RSS:

Serienmeister startet mit Auftaktsieg

22.07.2022

Fernando dos Santos Pedro (c) maic.
Fernando dos Santos Pedro
Auftakt zur neuen Admiral Bundesliga Saison und die Roten Bullen starten gleich standesemäßt mit einem 3:0 (1:0) gegen die Wiener Austria. Benjamin Sesko bringt den Serienmeister vor 11.156 Zuschauern in führung. Neuwerbung Fernando (56.) und Noah Okafor (61.) komplettieren den Hattrick zum Saisonauftakt.

Denbar schlechte Ausganglage für die Gäste aus Wien: Mit drei Minuspunkten in die Saison gestartete, setzt es für die Austria die siebente Niederlage in Serie gegen den Serienmeister. 

Bullen-Erfolgscoach Matthias Jaissle : „Wir haben einen verdienten Sieg eingefahren. Es war in Summe ein richtig guter Auftritt. Wir haben ein bisschen gebraucht, um reinzukommen. Wir hatten viele Torchancen, vor allem in der zweiten Halbzeit, da hätte es deutlicher werden können. Aber die Austria ist eine gute Mannschaft. In der Anfangsphase haben wir auch Glück gehabt, das wissen wir. Wir waren in der glücklichen Lage, dass der Gegner die Chancen nicht genutzt hat. Insgesamt sind wir auf einem guten Weg.“

Austria-Trainer Manfred Schmid: „Der Sieg von Salzburg geht aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung. In der ersten Halbzeit war es ausgeglichen. Wir hatten die erste Großchance, haben sie nicht genützt. Dann gab es große Chancen auf beiden Seiten. Nach dem 0:1 hatten wir noch eine Möglichkeit auf den Ausgleich, haben sie wieder nicht genützt. Wenn Salzburg Räume in der Offensive bekommt und bespielt, dann wird es schwer. Wir werden enttäuscht nach Hause fahren, aber ich denke, die Mannschaft hat eine gute Leistung gezeigt.“

 

F1 in Frankreich: Dreikampf live

22.07.2022

Ferrari Pit (c) COLOMBO IMAGES Scuderia Ferrari
Spannendes F1 Wochenende

Im Duell Staatsfunk (ORF) gegen Privatsender (ServusTV) ist dieses mal wieder der Salzburger Sender aus dem Red Bull Imperium mit der Live-Berichterstattung von der F1 an der Reihe. Nach dem Megaspektakel am Red Bull Ring verspricht das Rennwochenende in Le Castellet abermals einen packenden Thriller. ServusTV-Experte Christian Klien: „Allen drei Topteams kommen bestimmte Sektoren der Strecke entgegen. Spannung ist garantiert.“ ServusTV überträgt den Grand Prix von Frankreich von Freitag bis Sonntag live.

Titelduell auf Augenhöhe

Auf die Sommerpause müssen die Formel-1-Piloten noch elf Tage warten, die Halbzeit in der Weltmeisterschaft ist aber bereits erreicht. „Red Bull Racing und Ferrari sind absolut auf Augenhöhe. In welche Richtung das Pendel ausschlägt, hängt davon ab, wer weniger Fehler macht“, zieht ServusTV-Experte Christian Klien eine Zwischenbilanz nach zehn absolvierten Rennen. „Auch Mercedes ist auf dem Weg, aufzuholen und auf manchen Strecken voll konkurrenzfähig.“ 

Ferrari und die Hierarchie-Frage

Im Titelfight musste das Kultteam aus Maranello bisher sechs Ausfälle verbuchen, doppelt so viele wie die rot-weiß-rote Konkurrenz. „Durch das neue Reglement sind natürlich Kinderkrankheiten entstanden“, weiß der Hohenemser. „Und Ferrari ist bei der Motorentwicklung im Winter ans Limit gegangen. Das fällt ihnen jetzt auf den Kopf.“ Aber: „Technische Defekte gab es auch bei Red Bull. Im Rennen machen sie jedoch keine Fehler.“ Eine Überlegenheit der Bullen ortet Klien nicht nur in der Strategie. „Wenn Ferrari um die WM mitfahren will, muss man sich auf einen Fahrer konzentrieren – und das ist Charles Leclerc.“

 

FC Red Bull Salzburg: Anpfiff zur Mission Titelverteidigung

21.07.2022

Startklar für den Saisonauftakt (c) Maier
Startklar für den Saisonauftakt

Das Warten hat ein Ende - am Freitag ist es für den Serienmeister wieder so weit: Mit dem Schlager FC Red Bull Salzburg gegen FK Austria Wien startet die ADMIRAL Bundesliga in die Saison 2022/23. Das Spiel in der Red Bull Arena beginnt um 20:30 Uhrund wird live auf Sky Austria und ORF 1übertragen. Schiedsrichter beim Saisonauftakt ist Stefan Ebner.

