Eishockey Champions League: Salzburg feiert fulminaten Auftaktsieg

21.08.2016

Ryan Duncan (EC RBS) und Markus Nilsson (Sheffield) (c) GEPA pictures Bachun
Ryan Duncan (EC RBS) und Markus Nilsson (Sheffield)

Der EC Red Bull Salzburg startete imposant in die heurige Champions Hockey League-Saison und fertigte die Sheffield Steelers klar mit 8:1 ab. Bill Thomas traf vier Mal. Weiter geht es für die Eis-Bullen in der Champions Hockey League am 7. September mit dem Heimspiel gegen HV71 Jönköping. Auch Salzburgs Head Coach Greg Poss freute sich mit seiner Mannschaft über den starken Saisonauftakt vor den heimischen Fans: „Das war natürlich sehr positiv. Wir haben von Beginn an viel Druck gemacht und mit vier Linien durchgespielt, wodurch wir auch das Tempo hoch halten konnten. Die Jungs haben auch sehr viele Schüsse aufs Tor abgegeben, um Chancen zu kreieren und sind auch in die ‚schmutzigen‘ Zonen gegangen. Das war sehr gut.“

Auch der EHC LIWEST Black Wings Linz setzte sich in Kosice 3:2 durch.

CHAMPIONS HOCKEY LEAGUE
EC Red Bull Salzburg – Sheffield Steelers 8:1 (1:0, 3:1, 4:0)
Tore: Thomas (16./PP, 25., 42.), Latusa (23./PP), Raffl (38.), Olson (52.), Hughes (55./PP), Pallestrang (60.) resp. Bjorklund (27./PP)

Auftakt zur Eishockey-Saison!

18.08.2016

Champions League Trophae (c) Maier
Champions League Trophae (c) Maier

„Endlich hat das Leben wieder ein Sinn“ scherzte ein Medien-Vertreter heute am Rande der Auftakt-Pressekonferenz des EC Red Bull Salzburg. Tatsächlich geht´s jetzt schon wieder los: Österreichs Eishockeymeistert startet bereits am Samstag mit einem Heimspiel gegen den englischen Vertreter Sheffield Steelers in die Saison. Und dabei geht´s gleich um recht viel: Auftakt zur Champions Hockey League.

Bereits drei Stunden vor Spielbeginn, nämlich ab 16:30 Uhr, steigt auf der zweiten überdachten Eisfläche der Salzburger Eisarena das große Fan-Fest, zu dem alle beider Teams eingeladen sind. Aus Sheffield haben sich schon über 300 Schlachtenbummler angekündigt, die in verschiedenen ‚Disziplinen‘ gegen das Fanlager der Salzburger antreten können.

CHAMPIONS HOCKEY LEAGUE STARTET IN IHRE DRITTE SAISON!

15.08.2016

Die Champions Hockey League startet in ihre dritte Saison. Als erste Teams der Erste Bank Eishockey Liga greifen der EHC LIWEST Black Wings Linz und die UPC Vienna Capitals am Donnerstag ins Geschehen ein. Weiters eröffnet Fehervar AV19 die Pre-Season. Auch die Moser Medical Graz99ers und der HC Orli Znojmo testen in den kommenden drei Tagen.

48 Teams aus 13 Nationen kämpfen 2016/17 um den Titel in der Königsklasse des Europäischen Klub-Eishockeys. Die bisherigen Champions kamen mit Lulea Hockey (2015) und Frölunda-Gothenburg (2016) aus Schweden.

Eisbullen mit erfolgreichem Testspiel-Auftakt

12.08.2016

Der EC Red Bull Salzburg gewann das erste Testspiel der neuen Saison gegen den Schweizer Erstligisten HC Fribourg-Gotteron mit 4:3 nach Verlängerung. Dabei lagen die Salzburger schon mit 1:3 zurück, glichen im Schlussdrittel aber noch aus und holten sich den Sieg nach einem Treffer von Ryan Duncan in der 62. Minute. Ohne Alexander Rauchenwald (verletzt) und Mathieu Roy (familiäre Gründe), dafür mit dem 20-jährigen Raphael Wolf starteten die Red Bulls ins erste Testspiel der neuen Saison.

 

FREUNDSCHAFTSSPIEL

HC Fribourg-Gotteron – EC Red Bull Salzburg 3:4 (2:1, 1:0, 0:2) n.V.
Tore: Mauldin (14./PP), Cervenka (20.), Leeger (29.) resp. Hughes (12./PP), Raffl (51.), Latusa (54.), Duncan (62.)

Erste Bank Eishockey Liga: Vorbereitung auf Saisonstart

09.08.2016

Der EC Red Bull Salzburg reist diese Woche für zwei Tests in die Schweiz: In LeSentier startet der Meister am Donnerstag gegen den NLA-Klub Fribourg Gotteron in die Saison. Tags darauf wartet auf die Red Bulls ebenfalls in LeSentier das Duell mit dem HC Lausanne – einem weiteren Schweizer Top-Klub. Dabei kommt es für Matthias Trattnig und Co. zum Wiedersehen mit Meistermacher und Ex-Headcoach Daniel Ratushny.

Goalie Bernhard Starkbaum fieberte den ersten Spielen bereits entgegen: „Wir probieren so schnell wie möglich unseren Rhythmus zu finden, die neue Taktik vom Trainer einzustudieren und umzusetzen. Das kommt alles step-by-step und ich bin zuversichtlich, dass das in den nächsten Wochen gut funktioniert. Ich will meinen Teil dazu beitragen, damit wir so viel wie möglich gewinnen. Ich werde im Training mein Bestes geben, ich hoffe, dass ich im Spiel die Chance bekomme. Wir haben heuer wieder eine starke Truppe. Die Red Bulls haben die letzten zwei Jahren den Meistertitel gewonnen und das ist auch heuer wieder unser hohes Ziel.“