E-MOBILITY PLAY DAYS 2018 – FORMEL E ZU GAST IN ÖSTERREICH

01.10.2018

E-Mobility Play Days 2018 Formel E (c) Philip Platzer Red Bull Content Pool
E-Mobility Play Days 2018 Formel E

Der E-Mobility-Sonntag auf dem Red Bull Ring machte seinem Namen alle Ehre! Das Murtal gönnte dem Event-Wochenende traumhaftes Wetter und rund 50 Partner-Unternehmen sowie zahlreiche Aussteller versorgten die Besucher mit einer Fülle an Informationen zur Zukunft der Fortbewegung. Innovationen aus dem Bereich E-Mobilität wurden vorgestellt und konnten ausgiebig getestet werden. Am gesamten Wochenende der „E-Mobility Play Days 2018“ pilgerten 39.500 Besucher zum Spielberg und an beiden Tagen wurden 3.700 Fahrten mit E-Autos sowie hunderte Tests mit E-Bikes absolviert. Tiefer in die Materie ließen internationale Koryphäen auf der „The Red Bulletin Innovator Stage“ blicken.

Racing-Fans erlebten Formel E und MotoE Showruns und die „Drone Champions League“ hatte ihren ersten Auftritt auf dem Red Bull Ring. Am Sonntag beehrte auch Thomas Muster die „E-Mobility Play Days 2018“.

RED BULL AIR RACE: Comeback in Österreich

11.09.2018

RBAR AUT Dario Costa (c) Red Bull Content Pool
Red Bull Air Race in Österreich

Wenn die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft nächstes Wochenende (15./16. September) ihre Rückkehr nach Österreich feiert, werden zehntausende Fans aus allen Himmelsrichtungen nach Wiener Neustadt pilgern. Die Bescher erwartet rund um den spektakulären Motorsport-Wettkampf mit 14 der weltbesten Rennpiloten, die zwischen 25 Meter hohen Air Gates um den WM-Titel kämpfen, außerdem ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Highlights am Himmel und am Boden. Das Event-Areal ist am besten über die A2 Südautobahn oder mit dem Zug zu erreichen.

Salzburger TV-Sender lässt künftig MotoGP auch in Deutschland über TV-Geräte „heizen“

13.08.2018

MotoGP AUT 2018 Lorenzo und Marquez (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool
MotoGP LiVE: Lorenzo und Marquez

ORF zahlen, aber ServusTV schauen – das ist inzwischen bei vielen Motorsportfans die Realität: ServusTV und der spanische Rechtevermarkter DORNA Sports verlängern und intensivieren ihre Partnerschaft zur MotoGP: Ab der Saison 2019 wird ServusTV die FIM-Motorrad-Rennserie als exklusiver TV-Partner in Österreich und Deutschland übertragen. Die weltweit besten Motorradfahrer werden für weitere fünf Jahre beim Salzburger Sender über den Asphalt heizen. 

Jetzt dürfen sich auch die Fans in Deutschland über die packende Racing-Action der MotoGP freuen, denn ServusTV hat sich die exklusiven Rechte an der Rennserie ab dem kommenden Jahr für Österreich und Deutschland gesichert und zeigt die Motorsportserie frei empfangbar und in brillantem Full-HD. Das Rechtepaket umfasst die Live-Übertragungsrechte für die Klassen Moto3, Moto2 und MotoGP, sowie den Red Bull MotoGP Rookies Cup und die FIM Enel MotoE World Cup für TV, digital und mobile.

Motorrad Grand Prix von Österreich 2018: “Heimrennen” für Philipp Öttl

09.08.2018

MotoGP AUT 2018 Hauptplatz Graz (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool
MotoGP AUT 2018 Hauptplatz Graz

Ab Freitag werden die Zweirad-Heroes am Spielberg wieder ihre Bikes für den „Motorrad Grand Prix von Österreich“ starten. Mit dabei auch Philipp Öttl aus Ainring, der nur wenige Kilometer hinter der Grenze wohnt und für den der Österreich –GP somit so das eigentliche Heimrennen ist. 

Bereits am Mittwoch gab es in Graz als Kick-Off „Rennaction“ der etwas anderen Art. Im Rahmen der Partnerschaft „Schloßberg grüßt Spielberg“ „bimmelten“ die Piloten Philipp Öttl (GER), Jack Miller (AUS), Danilo Petrucci (ITA), Takaaki Nakagami (JPN), Marcel Schrötter (GER) und mit der Straßenbahn durch die Altstadt und gaben beim Media Talk erste Ausblicke auf das Rennwochenende. Hautnah mit dabei waren hunderte Fans, die sich über Autogramme und Selfies freuen durften. 

 

Rallye Dakar Sieger Matthias Walkner im Vorprogramm zur Formel 1

30.06.2018

Matthias Walkner (c) Maier
Matthias Walkner

An diesem Wochenende kommt zum ersten Mal in der Saison 2018 das VIP-Fahrzeug mit der Startnummer 911 zum Einsatz. In der Steiermark sitzt der 31-jährige Matthias Walkner im Cockpit des Rennautos. Der Österreicher konnte dieses Jahr die Rallye Dakar in der Motorrad-Wertung gewinnen und fährt an diesem Wochenende seinen ersten Lauf in einem Porsche 911 GT3 Cup.

Ins Rennen startet Walkner von Position 30. „Das Qualifying hat riesigen Spaß gemacht. Ich habe es immer öfter geschafft, die Geschwindigkeit von den Geraden mit in die schnellen Kurven zu nehmen. Meine Runden werde ich nochmal in Ruhe analysieren und das Rennen am Sonntag vor allem genießen“, sagte Walkner.