen Beitrag“, freut sich Ferienregion-Geschäftsführer Christian Wörister anlässlich der Eröffnung der Ferienmesse Wien am Donnerstag.

E-Mobilitätsmesse IONICA gibt Voll-„Strom“

19.12.2016

Unter dem Motto „Faszination E-Mobilität“ wird die Region Zell am See-Kaprun 2018 Schauplatz der IONICA. Stadt und Tourismusverband Zell am See sagten einstimmig „Ja“ zur Durchführung.

„Einstimmige Beschlüsse bei Stadtgemeinde und Tourismusverband zu einem Projekt kommen nicht jeden Tag vor“, freut sich Initiator Sebastian Vitzthum, der mit seinem sechsköpfigen Team seit rund 12 Monaten an dem Konzept arbeitet. Ebenso wie der Gemeinderat stellte sich auch der Tourismusverband einhellig hinter das Vorhaben „IONICA“.

Salzburgs bester Lieferdienst

14.12.2016

Die Online-Essensbestellplattform www.Lieferservice.at hat nach einem umfangreichen Voting die besten Lieferdienste des Landes gekürt. Auf der Basis von über einer halben Millionen Kundenbewertungen und eines offenen Votings im November wurden neben dem Landesgewinner auch die besten Lieferdienste der größten österreichischen Städte ermittelt. Der beste Lieferdienst in Salzburg ist das Lokal Crêpe D'or.

Die weiteren Gewinner sind:

Kategorie Italian: MM Pizza
Kategorie Japanese: Tokyo Bay
Kategorie French: Crêpe D'or
Kategorie Asian: Real 80´s
Kategorie Austrian: Schnitzl Max

Die komplette Liste mit allen Siegern der Kategorien und Städten ist auch unter www.lieferservice.at/top-restaurants zu finden.

 

FORUM BEFA Österreich: Fachmesse für Bestattung 2017 im Messezentrum Salzburg

23.11.2016

Trauerkultur (c) salzburgLiVE.com
Trauerkultur im Wandel

Der Veranstalter, verantwortlich für die internationale Leitmesse BEFA FORUM international in Düsseldorf und das erfolgreiche Wander-Messekonzept FORUM-BEFA regional an verschiedenen Standorten, ist am Freitag, den 22. und Samstag, den 23. September 2017 erstmals in Österreich, im Messezentrum Salzburg zu Gast.

Unter dem Namen FORUM BEFA Österreich wird die Fachmesse als wichtigster Wegweiser durch die Welt des pietätvollen Abschieds für den deutschsprachigen Raum im Süden der DACH-Region etabliert.