RSS:

Corona im SalzburgerLand: Die Infektionszahlen steigen wieder

14.09.2022

Kurz nach dem Ende der Sommerferien nehmen die statistisch erfassten Corona-Fälle bereits wieder zu. Die aktuelle Lage: 2.077 aktiv infizierte Personen, 45 Covid-Patienten in den Spitälern und eine 7-Tage-Inzidenz von 278,3. Die Dunkelziffer dürfte aufgrund des geringen Testgeschehens aber laut Landesstatistik deutlich höher sein.

Die aktuellen Corona-Zahlen zeigen, dass mit dem Schulbeginn auch wieder mehr freiwillige Corona-Tests im Bundesland Salzburg durchgeführt werden.

„Die Inzidenz bei den schulpflichtigen Kindern steigt wieder an, nachdem sie mangels Testaktivität im Sommer sehr niedrig war. Aber auch in den anderen Altersgruppen ist ein leichter Aufwärtstrend erkennbar. Der Effekt durch das Ende der Sommerferien könnte sich in den kommenden Tagen noch verstärken“, so Gernot Filipp von der Landesstatistik.

Freiwillige Tests an Schulen

Die Kinder und Jugendlichen sind diesmal ohne verpflichtende Sicherheitsmaßnahmen in das neue Schuljahr gestartet. Bei den freiwilligen Covid-Tests meldet die Bildungsdirektion für gestern 31 positiv getestete Personen, davon drei im Flachgau, 19 in der Stadt Salzburg, einen im Tennengau, sechs im Pongau, und zwei im Pinzgau.

Generation Wi-Fi 6: Turbo für die Vernetzung im digitalen Zuhause

13.09.2022

Schneller im Netz (c) AVM
Schneller im Netz

Immer mehr WLAN-Geräte halten auch im privaten Haushalt Einzug. Zeitgemäß und praktisch - technisch aber nicht unproblematisch, denn: Vereinfacht gesagt ist es dann wie auf der Straße. Mehr Verkehr erschwert das schnelle Fortkommen. Geräte stehen sich - technisch betrachtet - wie Autos wechselseitig im Weg. Wi-Fi 6 verspricht dabei Abhilfe. Der neue WLAN-Standard ist schneller und vor allem effizienter, da noch mehr Geräte gleichzeitig drahtlos versorgt werden können.

Am Festnetz (DSL-Anschluss) dürfen Kunden in Österreich zumeist schon frei entscheiden, welches Endgerät sie nutzen wollen. Ein großer Vorteil gegenüber dem Internet via Kabelanschluss. Denn in Salzburg sehen sich zumindest bei einem großen Anbieter die Kunden noch immer mit dem umstrittenen Routerzwang konfrontiert. Routerzwang bedeutet, dass Kunden nicht nach freier Wahl das beste Modem verwenden können. Der Netzbetreiber stellt das Modem hin und bestimmt, welches Modem die Kunden verwenden müssen. Aus dem Technik-Latein übersetzt heißt das in etwa so viel, als ob der Wasserversorger vorschreiben würde, welche Wasserarmatur die Kunden zu verwenden haben. Egal ob die Armatur gefällt oder ob sie überhaupt das Maximum aus der Leitung holt.

Wer bei seinem DSL-Internet jetzt direkt am Anschluss das leistungsfähigste Produkt anschließen möchte, der kann sich freuen: Das neue Wi-Fi 6 Flaggschiff von AVM ist jetzt auch im Fachhandel in Salzburg erhältlich.

FRITZ!Box 7590 AX – das ist die neue Zentrale im digitalen Zuhause mit Wi-Fi 6. Sie verpackt alles in einem Produkt: Internet, WLAN, Vernetzung, Telefonie, Smart Home.

Champions League: Die Bullen zu Gast in Chelsea

12.09.2022

Am zweiten Spieltag der Gruppenphase wartet ein Fußball-Leckerbissen auf die heimischen Fans: Österreichs Serienmeister FC Salzburg fordert den zweifachen Königsklassen-Sieger Chelsea!

