F1 in Frankreich: Dreikampf live

22.07.2022

Ferrari Pit (c) COLOMBO IMAGES Scuderia Ferrari
Spannendes F1 Wochenende

Im Duell Staatsfunk (ORF) gegen Privatsender (ServusTV) ist dieses mal wieder der Salzburger Sender aus dem Red Bull Imperium mit der Live-Berichterstattung von der F1 an der Reihe. Nach dem Megaspektakel am Red Bull Ring verspricht das Rennwochenende in Le Castellet abermals einen packenden Thriller. ServusTV-Experte Christian Klien: „Allen drei Topteams kommen bestimmte Sektoren der Strecke entgegen. Spannung ist garantiert.“ ServusTV überträgt den Grand Prix von Frankreich von Freitag bis Sonntag live.

Titelduell auf Augenhöhe

Auf die Sommerpause müssen die Formel-1-Piloten noch elf Tage warten, die Halbzeit in der Weltmeisterschaft ist aber bereits erreicht. „Red Bull Racing und Ferrari sind absolut auf Augenhöhe. In welche Richtung das Pendel ausschlägt, hängt davon ab, wer weniger Fehler macht“, zieht ServusTV-Experte Christian Klien eine Zwischenbilanz nach zehn absolvierten Rennen. „Auch Mercedes ist auf dem Weg, aufzuholen und auf manchen Strecken voll konkurrenzfähig.“ 

Ferrari und die Hierarchie-Frage

Im Titelfight musste das Kultteam aus Maranello bisher sechs Ausfälle verbuchen, doppelt so viele wie die rot-weiß-rote Konkurrenz. „Durch das neue Reglement sind natürlich Kinderkrankheiten entstanden“, weiß der Hohenemser. „Und Ferrari ist bei der Motorentwicklung im Winter ans Limit gegangen. Das fällt ihnen jetzt auf den Kopf.“ Aber: „Technische Defekte gab es auch bei Red Bull. Im Rennen machen sie jedoch keine Fehler.“ Eine Überlegenheit der Bullen ortet Klien nicht nur in der Strategie. „Wenn Ferrari um die WM mitfahren will, muss man sich auf einen Fahrer konzentrieren – und das ist Charles Leclerc.“

 

Ferrari schnappt Red Bull den Sieg beim Heimrennen weg

10.07.2022

F1 GP AUT 2022 Leclerc Verstappen (c) Lucas Pripfl Red Bull Ring
Ferrari triumphiert erstmals seit 2003 am Red Bull Ring

Das schmerzt die Bullen-Fans! Ausgerechnet beim glamourösen Heimspektakel muss sich Red Bull Racing den roten Traditionsrennern aus Maranello geschlagen geben: Leclerc bezwing Verstappen am organgen Spielberg.

Eines der denkwürdigsten Formel-1-Wochenenden in der Geschichte des Red Bull Ring liegt hinter insgesamt 303.000 leidenschaftlichen Fans. Sie erlebten ein Racing Feuerwerk, das erste Sprint- Event am Spielberg und ein „Motorsport-Festival“ der Extraklasse mit Side Events und Party- Stimmung rund um die Uhr. Der unangefochtene Publikums-Hero Max Verstappen war drauf und dran, beim Heim-Grand-Prix von Oracle Red Bull Racing die maximal mögliche Punktezahl einzufahren. In packenden und turbulenten 71 Runden gelang es dem Monegassen Charles Leclerc trotz defektem Gaspedal, den Weltmeister zu bezwingen! Carlos Sainz‘ Ferrari ging im Zweikampf mit Verstappen in Flammen auf und Lewis Hamilton komplettierte das Podest. Der nächste „Holiday Grand Prix“ im Murtal steht bereits in den Startlöchern: Das Ticketing startet am Montag, 11. Juli, unter www.redbullring.com

Charles Leclerc (MON / Scuderia Ferrari): „Am Ende habe ich wirklich gezittert. Die Probleme mit dem Gaspedal haben mir das Leben nicht leicht gemacht. Der Motor hat sich eigenartig angefühlt. Dass es uns trotzdem gelungen ist, zu gewinnen, ist großartig. Wir hatten eine wirklich gute Pace. Die letzten fünf Rennen waren schwierig für mich und das Team und heute haben wir wieder gezeigt, dass wir absolut mithalten können.“

MAX VERSTAPPEN SPRINTET AM SPIELBERG AUF UND DAVON!

09.07.2022

F1 GP AUT 2022 Verstappen © GEPA Pictures Red Bull Ring
F1 GP AUT 2022 Verstappen

Wer soll diesen Max Verstappen noch aufhalten! Die Racing-Show des Holländers am Spielberg geht nahtlos weiter. Nachdem sich der Weltmeister die Pole Position in „fast schon beängstigender“ Manier (O-Ton Dr. Helmut Marko) geholt hat, dominiert er auch den Sprint souverän und entfacht auf dem Red Bull Ring eine Stimmung, die bei allen Zuschauern schon vor dem eigentlichen Höhepunkt am Sonntag für jede Menge Gänsehaut-Momente sorgt.

Charles Leclerc und Carlos Sainz reihen sich in der Startaufstellung für den Grand Prix hinter dem unangefochtenen Publikums-Hero ein und müssen aufpassen, sich im teaminternen Duell nicht selbst aus dem Rennen zu nehmen. 

