Zauchensee: Vonn fährt wieder allen davon

08.01.2011

Lindsay VONN (c) Manfred Laux
Lindsay VONN

Es war ein grandioses Ski-Festival, der aufregende Abfahrtslauf in Zauchensee. Aufregung war schon vor dem Start angesagt: Ein Stromausfall setzte den TV-Übertragungswagen kurzfristig außer Gefecht und so musste der Start um eine dreiviertel Stunde verschoben werden. Für Aufregung sorgte dann auch US-Super-Star Lindsey Vonn kam am Unterbergweg weit aus der Spur und konnte nur um Haaresbreite einen Frontalzusammenstoß mit einem Werbetransparent verhindern. Doch trotz dieses kapitalen Schnitzers legte sie eine souveräne Bestzeit hin. Sie siegte also ganz spektakulär vor Anja Pärson und Lokalmatadorin Anna Fenninger. Für Vonn - Wahl-Innsbruckerin - war es der 37 Weltcupsieg, der 20. in der Abahrt und für Fenninger der erste Stockerlplatz in der Abfahrt. Morgen geht es mit dem Super-G weiter und schon am Dienstag steigt der Nachtslalom von Flachau.

Vonn dominiert Abschluss-Training in Zauchensee

07.01.2011

Anna FENNINGER (c) Manfred Laux
Anna FENNINGER

Mit perfekt Bedingungen präsentiert sich Zauchensee für das bevorstehende Weltcup-Wochendende. Es sind die „alten“ Bekannten die ihre Favoritenrolle auch in Zauchensee unterstreichen: Lindsey Vonn vor Anja Pärson und Nicole Schmidhofer – so lauten die Top 3 des Abschlusstrainings für die vierte Abfahrt des Winters. Überraschend stark auch Anna Fenninger auf Platz Vier. Doch von Trainingsleistungen allein kann man sich nichts kaufen, was zählt sind die beiden Renntage am Samstag und Sonntag in Zauchensee. Kommenden Dienstag steigt dann der Nachtslalom in der Nachbargemeinde Flachau.

Das Programm:
Samstag 08.01.2011: 11.45 Start Abfahrt
Sonntag 09.01.2011:  11.45 Start Super-G

Hahnenkamm mit Salzburg know-how

14.12.2010

Alkotester in Kitz (c) Felix Obermoser
Alkotester in Kitz

Kitzbühels Bürgermeister Klaus Winkler setzt am Hahnenkammrennen auf ein Team aus Salzburg: Die Agentur-gemeinschaft FUTUREEVENTS wird bei der 71. Auflage des Hahnenkammwochenendes alle Agenden der Stadt abwickeln. Zudem suchen die Veranstalter die „Alkomat-Prinzessin 2011“.

Die Salzburger Agentur von Wolfgang Weiss (Organisator der Rad WM 2006 und Host City-Manager der Euro 2008 in Salzburg) sowie PR-Berater Martin Roseneder werden bei der 71. Auflage des Hahnenkammrennens in Kitzbühel alle Agenden der Stadt abwickeln. „Wir haben uns mit den beiden Herren auf eine mehrjährige Kooperation geeinigt“, sagt Bürgermeister Klaus Winkler.


Vierschanzentournee gesichert

02.12.2010

Der Schneefall und die arktischen Temperaturen sorgen für gute Laune beim Organisationskomitee des Auftaktspringens der Vierschanzentournee. „Wir können bis zum Wochenende soviel Maschinenschnee produzieren, dass unser Auftaktspringen bereits jetzt gesichert ist“, sagt Generalsekretär Stefan Huber. Auch in allen anderen Veranstaltungsorten wird bereits kräftig Schnee produziert. Am 6. Jänner steigt das traditionelle Finale in Bischofshofen.
 

Vierschanzentournee 2010/2011 zeigt Selbstbewußtsein

24.10.2010

Das neue Logo
Das neue Logo

Die Vierschanzentournee der Skispringer präsentiert sich im 59. Jahr ihres Bestehens erstmals mit einem eigenständigen Markenauftritt. Der neue Vermarktungspartner der Tournee, die internationale Sportmarkting-Agentur Infront Sports & Media, entwickelte nicht nur ein eigenes Logo für die Marke „Vierschanzentournee“, sondern auch ein komplett neues, durchgängiges Set-Design für die vier Veranstaltungsorte in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen. In der Vergangenheit war der Auftritt der Tournee optisch stets vom so genannten Titelsponsor geprägt gewesen.