Schafft das Team von Matthias Jaissle nach dem gelungenen Auftakt gegen AC Milan in London eine Sensation? ServusTV zeigt den Kracher am Mittwoch ab 20:15 Uhr live. Als Experten analysieren Jan Åge Fjörtoft und Steffen Freund das Spiel.

Jan Åge Fjörtoft: „Gute Spiele von Salzburg sind keine Überraschung mehr“

Nach der 0:1-Pleite bei Dinamo Zagreb zum Start der Gruppenphase in der UEFA Champions League blieb bei Chelsea kein Stein auf dem anderen. Coach Thomas Tuchel, 2021 noch für den Triumph in der Königsklasse gefeiert, wurde gefeuert. Statt ihm sitzt jetzt Graham Potter, der kurzerhand von Brighton & Hove geholt wurde, auf der Trainerbank. Ob der 47-Jährige das Steuer beim Londoner Traditionsklub herumreißen kann? ServusTV-Experte Jan Åge Fjörtoft: „Historisch gesehen hat Chelsea immer einen Schritt nach vorn gemacht nach einem Trainerwechsel. Potter war bei Brighton nicht nur erfolgreich, er hat auch unterhaltsamen Fußball spielen lassen.“

Spa-Francorchamps: Philipp Eng auf Rang 7

11.09.2022

Nick Cassidy vor van der Linde (c) DTM
Die DTM am Weg nach Spielberg

Rang 7 im Sonntagsrennen der DTM in Spa für den Salzburer Philipp Eng im Schubert- BMW. Der Sieg geht an den Neuseeländer Nick Cassidy. Es ist sein erste Sieg in der DTM. Der 28 Jahre alte Ferrari-Pilot aus dem Team Red Bull AlphaTauri AF Corse setzte sich beim Sonntagsrennen auf dem Grand-Prix-Kurs von Spa-Francorchamps in extrem spannenden Zweikämpfen ganz vorne an der Spitze stets durch. Gestartet von Platz drei, ist Cassidy der glückliche Rennsieger vor Sheldon van der Linde im Schubert BMW und Thomas Preining im KÜS Team Bernhard Porsche. Weiters gehts in zwei Wochen am Red Bull Ring.

Der Südafrikaner Sheldon van der Linde startete gut, überholte direkt Polesitter René Rast (ABT Sportsline Audi) und führte das Feld an, ehe er Ende der neunten Runde zum Pflichtboxenstopp kam, bei dem es ein Problem vorne links gab und der ihn mit über elf Sekunden die Führungsposition kostete. Nick Cassidy musste fortan die Spitze bis zur letzten Runde mehrfach hart verteidigen.

DTM 2022 in Spa: Nullnummer für Eng am Samstag

10.09.2022

DTM in Spa (c) Leo Schulz DTM
DTM in Spa

Pech für den Salzburger Philipp Eng der DTM in Spa: Beim ersten Rennen des Wochenendes musste er seinen BMW mit technischem K.O. vorzeigig an der Box abstellen. Das gleiche Schicksal widerfuhr auch dem Kufsteiner Lukas Auer. Stark hingegen der Linzer Thomas Preining, der als Dritte für Rot-Weiß-Rote Farben am Podium sorgte.

Mit einem Start-Ziel-Sieg sicherte sich Dennis Olsen im SSR Performance Porsche den ersten Triumph in seiner noch jungen DTM-Karriere. Der Norweger konnte im Qualifying am Morgen mit einer Zeit von 2:30,488 Minuten den besten Startplatz einfahren. Für Olsen ist es nach zwei zweiten Plätzen am Norisring sowie am Nürburgring der langersehnte erste DTM-Sieg. Platz zwei und drei auf dem Podium ergatterten der amtierende DTM-Champion Maximilian Götz (GER, Mercedes-AMG Team WINWARD) und Markenkollege Thomas Preining (KÜS Team Bernhard).

