Red Bulls sind bereit für CHL-Auftakt in Norwegen

02.09.2021

EC Red Bull Salzburg (c) GEPA pictures Steiner
EC Red Bull Salzburg

Am kommenden Wochenende startet der EC Red Bull Salzburg in der Champions Hockey League 2021/22 in die Gruppenphase. Am Freitag sind die Red Bulls zu Gast in Norwegen bei Frisk Asker (18:00 Uhr, ORF Sport+ Livestream). Am Sonntag geht es in Polen bei JKH GKS Jastrzębie (17:30 Uhr, ORF Sport+) weiter.

Mit Spannung fiebern die Red Bulls nach zweijähriger Pause ihrem ersten CHL-Auftritt entgegen. Zum Auftakt steht für die Salzburger eine Rundreise nach Norwegen und Polen auf dem Programm, bei der die Mannschaft von Head Coach Matt McIlvane auf den norwegischen Grunddurchgangssieger der letzten Saison – in Norwegen wurden keine Playoffs gespielt – und den polnischen Meister trifft. 

„Wir sind bereit für die Champions League“, sagt Matt McIlvane. „Mit den Spielen gegen tschechische und slowakische Teams beim Red Bulls Salute haben wir schon ein gutes Gespür für internationales Eishockey bekommen. Beide Mannschaften, gegen die wir jetzt spielen, kommen mit viel Geschwindigkeit. Sie spielen sehr organisiert und sind höchst motiviert, in der Champions Hockey League auf sich aufmerksam zu machen. Das Gleiche gilt aber auch für uns, es wird auf jeden Fall spannend.“ 

 

EC Red Bull Salzburg: Auftakt zum Teamtraining der neuen Saison

27.07.2021

Die Profi-Mannschaft des EC Red Bull Salzburg startet am kommenden Donnerstag, 29. Juli, in der Salzburger Eisarena offiziell ins erste gemeinsame Teamtraining der neuen Saison. Nach vielen Monaten intensiver Vorbereitung freuen sich die Red Bulls, dass es endlich wieder los geht, und das erste Testspiel bzw. das internationale Einladungsturnier Red Bulls Salute lassen dann auch nicht mehr lange auf sich warten. 

Pre-Season-Programm der Red Bulls

Freundschaftsspiel (Salzburger Eisarena)

Sa,07.08.21 | EC Red Bull Salzburg – Motor Ceske Budejovice | 19:15 Uhr

 

Red Bulls Salute in Kitzbühel

Sa, 14.08.21 | EC Red Bull Salzburg – Bílí Tygři Liberec | 17:00 Uhr

So, 15.08.21 | Finale oder Spiel um Platz 3 | 19:00 Uhr oder 15:00 Uhr

 

Eisbullen starten in Linz in die neue Meisterschaftssaison

24.07.2021

Eiszeit beginnt bald (c) GEPA Goetzhaber
Vorfreude auf die "Eiszeit"

Die bet-at-home ICE Hockey League hat jetzt den Spielplan für die Saison 2021/22 veröffentlicht. Mit der Aufstockung auf 14 Clubs hat sich die Anzahl der Spiele im Grunddurchgang auf 52 pro Team erhöht, dafür gibt es keine Zwischenrunde mehr.

Ende April wurde der neue Spielmodus der bet-at-home ICE Hockey League bekanntgegeben. Da die pan-europäische Liga mit drei Clubs – Olimpija Ljubljana, Pustertal und Znojmo – aufgestockt wurde und nun 14 Teilnehmer zählt, wurde die bis zuletzt gespielte Zwischenrunde gestrichen, dafür hat jede Mannschaft nun 52 Spiele im Grunddurchgang.

Die Red Bulls starten am Freitag, 17. September, auswärts gegen die Black Wings Linz in die neue Saison. Am darauffolgenden Sonntag, 19. September, steigt das erste Heimspiel in der Salzburger Eisarena gegen HCB Südtirol Alperia.

