Russische Unterstützung für die Salzburger Festspiele

06.10.2019

Salzburger Festspiele (c) Maier
Jetzt rollt der Rubel ...

Umweltschutz, das war heuer ein zentrales Element von Peter Sellars bei seiner Eröffnungsrede zu den 99. Salzburger Festspielen. Nur wenige Monate später präsentierten die Salzburger Festspiele jetzt mit OMV und Gazprom neue Sponsoren aus der Mineralöl- und Gasbranche. Sponsoren aus einer Branche also, die gerade unter dem Fokus des Umweltschutzes besonders kritsch im Rampenlicht steht. 

Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler: „Dies ist ein willkommenes Geschenk für unser 100-Jahr-Jubiläum 2020. Die Verbindung zwischen Österreich und Russland war über Kunst und Kultur immer eine besonders intensive. Und wenn die Festspiele den Ruf haben, die besten der Welt zu sein, dann verdanken sie dies auch vielen russischen Künstlerinnen und Künstlern. Schon 1921 zogen erstmals Mitglieder des ehemaligen russischen kaiserlichen Balletts aus St. Petersburg die Aufmerksamkeit von internationalen Gästen und in- und ausländischer Presse auf sich.“

 

Helene Fischer LiVE in Gestein

10.09.2019

Helene Fischer (c) Schuller
Helene Fischer

Der hellste Stern am deutschsprachigen Eventhimmel strahlt am 4.4.2020 über BAD HOFGASTEIN. Das Konzert der erfolgreichsten deutschen Sängerin im Rahmen des SOUND & SNOW GASTEIN wird ein wahres Highlight 2020.

HELENE FISCHER hat eine beispiellose Karriere hingelegt und schafft es mit ihren Songs wie kaum jemand anderer generationenübergreifend ihre Fans zu begeistern. Dazu kommt ihre Fähigkeit, Genres gekonnt zu mischen und der deutschsprachigen Musik ein neues, attraktives Gewand zu verleihen. Mit ihren Konzerten entfacht HELENE FISCHER bei ihren Fans immer wieder aufs Neue ein Feuerwerk der Emotionen.

 

FESTSPIELKUNST TRIFFT GENUSSKULTUR

02.08.2019

Ikarus Team (c) Helge Kirchberger
Ikarus Team

Die Inspiration aus fernen Ländern ebenso wie aus heimischen Gefilden prägt den Facettenreichtum der Kochkunst im Restaurant Ikarus jeden Monat neu.

Unter der Leitung von Executive Chef Martin Klein zeigt das Küchenteam im Salzburger Festspielmonat August Jahr für Jahr vor, wie Genuss zur Perfektion gelangt. Die vielfältigen Erfahrungswerte und Stilrichtungen der ausgewählten Gastköche sowie die Leidenschaft für neue Kreationen spiegeln sich in einem immer wieder neuartigen Geschmackserlebnis der Extraklasse wider.

Einzigartig in der Spitzengastronomie hat Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann bereits im Jahr 2003 sein raffiniertes Konzept im Hangar-7 verwirklicht: Unter der Leitung von Martin Klein lässt Monat für Monat ein anderer Gastkoch in die unverwechselbare Genusskultur verschiedenster Regionen und Kontinente eintauchen.

Eine Gondel der Jennerbahn macht Karriere

25.07.2019

Spezielle Gondel (c) SF Zeuner
Spezielle Gondel

Ein Pop-up Café im Freien soll den wartenden Gästen vor Kartenbüro und Schüttkasten am Herbert von Karajan-Platz während des Sommers die Zeit versüßen. Kreativ die Idee wie das ganze umgesetzt wird: In einer ehemaligen Gondel der Jennerbahn Berchtesgaden brüht Inhaber Werner Brunner aus Oberalm den biozertifizierten Kaffee seiner Rösterei „Herr Werner“.

Geöffnet ist nur bei Schönwetter, von heute an bis 29. August, feste Öffnungszeiten gibt es von Montag bis Freitag 10 bis 15 Uhr und ab 3. August auch samstags von 10 bis 15 Uhr. Eine Erweiterung der Öffnungszeiten ergibt sich je nach Nachfrage im Laufe der Saison.

 

Salzburger Festspiele 2017: Impressionen vom neuen Jedermann

20.07.2017

Tobias Moretti als Jedermann (c) Maier
Der Neue: Tobias Moretti

Tobias Moretti als Jedermann und Stefanie Reinsperger als Buhlschaft, das sind die beiden Stars der diesjährigen Festspiele im prestigeträchtigen und traditionsreichen Jedermann. Allerdings die Tradition im Spiel rund um das Sterben des reichen Mannes wurde in der heurigen Neuinszenierung kräftig umgekrämpelt. Nicht alles – aber vieles, sehr vieles präsentiert sich neu und moderner.

Mehr darf nicht verraten werden.