RSS:

Formula 1 eyetime Großer Preis von Österreich 2018: Startklar für das Spektakel

28.06.2018

Aufwärmen der Boxen-Crew (c) Maier
Aufwärmen der Boxen-Crew

Österreich ist bereit für seinen Formel 1 Grand Prix, der zum fünften Mal auf dem Red Bull Ring die internationale Motorsport-Elite im Murtal versammelt. Mittlerweile zur schönen Tradition geworden ist der Public Pitlane Walk am Donnerstag, mit dem die Fans in ein außergewöhnliches Rennwochenende starten.

Das erste Highlight in der F1 Fanzone waren Autogramm-Sessions mit den Piloten von neun Teams. Großes Interesse bei der Auftakt- Pressekonferenz galt der Zukunft von Daniel Ricciardo und Kimi Räikkönen sowie den DRS-Zonen für das Rennen 2018.

DRS-Zonen sorgen für Spannung

Auf dem Podium der diesjährigen Auftakt-Pressekonferenz am Spielberg nahmen Daniel Ricciardo (Red Bull Racing), Kimi Räikkönen (Scuderia Ferrari), Kevin Magnussen (Haas) und Sergey Sirotkin (Williams) Platz. So sehr die internationalen Medienvertreter auch an der Zukunft von Daniel Ricciardo und Kimi Räikkönen interessiert waren, die beiden Piloten ließen sich zu Vertragsverhandlungen nicht in die Karten blicken. 

Salzburger Almsommer offiziell eingeläutet

25.06.2018

Geschwister Edlinger mit Leo Bauernberger (c) SLT
Geschwister Edlinger mit Leo Bauernberger

Mit einem familienfreundlichen Fest fand am 24. Juni 2018 bei gutem Wanderwetter in Hintersee in der Fuschlseeregion die offizielle Eröffnung des Salzburger Almsommers 2018 statt.

Unter dem diesjährigen Motto „Von Hand gemacht – Innovation und Tradition auf der Alm“ genossen die Gäste bei der offiziellen Almsommereröffnung in Hintersee auf der Gruberalm – Mayerlehenhütte ein buntes Rahmenprogramm. Der Start des Tages begann schon erlebnisreich: Hüttenwirt und Almbauer Werner Matieschek führte die zahlreichen Ehrengäste im Rahmen einer informativen Wanderung zu seiner Hütte.

 

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: Mit Bestzeit nach Spielberg

25.06.2018

F1 GP AUT Anreise (c) Philip Platzer Red Bull Content Pool
F1 GP AUT Anreise

Fans aus ganz Österreich und aus angrenzenden Ländern werden von 29. Juni bis 1. Juli wieder zum „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ ins steirische Murtal pilgern. Überregional kann es wegen der einen oder anderen Baustelle auf Hauptverkehrsadern zu Verzögerungen kommen. Deshalb ist es ratsam, sich vorab zu informieren und die Anreise zu planen.

Für eine angenehme Anreise stehen zahlreiche Varianten zur Auswahl und nach Möglichkeit sollten öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden. Insbesondere Bus oder Bahn bieten attraktive Alternativen zum eigenen Fahrzeug.

Mit längerem Weg schneller am Ziel – Route der Verkehrssituation anpassen.

Die Route klug zu planen ist bei der Anreise mit dem eigenen Fahrzeug oberstes Gebot und kann viel Zeit sparen. Das Ö3-Verkehrsservice informiert regelmäßig über die aktuelle Verkehrslage. Teilnehmer des Individualverkehrs sollten sich so früh wie möglich auf den Weg machen und die Sitzplätze voll ausnutzen.

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: Franz Klammer und Ernst Hausleitner testen vorab

19.06.2018

F1 GP AUT 2018 Legends Parade Aston Martin Alfa Romeo Remus (c) Philip Platzer Red Bull Content Pool
F1 GP AUT 2018 Legends Parade Aston Martin Alfa Romeo Remus

2018 feiert die „Legends Parade“ als Side-Event-Highlight des „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ die spektakulären Touren- und Sportwagen der unvergessenen „Deutschen Rennsport-Meisterschaft“ aus den 1970er- und 1980er-Jahre.

Mit dabei: Niki Lauda, Gerhard Berger, Dieter Quester, Hans-Joachim Stuck und Franz Klammer. Mit einem Alfa Romeo Gruppe 5 wärmte sich Österreichs Ski-Nationalheld jetzt auf dem Red Bull Ring gemeinsam mit dem Formel-1- und Ski-Experten des ORF, Ernst Hausleitner, auf der Grand-Prix-Strecke für die „Legends Parade 2018“ schon mal auf.