Formel 1 l Österreich-GP 2022 l Stimmen nach dem Sprint l Red Bull Ring l Spielberg l 09. Juli

Max Verstappen (NED / Oracle Red Bull Racing): „Die Fans geben mir unglaublich viel Energie. Der Kampf mit Ferrari hat sehr viel Spaß gemacht. Es war manchmal eng, aber ich konnte den Abstand kontrollieren. Das Rennen morgen wird eine enge Angelegenheit. Genau so soll Racing sein!“

Charles Leclerc (MON / Scuderia Ferrari): „Mein Start war gut, aber Max hat wirklich gepusht. Ich habe versucht, die Reifen zu kontrollieren, konnte ihn aber nicht einholen. Dann kam auch noch der Fight mit Carlos dazu. Wir hoffen natürlich, dass wir morgen den Sieg holen können. Es wird ein spannendes Rennen.”

Carlos Sainz (ESP / Scuderia Ferrari): „Es gab einige gute Zweikämpfe mit Charles. Dabei haben wir die Reifen zu heiß werden lassen. Unsere Pace muss besser werden, weil Max einfach so schnell ist. Das Rennen morgen wird anders werden. Es kann viel passieren und wir werden alles daran setzen, Max zu schlagen!“

 

 

ENDLICH WIEDER VEREINT: FANS TREFFEN F1-STARS AM RED BULL RING

08.07.2022

F1 GP AUT 2022 Pit Lane Walk (c) Philip Platzer Red Bull Ring
Pit Lane Walk

Das größte Sport-Event des Jahres in Österreich ist zurück im steirischen Murtal. Auf den Campingplätzen rund um den Red Bull Ring steigt die Stimmung. Als erstes Highlight im Rahmenprogramm genossen tausende Besucher am Donnerstag den „Pit Lane Walk“, während sich die Königsklasse-Piloten bei der traditionellen Auftakt-Ansprache am Spielberg zu Wort meldeten. 

Nach zwei Jahren mit ausschließlich virtuellen Treffen erleben die Fans ihre Stars erstmals wieder hautnah! In der F1 Fan Zone steigt das „Meet the Drivers“ und auf dem Styrian Green Carpet werden Piloten und Teamchefs empfangen. Mit Side Events auf der Rennstrecke und in der Luft, Live-Acts in zwei Fan Zones und dem Comeback der „Legends Parade“ ist das PS-Volk im Herzen der Steiermark bestens versorgt.

Für ein möglichst entspanntes Ankommen sind Bus, Bahn oder Bike optimal. Alle Infos zur Anreise und zum Programm sowie die Chance auf letzte Tickets gibt es unter www.redbullring.com .

Das Motorsport-Festival ist zurück! 2022 feiern die Fans auf und rund um den Red Bull Ring die Rückkehr beliebter Highlights im Rahmenprogramm. Am meisten haben die F1-Anhänger darauf gewartet, ihren Idolen wieder ganz nah zu sein:

Beim „Meet the Drivers“ mit den Stars der Königsklasse wird dieser Traum am Samstag in der F1 Fan Zone wahr! Zudem ziehen die Teamchefs und Piloten am Sonntagvormittag über den Styrian Green Carpet vor dem Welcome Center des Red Bull Ring mitten durch das Publikum zum Showdown in die österreichische Grand-Prix-Arena ein.

Red Bull Ring für Fan-Ansturm gerüstet

01.07.2022

F1 GP AUT Red Bull Racing (c) Philip Platzer Red Bull Content Poo
F1 GP AUT Red Bull Racing

Die Fans feiern beim Motorsport-Festival 2022 am Spielberg bei weit geöffneten Ring-Toren die Rückkehr vieler beliebter Highlights im F1-Rahmenprogramm, wie die „Legends Parade“ mit Racing-Idolen und historischen Boliden. Entertainment rund um die Uhr ist mit zwei Fan Zones, Live-Acts, und Ausstellungen garantiert. Beim „Meet the Drivers“ und auf dem „Styrian Green Carpet“ kommen die Fans den Stars der Königsklasse ganz nah! Die Flying Bulls und die Österreichischen Luftstreitkräfte runden die sensationelle Kulisse, für die der Österreich-GP rund um die Welt bekannt ist, mit beeindruckenden Air Displays ab. 

Alle Informationen zum „Formula 1 Rolex Großer Preis von Österreich 2022“ und die letzten Tagestickets gibt es unter www.redbullring.com

Für ein entspanntes Ankommen am Grand-Prix-Areal stehen zahlreiche Varianten zur Auswahl. Nach Möglichkeit sollten öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden. Seit die Formel 1 im Jahr 2014 ihr Comeback in Österreich gefeiert hat, bietet der Red Bull Ring den Fans für die Anreise angenehme Alternativen zum eigenen Auto an. Von Beginn an lautete die Devise am Spielberg „Nimm’s Radl!“, die 2022 durch das Motto „Nimm’s Shuttle!“ umfangreich ergänzt wird: Zusätzlich zu den bewährten regionalen Shuttles stehen in diesem Jahr erstmals auch überregionale Bustransfers mit über 170 Haltestellen in sechs Bundesländern zur Verfügung. Um die 3B-Anreise komplett zu machen, ist neben Bike und Bus die Bahn eine attraktive Alternative zum eigenen Fahrzeug.

Empfehlungen zur An- und Abreise sowie Infos zum Programm und letzte Tickets gibt es unter www.redbullring.com