Dabei trifft der Meister der vergangenen Saison auf den letztjährigen Tabellendritten, der die Sommerpause genutzt hat und viele Transfer zur Verstärkung getätigt hat.

Der FC Red Bull Salzburg gewann die letzten sechs Bundesliga-Spiele gegen den FK Austria Wien – wie zuvor nur von Februar 2016 bis Mai 2017.

Die Roten Bullen siegten in der Vorsaison in allen vier Bundesliga-Duellen mit den Wienern. Die Austria kassierte dabei erst zum dritten Mal in diesem Jahrtausend gegen einen Gegner vier Niederlagen in einer Saison – immer gegen Salzburg (2016/17 und 2018/19).

Insgesamt ist das Team von Matthias Jaissle gegen die Violetten seit zwölf Matches ungeschlagen (elf Siege, ein Remis) und verlor nur eines der letzten 27 BL-Duelle (20 Siege, sechs Remis).

Die Salzburger gewannen in den vergangenen fünf Bundesliga-Saisonen das Auftaktspiel– erstmals so oft in Serie. In jedem dieser fünf Spiele erzielten die Salzburger mehr als ein Tor.

 

 

PREMIERE FÜR MotoGP-SCHIKANE AM RED BULL RING

21.07.2022

MotoGP AustrianGP (c) Joerg Mitter Red Bull Ring
MotoGP AustrianGP

In einem Monat erleben die Fans im Herzen der Steiermark wieder die beste Zweirad- Rennserie der Welt. Seit 2016 gastiert die Motorrad-WM auf dem Red Bull Ring und 2022 kehren beliebte Side Events, wie Autogramm-Sessions mit den Stars, zurück in den Zeitplan des Rennwochenendes. Außerdem läuft der Countdown für die mit Spannung erwartete Premiere der MotoGP-Schikane am Spielberg. Die Kurve 2 kommt zum Einsatz. Echte Fans sollten sich das nicht entgehen lassen!

Die besten Zweirad-Piloten der Welt auf dem Red Bull Ring. Wenn die Königsklasse des Motorrad- Rennsports im Murtal gastiert, wird wieder eine gewaltige Abordnung rot-weiß-roter Fans am Red Bull Ring erwartet. Sie alle wollen die besten Rider der Welt sehen, wie den WM-Leader Fabio Quartararo, Aleix Espargaró oder Johann Zarco, die in der Gesamtwertung aktuell um die Spitze kämpfen. Ein Team werden die heimischen Zweirad-Freunde aber besonders anfeuern: den österreichischen Rennstall Red Bull KTM Factory Racing bei seinem Saison-Highlight, dem Heimrennen am Spielberg.

Champions League & Co: Die Werkself schwitzt im SalzburgerLand

20.07.2022

Bayer Leverkusen Zell am See (c) SLT Neumayr Leopold
Bayer Leverkusen Zell am See

Bayer 04 Leverkusen schwitzt für den Erfolg in der kommenden Saison: In diesen Tagen absolviert die „Werkself“ daher das bereits zehnte Trainingslager In Zell am See-Kaprun im SalzburgerLand. Bei einem Medientermin an Bord der MS Schmittenhöhe am malerischen Zeller See zeigte sich die Mannschaft auf klarem Kurs in Richtung neuer Erfolge – mit der Champions League als großem Saison-Höhepunkt.

Zehn Jahre sind im Fußball eine lange Zeit, das vielzitierte „schnelllebige Geschäft“ keine leere Floskel. Umso bemerkenswerter ist die Konstanz, die Bayer 04 Leverkusen in den vergangenen zehn Jahren ausgestrahlt hat. Acht Mal in den vergangenen zehn Jahren landete die „Werkself“ in den Top-5 der Bundesliga. Fünf Mal erreichte sie dabei sogar einen Startplatz in der prestigeträchtigen Champions League – das sechste Mal folgt in der kommenden Saison 2022/23.

