FC Red Bull Salzburg: Jesse Marsch in Salzburg vorgestellt

06.06.2019

Jesse Marsch (c) GEPA Mandl
Jesse Marsch (RBS)

Am 24. Juni startet der FC Red Bull Salzburg in die Vorbereitung auf die Fußball-Saison 2019/20. Und an diesem Tag wird die Mannschaft erstmals vom neuen Cheftrainer Jesse Marsch auf den Trainingsplatz geführt.

Der 45-jährige Amerikaner hat bei den Roten Bullen, wie schon Mitte April verlautbart, einen Dreijahresvertrag unterschrieben und sich heute im Rahmen einer Pressekonferenz erstmals den Medien und der Öffentlichkeit präsentiert. Schon diesen Auftritt hat der neue Coach auf Deutsch absolviert, was auch künftig die „Amtssprache“ bei den Salzburgern sein wird.

 

Stefan Lainer möglicherweise vor dem Sprung nach England

28.05.2019

Stefan Lainer (RBS) und Otar Kiteishvili (Sturm) (c) GEPA Mandl
Nächster Roter Bulle weg?

Während ein Teil der Mannschaft bereits in die wohlverdiente Sommerpause verschwunden ist, gibt es für etliche Spieler des FC Red Bull Salzburg noch einige Termine mit ihren Nationalmannschaften. Dazu macht jetzt ein neues Gerücht die Runde: Teamkicker Stefan Lainer dürfte vor einem Wechsel nach England stehen. 

Stefan Lainer, Xaver Schlager, Cican Stankovic, Andreas Ulmer und erstmals auch Albert Vallci sind bei der österreichischen A-Nationalmannschaft mit dabei, die in der EURO-Qualifikation Spiele gegen Slowenien (07. Juni) und Nordmazedonien (10. Juni) absolviert.

FC Red Bull Salzburg: Mit 7:0 gegen St. Pölten zur Meisterfeier

26.05.2019

Meisterjubel (c) Maier
So feiert Salzburg den Titel

Die Roten Bullen lieferten im Abschiedsspiel Marco Rose, Munas Dabbur, Fredrik Gulbrandsen und Christoph Leitgeb ein Feuerwerk an Toren ab. Am Ende gibt es für den FC Red Bull Salzburg einen 7:0-Sieg Triumph vor über 16.000 Zuschauern gegen St. Pölten.

Nach sechs Jahren Red Bull Salzburg und 64 Pflicht- und 44 Ligaspielen ohne Niederlage packt Marco Rose jetzt die Koffer in Richtung Mönchengladbach.

Marco Rose: "Es war ein sehr emotionaler Abschied. Vom Spiel her hätte es nicht besser laufen können. Man hat heute gesehen, welch tolle Mannschaft das ist. Diese unglaubliche Gier, die in ihr steckt. "

 

Saisonfinale gegen SKN St. Pölten ausverkauft

24.05.2019

Red Bull Arena (c) Maier
Der Kracher zum Saisonabschluss

Das Saisonfinale des FC Red Bull Salzburg gegen spusu SKN St. Pölten ist ausverkauft! Beim Spiel am kommenden Sonntag, bei dem neben der Meisterehrung der Bundesliga in der Red Bull Arena auch die Meisterfeier beim Schloss Kleßheim stattfindet, werden zumindest 15.418 Fans mit dem Serienmeister feiern.

Nachdem mit den Niederösterreichern vereinbart wurde, dass die rund 80 Fans des SKN St. Pölten auf den Oberrang des Gästesektors wechseln, steht kurzfristig noch ein zusätzliches Kontingent von 800 Tickets zur Verfügung.

Und da ist es also nur noch eine Frage der Zeit, bis auch diese Karten weg sind – es werden am Sonntag damit wohl 16.200 Fans beim Spiel des Serienmeisters in der Red Bull Arena dabei sein.

Das letzte Match der noch laufenden Saison bestreitet der FC Red Bull Salzburg traditionsgemäß in den Dressen des kommenden Spieljahres. Ulmer, Ramalho, Stankovic & Co. sind also gegen die Niederösterreicher erstmals in den Heimdressen 2019/20 im Einsatz, deren Trikots – ein Novum – gestreift sind. Hier gibts einen kleinen Vorgeschmack: 

http://fcrbs.club/UnserTrikot

Sonntag ist Feiertag beim FC Red Bull Salzburg

24.05.2019

Meisterfeier (c) Maier
Die nächste Ausgabe der Meisterfeier steht bevor

Der FC Red Bull Salzburg bereitet sich meisterlich auf den kommenden Sonntag vor, denn da wird gefeiert: Beim St. Pölten-Match mit Familientag bildet im Anschluss die Meisterehrung in der Red Bull Arena und Meisterfeier vor Schloss Kleßheim der großen Saisonabschluss.

Rund um das 32. und letzte Spiel der Tipico Bundesliga 2018/19 erwarten die Fans der Roten Bullen beim Heimspiel gegen den SKN St. Pölten (17:00 Uhr) jede Menge Feierlichkeiten, Ehrungen, und Verabschiedungen sowie ein buntes Rahmenprogramm.