Götz startete auf Platz vier und konnte über eine Renndistanz von 50 Minuten plus eine Runde zwei Plätze gut machen. Es ist sein erstes Podium in dieser Saison. Der Österreicher Thomas Preining hatte mit einem guten Qualifying-Ergebnis als Zweitschnellster gute Chancen auf den Sieg, jedoch fiel er nach einer Berührung in der Startrunde kurzfristig auf Platz neun zurück, um doch noch Rang drei zurückzuerobern. Das zweite DTM-Rennen in Spa-Francorchamps wird am Sonntag um 13:30 Uhr MESZ gestartet.

Das Gasteiner-Tal im Lauffieber

09.09.2022

adidas INFINITE TRAILS (c) Marktl Photography
adidas INFINITE TRAILS

Das INFINITE TRAILS von 9. bis 11. September versetzt das Gasteiner-Tal ins Lauffieber. Unter dem Motto „Celebrate The Sport“ treten am Samstag rund 900 Trailrunner aus 52 Nationen zum Teambewerb und in den Einzeldisziplinen an. Der Start- und Zielbereich der Alpenarena wird ab 5:30 Uhr zur multimedialen Fan-Meile. Ein Live-Konzert um 7:00 Uhr von Singer Songwriterin PAENDA heizt der Menge ordentlich ein. Mit ihrem diesjährigen Startsong „RUN“ unterstützt sie auch Freund Lukas Wendja Plöchl, der zum 65K Einzelrennen antritt.

In der Alpenarena gibt es ab 5:30 Uhr für alle Besucher ein kostenloses Frühstück(Kaffee und Croissants). Die ersten Läufer starten um 6:00 Uhr. Ab 7:30 Uhrhaben Zuseher die Möglichkeit, mit den Gasteiner Bergbahnen auf den Graukogel bzw. den Stubnerkogel zu fahren und vor spektakulärer Bergkulisse anzufeuern. Die Führenden werden gegen 9:00 Uhr erwartet.

Vollgepacktes Laufwochenende

Bereits am Freitag, den 9.9. beginnt das Veranstaltungswochenende mit dem 33. Bad Hofgasteiner Marktlauf. Einzeldisziplinen für Damen und Herren (4,2 & 5,6 km), ein Staffelbewerb sowie Strecken für Kinder bilden den Auftakt zu den adidas INFINITE TRAILS.

DTM 2022: Heimrennen für Philipp Eng am Red Bull Ring

09.09.2022

DTM Spielberg (c) Pripfl Red Bull Content Pool
DTM LiVE am Spielberg erleben

Das große Heimrennen wirft seine Schatten voraus – wenngleich die DTM-Asse an diesem Wochenende zuvor noch am belgischen Grand-Prix-Kurses Spa-Francorchamps um Punkte kämpfen.

Mit der DTM 2022 steuert der Red Bull Ring auf rot-weiß-rote Motorsport-Festspiele zu. Erstmals können die Fans am Spielberg vier waschechte Österreicher – so viele wie noch nie in der zweiten DTM-Ära seit dem Jahr 2000 – zu Heimsiegen anfeuern.

Österreichs F1-Legende Gerhard Berger dirigiert seit einigen Jahren die prominenteste deutsche GT3-Rennserie und zudem schickt der Lokalmatador Grasser Racing aus Knittelfeld in seiner Debüt-Saison gleich vier Lamborghini Huracán GT3 Evo in die Heimrennen im steirischen Murtal. Dem Publikum wird neben drei Partnerserien auch rundherum eine Menge Unterhaltung geboten: das neue DTM Fan Village mit einer Fülle an Attraktionen sowie Pitwalks, Zutritt zum Fahrerlager, die Pit View und eine Autogrammstunde mit den Stars. Tickets für das große Finale des Motorsport-Sommers 2022 am Red Bull Ring sichern sich PS-Freunde unter www.redbullring.com .

