Sommerurlaub 2017: Last Minute könnte heuer eng werden

24.04.2017

TUI-Managerin Lisa Weddig (c) Maier
TUI-Managerin Lisa Weddig

Die Sommerbuchungsphase ist in vollem Gange, ab dem Flughafen Salzburg sind bereits 64 Prozent des verfügbaren TUI-Flugangebots gebucht. „Wir liegen bei den Sommerbuchungen aktuell 20 Prozent über dem Vorjahr“, freut sich Lisa Weddig (Geschäftsführerin TUI Österreich). Für Last-Minute-Bucher könnte es heuer also schwieriger werden, noch etwas Passendes zu Finden.

Gefragt sind vor allem jene Reiseziele, die direkt ab dem Flughafen Salzburg angeflogen werden. Auffallend ist die vermehrte Buchung höherwertiger Vier- und Fünfsterne-Hotels. Und noch eine Besonderheit: Für den Urlaub in Italien oder Kroatien wählen immer mehr den Flieger statt das Auto.

Insgesamt bietet TUI 26 wöchentliche Flüge pro Woche ab Salzburg nach Griechenland, Spanien, Ägypten, Kroatien, Italien, Bulgarien und Korsika. Damit reagiert der Reiseveranstalter auf den Trend, dass viele Gäste direkt von Salzburg aus ins Urlaubsvergnügen starten wollen. 

An der Spitze der beliebtesten Destinationen liegt die spanische Baleareninsel Mallorca. Dicht gefolgt von Kreta und Rhodos. Die beiden griechischen Inseln sind zu einigen Terminen schon komplett ausgebucht. Gut nachgefragt sind auch die neuen Flüge nach Zakynthos & Thessaloniki.

Einen Aufschwung verzeichnet Kroatien mit den neuen direkten Flügen nach Dubrovnik und Split.

 

Gute Sommer-Aussichten für das SalzburgerLand

23.03.2017

Leo Bauernberger und Landeshauptmann Wilfried Haslauer läuten Start zur Sommersaison ein (c) SalzburgerLand Tourismus
Leo Bauernberger und Landeshauptmann Wilfried Haslauer läuten Start zur Sommersaison ein

Ausgesprochen positiv sind die Erwartungen der Salzburger Tourismuswirtschaft für den kommenden Sommer. Der ADAC Reisemonitor sieht Sicherheit mittlerweile als ein Hauptkriterium bei der Urlaubsplanung prognostiziert eine weitere Verschiebung in Richtung sicherer Nahziele wie dem SalzburgerLand. 

Besonderer Beliebtheit bei den Gästen erfreut sich inzwischen der SalzburgerLand Youtube-Kanal unter: www.youtube.com/salzburgerland

"SalzburgerLand – Still oder Prickelnd?"

Über 250 kristallklare Bergseen, unzählige alpine Quellen und Thermalquellen, die wissenschaftlich belegte erstklassige Qualität der Flüsse und Seen und nicht zuletzt Wasser-Superlative wie Europas höchste Wasserfälle machen das SalzburgerLand zu einem erfrischenden Paradies im Sommer. Im SalzburgerLand begegnet einem das Wasser in einer wunderbaren Vielfalt: als rauschender Gebirgsbach, als wohltuendes Heilwasser, als funkelnder Bergsee, als tosender Wasserfall oder in einer spektakulären Klamm. Man kann hier Wasser in aller Ruhe oder in voller Action erleben.

„balloonalps 2017 – The Alps Crossing Event“: Ballonwoche in Zell am See-Kaprun

06.02.2017

Internationale Ballonwoche Zell am See Kaprun (c) balloonalps Zugschwert.
Internationale Ballonwoche Zell am See Kaprun

Das spektakuläre Heißluftballon-Treffen „balloonalps - The Alps Crossing Event“ findet von 11. bis 18. Februar 201 7 zum dritten Mal in Zell am See-Kaprun statt. In hohen Lüften bewegen sich über 30 Heißluftballone aus sieben Ländern am Himmel der Region. Neben der sportlichen Herausforderung für die Ballonfahrer wird ein spannendes Programm fürs interessierte Publikum geboten.

Bei dieser internationalen Winter-Ballonwoche gibt es drei Disziplinen, welche zu meistern sind. Bei der Weitstreckenfahrt mit bis zu 100 Stundenkilometern und in einer Höhe von bis zu 6.000 Metern kann es den Teilnehmern gelingen, über den Großglockner nach Italien zu fahren sowie die Alpen zu überqueren. Zudem steht ein sogenannter „Fly-In“ am Zeller See auf dem Programm – eine schwierige Präzisionsaufgabe mit zielgenauer Landung. Ballonbegeisterte können dieses Highlight von der Elisabeth-Promenade aus direkt verfolgen. Die dritte sportliche Herausforderung ist die Fuchsjagd, eine Art Verfolgungsrennen.

SalzburgerLand beim Big Air Freestyle Festival stark vertreten

06.12.2016

Leo Bauernberger und Julian Baumgartlinger (c) SalzburgerLand
Leo Bauernberger und Julian Baumgartlinger

Die weltbesten Freestyle-Skier und -Snowboarder und Konzerte der "Sportfreunde Stiller" und "Beginner" rockten das Big Air Freestyle Festival 2016 am vergangenen Wochenende in Mönchengladbach. Das SalzburgerLand war Premiumpartner des Events und präsentierte sich auf dem wichtigsten touristischen Herkunftsmarkt als erstklassige Winterdestination.

Mehr als 20.000 begeisterte Fans vor Ort und hunderttausende Zuschauer im TV verfolgten das Big Air Freestyle Festival in Mönchengladbach. So zeigte die ARD in der "Sportschau" insgesamt 40 Minuten lang Highlights, der jugendaffine ARD-Spartensender ONE übertrug gar über vier Stunden live von den Freeski- und Snowboard-Bewerben am Freitag und Samstag.

ELEGANZ, DIE AUS DEM KELLER KOMMT: SØREN SELIN ZU GAST IM HANGAR-7

05.12.2016

Soren Selin (c) Helge Kirchberger Photography Red Bull Hangar 7.
Soren Selin

Um einen der großen Aufsteiger der nordischen Kulinarikszene zu erleben, muss man erst einmal ein paar Stufen hinabsteigen. Denn das Restaurant AOC mitten in der City von Kopenhagen empfängt seine Gäste in einem Weinkeller aus dem 17. Jahrhundert. Hier begeistert Küchenchef Søren Selin mit einer vornehmen New Nordic Cuisine, für die er 2015 den zweiten Michelin-Stern erhielt.

Im Dezember 2016 gastiert Søren Selin als Gastkoch des Restaurant Ikarus in den Salzburger Hangar-7.