Salzburger Almsommer 2018 startet am Wochenende

18.06.2018

Almsommer 2018 (c) SLT
Almsommer 2018 auf der Gruberalm

Auftakt zum Salzburger Almsommer 2018 am kommenden Sonntag (24. Juni 2018) auf der Gruberalm in der Fuschlseeregion.

„Für das Wander- und Bergerlebnis in der Fuschlseeregion sind unsere rund 30 bewirtschafteten Almen ein wichtiger Bestandteil. Es macht uns sehr stolz, dass wir in diesem Jahr die offizielle Eröffnung des Salzburger Almsommers einläuten dürfen“, verrät Hildegund Schirlbauer von der Fuschlsee Tourismus GmbH.

Auf der Gruberalm in Hintersee, welche auch als „Glücksplatz“ bezeichnet wird, befindet sich die Mayerlehenhütte, die von der Familie Matieschek aktiv biologisch bewirtschaftet wird. Sie ist eine der 7 „Holleralmen“ im Salzkammergut, wo aus den Beeren und Blüten des Holunders feinste Speisen und Säfte hergestellt werden. Weitere Infos zu den Holleralmen unter: www.holleralmen.at

 

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: „Holiday Grand Prix“ wirft seine Schatten voraus

14.06.2018

F1 GP AUT Ricciardo und Verstappen (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool
Heim Grand Prix für Ricciardo und Verstappen

Die Partnerschaft „Schloßberg grüßt Spielberg“ erlebt 2018 im Vorfeld des „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ zahlreiche Höhepunkte. Mit einer besonderen Auszeichnung würdigt seine Heimatstadt Graz Dr. Helmut Marko. Für sein Lebenswerk wurde dem Motorsportberater von Red Bull Racing die Ehrenbürgerschaft verliehen. Bevor die Ernennung bei der diesjährigen Premiere des Schloßbergballes gefeiert wird und Daniel Ricciardo und Max Verstappen beim Heimrennen ihres Rennstalls am Spielberg Gas geben, besuchen die Piloten am 27. Juni gemeinsam mit den F1-Legenden Jean Alesi, Mika Häkkinen und Jarno Trulli ihre Fans in der Mur-Metropole!

Höchste Ehre der Stadt Graz für Helmut Marko

Peter Rosegger, Karl Renner, Karl Böhm, Anton Leb oder Heinz Fischer – das Verzeichnis der Ehrenbürger von Graz ist reich an beeindruckenden Persönlichkeiten. Seit 14. Juni 2018 ist ein weiterer großer Sohn der Stadt in diese besondere Runde aufgenommen. Dr. Helmut Marko, der einst mit dem Jugendfreund Jochen Rindt Rennstrecken auf aller Welt unsicher gemacht hat, wird für sein Wirken als Grazer Unternehmer, Hotelier, Red Bull Racing Motorsportberater und Kunstmäzen mit der höchsten Auszeichnung, die die Mur-Metropole zu vergeben hat, gewürdigt. 

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: Spektakuläres Rahmenprogramm

13.06.2018

Gerhard Berger (c) Ferdi Kraeling Motorsport-Bild
Gerhard Berger

Der „Formula 1 Großer Preis von Österreich“ vereint mit der „Legends Parade“ Rennsport auf technologisch höchster Ebene mit Erinnerungen an Zeiten, als Piloten mit ölverschmierten Overalls Minuten vor dem Start noch unter ihren hochgezüchteten Boliden an entscheidenden Schrauben drehten. 2018 versetzt die inzwischen zur Tradition gewordene „Legends Parade“ das Motorsport-Publikum auf dem Red Bull Ring unter dem Motto „Einfach eine geile Zeit“ in die Ära der „Deutschen Rennsport-Meisterschaft“ von 1972 bis 1985 zurück. Neben Meistern der Serie und Österreichs Formel-1-Legende Niki Lauda wird außerdem der rot-weiß-rote Ski- Nationalheld Franz Klammer einen Alfa Romeo Gruppe 5 über den Asphalt jagen.

Fünf Formel 1 Grand Prix auf dem Red Bull Ring bedeuten 2018 auch die fünfte „Legends Parade“.