Krönender Abschluss einer epischen Motorsport-Saison

Der Red Bull Ring kann bereits auf eine großartige bisherige Saison 2022 blicken. Für den krönenden Abschluss dieses Motorsport-Sommers hat der Spielberg vom 23. bis 25. September die DTM zu Gast. Heimische Racing-Fans müssen ziemlich weit in den Archiven zurückblättern, um vier oder mehr Österreicher im Starterfeld einer Saison zu finden. Damals hieß die Serie noch Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft. Seit dem Revival als Deutsches Tourenwagen Masters im Jahr 2000 waren noch nie so viele rot-weiß-rote Piloten im Aufgebot, wie in der aktuellen Saison. Jahrelang musste die bekannteste deutsche Rennserie sogar ohne Österreicher auskommen. Lucas Auer (Mercedes-AMG) beendete die letzte dieser Durststrecken 2015. Der Tiroler kämpft in wenigen Wochen Rad an Rad mit dem Salzburger Philipp Eng (BMW), dem Oberösterreicher Thomas Preining (Porsche), dem Tiroler Clemens Schmid (Lamborghini) und dem Wahl-Wiener Mirko Bortolotti (ITA, Lamborghini) um Heimsiege am Spielberg. Die Rennen starten am Samstag, 24. September, und am Sonntag, 25. September, jeweils um 13:30 Uhr.

 

Die Roten Bullen bei den Wikingern

08.09.2022

BUNDESLIGA (c) maic
Weiter geht´s in der Bundesliga

In der 8. Runde der ADMIRAL Bundesliga muss der FC Red Bull Salzburg ins Innviertel, wo es am Samstag, den 10. September 2022 gegen die SV Guntamatic Ried geht. Das Spiel in der Josko Arena beginnt um 17:00 Uhr.

Der FC Red Bull Salzburg ist seit neun Spielen gegen die Rieder ungeschlagen (sieben Siege, zwei Remis) und erzielte in diesen neun Spielen 27 Tore – im Schnitt drei Tore pro Spiel.

Die Roten Bullen gewannen sechs der ersten sieben Bundesliga-Spiele dieser Saison – zum sechsten Mal mindestens so viele.

Köhn, Ulmer & Co. kassierten drei Gegentore in den ersten sieben Meisterschaftsmatches – so wenige wie zuletzt 2011/12 (ebenfalls drei). Matthias Jaissle blieb in 21 seiner ersten 39 Bundesliga-Begegnungen ohne Gegentor – das gelang in der Historie nur Vladimir Markovic mit Rapid.

DTM 2022: Neuzugang bei der DTM-Organisation

08.09.2022

LARS STEGELMANN (c) DTM
LARS STEGELMANN (c) DTM

Lars Stegelmann übernimmt ab 1. Oktober 2022 den Bereich Commercial in leitender Funktion und soll im Rahmen dessen die Attraktivität für aktuelle und zukünftige Partner noch weiter steigern. Zudem wird er sich um die globale Vermarktung der Serienrechte der ITR kümmern. Stegelmann verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Sport- und Medienvermarktung. Er war in dieser Zeit für viele hochkarätige internationale Großveranstaltungen tätig – so auch für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika und für die UEFA EM 2012 in Polen und der Ukraine – zudem entwickelte er das Vermarktungskonzept der Formel E mit.

Vor seinem Einstieg in das Sportbusiness war er als Unternehmensberater bei Roland Berger und PwC tätig. Der 49-jährige wechselt von Motorsport Network, dem global führenden digitalen Medien- und Technologieunternehmen im Motorsport, zur ITR. Bei Motorsport Network hat Stegelmann als Chief Commercial Officer die globale Vermarktung geleitet. Davor verantwortete er die Entwicklung der internationalen Vermarktung von Nielsen Sports & Entertainment.

 

Comeback von Marco Rose bei den Roten Bullen

08.09.2022

Marco Rose (c) Thomas Eisenhuth RBL
Marco Rose

Erfolgs-Coach Marco Rose ist neuer Cheftrainer von RB Leipzig. Der 45-Jährige tritt damit die Nachfolge von Domenico Tedesco an, der am gestrigen Mittwoch freigestellt wurde Der Ex-Salzburg-Trainer und erhält in Leipzig einen Zweijahresvertrag bis Juni 2024. Mit dabei ein weiterer Ex-Salzburger: Alex Zickler.