Die ersten Begegnungen der Salzburger mit den ‚Neuen‘ gibt es am 1. Oktober in Bruneck (Pustertal), am 10. Oktober in Ljubljana sowie am 26. Oktober in Znojmo. Auf das erste Duell mit dem amtierenden Meister KAC können sich die Fans am 17. Oktober in der Salzburger Eisarena freuen.

Der Grunddurchgang endet für die Red Bulls nach aktueller Planung am 27. Februar mit dem Auswärtsspiel gegen Villach (mehr dazu siehe unten).

 

Motor České Budějovice zu Gast in Salzburg

19.07.2021

Eisbullen (c) maic
Es geht wieder los

Mit einem Testspiel am 7. August in der Salzburger Eisarena gegen Motor České Budějovice (19:15 Uhr) startet der EC Red Bull Salzburg in die Pre-Season 2021/22. Erstmals seit Oktober letzten Jahres sind dabei wieder Zuschauer zugelassen. Tickets für das Spiel sind ab 21. Juli erhältlich, für den Einlass gilt die 3G-Regel.

Diesen Moment haben Fans und Spieler gleichermaßen herbeigesehnt. Am Samstag, 7. August, gastiert der tschechische Erstliga-Club Motor České Budějovice in der Salzburger Eisarena und eröffnet dabei Salzburgs Spielprogramm der neuen Saison. Dabei sind erstmals seit über neun Monaten wieder Zuschauer zugelassen; das letzte Spiel vor den eigenen Fans gab es für die Red Bulls am 23. Oktober 2020 gegen Linz (2:3 OT).

Verteidiger Alexander Pallestrang freut sich, „endlich wieder Eishockey zu spielen, es war schon ein langer Sommer bis jetzt. Das Größte aber ist natürlich, dass wir wieder vor unseren Fans spielen können. Es wird sicher etwas ungewohnt sein und wir müssen auf dem Eis wohl wieder lauter miteinander reden, um uns zu verständigen. Aber endlich sind die Zuschauer wieder da, wir freuen uns schon sehr darauf.“

Motor České Budějovice ist ein tschechischer Traditionsclub, der nach dem Abstieg aus Tschechiens Top-Liga Extraliga in die 1. Liga (zweithöchste Spielklasse) im Jahr 2013 nach sieben Jahren in der letzten Saison wieder in die Extraliga zurückgekehrt ist. Im ersten Jahr nach dem Wiederaufstieg verpasste der tschechoslowakische Meister von 1951 allerdings die Playoffs und musste sich mit dem letzten Platz im Grunddurchgang abfinden.

 

Eisbullen gastieren beim Red Bulls Salute in Kitzbühel

09.07.2021

Salute 2021 (c) GEPA
Salute 2021

Die neue Eishockeysaison 2021/22 wird mit dem Red Bulls Salute von 14.-15. August in Kitzbühel eingeläutet. Das internationale Einladungsturnier mit den Gastgebern EC Red Bull Salzburg und Red Bull München wird mit den Top-Teams HC Košice aus der Slowakei und Bílí Tygři Liberec aus Tschechien komplettiert und verspricht zum dritten Mal in Folge im Sportpark Kitzbühel zwei spannende Turniertage.

Wenn am 14. August in Kitzbühel das Eröffnungsspiel zwischen dem EC Red Bull Salzburg und Bílí Tygři Liberec beginnt, dürfte sich das für Teams und Fans wie ein Neubeginn anfühlen. Nach der letzten Saison, die Pandemie-bedingt fast komplett ohne Zuschauer auskommen musste, freuen sich die teilnehmenden Mannschaften beim Red Bulls Salute endlich wieder auf Unterstützung von den Zuschauerrängen und werden entsprechend extra motiviert in die Begegnungen starten.

Genauso groß ist die Freude in Kitzbühel, wo sich die Eishockey-Elite bereits zum dritten Mal ein Stelldichein gibt. Kitzbühel vereint Sporttradition und Lifestyle wie keine andere Alpendestination und wird die Eishockeyfans mit Unterstützung von Kitzbühel Tourismus, Bergbahn AG Kitzbühel und EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel wie gewohnt begeistern.