UEFA Europa League: Salzburg “Comeback” bei Eintracht Frankfurt

18.02.2020

Die Dose spielt Fussball (c) Laux
Bullen gegen Frankfurt

Salzburg und Frankfurt – da war doch was, oder? Es war das Rückspiel im Viertelfinale des legendären UEFA-Cup-Bewerbes. Schauplatz war das ebenfalls legendäre Frankfurter Waldstadion. Es war die “kleine violette Ösi” Mannschaft die zum großen Stolperstein für die favorisierten Deutschen wurde.  Austria Salzburg kickte am 15. März 1994 die Frankfurter aus dem Bewerb und marschierte bis ins Finale nach Mailand. Jetzt hofft ganz Fußball-Salzburg, dass sich die Geschichte wiederholt: 

Nach einer ereignisreichen Gruppenphase in der UEFA Champions League geht es für den FC Red Bull Salzburg nun in der UEFA Europa League weiter, einem Bewerb, den man aus den vergangenen Jahren sehr gut kennt. Gegner in der Runde derletzten 32 ist dabei Eintracht Frankfurt, im letzten Jahr UEL-Halbfinalist.

Das Spiel findet am Donnerstag, den 20. Februar 2020 um 18:55 Uhr im Stadion Frankfurt statt und wird von Schiedsrichter Ali Palabiyik (TUR) geleitet.

Rote Bullen im Spitzenduell mit dem LASK

12.02.2020

Red Bull Arena © Maier
Bundesliga - es geht wieder los

Der Frühjahrsauftakt der Tipico Bundesliga hat es in sich. Beim Spitzenspiel der 19. Runde trifft Tabellenführer FC Red Bull Salzburg auf den LASK, mit nur zwei Punkten Rückstand schärfster Verfolger. Dieses Duell der beiden Topteams findet bereits am Freitag, den 14. Februar 2020 ab 19:00 Uhr in der Red Bull Arena statt und wird vonSchiedsrichter Harald Lechner geleitet.

Aktuell sind bereitsüber 17.000 Tickets weg, es stehen nur noch rund 100 Restkarten zur Verfügung.

Bayer Leverkusen: Werkself und SalzburgerLand in der Verlängerung

12.02.2020

Bayer 04 Leverkusen bleibt Partner von SalzburgerLand (c) Sport-Pressefoto Schueler
Bayer 04 Leverkusen bleibt Partner von SalzburgerLand

Eine Abordnung aus Salzburg drückte vergangenes Wochenende Partnerklub Bayer Leverkusen beim Top-Spiel gegen Borussia Dortmund die Daumen. Nicht nur aus sportlicher Sicht (Leverkusen siegte 4:3) war das "SalzburgerLand-Heimspiel" ein Erfolg: Am Rande des Spiels einigte man sich auf eine Verlängerung der Kooperation. 

Seit mehr als sieben Jahren ist Bayer 04 Leverkusen ein Partner von SalzburgerLand Tourismus (SLTG) und Zell am See-Kaprun Tourismus. Die „Werkself“ kommt seither regelmäßig zum Sommertrainingslager in die Region, im Gegenzug werben die Tourismusorganisationen im so wichtigen Herkunftsmarkt Nordrhein-Westfalen für Urlaub im SalzburgerLand.

 

Rote Bullen am Weg ins Trainingslager nach Katar

16.01.2020

Family Day 2020 der Roten Bullen (c) GEPA Mandl
Vom Winterspass ins sonnige Trainingscamp

Schon in den Jahren 2014 und 2015 war der FC Red Bull Salzburg in der Aspire Academy in Doha im Wintertrainingscamp. Ab heute Donnerstag geht es für Jesse Marsch und sein Team erneut dorthin, um sich die Grundlagen für eine intensive Frühjahrssaison, in der die Roten Bullen weiterhin in drei Bewerben dabei sind, zu erarbeiten.

Am Vormittag bringt ein Bus das Team nach München, wo es dann um 15:50 Uhr per Linienflug in Richtung Persischer Golf abhebt. Untergebracht sind die Roten Bullen im Hotel „The Torch“, direkt neben dem weitläufigen Trainingsareal der Aspire Academy.

27 Spieler, 13 Trainings, 11 Tage, zwei Tests

Insgesamt 13 Trainings sowie zwei Testspiele (gegen den katarischen Erstligisten Al Arabi und den russischen Tabellenführer Zenit St. Petersburg) stehen in den elf Tagen auf dem Plan. Im Camp mit dabei sind 27 Spieler, u. a. Rückkehrer Mergim Berisha sowie Youngster Karim Adeyemi und die drei FC Liefering-Talente Peter Pokorny, Nicolas Seiwald und Wallison.

Haaland wechselt in die deutsche Bundesliga

29.12.2019

Erling Haaland (RBS) GEPA Jasmin Walter.
Erling Haaland

Erling Haaland wechselt vom FC Red Bull Salzburg in die deutsche Bundesliga und unterschreibt bei Borussia Dortmund einen Vertrag bis zum Sommer 2024.

Nach der Verpflichtung im Sommer 2018 kam der 19-jährige norwegische Teamspieler dann im Jänner 2019 zu den Roten Bullen. Nach der geplanten Eingewöhnungsphase von einem halben Jahr startete der groß gewachsene Stürmer dann mit Beginn der aktuellen Saison voll durch und war einer der herausragenden Stürmer in Europa. In seinen 27 Spielen für die Roten Bullen gelangen Haaland insgesamt außergewöhnliche 29 Tore, allein acht davon in der UEFA Champions League.