Alpines Sommerwetter begleitet die Mannschaft im SalzburgerLand

Dementsprechend fokussiert und voller Vorfreude sind die Spieler in der Saisonvorbereitung bei der Sache. Die perfekten Trainingsbedingungen im SalzburgerLand sorgen zusätzlich für gute Stimmung – das herrliche alpine Sommerwetter begleitete die Mannschaft auch am Montag bei einer Ausfahrt an Bord der MS Schmittenhöhe über den malerischen Zeller See.

 

Rote Bullen: Freundschaftliches Duell der Meister knapp verloren

20.07.2022

Lucas Gourna-Douath und Matthias Jaissle (c) RBS Getty Images Schaad
Lucas Gourna-Douath und Matthias Jaissle

Im letzten Testmatch vor dem Bundesliga-Auftakt am kommenden Freitag unterliegt der FC Red Bull Salzburg dem niederländischen Meister und UEFA Champions League-Starter Ajax Amsterdam mit 2:3 (1:2). Die Treffer der Roten Bullen erzielen Nicolas Capaldo und Benjamin Sesko.

Matthias Jaissle: „Mit der Leistung bin ich über viele Strecken wirklich zufrieden, auch wenn es mich ärgert, dass wir letztlich als Verlierer vom Platz gegangen sind. Es waren einige unnötige Aktionen dabei, die zu Gegentreffern geführt haben. Das ärgert mich auch ein Stück weit. Alles in allem war es aber ein gelungener Auftritt, weil wir gegen eine wirklich starke Mannschaft sehr engagiert gespielt haben.“

FC Red Bull Salzburg – Ajax Amsterdam 2:3 (1:2)
Tore: Capaldo (33.), Sesko (71.) bzw. Tadic (28./FE), Kudus (40.), Taylor (52.)

AUFSTELLUNG: Mantl; Dedic (46. Van der Brempt), Baidoo (46. Solet), Pavlovic (46. Bernardo), Ulmer (46. Wöber); Sucic (46. Diambou/74. Kameri), Seiwald (46. Diarra/74. Gourna-Douath), Koita (46. Fernando), Capaldo (46. Kjaergaard); Okafor (46. Sesko), Adamu (46. Simic)

SCHIEDSRICHTER: Sebastian Gishamer

 

„Jedermann“ 2022: Überraschung nach Premiere

19.07.2022

Buhlschaft Verena Altenberger (c) maic
Salzburg bekommt neue Buhlschaft

Perfektes Sommerwetter bei der Jedermann-Premiere des Festspielsommers 2022. Damit sind die Salzburger Festspiele so gut wie eröffnet, wenngleich die offizielle Eröffnung erst am 26. Juli stattfindet. Schriftsteller Ilja Trojanow wird diesesmal die Eröffnungsrede halten. Das Motto der Festspiele 2023: „Der Ton des Krieges, die Tonarten des Friedens“. Bis Ende August gibt es bei den Salzburger Festspielen, 174 Vorstellungen aus Theater, Oper und Musik. Insgesamt werden 225.000 Besucher erwartet.

In der Inzensenierung von Regisseur Michael Sturminger ist das Stück sehr stark modernisiert. Und schon nach der Premier ist die Katze jetzt aus dem Sack: 

Die beiden Hauptdarsteller - der Berliner Schauspieler Lars Eidinger (Jedermann) und die Salzburgerin Verena Altenberger (Buhlschaft)  werden heuer zum letzten Mal in dieser Paarung zu sehen sein.

 

NEUE BIKE-TRAIL ACTION IM HOME OF LÄSSIG

19.07.2022

Peter Henke (c) saalbach.com Daniel Roos
Neuer Bike-Trail

Am Zwölferkogel in Hinterglemm gibt es Neuigkeiten für Biker: Die Z-Line wurde neu gestaltet. Bei einer Bauzeit von knapp drei Monaten wurden neue Jumps, Brücken, flowige Kurven und eine im Trail integrierte Holzschnecke errichtet. 

