Cup Derby: FC Red Bull kickt die Austria raus

26.09.2023

Derbysieger (c) Jasmin Walter FC RBS
Klare Sache für den Serienmeister

Großer Aufreger in der Grödiger Untersbergarena schon vor dem Anpfiff zum großen Cup-Schlager zwischen Serienmeister FC Red Bull Salzburg und dem Westligisten SV Austria Salzburg

Die Roten Bullen als Gastmannschaft können zum Stadion nicht ordnungsgemäß zufahren – Fazit: Verschiebung des Spielbeginns um eine halbe Stunde und das trotz TV-Live-Übertragung.

Salzburgs routinierten Bundesliga-Serienmeister und Champions League Teilnehmer kann das aber nicht im Erfolgslauf bremsen. FC Red Salzburg schafft den Pflichtsieg souverän und wirft die Austria mit einem 4:0 Sieg aus dem Cup.

 

SV Austria Salzburg – FC Red Bull Salzburg 0:4 (0:1)

Untersbergarena-Grödig
Zuschauer: 4.100
Tore: Amar Dedic (8.), Amankwah Forson (64.,74.) Strahinja Pavlovic (83.)

Das große Salzburger Cup Derby: Austria Salzburg gegen Red Bull

25.09.2023

maic (c) Chris Maier
Die Violetten gegen die Roten Bullen

Es ist ein sporthistorischer Moment, wenn morgen Dienstag, den 26. September 2023 der FC Red Bull Salzburg in der 2. Runde des UNIQA ÖFB Cups auf Austria Salzburg trifft. Ein brisantes Duell, das auch abseits des Rasens Auswirkungen zeigen könnte. Bei den Einsatzkräften herrscht jedenfalls höchst Alarmbereitschaft, denn Ausschreitungen werden befürchtet. Beide Vereine haben Sicherheitskonzepte erarbeitet. So sollen unter anderem Red Bull Fans nicht eigenständig anreisen. Die erwarteten 400 Fans der „Gastmannschaft“ – also Red Bull – sollen mit eigenen Bussen zum Stadion in Grödig gebracht werden. 

Salzburger Spitzenfußball im Rückblick

Vom FC Herta bis zum FC Red Bull

Nachdem 1894 mit der Vienna Österreichs erster Fußballverein aus der Taufe gehoben wurde, dauerte es noch gehörige Zeit bis das runde Leder auch in Salzburg seine Faszination entfalten konnte. Es waren Gymnasiasten, die 1912 erstmals ein Match austrugen und so zu Geburtshelfern des Salzburger Fußballs wurden. Zwei Jahre später, kurz vor Kriegsausbruch, schlossen sie sich zu den „Athletikern“ zusammen. Die Gründung eines gemeinsamen Fußballverbandes für Oberösterreich und Salzburg, mit Sitz in Linz, war am 17. Oktober 1919 der erste Schritt zur Institutionalisierung der neuen Sportart. 

Bundesliga-Premiere der Roten Bullen gegen Blau-Weiß Linz

22.09.2023

Bundesliga Heimspiel der Bullen (c) maic
Heimspiel gegen Linz

Drei Tage nach dem erfolgreichen Gruppenauftakt in der UEFA Champions League geht es für die Roten Bullen mit einem Heimspiel gegen den Bundesliga-Aufsteiger weiter. Da trifft der FC Red Bull Salzburg am Samstag, den 23. September 2023 ab 17:00 Uhr in der Red Bull Arena auf den FC Blau-Weiß Linz. Das Match wird von Schiedsrichter Walter Altmann geleitet.

Der FC Red Bull Salzburg ist seit 13 Heimspielen gegen Bundesliga-Aufsteiger ungeschlagen (9 Siege, 4 Unentschieden).

Die Roten Bullen sind seit 37 Bundesliga-Matches ohne Niederlage und bauen damit den eigenen Rekord weiter aus (28 Siege, 9 Unentschieden).

Der Serienmeister ist seit 45 Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen (36 Siege, 9 Unentschieden). Eine derartige Heimserie gelang in der Bundesliga-Historie zuvor nur den Salzburgern selbst (53 Heimspiele von 2016 bis 2019). 

Die Roten Bullen gewannen in jeder der sechs Saisonen seit der Ligareform die ersten drei Bundesliga-Heimspiele.

Der FC Red Bull Salzburg kassierte als einziges Team in dieser Spielzeit noch kein Heim-Gegentor.

 

Champions League: FC Salzburg triumphiert gegen Benfica

21.09.2023

Gerhard Struber (c) UEFA ServusTV GEPApictures.jpg
Gerhard Struber

Sensationelle Leistung des Serienmeister: Mit einem 2:0-Sieg in Lissabon gegen Benfica gelingt den Roten Bullen ein perfekter Start in die neue Saison der Königsklasse. Salzburg führt nach dem 1:1 von Inter Mailand gegen San Sebastian jetzt sogar in Gruppe D. Den Bullen stehen jetzt weitere ganz intensive Tage bevor: 

Schon am Samstag steigt das Heimspiel in der Bullen Arena gegen Linz, am Dienstag die Cup-Partie gegen Austria Salzburg in Grödig und am 3. Oktober das Heimspiel gegen Real Socidad. 

Benfica – Salzburg 0:2 (0:1)
Lissabon, Estadio da Luz
Zuscchauer 60.900
SR Halil Umut Meler/TUR
Tore: 0:1 Simic (15./Handelfmeter), 0:2 Gloukh (51.) 

Der Trainer des österreichischen Serienmeisters hebt nach dem 2:0-Auftakterfolg beim portugiesischen Rekordchampion die perfekte Umsetzung des Matchplans hervor. Tormann Alexander Schlager zeigt sich gar sprachlos. Benfica-Coach Roger Schmidt beklagt trotz starker Leistung in Unterzahl den unglücklichen Spielverlauf.

UEFA Champions League: Anpfiff für die Roten Bullen in der Gruppenphase

20.09.2023

Lissabon vs Salzburg (c) UEFA Champions League
Lissabon vs Salzburg

Portugals Rekordmeister mit Ex-Salzburg-Trainer Roger Schmidt gegen Österreichs Serienmeister: Zum Auftakt der Königsklasse zeigt ServusTV das Topspiel in Gruppe D, Benfica Lissabon vs FC Salzburg, am Mittwoch, den 20. September, live und exklusiv im Free-TV. Moderator Christian Nehiba meldet sich mit den beiden ServusTV-Experten Jan Åge Fjörtoft und Steffen Freund live aus Lissabon. Reporterin Julia Kienast versorgt die Zuschauer mit aktuellen Interviews. Kommentiert wird das Match von Philipp Krummholz, als Co-Kommentator ist Florian Klein an seiner Seite im Einsatz.

Benfica Lissabon vs FC Salzburg

LIVE bei ServusTV

Mi., 20.09., ab 20:15 Uhr

Ex-Bullen-Coach Roger Schmidt machte Benfica wieder stark

Mit Benfica Lissabon wartet auf den FC Salzburg gleich zum Auftakt der Gruppenphase ein richtig harter Brocken. Ausgerechnet Ex-Salzburg-Coach Roger Schmidt führte Portugals Rekordmeister in der vergangenen Saison nach drei mageren Jahren zurück auf die Erfolgsstraße. Meistertitel Nr. 38 in der heimischen Liga eingefahren, dazu das Viertelfinale in der UEFA Champions League erreicht - die Premieren-Saison unter Schmidt kann sich sehen lassen.