HAND.KOPF.WERK. | Lebendiges Handwerk in Salzburg

22.10.2021

Handwerk LiVE (c) Marionettentheater
Salzburger Handwerk LiVE

Die achte Auflage des HandwerksfestivalsHAND.KOPF.WERK. bietet an zehn Tagen im November rund 30 Veranstaltungen in ausgewählten Handwerksbetrieben in der Salzburger Altstadt. Die Veranstaltungsreihe vom Altstadtverband Salzburg gewährt Einblicke in die Werkstätten der lokalen Handwerksmanufakturen und Kulturinstitutionen, die ihre Pforten vom 3. bis 13. November 2021 für das interessierte Publikum öffnen. Workshops zum Mitmachen, Rundgänge zum Entdecken sowie exklusives Kennenlernen der Betriebe stehen am Programm von HAND.KOPF.WERK. 2021.

Modernes und traditionelles Handwerk entdecken & erleben

Die Handwerkskunst hat in der Salzburger Altstadt schon seit jeher Tradition und wird hier mit viel Leidenschaft oftmals über Generationen gepflegt. Handwerk steht für Regionalität, Brauchtum, Authentizität und manuelle Bearbeitung. Seltene oder nahezu in Vergessenheit geratene Handwerksberufe finden wieder vermehrt Interesse und erleben aktuell einen Aufschwung. Individuelle Einzel- oder Maßanfertigungen mit hoher Qualität werden verstärkt nachgefragt und in Auftrag gegeben. Mehr als 60 Werkstätten, Manufakturen und kreative Betriebe in der Salzburger Altstadt - ob Uhrmacher, Goldschmiede, Schuster, Zuckerlmacher, Schlosser, Weber oder Instrumentenbauer - bieten ein reiches Sortiment an einzigartiger Handwerkskunst, die sich durch Individualität und Vielfalt auszeichnet. 

PCR-Gurgeltests für zu Hause ab 27. Oktober

21.10.2021

Gurgeltests aus dem Supermarkt (c) Land Salzburg Neumayr Probst
Gurgeltests aus dem Supermarkt

Salzburg gurgelt – heißt die neue Strategie der Salzburger Landespolitker. Damit ist aber nicht der Gerstensaft aus der großen Salzburger Privatbrauerei gemeint, sondern kostenlose PCR-Gurgeltests. 

Diese Tests für zu Hause sind der höchste Standard. Damit können Infektionen, die ja häufig symptomlos verlaufen, entdeckt und damit die Ansteckung weiterer Personen unterbunden werden. Die derzeit steigenden Infektionszahlen zeigen uns allen sehr deutlich, dass jeder einzelne, jede einzelne Verantwortung übernehmen muss.  

Alle Salzburgerinnen und Salzburger, egal ob geimpft oder ungeimpft, können ab 27. Oktober zu Hause kostenlos und einfach mittels PCR-Gurgeltest ihren Corona-Status überprüfen. Es geht darum, Gewissheit zu haben. Sei es vor einer Familienfeier, für den 3G-Nachweis oder den Besuch bei besonders gefährdeten Personen wie zum Beispiel im Seniorenwohnhaus.

Die Eckpunkte zu den PCR-Gurgeltests in Salzburg

  • Ab 27. Oktober 2021
  • Kostenlos und im ganzen Bundesland
  • 54 Ausgabestationen bei SPAR, EUROSPAR, INTERSPAR und in den Maximärkten Anif und Bruck an der Glocknerstraße
  • 241 Abgabestationen in 118 Gemeindeämtern, 107 SPAR-Märkten und 16 McDonald’s-Filialen
  • Ergebnis in 20 bis 24 Stunden
  • Gültig für den 3G-Nachweis
  • Genaue Ergebnisse
  • Ergebnis wird in den „Grünen Pass“ eingespielt
  • Alle Infos, Ablauf, Daten und Fakten: sbg-gurgelt.at

Salzburg Airport: Erwartungsvoll in den Winter 2021/2022

21.09.2021

Hoffen auf Wintergeschäft (c) Salzburger Flughafen GmbH.
Hoffen auf Wintergeschäft

In kleinen Schritten erholt sich die Luftverkehrswirtschaft in Europa, der Weg ist noch ein langer, aber es geht wieder aufwärts. Die Ankündigungen vieler Länder – unter anderem auch die der USA – touristischen Reiseverkehr unter Einhaltung der jeweils gültigen Covid-Regularien wieder zuzulassen sorgt in der Reisebranche, der Wirtschaft und Industrie für Aufwind.