Die größte Änderung betrifft den oberen Teil des Trails. Wo Rider vorher über eine Forststraße zum unteren Teil der Z-Line gelangten, sorgt nun eine Line direkt durch den Wald für Action. Diese ist charakterisiert durch flowige Kurven, eine eher flachere Streckenführung und eine Schnecke aus Holz, welche das Highlight des Umbaus darstellt. Besonders ist auch, dass der obere Abschnitt nur per Hand geshapt wurde. Der Charakter der Strecke bleibt hier dadurch sehr naturbelassen, denn die Wurzeln vor Ort wurden nicht entfernt.

Auch im unteren Teil der Line gibt es Neuerungen. Das Herzstück hier sind drei große Sprünge, die sich perfekt in den Flow der Line einbetten. Was alle Z-Line Fans freuen wird: die Strecke ist nun um fast das Doppelte länger!

RALLYE WEIZ: ERSTER SAISONSIEG FÜR NEUBAUER

18.07.2022

Neubauer Rallye Weiz 2022 (c) Fessl
Neubauer Rallye Weiz 2022

Endlich hat es mit dem überfälligen ersten Saisonsieg geklappt: Hermann Neubauer war top motiviert zu seiner absoluten Lieblingsrallye angereist, schlussendlich ging es für ihn darum, endlich den – längst verdienten – ersten Saisonsieg einzufahren, und um damit auch die vorangegangene Pechsträhne ein klein wenig wettmachen zu können. Vor Ort war es dann aber trotz aller Motivation keine einfache Aufgabe, war doch Neubauers großer Widersacher Simon Wagner dieses Mal nicht am Start. So musste der Salzburger im „luftleeren Raum“ agieren und Schritt für Schritt das richtige Mittelmaß aus Attacke und Zurckhaltung finden.

Nach einem eher gemütlichen Auftakt auf SP1 am Freitagnachmittag bei unerwartet kühlen, aber trockenen Bedingungen markierte Neubauer zwar die Bestzeit, war aber dabei nur eine Sekunde schneller als der Zweitschnellste. Dann aber folgte auf SP2 eine erste Standortbestimmung, als er gleich 13,1 Sekunden schneller war, als der erste Verfolger. Von da an konnte sich das Duo Hermann Neubauer/Ursula Mayrhofer beständig absetzen. Der Ford Fiesta Rally2 von ZM-Racing lief einmal mehr wie ein Uhrwerk, und so durfte die Mannschaft am Samstagabend über den ersten Saisonsieg in der österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft jubeln. 

Die neuen Kleider der Buhlschaft im Jedermann 2022

17.07.2022

Jedermann 2022 (c) maic
Jedermann 2022

Es wird wieder gestorben am Salzburger Domplatz – zum Glück nur im traditionellen Festspielklassiker “Jedermann”. Im Mittelpunkt alljährlich unter anderem dei Buhlschaft und ihr Outfit. Im sechsten Jahr zeichnet seit 2017 Renate Martin für die Jedermann-Kostüme verantwortlich.

„Das Vorjahreskostüm ist in diesem Jahr ein semi-transparenter Hosenanzug, das Rot ist etwas kräftiger“, so die Kostümbildnerin. So etwas werde generell auch nach Körperform und Choreographie entschieden, also danach, wie die Schauspieler sich bewegen. Verena Altenberger beispielsweise gehe sehr aktiv mit ihrem Chiffon-Umhang um.

Renate Martin betont gleich darauf: „Rot ist nicht gleich rot“, von „fifty shades of red“ könne man hier sozusagen sprechen. Nach den passenden Stoffen zu suchen, sei immer spannend, für das erste Kostüm habe man diesen schließlich in Italien gefunden, um einen silbrigen Effekt zu erzielen. Das genau passende Rot für das andere Kleid komme aus Berlin.

Kostümdirektor Jan Meier verrät: „Es ist ein Stoff, der noch mehr Leichtigkeit und Transparenz als im Vorjahr hat, das ganz spezielle Rot dieses Jahres ist extra verfärbt worden“.