Großer Preis von Kanada 2018: Sieg und WM-Führung für Vettel

10.06.2018

Vettel triumphiert in Kanda (c) Ferrari
Vettel triumphiert in Kanda

Ferrari Pilot Sebastian Vettel gewann den Kanadischen Grand Prix in überzeugender Manier über Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Vettel startete von der Pole Position und führte alle 70 Runden, mit einem Vorsprung von 7,376 Sekunden. Es war ein Meilenstein für Vettel, denn es war sein 50. Formel-Eins-Sieg. Er ist jetzt Vierter der All-Time-Gewinnliste der Serie, nur ein Sieg hinter seinem vierfachen Champion Alain Prost. Michael Schumacher führt die Liste mit 91 Siegen und Lewis Hamilton ist mit 63 Siegen Zweiter.

Für Vettels war es der dritte Saisonsieg und sein zweiter Sieg in Montreal. Der Triumph bringt Vettel in die Führung der Meisterschaft ein - mit einem einzigen Punkt gegenüber Mercedes Lewis Hamilton.

 

 

 

FORMULA 1 GROSSER PREIS VON ÖSTERREICH 2018: MÁRQUEZ BEGEISTERT IM VORFELD DES SPIELBERG-GP

06.06.2018

Lauda trifft Marquez (c) Philip Platzer Red Bull Content Pool
Lauda trifft Marquez

Die gesamte Motorsport-Welt blickte am Dienstag in die Steiermark zum Rendezvous der Königsklassen auf dem Red Bull Ring. Einen ganzen Tag gab der vierfache MotoGP-Champion und WM-Leader Marc Márquez in einem Formel-1-Auto Gas und erfüllte sich damit einen lang gehegten Traum. Unter Anleitung des ehemaligen F1-Piloten Mark Webber heizte der Spanier im Toro Rosso über den Asphalt. Hunderte Fans säumten die geöffneten Tribünen, um die Formel-1-Fahrten des Superstars live zu erleben. Riesig war auch  das internationale Medieninteresse. Dutzende Journalisten und Fotografen aus ganz Europa kamen an den Spielberg, um dabei zu sein, wenn Marc Márquez, Mark Webber, Dr. Helmut Marko und Niki Lauda über ihre Leidenschaft fachsimpeln.

MotoGP-Ass Marc Márquez war am Dienstag in der Steiermark zu Gast. Nicht etwa, um sich auf den „Motorrad Grand Prix von Österreich 2018“ (10.-12. August) vorzubereiten, sondern vielmehr, um sich einen lang gehegten Traum zu erfüllen: Zwei Tage nach seinem WM-Einsatz in Mugello wechselte der Spanier von ein- auf zweispurig. Nach einigen Einführungsrunden ging es mit einem Toro Rosso gleich richtig zur Sache. Der Zweirad-Hero demonstrierte eindrucksvoll, dass ihm Motorsport im Blut liegt. Perfekt vorbereitet vom erfahrenen F1-Piloten Mark Webber spulte der vierfache MotoGP- Champion im Königsklassen-Boliden zahlreiche Runden auf dem Red Bull Ring ab und ließ es von Minute zu Minute immer noch mehr krachen!

F1 GP Monte Carlo 2018 : Red Bull zeigt auf, Ferrari regt auf

25.05.2018

Sebastian Vettel Monaco 2018 (c) Ferrari
Sebastian Vettel

Ein neuer Streckenrekord von Daniel Riccardo zum Trainingsauftrakt, ein loser Kanaldecke und Diskussionen über die Regelkonformität der Ferrari - das sind die ersten Aufreger am Monte Carlo Grand Prix Wochenende 2018. Doch der Reihe nach: 

Es ist die Batteriesoftware von Ferrari, die nach Vorwürfen von Ölverbrennungstricks und dem am Halo montierten Rückspiegelflügel die FIA Kontrolleure auf Trab hält. Die zentrale Frage die es rasch zu klären gibt: Ist das wirklich alles erlaubt?

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: Marc Márquez übt schon mal

23.05.2018

Spielberg Toro Rosso (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool
Zweiradstar im Toro Rosso (c) GEPA Pictures Red Bull Content Pool

Wird man den vierfachen MotoGP-Champion Marc Márquez schon bald im Formel 1 Boliden sehen? Am vergangenen Wochenende hat er auf zwei Rädern wieder zugeschlagen. In Le Mans baute er mit dem dritten Saison-Triumph in Folge seine WM-Führung aus. Unmittelbar nach dem nächsten Rennen in Mugello kommt der Motorrad-Star nach Österreich, um das erste Mal in seinem Leben mit einem Formel-1-Auto über eine Rennstrecke zu heizen.