Marco Rose wurde heute bei einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt und leitet nachmittags bereits seine erste Trainingseinheit leiten.

Die Co-Trainer-Positionen werden die ehemaligen Profi-Fußballer Alexander Zickler, Frank Geideck und Marco Kurth übernehmen und damit das Trainerteam um Torwart-Trainer Frederik Gößling und die Athletiktrainer Ruwen Faller, Kai Kraft und Daniel Behlau komplettieren. 

Marco Rose wurde 1976 in Leipzig geboren und wuchs in der Messestadt auf. In der Jugend spielte er für Rotation Leipzig und den 1. FC Lokomotive Leipzig, der nach der Wende 1991 zum VfB Leipzig wurde. Beim VfB schaffte er den Sprung in den Profi-Kader und gab 1997 sein Profi-Debüt in der 2. Bundesliga.

Der Abwehrspieler schloss sich 2000 für zwei Jahre Hannover 96 in der Bundesliga an. Marco Rose wechselte jedoch im Sommer 2002 zurück in die 2. Bundesliga zum 1. FSV Mainz 05 (zunächst zwei Jahre per Leihe), wo er bis 2010 spielte und 2004 mit dem Aufstieg in die Bundesliga seinen größten Erfolg feierte. Insgesamt absolvierte er 65 Erstligapartien für Mainz (drei Tore).

Champions League: Rote Bullen bringt Milan in Bedrängnis

06.09.2022

ChampionsLeague Salzburg vs Milan (c) maic
Champions League Salzburg vs Milan

Starker Auftritt der Roten Bullen beim Start in die heurige Champions League Saison: Vor ausverkauftem Haus in Salzburg-Klessheim bringen die Salzburger der Traditionsclub aus Mailand arg in Bedrängnis und ringen den Italienern ein Remis ab. 

Pech für die Bullen bereits vor dem Anpfiff: Innenverteidiger Max Wöber verletzt sich beim Aufwärmen und nach 40 Minuten muss mit Oumar Sole ein weiterer Innenverteidiger verletzt vom Platz.

Salzburg zeigt sich von Beginn an ebenbürtig mit der Startruppe aus Italien. Dann die kleine Sensation: Salzburg geht mit einem Treffer von Okafor nach einer knappen halben Stunden in Führung. Die Euphorie ist daraufhin noch größer in der Bullen Arena. Knapp vor der Pause gelingt allerdings Saelemaekers der Ausgleichstreffer, der nach einer torlosen zweiten Hälfte den Endstand besiegelt. Allerdings und das verleiht Hoffnung auf die nächsten Partien: Salzburg ist mehrfach am Führungstreffer dran, wenngleich der Ball nicht rein geht. Salzburg ist mit dem Remis Gruppendritter – den im zweiten Spiel der Gruppe E besiegt Dynamo Zagreb das Team von Chelsea mit 1:0. Damit ist bei den Engländern Feuer am Dach, was die Aufgabe für Salzburg nicht gerade leicht macht: Salzburg gastiert nämlich bereits am kommenden Mittwoch auswärts bei Chelsea.

UEFA Champions League: Heimauftakt gegen den AC Milan

05.09.2022

UEFA CHAMPIONS LEAGUE in der Bullen Arena  (c) maic
UEFA CHAMPIONS LEAGUE in der Bullen Arena

Für den FC Red Bull Salzburg beginnt die Gruppenphase der UEFA Champions League 2022/23 mit einem Heimspiel gegen den italienischen Titelträger. Die Roten Bullen treffen am Dienstag, den 06. September 2022 ab 21:00 Uhr auf den AC Milan. Dieses Match (live auf Sky Austria) in der Red Bull Arena wird von Schiedsrichter Srdjan Jovanovic (SRB) geleitet.

