Bundesliga-Partie in Wiener Neustadt abgesagt

07.12.2013

Wintereinbruch mit rund 20 cm Neuschnee und starkem Wind machen ein Spiel unmöglich.  Das für heute angesetzte Spiel der 19. Runde in der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile zwischen dem SC Wiener Neustadt und dem FC Red Bull Salzburg wurde abgesagt!

Nach einem Wintereinbruch mit rund 20 cm Neuschnee und starkem Wind erklärte Schiedsrichter Christian Dintar vor kurzem nach einer Vorkommissionierung den Platz für unbespielbar.


Rote Bullen holen weitere drei Punkte beim WAC

05.12.2013

Havard Nielsen (RBS) und Michael Sollbauer (WAC) (c) GEPA Leuk
Havard Nielsen (RBS) und Michael Sollbauer (WAC)

Red Bull Salzburg gewann in der 18. Runde der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile beim RZ Pellets WAC in Wolfsberg mit 2:1 (0:0). In der eisigen Lavanttal-Arena hatten die Roten Bullen eine halb Stunde alles im Griff, ehe die Hausherren etwas besser in die Partie kamen. Die Folge war ein sehr abwechslungsreiches Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten - was bis zur Pause fehlte, waren die Tore.

Roger Schmidt: "Das war heute ein Spiel unter irregulären Bedingungen, das hatte nichts mit Fußball zu tun. Umso schöner ist es, dass wir die drei Punkte mitnehmen."

tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile, Runde 18.
RZ Pellets WAC - FC Red Bull Salzburg 1:2 (0:0)
Tore: Liendl (58.); Alan (52.), Svento (87.)
Zuschauer: 3.200

Kampl & CO schießen Elfsborg K.O.

20.09.2013

Anders Svensson (Elfsborg) und Kevin Kampl (RBS) (c) GEPA
Anders Svensson und Kevin Kampl

Als Favorit gestartet, mit der Mission drei Punkte zu schaffen - die Roten Bullen haben die Hausaufgabe im Heimspiel UEFA Europa League, Gruppe C, Spieltag 1 perfekt gemeistert. Kampl & Co. schossen den schwedischen Meister IF Elfsborg mit 4:0 (2:0) K.O. - ein Großteil der Fans zog es aber vor die Partie zuhause vor dem Patschenkino zu verfolgen und so kamen nur knappe 8.000 Zuschauer ins Stadion. Relativ wenig Fans also, dafür war dieses Mal  Dosen-Boss Didi Mateschitz  live dabei und freute sich riesig über den Erfolg seiner Werkself. Herausragend vor allem die Leistungen von Alan,Kampl und Soriano.

Die Roten Bullen machten von Beginn an das Spiel, kreierten auch viele gute Möglichkeiten - doch der Ball wollte vorerst nicht ins Tor. Dann war er drinnen, und zählte nicht. Zu Unrecht, den Torschütze Soriano stand nicht im Abseits. Wenige Minuten später gab's dann doch die längst verdiente Führung durch einen Gewaltschuss von Alan, kurz vor der Pause erhöhte Soriano mit einem Elfmeter auf 2:0. Nach dem Wechsel agierten die Schweden wesentlich offensiver, drückten auf einen Treffer. Mitten in diese Periode machte dann aber Soriano mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend alles klar und setzte wenig später noch einen drauf. Ein hochverdienter Sieg .

UEFA Europa League, Gruppe C, Spieltag 1.
FC Red Bull Salzburg - IF Elfsborg 4:0 (2:0)
Tore: Alan (36.), Soriano (44./Elfer, 69., 79.)

Spannende Partie gegen IF Elfsborg

19.09.2013

Schmidt u. Co auf internationaler Buehne (c) GEPA
Internationale Bühne

Wenn die Red Bull Arena über Nacht offizeill plötzlich Stadion Salzburg heißt, der Verein kurzfrist von FC Red Bull auf FC Salzburg umgetauft wird, dann ist das ein unverkennbares Zeichen dafür, dass die UEFA wieder zu Gast ist. Heute Abend ist es wieder so weit:

Der FC Salzburg ist nach einem Jahr Pause in der Gruppenphase der UEFA Europa League zurück und trifft zum Auftakt auf IF Elfsborg, der nicht gerade die besten Erinnerungen an seine letzte Gruppenphasenteilnahme hat. Beide Klubs stehen sich zum ersten Mal in einem UEFA-Wettbewerb gegenüber und haben außerdem noch nie gegen einen Klub aus dem jeweiligen Land gespielt. Insgesamt ist diese Partie das 18. Spiel zwischen Männermannschaften aus Österreich und Schweden in einem UEFA-Wettbewerb. In den bisherigen 17 Spielen liegt die Bilanz aus österreichischer Sicht bei acht Siegen, drei Remis und sechs Niederlagen.

FC Salzburg - IF Elfsborg
Donnerstag 19.September 2013 - 19.00 Uhr
Red Bull Arena

FC Red Bull Salzburg: Schützenfest in Ried

15.09.2013

Soriano, Hinteregger, Rodnei , Ramalho und Berisha (c) GEPA
Fliegende Bullen

Nach dem Sensationsieg des SV Grödig gestern auswärts bei der Wiener Austria, zeigten jetzt auch die Bullen wieder was sie drauf haben: Red Bull Salzburg landete heute im Schlager der 8. Runde der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile bei der SV Josko Ried einen klaren 5:0 (3:0)-Auswärtssieg. Dabei hagelt es nicht nur Tore, sondern auch Platzverweise.

Für die Bullen ist es unter der Amtszeit von Roger Schmidt der erste Sieg gegen Ried – damit sind Roten Bullen nun bereits seit 27 Spielen ungeschlagen und erhielten erstmals in dieser Saison auswärts keinen Gegentreffer.

Die Roten Bullen starteten mit einem unglaublichen Offensivschwung, arbeiteten viele Chancen heraus, setzten diese dann auch in Tore um, lagen nach einer Viertelstunde bereits mit 2:0 voran, ehe Alan mit seinem zweiten Treffer die Führung noch ausbaute. In der Folge kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel - ohne jedoch zu zwingenden Möglichkeiten zu kommen. So auch kurz nach der Pause, als Ried mit mehr Elan aus der Kabine kam. Doch die Salzburger hielten gut dagegen, ließen nichts zu, ließen sich auch durch die Rote Karte gegen Alan nach einer Stunde nicht aus der Fassung bringen. Im Gegenteil: Kampl sorgte wenig später mit seinem fünften Saisontreffer für die endgültige Entscheidung und legte dann sogar noch einen drauf - Endstand 5:0 für die Bullen, und das in Unterzahl!

SV Josko Ried - Red Bull Salzburg 0:5 (0:3)
Tore: Ramalho (9.), Alan (16., 31.), Kampl (64., 73.)
Rote Karte : Alan (60., Beleidigung)
Zuschauer: 7.300 (ausverkauft)