RSS:

Trattenbach-Grundalm: Almsommer-Hütte des Jahres

16.10.2017

Familie Kröll mit Gratulanten (c) SLT
Familie Kröll mit Gratulanten

Klarer Sieg für die Trattenbach-Grundalm beim zehnten Jubiläum der Wahl zur Almsommer-Hütte des Jahres. Die Hüttenwirte Hannes und Isi Kröll nahmen die Goldene Almsommer-Glocke auf ihrer Alm entgegen.

Auf über 1.700 Meter liegt die Trattenbach-Grundalm bei Neukirchen in der Wildkogel Arena in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Das Almgebiet umfasst 750 Hektar – damit ist die Trattebachalm eine der größten Almen im SalzburgerLand. Beeindruckend ist die Aussicht am Weg hinauf in die gegenüber liegenden Tauerntäler der Hohen Tauen, besonders aber auf das Großvenediger-Massiv.

Salzburg Eiskunstläuferinnen auf internationaler Bühne

12.10.2017

Lara Roth (c) Skate Austria Weissbacher
Lara Roth

Spannende Tage für Salzburgs Eisprinzessinnen: Für Sophia Schaller steht in Egna (ITA) der letzte Junioren Grand Prix der Saison am Programm und für Lara Roth geht in Nizza (FRA) beim Coupe de Nice die Wettkampfsaison weiter.

Sophia Schaller erhielt aufgrund einer Verletzung der Österr. Juniorenmeisterin Alisa Stomakhina (WIEN) die Möglichkeit, den begehrten zweiten Startplatz beim letzten Junioren Grand Prix (JGP) der Saison in Egna/Bozen/ITA in Anspruch zu nehmen.

Morgen Freitag, 13.10. 2017, startet die 17 jährige SSM Schülerin mit Startnummer 28 mit dem Kurzprogramm. 32 Juniorinnen aus 29 Nationen sind am Start.

FC Liefering: Heimpartie gegen TSV Hartberg

12.10.2017

Nach zweiwöchiger Länderspielpause, in der einige Akteure mit positiven Ergebnissen retour gekommen sind, geht es am kommenden Freitag in Grödig zum zweiten Mal in der laufenden Saison gegen den TSV Hartberg. Beide Teams sind in der Tabelle unmittelbar hintereinander gereiht, und nach dem ersten Duell in Hartberg hat die Mannschaft von Janusz Gora und Gerhard Struber noch eine Rechnung mit den Steirern offen. Nach einer klaren 2:0-Führung musste man sich letztendlich mit nur einem Punkt zufriedengeben – das soll dieses Mal anders werden.

Sky Go Erste Liga 2017/18, Runde 14
FC Liefering - TSV Prolactal Hartberg
Freitag, 13. Oktober 2017, 18:30 Uhr, DAS.GOLDBERG-Stadion

 

Salzburg steht im CHL-Achtelfinale

11.10.2017

Raphael Herburger (EC RBS) und Gerald Kuhn (Wolfsburg) (c) GEPA Roittner
Raphael Herburger (EC RBS) und Gerald Kuhn (Wolfsburg)

Der EC Red Bull Salzburg gewann das letzte Gruppenspiel der Champions Hockey League gegen die Grizzlys Wolfsburg zuhause vor 2.301 Zuschauern mit 4:3. Dabei drehten die Salzburger einen 2:3-Rückstand im Schlussdrittel in den letzten zwei Minuten noch zum 4:3-Erfolg und stehen damit im Achtelfinale der Champions Hockey League.

Der EC Red Bull Salzburg steht damit als einziger Vertreter der Erste Bank Eishockey Liga im Achtelfinale der Champions Hockey.

Wie in den letzten Jahren wird auch heuer die Auslosung der Achtelfinal-Paarungen wieder in den MTV-Studios in Helsinki vorgenommen. Die Auslosung steigt am Freitag, 13. Oktober, um 12:00 Uhr.

