Red Bulls wollen im CHL-Duell mit Bozen Gruppensieg fixieren

05.10.2021

Salzburg gegen Bozen (c) GEPA pictures Bachun.jpg
Salzburg gegen Bozen

Spannung in Salzburg vor dem  Champions Hockey League das Heimspiel des EC Red Bull Salzburg gegen HCB Südtirol Alperia (Salzburger Eisarena, 5.10.2021 - 20:20 Uhr, ORF Sport+). Die Red Bulls können mit einem Sieg gegen Bozen den Gruppensieg fixieren und wollen sich zugleich für die Heim-Niederlage in der ICE Hockey League revanchieren. CHL-Tickets für die Heimspiele der Red Bulls gibt es online im Ticketshop sowie an der Tageskasse.

Es war ein enges Spiel zweier gleichstarker Teams, das die Red Bulls zum Heimauftakt in die ICE Hockey League vor zwei Wochen mit 0:3 verloren. Die Südtiroler hatten früh mit einem Tor vorgelegt und den Vorsprung hart verteidigt, während die Red Bulls bei einem Schussverhältnis von 33:17 und vielen Möglichkeiten kein Glück vor dem Tor hatten. Der finale 3:0-Sieg inklusive Empty-Net-Treffer täuschte damals über den knappen Spielverlauf hinweg. 

Diesmal wollen es die Red Bulls besser machen und den Schwung aus dem aktuellen ICE-Grunddurchgang mitnehmen. Am vergangenen Samstag schlugen die Salzburger zuhause Tabellenführer Hydro Fehérvár AV19 mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 3:0 und feierten damit den dritten Sieg in Folge.

Red Bulls feiern ersten Heimsieg in der ICE Hockey League

27.09.2021

Nicolas Wieser und Peter Schneider (EC RBS) (c) GEPA pictures Mandl
Nicolas Wieser und Peter Schneider (EC RBS)

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der bet-at-home ICE Hockey League gegen die iClinic Bratislava Capitals mit 5:2 und holte damit die ersten Punkte der noch jungen Saison vor heimischem Publikum. Die Red Bulls waren in der Salzburger Eisarena vor 1.519 Zuschauern die bessere Mannschaft und überzeugten mit viel Spielfreude, die diesmal auch von einem Sieg gekrönt wurde. 

 

bet-at-home ICE Hockey League

EC Red Bull Salzburg – iClinicBratislava Capitals 5:2 (2:0, 2:1, 1:1)

 

Champions Hockey League

Di, 05.10.21 | EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol Alperia | 20:20 | ORF Sport+

 

Red Bulls mit Heimspiel-Doppel in der ICE Hockey League

23.09.2021

Der EC Red Bull Salzburg bestreitet am Wochenende in der bet-at-home ICE Hockey League zwei Heimspiele. Am Freitag gastieren die Dornbirn Bulldogs (19:15 Uhr) und am Sonntag die ICLINIC Bratislava Capitals (16:30 Uhr) in der Salzburger Eisarena. Die Red Bulls freuen sich neuerlich auf ihre Fans und wollen dabei den ersten Heimsieg fixieren.

Das erste Heimspiel der neuen ICE Hockey League-Saison am vergangenen Sonntag war gleich ein richtiger Kracher. Die Red Bulls unterlagen zwar am Ende gegen den HCB Südtirol Alperia mit 0:3, zeigten dabei aber eine starke Leistung und hätten mit etwas mehr Glück im Abschluss die Partie auch anders gestalten können. Morgen gegen Dornbirn wollen die Salzburger mit derselben Performance, aber verbesserter Chancenauswertung den ersten Heimsieg fixieren.

Die Dornbirn Bulldogs haben ihre Mannschaft im Sommer richtig umgekrempelt und dem Team mit 16 neuen Spielern ein neues Gesicht gegeben. Im Tor haben sich die Vorarlberger mit dem Ex-Salzburger Lukas Herzog sowie David Madlener, der zuvor fünf Jahre beim KAC werkte, verstärkt. In der Offensive kann sich der finnische Head Coach Kai Suikkanen u.a. weiterhin auf sein starkes Sturmtrio mit Kevin Macierzynski, Simeon Schwinger und Stefan Häußle verlassen. Und mit dem 22-jährigen Marcel Zitz stürmt ab dieser Saison auch ein ehemaliger Spieler der Red Bull Eishockey Akademie für die Bulldogs. 

Champions Hockey League: Eisbullen im Achtelfinale

12.09.2021

EC Red Bull Salzburg vs JKH GKS Jastrzebie (c) GEPA Mandl
EC Red Bull Salzburg vs JKH GKS Jastrzebie

Der EC Red Bull Salzburg gewann auch das vierte Gruppenspiel der Champions Hockey League gegen JKH GKS Jastrzębie mit 6:1 und hat damit vorzeitig das Playoff-Ticket für die Königsklasse gelöst. Die Red Bulls mussten gegen Polens Meister trotz drückender Überlegenheit aber lange warten, ehe der Sieg im Schlussdrittel auch in dieser Höhe verdient fixiert werden konnte.

Die erste Hälfte des Heimspiels gegen die Polen gehörte fast nur den spielfreudigen Red Bulls, die bis zur 30. Minute auf die verdiente 1:0-Führung nach Powerplay-Tor von Mario Huber warten mussten.

Die Gäste glichen aber wenig später nach einem Sololauf aus und kamen damit besser ins Spiel.

Auch im Schlussdrittel war die Partie anfangs kurz offen, doch der 19-jährige Jakub Borzecki traf in der 47. Minute zur neuerlichen Salzburger Führung und feierte sein erstes Tor bei den Profis. Damit war der Bann gebrochen.

 

Eishockey Champions League: Eisbullen feiern Hatttrick

10.09.2021

EC Red Bull Salzburg vs Frisk Asker (c) GEPA pictures Mathias
Heimsieg gegen Frisk Asker

Mit dem Champions League Heimspiel des EC Red Bull Salzburg ist die Eliteliga des Eishockeys nun auch in Salzburg angekommen. Nur bei den Fans ist die Liga noch immer nicht komplett angekommen – anders als im Fußball bietet sich da keine ausverkaufte Arena.

Sportlich läuft es für perfekt: Die „Bullen“ eroben am Freitagabend in der Salzburger Eisarena gegen den norwegischen Club Frisk Asker einen verdienten 1:0-Erfolg.

Damit beenden sie auch die dritte Partie der Gruppe H erfolgreich. Die Verschnaufpause ist ein kurze – bereits  am Sonntag (20.20 Uhr/live in ORF Sport + und im Livestream) gehts im Volksgarten gegen JKH GKS Jastrzębi aus Polen weiter. Es sollte eins machbare Aufgabe sein – denn im Hinspiel gab es auswärts einen 3:2-Sieg.