Die Roten Bullen zur WSG Tirol nach Innsbruck

03.11.2023

BUNDESLIGA (c) Maier.jpg
Punkte sammeln für den Meisterteller

Vor dem großen UEFA Champions League-Heimspiel des FC Red Bull Salzburg gegen Inter Mailand (Mittwoch, 08. November 2023, 21:00 Uhr) geht es am Wochenende für den Serienmeister noch in der heimischen Meisterschaft um wichtige Punkte:

Die 13. Runde der ADMIRAL Bundesliga führt den FC Red Bull Salzburg nach Innsbruck, wo am kommenden Samstag, den 04. November 2023 ab 17:00 Uhr im Tivoli Stadion die WSG Tirol als Gegner wartet. Das Duell mit dem Tabellenelften wird von Schiedsrichter Julian Weinberger geleitet.

Der FC Red Bull Salzburg gewann zehn der elf Bundesliga-Spiele gegen die WSG Tirol und erzielte dabei 41 Tore gegen die Tiroler (3,7 Treffer pro Spiel).

Die Roten Bullen sind erstmals seit 21 BL-Auswärtsspielen ungeschlagen – als erstes Team in der Drei-Punkte-Ära.

ÖFB-Cup: Rote Bullen beim TSV Hartberg

31.10.2023

Oscar Gloukh (c) Jasmin Walter FC Red Bull Salzburg
Oscar Gloukh

Nachdem die Roten Bullen souverän die Austria Salzburg aus dem Cup geschossen haben, geht es jetzt mit der nächsten Cup-Runde weiter: Dem FC Red Bull Salzburg steht im Achtelfinale des UNIQA ÖFB Cups eine absolut schwierige Aufgabe bevor. Das Team von Trainer Gerhard Struber trifft am Mittwoch, den 01. November 2023 ab 18:00 Uhr (live auf ORF 1/Konferenz) in der Profertil Arena, also auswärts, auf den TSV Egger Glas Hartberg. Das Spiel wird von Schiedsrichter Walter Altmann geleitet.

Die Hartberger spielen bisher eine ausgezeichnete Saison. Neben den beiden Cup-Erfolgen performt das Team von Trainer Markus Schopp auch in der ADMIRAL Bundesliga richtig gut und liegt nach elf Runden auf Platz 5, damit oberhalb des ominösen Strichs.

Trainer Gerhard Struber weiß also, dass seiner Mannschaft keine einfache Aufgabe bevorsteht: „Es erwartet uns ein schwieriges Duell. Gleichzeitig bietet sich uns aber ebenfalls die Chance, den nächsten Schritt zu machen. Es wird darauf ankommen, dass wir die richtige Haltung und Einstellung an den Tag legen und unser wahres Gesicht zeigen, dann wird es für Hartberg schwierig gegen uns. Die Hartberger nehmen aktuell eine richtig gute Entwicklung – wir wissen somit, dass wir am Mittwoch gegen einen starken Gegner spielen, der es auch in der Liga gut macht.“

Rote Bullen: Retour in der Bundesliga mit neuer Motivation

25.10.2023

Es war ein kräftiges Lebenszeichen, das die junge Truppe des FC Red Bull Salzburg in Mailand bei der Champions League abgeliefert hat – auch wenn es unterm Strich nur für eine knappe 1:2 (0:1) Niederlage reicht. Trotz der Niederlage eine sportlich gute Leistung, we Trainer Gerhard Strube meint. Nach den zuletzt nur mäßigen Leistungen in der Bundesliga soll das den Roten Bullen wieder Flügeln verleihen. Die Verschnaufpause ist nur kurz, schon am Samstag gehts mit dem nächsten Bundesligaheimspiel in der Red Bull Arena weiter.

FC Red Bull Salzburg – CASHPOINT SCR Altach
Samstag, 28. Oktober 2023, 17:00 Uhr
Red Bull Arena
live bei Sky
Schiedsrichter: Harald Lechner

Der FC Red Bull Salzburg gewann in der ADMIRAL Bundesliga 17 der letzten 21 Spiele gegen den CASHPOINT SCR Altach (3U 1N). Im Auftaktspiel dieser BL-Saison gewann Salzburg 2:0 in Altach.

 

LASK entführt drei Punkte aus Salzburg

21.10.2023

Gerhard Struber (c) Jasmin Walter RBS
Ist Struber bald angezählt?

Unheimliche Serie des Serienmeisters gegen Mannschaften aus Linz: Keine Punkte gegen den Aufsteiger - enttäuschende Niederlage gegen Blau-Weiß – hieß es bereits am 23. September 2023. Und jetzt setzt es gegen die Stahl-Städter die nächste Enttäuschung. Salzburg verliert auch gegen den LASK! Auf den Fan-Rängen stellt man sich jetzt schon die Frage. Ist Chef Trainer Gerhard Struber bald angezählt ?

Dank einer eindrucksvollen Vorstellung feierte der LASK in der 11. Runde der Admiral Bundesliga einen 1:0-Sieg bei Meister Red Bull Salzburg. Kapitän Robert Zulj schoss die Athletiker mit seinem fünften Saisontor zu wichtigen drei Punkten und zum zweiten Auswärtserfolg in dieser Spielzeit.

Schon die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Linz, die mutig auftraten und nach vier Minuten durch Robert Zulj die erste Topchance vorfanden. Weiter Einwurf von rechts, Marin Ljubicic legte raus auf den Kapitän und dessen gefühlvollen Abschluss mit der rechten Innenseite aufs lange Eck entschärfte Salzburg-Keeper Alexander Schlager. Der LASK, im Vergleich zum letzten Ligaspiel gegen Altach (1:0) an drei Positionen verändert, nahm diesen Schwung mit und spielte weiter frech nach vorne. 

Bundesliga-Duell der Verfolger: FC Red Bull Salzburg empfängt den LASK

20.10.2023

Alex Schlager (c) Jasmin Walter FC RBS
Alex Schlager

Nach der Länderspielpause geht es für die Roten Bullen in der 11. Runde der Admiral Bundesliga am Samstag (17.00 Uhr, live Sky Sport Austria) mit dem Heimspiel gegen den LASK weiter. Zugleich wird damit die Hinrunde des Grunddurchganges abgeschlossen. 

Duell der Verfolger

In der Red Bull Arena steht mit dem Duell Zweiter gegen Dritten ein echtes Schlagerspiel vor der Tür. Die Bullen mussten vor der Länderspielpause die Tabellenführung an Sturm Graz abgeben und liegen nun einen Zähler hinter den Steirern sowie fünf Punkte vor dem LASK. Die Athletiker konnten zuletzt am 14. Februar 2020, als man mit einem 3:2-Auswärtserfolg Platz eins eroberte, drei Punkte aus Salzburg entführen. In der Liga trotzten die Schwarz-Weißen dem Serienmeister in den vergangenen fünf Duellen drei Unentschieden ab. 

Das Duell in der Red Bull Arena wird von Schiedsrichter Alexander Harkam geleitet.