Wenn der Spanier am 5. Juni auf dem Red Bull Ring in einem Toro Rosso an seine Grenzen geht, sind alle Racing-Enthusiasten live dabei. Fans können dieses außergewöhnliche Gipfeltreffen der Motorsport-Königsklassen auf allen geöffneten Tribünen bei freiem Eintritt hautnah miterleben! Das ist schon mal die richtige Einstimmung für den Formel 1 Grand Prix in Spielberg Ende Juni.

Großer Preis von Monaco 2018: Premiere für „High-Downforce“-Komponenten

23.05.2018

Der spannende Titelkampf in der Formel 1-Saison 2018 geht an diesem Wochenende in den Straßen von Monte Carlo in seine sechste Runde.Dieses Rennen möchte einfach jeder gewinnen. Der Circuit de Monaco ist eine Fahrerstrecke. Der enge Streckenverlauf und die naheliegenden Mauern führen dazu, dass es keinen Spielraum für Fehler gibt - jeder Fehler wird bestraft. Wer nur zwei Meter zu spät bremst, kann sich damit das gesamte Wochenende ruinieren. Wenn man Glück hat, landet man in einem Notausgang. Wenn man Pech hat, ist das Auto Schrott. Um in Monaco erfolgreich zu sein, muss der Fahrer einen perfekten Rhythmus finden.

 

Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018: ROCK UND AUSTRO-POWER IN DER F1-NACHT

22.05.2018

Lewis Hamilton (c) Maier.
Wiedersehen mit Hamilton und Co

Die noch junge Formel-1-Saison heizt den Fans bereits ordentlich ein. Die Spannung bis zum neunten WM-Fight beim „Formula 1 Großer Preis von Österreich 2018“ steigt, wo die Post auch abseits der Renn- strecke abgehen wird! Den Spielberg rocken „Sunrise Avenue“, die schon 2014 die Rückkehr der Königsklasse mit dem PS-Volk im Murtal gefeiert haben.

Mit generationenübergreifender Stimmung direkt aus der österreichischen Seele färben die Legende Gert Steinbäcker und zwei seiner musikalischen Er- ben, „Pizzera & Jaus“, die Formel-1-Nacht rot-weiß-rot.

FC Red Bull Salzburg: Last Minute Sieg, Punkterekord und Meisterteller

21.05.2018

Spannender hätte das letzte Heimspiel der Roten Bullen nicht sein können. Im letzten Heimspiel der Saison gelingt dem Meister gegen den SV Mattersburg in der letzten Minute der Sieg. Damit hat die Werkself aus dem Dosenimperim bereits eine Runde vor Saisonende mit 83 Zählern einen neuen Punkterekord in der Bundesliga aufgestellt und bleibt auch im 18. Heimspiel dieser Spielzeit ungeschlagen. Und zum krönenden Abschluss gab´s danach den Meisterteller.

Tipico-Bundesliga, 35. Runde
FC Red Bull Salzburg - Mattersburg 1:0 (0:0)
Red Bull Arena, 14.441 Zuschauer, SR Schüttengruber
Tor: Gulbrandsen (95.)
Rote Karte: Wolf (56./Rohes Spiel)
Gelbe Karten: Caleta-Car, Dabbur bzw. Seidl, Erhardt, Ertlthaler, Malic, Maierhofer

FC Red Bull Salzburg: Meisterteller und Mega-Party beim letzten Saisonheimspiel

19.05.2018

Das letzte Bundesliga-Heimspiel der Saison 2017/18 bringt für den FC Red Bull Salzburg nochmals viele Highlights. Denn nach dem Spiel gegen den SV Mattersburg (Sonntag, 20. Mai 2018, 16:30 Uhr, Red Bull Arena; Schiedsrichter Manuel Schüttengruber), bei dem auch der Familientag zelebriert wird, folgt die offizielle Übergabe des Bundesliga-Meistertellers, die Ehrung der Besten der Saison sowie die Meisterfeier der Roten Bullen beim Schloss Kleßheim.

Der FC Red Bull Salzburg erhält den Bundesliga-Meisterteller bereits zum fünften Mal in Serie – eine einmalige Leistung im österreichischen Fußball.

Auf den ewigen Bundesliga-Punkterekord von Austria Wien (Saison 2012/13) fehlen den Salzburgern (bei zwei ausständigen Spielen) nur noch zwei Punkte.