Alles für den Gast Herbst 2017 Die Highlights am Tablett serviert

11.10.2017

Einen Monat vor Beginn der Alles für den Gast Herbst, dem wichtigsten Fixtermin für Gastronomen und Hoteliers aus Österreich und den angrenzenden Donau-Alpen-Adria-Ländern, scharrt eine ganze Branche in den Startlöchern. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 11. bis 15. November im Messezentrum Salzburg, nicht nur rund 740 internationale Aussteller mit all ihren Neuheiten sondern auch mehr als 45.000 Fachbesucher, die den unverzichtbaren persönlichen Kontakt mit der Crème de la Crème der Branche mit Spannung erwarten. Die Messe bildet an fünf Tagen alle Trends und Innovationen ab, die die Hotellerie und Gastronomie für erfolgreiche und zukunftsfitte Geschäfte benötigt. Die Kombination aus neuen Schwerpunkten und bewährten Fixbestandteilen macht das Gesamt-Highlight-Paket der Alles für den Gast Herbst aus.

 

Red Bulls vor entscheidendem CHL-Duell mit Wolfsburg

10.10.2017

Morgen, Mittwoch, steigt in der Salzburger Eisarena das letzte Gruppenspiel der Champions Hockey League zwischen dem EC Red Bull Salzburg und den Grizzlys Wolfsburg (19:30 Uhr). Es geht um alles, nur der Sieger der Begegnung kommt ins Playoff-Achtelfinale.

Seit vielen Tagen sind die Gedanken der Red Bulls von diesem einen Spiel beherrscht. Beim zweiten CHL-Duell mit den Grizzlys Wolfsburg geht es bereits um die erste Saisonentscheidung; nur der Sieger zieht in die K.O.-Runde der besten 16 europäischen Clubs ein. Bei der ersten Begegnung beider Teams vor einer Woche in Wolfsburg setzten sich die Red Bulls mit 5:4 durch und zogen damit in der Tabelle mit den Niedersachsen gleich, beide halten jetzt bei sechs Punkten.

Und das war ein Sieg, der Selbstvertrauen geben sollte. Beim Rückspiel haben die Salzburger nun auch ihre eigenen Fans im Rücken und wollen neuerlich reüssieren. „Wir sind natürlich hochmotiviert“, sagt Stürmer Alexander Rauchenwald. 

Verpatzte Generalprobe der Eisbullen

09.10.2017

Brant Harris (EC RBS) und Christopher DeSousa (Bozen) (c) GEPA Roittner
Brant Harris (EC RBS) und Christopher DeSousa (Bozen)

Es ist die entscheidenden Woche für die Eisbullen – kommenden Mittwoch muss im Champions Hockey League Heimspiel ein Sieg her, um das Aus im Bewerb zu sichern. Die Generalprobe am Sonntag in der heimischen Meister gegen Bozen ging hingegen schief. Allerdings nur hauchdünn mit 1:2. Nun gilt die ganze Konzentration auf Mittwoch entgegen, wenn die Grizzlys Wolfsburg zum entscheidenden Gruppenspiel um einen Playoff-Platz in der Champions Hockey League in der Salzburger Eisarena gastieren (19:30 Uhr).

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA
EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 1:2 (1:2, 0:0, 0:0)
Tore: Raymond (5./PP) resp. Petan (13./PP, 19./PP)
Zuschauer: 3.098

 

Pasta on the rocks: Die Champions League des Kochens

06.10.2017

Markus Holzer (c) Maier
Markus Holzer

Südtiroler sind begnadete Koch-Künstler. Das weiß man inzwischen auch hier in Salzburg. Roland Trettl aus Oberbozen war es, der dem Hangar-7 mit seinem Spitzenlokal „Ikarus“ auch in kulinarischer Hinsicht zu Höhenflügen verholfen hat. Nun sorgt ein weiterer Südtiroler Spitzengastronom für Furore. Allerdings leider (noch) nicht im Hangar-7, sondern in seiner Südtiroler Heimat San Candido. Von Salzburg aus gesehen, nicht gerade um´s Eck. Aber nachdem Südtirol doch ganz besonder Reize hat, begaben wir uns auf eine – nicht nur - kulinarische Entdeckungsreise ins Pustertal und wurden nicht enttäuscht.

