SALZBURGER ARBEITSSIEG GEGEN STARKEN KAC

27.02.2016

Der EC Red Bull Salzburg konnte als einiger Klub zum Viertelfinal-Auftakt gegen den EC-KAC sein Heimrecht nützen. In den anderen drei Viertelfinalserien waren mit dem EC VSV (in Wien), dem Dornbirner EC (in Znojmo) und dem EHC LIWEST Black Wings Linz (in Bozen) die Auswärtsmannschaften erfolgreich.

Erste Bank Eishockey Liga, 1. Viertelfinale:
Fr, 26.02.2016:
EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 4:1 (0:1,2:0,2:0)
Zuseher: 3500

Tore RBS: Hughes (21.), Sterling (33.), Komarek (42.), Fahey (52.)
Tor KAC: Hundertpfund (7.)

Stand in der Best-of-seven-Serie, RBS - KAC: 1:0

EISHOCKEY: START IN DIE PLAY-OFFS

25.02.2016

EC RED BULLS SALZBURG GEGEN KAC (c) GEPA pictures Roittner
EC RED BULLS SALZBURG GEGEN KAC

Am Freitag steigt der erste Viertelfinalspieltag! Zum Auftakt der Best-of-seven-Serie wird in Salzburg, Bozen, Wien und Znojmo gespielt!

Bereits zum sechsten Mal stehen sich der EC Red Bull Salzburg und der EC-KAC in einer Play-off-Serie gegenüber, zum dritten Mal trifft man sich schon im Viertelfinale. Drei Mal entschied Salzburg das Duell für sich, zwei Mal hatte Klagenfurt das bessere Ende. In jüngerer Vergangenheit stand das Duell ganz im Zeichen des Meisters, der die letzten neun Aufeinandertreffen gewann. Der Rekordmeister siegte zuletzt am 30. Dezember 2013 oder vor 787 Tagen in der Mozartstadt. Das sechste Playoff-Duell der beiden Rivalen verspricht viele Tore, denn in der Zwischenrunde waren beide Teams on Fire: Die Rotjacken trafen in zehn Runden 43 Mal (Bestwert), die Mozartstädter waren 40 Mal erfolgreich.

Daniel Ratushny erwartet im Viertelfinale einen starken KAC

24.02.2016

Daniel Ratushny (c) GEPA Roittner
Daniel Ratushny

Die Spannung steigt! Auftakt ins Viertelfinale gegen den EC-KAC ist am kommenden Freitag mit dem Heimspiel in der Salzburger Eisarena, Spielbeginn ist um 19:15 Uhr. Traditionell zelebrieren die Red Bulls den Playoff-Heimauftakt mit der White Night und freuen sich über ihre in Weiß gekleideten Fans. Gratis White Night-Shirts gibt es für jeden beim Einlass vorm Spiel in die Eisarena, so lange der Vorrat reicht.

Kurz vor dem Start in die heiße Phase der Meisterschaft, das Playoff der Erste Bank Eishockey Liga, zieht Daniel Ratushny, Head Coach des EC Red Bull Salzburg, eine erste Zwischenbilanz:

 

Salzburger Eishockeynachwuchs startklar für Playoffs

23.02.2016

Fast zeitgleich mit den Profis des EC Red Bull Salzburg, die am kommenden Freitag mit der K.o.-Runde beginnen, starten auch zwei Salzburger Nachwuchsteams in die Entscheidungsspiele.

Das U20-Team beginnt am Donnerstag mit dem Viertelfinale der Erste Bank Young Stars League und in der U16-Bundesliga wird es am Samstag/Sonntag in der Red Bull Eishockey Akademie mit einer Doppelrunde gleich ‚doppelt ernst‘.

Ab 2. März steigen dann auch die unter 18-Jährigen ins Playoff der Erste Bank Juniors League ein.

CAPS RINGEN SALZBURG NACH TORFESTIVAL NIEDER

17.02.2016

Der EC Red Bull Salzburg musste sich beim Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga – Pick Round den UPC Vienna Capitals knapp mit 4:5 geschlagen geben. Für die Wiener war es der erste Heimsieg über die Mozartstädter in der laufenden Spielzeit. Die Caps gingen in einem insgesamt ausgeglichenen Spiel erst im Schlussdrittel das erste Mal in Führung, gaben diese dann aber trotz einer hitzigen Schlussphase mit viel Druck von den Salzburgern nicht mehr ab.

Zwei letzte Runden stehen in der Pick Round noch aus. Am Freitag treten die Red Bulls in Dornbirn an und am Sonntag folgt zum Abschluss das Heimspiel gegen Bozen.

Erste Bank Eishockey Liga, 8. Pick-Round:
Di, 16.02.2016:
UPC Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg 5:4 (2:2,2:2,1:0)
Referees: KINCSES/PIRAGIC, 5.500 Zuschauer;
Tore VIC: Fraser (8./pp), Sharp (18., 43.), Ferland (31./pp), Schiechl (39.)
Tore RBS: Aquino (2., 26.), Sterling (15.), Fahey (22./pp)