HERMANN NEUBAUER FAVORIT BEI DER RALLYE WEIZ

14.07.2022

Neubauer (c) Daniel Fessl
Hermann Neubauer

Hermann Neubauer startet am kommenden Wochenende mit Co-Pilotin Ursula Mayrhofer bei seiner absoluten Lieblingsrallye: Die „Rallye Weiz“, ausgetragen rund um die oststeirische Bezirkshauptstadt, hebt mit ihren schnellen Asphalt-Sonderprüfungen, dem meist stabilen Sommerwetter sowie den traditionell tausenden Fans neben der Strecke die Laune des zweifachen Staatsmeisters: „Die Rallye Weiz ist meine allerliebste Rallye – hier hab‘ ich viele Freunde, hier gefallen mir die Prüfungen besonders gut, hier ist das Wetter, vor allem aber die Stimmung immer besonders schön. Und natürlich kommt noch dazu, dass ich hier schon drei Mal den Gesamtsieg einfahren konnte!“

 

„Jedermann“ - Darsteller Lars Eidinger LiVE als DJ

13.07.2022

LARS EIDINGER (c) Calvin Leander
LARS EIDINGER

Parallel zu den Salzburger Festspielen findet vom 25. Juli bis zum 21. August 2022 im Herzen der Mozartstadt schon zum dritten Mal die spektakuläre Schau „Masterpieces of Art“ statt. An der historischen, 1200 Jahre alten Adresse Getreidegasse 12 eröffnet die Grazer Galerie Reinisch einmal mehr ihr temporäres Kunst-Haus. Helmut Reinisch präsentiert Objekte und Meisterwerke bedeutender, international renommierter Künstlerinnen und Künstler.

Zur Kunstmesse gehört der Reinisch Art Club, dessen Eröffnung am 29. Juli 2022 ein medialer Anziehungspunkt wird. Denn kein Geringerer als „Jedermann“-Darsteller Lars Eidinger, einer der angesagtesten Schauspieler deutscher Zunge und obendrein ein begnadeter DJ und Fotograf, kommt als Ehrengast in den Reinisch Art Club. Ab 22 Uhr wird Lars Eidinger seine Musik spielen. 

 

Fußball Bundesliga: Neuer Aufsichtsrat bestellt

12.07.2022

Bundesliga (c) MAIC
Bundesliga-Funktionäre neu aufgestellt

Bei der außerordentlichen Hauptversammlung haben die Klubs der ADMIRAL Bundesliga und der ADMIRAL 2. Liga für die kommenden vier Jahre einen neuen Bundesliga-Aufsichtsrat bestellt. In der anschließenden konstituierenden Sitzung hat der neu bestellte Aufsichtsrat einen Vorsitzenden sowie je ein Stellvertreter pro Spielklasse gewählt.

Der Aufsichtsrat setzt sich zukünftig aus folgenden Personen zusammen:

Vorsitzender - Mag. Philip Thonhauser

Der 50-jährige Betriebswirt und Unternehmer ist seit 2014 Präsident des FC Flyeralarm Admira, seit 2018 im Bundesliga-Aufsichtsrat und seit 2019 Aufsichtsratsvorsitzender. „Ich bedanke mich für das Vertrauen der Klubs sowie meiner Aufsichtsratskollegen und freue mich auf die gemeinsame Arbeit. Die vergangenen Jahre als Aufsichtsratsvorsitzender sind in eine herausfordernde Zeit gefallen, jetzt freue ich mich, diese verantwortungsvolle Aufgabe fortzusetzen und dabei den Fokus auf die strategische Ausrichtung und die Stärkung der Marke Bundesliga zu legen.“

 

Stv. Vorsitzender ADMIRAL Bundesliga - Mag. Christian Jauk

Der 57-jährige Vorstandsvorsitzende einer Bankengruppe ist seit 2012 Präsident des SK Puntigamer Sturm Graz und seit 2018 im Bundesliga-Aufsichtsrat.

 

Stv. Vorsitzender ADMIRAL 2. Liga - Erwin Fuchs (2. Stellvertreter ADMIRAL 2. Liga)

Der 68-jährige Unternehmer steht seit 1997 an der Spitze der KSV 1919. Er sitzt seit 2010 im Bundesliga-Aufsichtsrat und fungierte in den letzten Jahren als Vorsitzender der zweithöchsten Spielklasse und Vizepräsident der Bundesliga und des ÖFB.