Der Name: Markus Holzer. Die Zauberformel: Pasta on the rocks. Die Location: Jora Mountain Dining. Fazit: Eine Reise wert!

 

Dabbur schießt Salzburg zum Sieg gegen den WAC

02.10.2017

Stefan Lainer, Amadou Haidara und Munas Dabbur (RBS) (c) GEPA Mandl
Stefan Lainer, Amadou Haidara und Munas Dabbur

Heimsieg für die Roten Bullen in der Heimpartie am Sonntag in der Bullen Arena. Haarscharf schrammt dabei der Munas Dabbur an einem Hattrick vorbei. Zwei Tore erzielt und den dritten Treffer in Minute 60 bei einem Elfer nur knapp verfehlt. Alex Walke war es, der zwei Minuten danach die Partie noch einmal spannend machte. Der sonst so souveräne Goalie der Salzburger muss den Anschlusstreffer der Kärntner auf seine Kappe nehmen – einen harmlosen Schuss von Gschweidl ließ er ins Tor kullern, sodas sich die Gäste über den Anschlusstreffer freuen durfte. Alles in ein verdienter Sieg der Bullen – der Erfolgslauf geht also weiter. Seit sieben Pflichtspielen ist der Titelverteidiger damit ungeschlagen. Der WAC hingegen läuft hingegen nun schon vier Runden einem Sieg hinterher.

In der Tabelle liegt Red Bull Salzburg liegt auch nach der zehnten Runde der Fußball-Bundesliga einen Punkt hinter Spitzenreiter Sturm Graz auf Platz zwei.

 

FC Red Salzburg - WAC 2:1 (1:0)
Red-Bull-Arena
4.712 Zuschauer
SR Schörgenhofer

Eiskunstlauf-Paar Ziegler Kiefer für Olympische Spiel 2018 qualifiziert

01.10.2017

Miriam Ziegler und Severin Kiefer (c) EISUNION SALZBURG Movio
Miriam Ziegler und Severin Kiefer

Es war die allerletzte Chance im Eiskunstlauf - und die haben sie genützt! Das österreichische Paarlaufduo Miriam Ziegler und Severin Kiefer lösten bei der Nebelhorn-Trophy in Oberstdorf ihr Olympia-Ticket. Fünf Tickets waren noch zu haben: Die Burgenländerin und der Salzburger fixierten mit persönlicher Bestmarke von 180,60 Punkten souverän als zweite der Qualifikation ihr Olympia-Ticket.

Im Gesamtranking der Nebelhorntrophy war dies der vierten Rang. Der Sieg ging an die russischen Europameister Jewgenia Tarasowa/Wladimir Morosow (218,46) vor den WM Zweiten Aljona Savchenko/Bruno Massot (D/211,08). Die beiden waren außerhalb der Qualifikation (weil schon Quotenplatz vorhanden ) in Oberstdorf am Start.

Zum Start des zweiten Bundesliga-Viertels gegen den WAC

30.09.2017

Red Bull Arena (c) Maier
Heimspiel in der Bullen Arena

Zum Start des zweiten Meisterschaftsviertels der Tipico Bundesliga geht es für den FC Red Bull Salzburg am kommenden Sonntag, den 1. Oktober 2017, ab 19:00 Uhr in der Red Bull Arena gegen den RZ Pellets WAC. Das Spiel wird von Schiedsrichter Robert Schörgenhofer geleitet. 

Der FC Red Bull Salzburg ist gegen den RZ Pellets WAC in der Tipico Bundesliga in Heimspielen ungeschlagen (sechs Siege, vier Remis). Die letzten drei Duelle endeten für die Roten Bullen mit Zu-null-Siegen. Die Salzburger holten im ersten Saisonviertel 18 Punkte und stehen bei einem Torverhältnis von +11 – wie in der Vorsaison.

Vielfalt statt Patente

30.09.2017

Feldgespräch (c) wildbild
Expertentalk in Wildshut

In der Gesprächsreihe „Wildshuter Feldgespräche“ stand kürzlich das Thema „Vielfalt statt Patente“ auf dem Programm. Unter anderem diskutierten der Präsident des Forum Alpbach Franz Fischler, die Arche Noah-Geschäftsführerin Beate Koller, der Saatgut Austria-Obmann Michael Gohn, der Autor und Bio-Pionier Georg Schweisfurth und Stiegl-Chefbraumeister Christian Pöpperl über die drohende Privatisierung der natürlichen Vielfalt an Nutzpflanzen und –tieren durch die Industrie.