„Unsere Mannschaft am Flughafen ist bestens für den kommenden Winter gerüstet und alle Kollegen und Kolleginnen stehen schon ungeduldig in den Startlöchern! Das Winterflugprogramm haben wir gemeinsam mit unseren Airline-Partnern zusammengestellt und wenn uns die Einreisebeschränkungen der verschiedenen Länder keinen Strich durch die Planung machen, rechnen wir mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends auch im Winter. Die Einreiselockerungen der verschiedenen Staaten sind auf alle Fälle zu begrüßen“, so Flughafenprokurist und Bereichsleiter Verkehr & Sales, Christopher Losmann.

 

Tourismusprojekt des Jahres kommt aus Gastein

16.09.2021

Der Wald:Brunchin Bad Hofgastein wurde jetzt mit dem Zipfer Tourismuspreis 2021 ausgezeichnet. Die Trophäe für innovative Konzepte in der touristischen Angebotsentwicklung geht damit an ein besonderes Genussprojekt.

Ein mehrgängiges Menü aus regionalen Produkten, zubereitet und serviert von jungen und kreativen Top-Köchen aus der Region – und das vor einer außergewöhnlichen Naturkulisse, mitten im Wald: An mehreren Terminen im Sommer (ein letztes Mal in diesem Jahr am kommenden Sonntag, 19. September) erleben die Gäste beim Wald:Brunch in Bad Hofgastein ein ganz besonders, fast mystisches Genusserlebnis. 

Am Dienstag erhielten die Organisatoren für ihr innovatives Konzept den Zipfer Tourismuspreis 2021. Für das Finale von einer Fachjury nominiert, setzte sich der Wald:Brunch schließlich in der Publikumswahl durch. Der zweite Platz ging an das Projekt Ski und Genuss in Wagrain-Kleinarl, das Podium komplettiert die Bike-Destination Saalfelden Leogang. 

RED BULL BASEMENT: Studentische Start-ups gesucht!

08.09.2021

Red Bull Basement sucht die innovativsten Köpfe an Österreichs Universitäten und Fachhochschulen. Seit 1. September 2021 kann man sich mit seinen Projekten für das internationale Programm bewerben, um die eigenen innovativen Ideen, Projekte und die eigene Start-up-Karriere anzukurbeln. In diesem globalen Programm werden junge Changemaker unterstützt, ihre Fähigkeiten und Ambitionen zu präsentieren und Technologien zu nutzen, um die Welt von morgen besser zu machen. Die Studierenden können auf die von Red Bull Basement angebotenen Ressourcen wie Mentoring, Workshops, Networking-Veranstaltungen und vieles mehr zurückgreifen. Highlight des globalen Innovationsprogramms für Studierende aus 45 teilnehmenden Ländern ist das globale Finale, bei dem Vordenker, Unternehmer und Visionäre aus der ganzen Welt mit dem Sieger-Team aus jedem Land zusammenarbeiten.

Österreichisches Start-up mit sechsstelliger Finanzierungsrunde

Das Red Bull Basement ein Sprungbrett für Start-ups und innovative Projekte ist, haben bereits zahlreiche Teams aus früheren Red Bull Basement Editionen bewiesen und haben ihre Ideen auf der globalen Bühne von Red Bull Basement weiterentwickelt. Ein Paradebeispiel dafür ist das österreichische Gewinner-Team von 2019: Audvice aus Salzburg. Seit damals hat sich viel getan. Das Salzburger Start-up hat seit seiner Teilnahme große Fortschritte gemacht und kürzlich in der ersten Investitionsrunde eine sechsstellige Finanzierung für sein Lern- und Kollaborationstool erhalten.