DTM 2021 macht sich startklar

07.04.2021

DTM 2021 erstmals mit GT3-Rennwagen (c) DTM
DTM 2021 erstmals mit GT3-Rennwagen

Zuerst schon fast todgesagt und jetzt die riesengroße Wiederauferstehung der DTM. Nach dem Rückzug der großen deutschen Hersteller stand die DTM im Vorjahr auf der Kippe. Doch der Klassiker ist in diesem Jahr völlig neu aufgestellt zurück und verspricht besser denn je zu werden. 

Mit den ersten offiziellen Testfahrten in Hockenheim beginnt für die DTM die heiße Phase vor der Saison 2021. Neue Fahrer, neue Teams und neue Marken sorgen für ein buntgemischtes Starterfeld der Traditionsrennserie, die erstmals mit GT3-Rennwagen ausgetragen wird.

Fahrer wie Alex Albon und Timo Glock mit Formel-1-Erfahrung, Mike Rockenfeller als ehemaliger DTM-Champion, Nico Müller als amtierender DTM-Vizemeister, DTM-Sieger wie Daniel Juncadella, Lucas Auer und Sheldon van der Linde, GT3-Routiniers wie Philip Ellis und Kelvin van der Linde oder Sophia Flörsch werden in Hockenheim ihre Testrunden drehen.

Zehn Teams nehmen am 07./08. April bei ersten offiziellen Testfahrten den Hockenheimring unter die Räder. Vieles ist anders in der 35. Saison der Traditions-Rennserie:

Red Bull und Team AF Corse: Comeback in der DTM

02.02.2021

Ferrari 488 GT3 Evo 2020 (c) Red Bull Media House
Ferrari 488 GT3 Evo 2020

Weil die Rennserie auf ein neues Reglement mit GT-Sportwagen setzt, schickt das Team zwei 2020er Ferrari 488 GT3 Evo ins Rennen. Am Steuer der neuesten Version eines Rennwagens, der im Motorsport bereits beachtliche Erfolge gefeiert hat, geben die herausragenden jungen Piloten Liam Lawson, Alexander Albon und Nick Cassidy Gas. 

Nach zwei Jahren Pause kehrt Red Bull in der Saison 2021 mit zwei Ferrari 488 GT3 Evo 2020 in die DTM zurück. AF Corse, dreifacher Sieger der „24 Stunden Le Mans“, bereitet die Boliden auf ihre Renneinsätze vor. 

Seit dem Sieg in seinem Debüt-Rennen 2016 hat der 488 GT3 mit Turbomotor innerhalb kürzester Zeit eine steile Karriere hingelegt und ist zu einem der erfolgreichsten Modelle in der Geschichte von Ferrari aufgestiegen. Aktuell hat der Rennwagen bei 636 Rennen – inklusive der „Gulf 12 Hours“ im Jänner – in Gesamt- und Klassenwertungen 355 Siege, 640 Podiumsplätze und 91 Meisterschaften eingefahren.

DTM 2021: Red Bull bringt Formel-1-Pilot in die DTM

05.01.2021

Alex Albon (c) Dustin Snipes Red Bull Content Pool
Alex Albon

Alles Neu – lautet die Devise für die DTM 2021. Neu sind nicht nur die Fahrzeuge sondern auch das Comeback der Rennserie am Red Bull Ring. Die Fans dürfen sich am Wochenende von 3. bis 5. September 2021 auf zwei Rennen der hochkarätigen Serie freuen

Formel-1-Pilot Alexander Albon und Nachwuchs-Hoffnung Liam Lawson werden mit Unterstützung von Red Bull in der DTM an den Start gehen. Der 24-jährige Albon, als Teamkollege von Max Verstappen mit Red Bull Racing Siebter der Formel-1-Weltmeisterschaft 2020, kommt bei ausgewählten DTM-Rennen zum Einsatz, wenn immer es seine Formel-1-Verpflichtungen als Test-, Ersatz- und Simulator-Fahrer zulassen.

Welcher Fahrer sich das Cockpit mit Albon teilt, wird ebenso zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben wie das Team und die Sportwagen-Marke.

Im zweiten Red Bull-Cockpit kommt mit dem erst 18-jährigen Neuseeländer Liam Lawson ein Talent aus dem Red Bull-Junior-Kader in der DTM zum Einsatz, die in der neuen Saison erstmals mit leistungsstarken GT-Sportwagen ausgetragen wird.

DTM 2021: Die Zukunft der Rennserie nimmt weiter Form an

03.11.2020

Philipp Eng (c) Maier
Philipp Eng

Showdown für die DTM und den Salzburger Philipp Eng am kommenden Wochenende auf dem Hochenheimring. Eine Saison die alles andere nach Plan lief, auch sportlich. So steht für den Salzburger nur Rang 12 in dem 17 Fahrer umfassenenden Teilnehmerfeld aktuell zu Buche. Nach dem Ausstieg wichtiger Werkteams soll es mit der DTM aber auch 2021 weitergehen. 

Die DTM veröffentlicht weitere Details zum künftigen Reglement der Rennserie: Demnach sind Anti-Blockier-System (ABS) und Traktionskontrolle 2021 zugelassen. Mit dieser Entscheidung folgt die Dachorganisation ITR den Wünschen der Hersteller und Teams und senkt somit die Einstiegshürde in die Serie. Diese hatten auf Schwierigkeiten bei einer kurzfristigen Umsetzung der Deaktivierung der Fahrhilfen und die dadurch entstehenden Entwicklungskosten hingewiesen.

 

DTM 2020: Star-Designerin MARINA HOERMANSEDER entwirft Outfits

04.08.2020

DTM Grid Girls (c) Tap Hoch Zwei
DTM Grid Girls

HauteCouture-Feeling an der Rennstrecke: Die österreichische Star-Designerin Marina Hoermanseder hat die Outfits für die „REMUS Power Girls“der DTM-Saison 2020 in Kooperation mit dem österreichischen Sportabgasanlagenspezialist REMUS entworfen. Die insgesamt 18 nach dem Sponsor und langjährigen DTM-Partner benannten „REMUS Power Girls“ tragen raffinierte Outfits mit den für Hoermanseder-typischen Elementen wie auffallende Gürtelschnallen und veganen Lederbändern in Form so genannter Strap-Skirts. Als Hommage an die drei Austragungsländer der diesjährigen DTM-Saison wurden jeweils eigene Outfits in den Länderfarben rot-gelb-schwarz für Belgien, orange-weiß-blau für die Niederlande und schwarz-rot-gold für Deutschland kreiert, die an den entsprechenden Rennwochenenden zum Einsatz kommen.

Hoermanseder ist für ihre spektakulären Kreationen bekannt, mit denen sich auch schon Stars wie Lady Gaga, Rihanna, Kylie Jenner oder Taylor Swift auf den roten Teppichen Hollywoods geschmückt haben. Darüber hinaus hat die 34-Jährige, die ihr Atelier in Berlin Kreuzberg betreibt, aber auch schon zahlreiche kommerzielle Kooperationen wie etwa mit Nike oder der österreichischen Fluglinie Austrian Airlines umgesetzt.