DTM 2011 - Comeback in Österreich

23.04.2011

Mattias Ekstroem (SWE Audi), Gary Paffett (GBR Mercedes) und Maro Engel (GER Mercedes) (c) GEPA
DTM Boliden - actionreiche Show

Man nennt sie auch die "Formel 1 der überdachten Fahrzeuge" – zur Recht, denn neben der Formel 1 gibt es weltweit wohl keine attraktivere Rennserie als die Deutsche Tourenwagenmeisterschaft bzw. Deutsches Tourenwagenmasters. Eine Deutsche Meisterschaft im eigentlichen Sinn ist die Rennserie schon lange nicht mehr, in Wahrheit ist sie die wirkliche Tourenwagen-Europameisterschaft. Zweimal – bzw. wenn man das „Masters“ 2003 am A1-Ring mitzählt, dreimal - war sie schon in Österreich live zu bewundern. Am 5. Juni gibt es das große Comeback der DTM, am neuen Ring des Salzburger Dosenimperiums.

Bei der Österreich-Premiere 1987 ging noch alles gut. Mit dabei damals auch Österreichs einstiges Ski-As Franz Klammer. Gesamtsieger wurde übrigens der Belgier Eric van de Poele im BMW M3 von Zakspeed, ohne nur einen einzigen Sieg eingefahren zu haben.

Doch im Jahr darauf, beim zweiten Antreten der DTM im Nesselgraben gab´s einen ordentlichen Blechsallt. Die DTM-Saison 1988 war die fünfte Saison der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft. Im Gegensatz zur Saison 1987 fanden zwei Läufe pro Rennwochenende statt. Beide Rennen wurde nach Massenunfällen annulliert. Gesamtsieger wurde der Deutsche Klaus Ludwig im Ford Sierra Cosworth vom Team Grab.