Der österreichische gegen den italienischen Meister

Auf die Roten Bullen, die in dieser Gruppe E neben Milan auch noch den FC Chelsea und Dinamo Zagreb als Gegner haben, wartet damit zum Auftakt gleich ein enormer Brocken. Trainer Matthias Jaissle meint zu diesem Top-Duell: „Das Spiel gegen den AC Mailand ist natürlich ein absoluter Feiertag für uns. Milan ist eine Mannschaft mit riesigem Namen und riesiger Qualität. Wir wollen mutig und frech auftreten und unsere Spielweise auf den Platz bringen. Aber wir sind in dieser Partie schon der klare Außenseiter.“

 

Westderby: Klare Sache für die Roten Bullen

03.09.2022

Noah Okafor (c) maic
Noah Okafor

Das Westderby zwischen den Roten Bullen und den Tirolern war einmal mehr eine klare Sache für den Serienmeister aus Salzburg. Die Bullen liefern damit den 30. Liga-Heimsieg für in Serie ab, während die WSG die zweite Niederlage in Folge kassiert. Mit dem 2:0 Heimerfolg startet Salzburg optimal in das wichtige Champions League Auftaktspiel am Dienstag zu Hause gegen Italiens Meister AC Mailand.

Salzburg beginnt erwartungsgemäß stark. Fernando eröffnet die Schussparade, Torchancen für die Salzburger folgen am laufenden Band. Noah Okafor ist es dann, der nach Zuspiel von Fernando die Gastgeber bereits nach 13 Minuten in Führung bringt. Kurzes Bangen nach dem Treffer – den der Videoschiedsrichter musste ran, der das Tor erst nach einem genauen Abseits-Check für gültig erklärte. Die Draufgabe gibts dann vom eingewechselte Youba Diarra in der 79. Minute. Mit seinem ersten Bundesliga-Treffer fixiert er den 2:0 Endstand.

Westderby: FC Red Bull Salzburg gegen die WSG Tirol

01.09.2022

Matthias Jaissle (c) Jasmin Walter FC Red Bull Salzburg via Getty Images
Matthias Jaissle und sein Team vor intensiver Woche

Im nächsten Heimspiel trifft der FC Red Bull Salzburg im Westderby auf die WSG Tirol. Das Spiel in der Red Bull Arena findet am Samstag, den 03. September 2022 um 17:00 Uhr statt und wird von Schiedsrichter Harald Lechner geleitet.

Rund um diese Begegnung veranstalten die Roten Bullen gemeinsam mit SalzburgerLand Tourismus wieder den allseits beliebten Bauernherbst.

Der FC Red Bull Salzburg gewann in der ADMIRAL Bundesliga sieben der acht Spiele gegen die WSG Tirol (1 Niederlage) und erzielte dabei 33 Tore.

Die Roten Bullen siegten in fünf der ersten sechs Meisterschaftsspiele dieser Saison – zum sechsten Mal mindestens so viele.

Die Salzburger sind seit 29 Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage gab es am 20. Dezember 2020 gegen den RZ Pellets WAC (2:3). Salzburg blieb nur in einem der letzten 56 BL-Spiele torlos (0:0 gegen die Admira am 20. November 2021).

 

DAS ULTIMATIVE ABENTEUER

01.09.2022

Balkan Express Rally Impressionen (c) maic
Die coolste (Teilnehmer-)Bande

14 Länder, 4.000 Kilometer in 10 Tagen – das war die Balkan Express Ralley 2022 mit Zielankunft beim Schloss Klessheim. Es war bereits die 4. Edition nach drei überragenden Touren seit 2018.

Start in Dresden, Breslau, Budapest, Karpaten, Sofia, Sajarevo, Istrien und Salzburg – das lauteten die wichtigsten Stationen der Abteneuereise. In Salzburg gabs Mittwoch Abend das großen Abschlussevent und natürlich die Siegerehrung.

Das Regelement dieses Abenteuer ist relativ simple, aber hart:

  • „Old School Fahrzeuge“ - mindestens 20 Jahre alt
  • Kein GPS, Kein Navi
  • Keine Autobahn
  • Roadbook voller unglaublicher Aufgaben und Herausforderungen