 

Electric Love Festival 2022: Gelungenes Comeback und Vorfreude auf 10-Jahres-Edition

11.07.2022

180.000 Besucher verwandelten den Salzburgring für die 9. Ausgabe des Electric Love Festivals in den vergangenen Tagen zu einem Colorful Playground in der Fuschlseeregion. Mit dem internationalen Line-up der Extraklasse um die absoluten DJ-Weltstars wie Kygo, Robin Schulz, Paul Kalkbrenner, Timmy Trumpet, Armin van Buuren, Steve Aoki und Dimitri Vegas & Like Mike kamen die Musik-Fans aus ganz Europa voll auf ihre Kosten und feierten am Salzburgring vier Tage lang ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.

4 Tage Party, 5 Stages, über 160 Artists und rund 180.000 Besucher: Das Electric Love Festival 2022 verwandelte den Salzburgring zur wohl größten Tanzfläche Europas. DJ-Superstars wie Kygo, Robin Schulz, Paul Kalkbrenner, Timmy Trumpet, Steve Aoki, Armin van Buuren und Dimitri Vegas & Like Mike sorgten bei den Musikfans für Euphorie und schürten die Vorfreude auf das 10-Jahr-Jubiläum im nächsten Jahr. Die Tickets für die Jubiläumsausgabe gibts bereits im Vorverkauf. 

International renommiertes Festival

Damit beweist das Electric Love Festival eindrucksvoll, welch hohen Stellenwert sich das größte Electronic Dance Music Festival in ganz Europa mittlerweile erarbeitet hat. „Es ist ein Highlight für mich, endlich zum ersten Mal beim Electric Love Festival auftreten zu können“, betonte der norwegische Star-DJ Kygo nach seinem umjubelten Auftritt am ersten Tag des viertägigen Festivals. „Ich freue mich schon aufs nächste Mal!“ Auf ihren Social Media Profilen ließen die internationalen Star-DJs auch Millionen von ihren Fans an ihrem Aufenthalt im SalzburgerLand Teil haben, indem sie weltweit Impressionen von der Anreise bis zum Auftritt auf den Bühnen des Electric Love Festivals transportierten.

 

Ferrari schnappt Red Bull den Sieg beim Heimrennen weg

10.07.2022

F1 GP AUT 2022 Leclerc Verstappen (c) Lucas Pripfl Red Bull Ring
Ferrari triumphiert erstmals seit 2003 am Red Bull Ring

Das schmerzt die Bullen-Fans! Ausgerechnet beim glamourösen Heimspektakel muss sich Red Bull Racing den roten Traditionsrennern aus Maranello geschlagen geben: Leclerc bezwing Verstappen am organgen Spielberg.

Eines der denkwürdigsten Formel-1-Wochenenden in der Geschichte des Red Bull Ring liegt hinter insgesamt 303.000 leidenschaftlichen Fans. Sie erlebten ein Racing Feuerwerk, das erste Sprint- Event am Spielberg und ein „Motorsport-Festival“ der Extraklasse mit Side Events und Party- Stimmung rund um die Uhr. Der unangefochtene Publikums-Hero Max Verstappen war drauf und dran, beim Heim-Grand-Prix von Oracle Red Bull Racing die maximal mögliche Punktezahl einzufahren. In packenden und turbulenten 71 Runden gelang es dem Monegassen Charles Leclerc trotz defektem Gaspedal, den Weltmeister zu bezwingen! Carlos Sainz‘ Ferrari ging im Zweikampf mit Verstappen in Flammen auf und Lewis Hamilton komplettierte das Podest. Der nächste „Holiday Grand Prix“ im Murtal steht bereits in den Startlöchern: Das Ticketing startet am Montag, 11. Juli, unter www.redbullring.com

Charles Leclerc (MON / Scuderia Ferrari): „Am Ende habe ich wirklich gezittert. Die Probleme mit dem Gaspedal haben mir das Leben nicht leicht gemacht. Der Motor hat sich eigenartig angefühlt. Dass es uns trotzdem gelungen ist, zu gewinnen, ist großartig. Wir hatten eine wirklich gute Pace. Die letzten fünf Rennen waren schwierig für mich und das Team und heute haben wir wieder gezeigt, dass wir absolut mithalten können.“