Topspiel zwischen Red Bull Salzburg und Liwest Black Wings Linz

06.12.2019

Kommenden Sonntag - zu Maria Empfängnis - treffen in der Servus Hockey Night zwei Playoff-Stammgäste aufeinander. Die Salzburger erreichten in den letzten 14 Spielzeiten die Post-Season, die Oberösterreicher 13-mal in Folge. Und derzeit deutet alles darauf hin, dass diese beiden Serien im Frühjahr fortgesetzt werden. Das Topspiel am Sonntag zwischen Red Bull Salzburg und den Liwest Black Wings Linz ist ab 17:15 Uhr unter www.servushockeynight.com live und in HD zu sehen.

 

Red Bulls tun sich zuhause weiterhin schwer

04.12.2019

Der EC Red Bull Salzburg unterlag im Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen HC Orli Znojmo mit 1:4. Nach einer 1:0-Führung mit dem ersten Saisontreffer von Brendan Mikkelson glichen die Gäste vor 2.448 Zuschauern in der Salzburger Eisarena noch im ersten Drittel aus und drehten die Partie im zweiten Abschnitt mit zwei Toren zu ihren Gunsten. Mit einem Empty-Net-Tor besiegelten sie schließlich die sechste Salzburger Heimniederlage.

 

SALZBURG SETZT AUSWÄRTS-SIEGESSERIE FORT

01.12.2019

Thomas Raffl (EC RBS) und Erik Kirchschlaeger (99ers) (c) GEPA pictures Buehner
Thomas Raffl (EC RBS) und Erik Kirchschlaeger (99ers)

Drei der vier Sonntagsspiele in der Erste Bank Eishockey Liga wurden nur mit einem Tor Differenz entschieden. Während der EC Red Bull Salzburg den elften Auswärtserfolg in Serie feierte, setzten sich die Liwest Black Wings Linz in Bozen ebenfalls mit 4:3 durch. Meister EC-KAC kletterte durch einen ungefährdeten Heimsieg über Schlusslicht Dornbirn auf Rang zwei. Zudem gewann Hydro Fehérvár AV19 nach zweimaligem Rückstand gegen den VSV.

 

Erste Bank Eishockey Liga:

So, 1.12.2019, 16:00: Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 3:4 (1:2, 2:1, 0:1)

So, 1.12.2019, 16:00: HCB Südtirol Alperia – EHC Liwest Black Wings Linz 3:4 (1:1, 2:1, 0:2)
So, 1.12.2019, 17:30: Hydro Fehérvár AV19 – EC Panaceo VSV 3:2 (0:1, 1:0, 2:1)
So, 1.12.2019, 17:30: EC-KAC – Dornbirn Bulldogs 4:0 (2:0, 1:0, 1:0)

 

Red Bulls verlieren gegen Klagenfurt mit 1:3

30.11.2019

Chad Kolarik (EC RBS) und Daniel Obersteiner (KAC) (c) GEPA Mandl
Chad Kolarik (EC RBS) und Daniel Obersteiner (KAC)

In den Freitagsspielen der Erste Bank Eishockey Liga haben die Verfolger ihren Rückstand auf Tabellenführer EC Red Bull Salzburg reduziert. Meister EC-KAC triumphierte dank dreier Scorer-Punkte von Manuel Ganahl beim Spitzenreiter mit 3:1 – und verhalf damit auch den anderen Teams im Klassement aufzuschließen: Der HCB Südtirol Alperia feierte einen Comeback-Sieg nach Overtime, die spusu Vienna Capitals und der EHC LIWEST Black Wings Linz blieben in ihren Duellen souverän. Der HC Orli Znojmo hat mit einem 5:3-Auswärtserfolg in Villach Graz in der Tabelle überholt und ist neuer Siebenter.

 

Erste Bank Eishockey Liga, Freitagsspiele:

Fr, 29.11.2019, 19:15 Uhr: EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 1:3 (0:0, 0:2, 1:1)

Fr, 29.11.2019, 19:15 Uhr: spusu Vienna Capitals – Moser Medical Graz99ers 4:2 (1:0, 2:1, 1:1)
Fr, 29.11.2019, 19:15 Uhr: EC Panaceo VSV – HC Orli Znojmo 3:5 (1:1, 2:1, 0:3)
Fr, 29.11.2019, 19:15 Uhr: Dornbirn Bulldogs – HCB Südtirol Alperia 3:4 OT (2:1, 1:2, 0:0, 0:1)
Fr, 29.11.2019, 19:15 Uhr: HC TWK Innsbruck  – EHC Liwest Black Wings Linz 1:4 (0:3, 1:1, 0:0)

Red Bulls im ersten Heimspiel gegen den KAC

29.11.2019

Heute, Freitag, steigt in der Salzburger Eisarena das zweite Saison-Duell des EC Red Bull Salzburg gegen den EC-KAC (19:15 Uhr). Mit diesem Spiel wird zugleich die erste Hälfte des Grunddurchgangs der Erste Bank Eishockey Liga 2019/20 abgeschlossen. Die Red Bulls gehen als Tabellenführer in die Partie gegen den Titelverteidiger aus Klagenfurt und wollen nach dem jüngsten knappen Heimsieg gegen Wien zuhause auch gegen die Kärntner punkten.