Konkreter Anlassfall sind die von den beiden internationalen Braukonzernen Carlsberg und Heineken eingebrachten Patente auf konventionell gezüchtete Braugerste und ihre braubeschleunigenden Eigenschaften. 

Salzburg verliert auswärts gegen Fehérvár AV19 knapp mit 1:2

30.09.2017

Michael Schiechl (EC RBS) und Jaos Hari (Alba Volan) (c) GEPA Doemoetoer
Michael Schiechl (EC RBS) und Jaos Hari (Alba Volan)

Der EC Red Bull Salzburg musste sich im Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen Fehérvár AV19 mit 1:2 geschlagen geben. Die ersatzgeschwächten Red Bulls erzielten den Anschlusstreffer erst in der 59. Minute, konnten schließlich nicht mehr ausgleichen und mussten damit nach drei Siegen infolge wieder eine Niederlage einstecken.

In den drei Freitag-Partien behielt damit jeweils das Heimteam mit einem Tor Unterschied die Oberhand. Nach fulminanter Aufholjagd gewannen die Moser Medical Graz99ers das trefferreichste Spiel und auch das erste Penaltyschießen der bisherigen Saison gegen den HCB Südtirol Alperia mit 8:7. Auch die Dornbirn Bulldogs fanden wieder in die Erfolgsspur, die Vorarlberger besiegten den EC VSV mit 4:3.

„E-MOBILITY PLAY DAYS“ - Power mit Strom statt mit Benzin

29.09.2017

E-Mobility Play Days 2017 Formel E Showrun (c) Samo Vidic Red Bulll Content Pool
Formel E Showrun

Der Red Bull Ring eröffnet ein neues Kapitel: Die „E-Mobility Play Days“ markieren einen Meilenstein in der Geschichte der Rennstrecke. In den vergangenen Jahren haben die bedeutendsten internationalen Motosportserien am Spielberg gastiert.

An diesem Wochenende sind nicht Verbrennungsmotoren für Beschleunigung zuständig, sondern es fließt ausschließlich Strom durch die Antriebseinheiten technologisch hoch entwickelter Fahrzeuge, sowie durch Drohnen, Roboter und Prototypen. Als Partner der „E-Mobility Play Days 2017“ empfangen über dreißig federführende Unternehmen der Branche die Besucher bei freiem Eintritt, um sie in die Zukunft der Fortbewegung eintauchen zu lassen. Koryphäen ihres Faches hielten am Freitag Experten Talks im voestalpine wing ab und g ben am Samstag ebenso Einblicke in fortschrittliche Technologien. Für Action ist bei Österreichs Formel E Premiere, bei Showruns und Wettkämpfen, wie dem weltweit ersten „Red Bull DR.ONE“, gesorgt. Auch hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport lassen sich das umfangreichste Branchen-Treffen für E-Mobilität nicht entgehen.

HERMANN NEUBAUER: Chance auf Matchball in Liezen

29.09.2017

Meisterduo Neubauer und Ettel (c) Daniel Fessl
Meisterduo Neubauer und Ettel

Die 4. Skoda Rallye Liezen zählt nicht nur zur österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft, sondern auch zur „Tour European Rally“, einem internationalen Wettbewerb. Ein Umstand, der spätestens bei einem Blick auf die Startliste deutlich wird, denn neben sämtlichen heimischen Top-Piloten wird auch eine ganze Reihe starker internationaler Starter den Weg nach Liezen antreten und die Obersteiermark – zumindest vorübergehend – zu einem echten „Rallye-Mekka“ machen.

Für den Gesamtführenden der österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft, Titelverteidiger Hermann Neubauer, kein Grund zur Sorge – vielmehr geht er sogar äußerst entspannt an die Aufgabe „Rallye Liezen“ heran: